Charttechnik für Gold- und Silberbugs !?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ein bild sagt mehr als tausend worte

      danke woernie für die sehr schönen charts.

      hier mal mein langfristiger Ansatz ohne viel Chartgeplänkel...
      ..ich nehme einfach an, alles wächst exponentiell (Geldmenge, Schulden, etc.) was sich auf Gold niederschlägt.


      Hier ist einfach nur eine exponentialfunktion über den Goldchart gelegt.

      klar, irgendwann wirds nicht mehr weitergehen nach oben - Naturgesetz: Exponentielles Wachstum endet aprupt wenns nicht mehr tragbar ist.
      "Natürlich werden einige Kunden den Gedanken zunächst unangenehm finden, von den Puppen beobachtet zu werden. Aber wir werden doch ohnehin im öffentlichen Raum permanent beobachtet."
      [smilie_happy]
    • @woernie

      Up up and away !? Der Eurogoldcharts sieht vielversprechend aus, aber nichts wird ohne Zacken gehen, WALL OF WORRY.

      @Dark-End

      Wunschparabel für Goldbugs. :) Kurioserweise sehen die Visionen von Armstrong und Sinclair so ähnlich aus.
      Warum nicht, aber sicher mit wilden Zacken mittendrin....

      Grüsse
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany
    • ich hoffe ich bekomme den gewünschten Chart vom Hui Index hier abgebildet...

      der Markt bzw. der HUI INdex befindet sich kurz vor einem wichtigen Widerstand. Das Volumen passt zwar noch, doch ist es schwer vorstellbar, das der Markt durch so einen wichtigen Wid. direkt durchgeht. Korrekturen bis zum Bereich 400-350 Vorstellbar. Allerdings sollte der Bereich um 450 Punkte schon eine gute Unterstützung bieten, die man zum Einstieg nutzen sollte.
    • RE: ein bild sagt mehr als tausend worte

      Dark-End schrieb:



      hier mal mein langfristiger Ansatz ohne viel Chartgeplänkel...




      Die Amis sagen dazu : be carefull what you wish for.
      Ich wünsche mir eigentlich einen weniger explosiven Verlauf...irgendwie würde ich gerne in Anstand und ohne große Depression in die Rente kommen. ;(

      Aber es kommt wie's kommt...wie's kommen muss.

      Kampf der Exponentialfunktion. 8)
      -----------------
      ----
      Gold - die Freiheit nehm' ich mir !
    • Edel Man schrieb:

      Up up and away !? Der Eurogoldcharts sieht vielversprechend aus, aber nichts wird ohne Zacken gehen, WALL OF WORRY.


      Ich rechne ganz fest mit Zacken. Sie sind das Salz in der Suppe und die Chance zum Einstieg/Wiedereinstieg. Ich habe meine Minenpositionen schon zu gut 70 % reduziert und ich denke , sie lassen mich wieder rein zu etwas moderateren Kursen. Hope so...
      -----------------
      ----
      Gold - die Freiheit nehm' ich mir !
    • elvisp69 schrieb:

      der Markt bzw. der HUI INdex befindet sich kurz vor einem wichtigen Widerstand



      yes, im HUI wie im XAU ist mit einem Abpraller hier oder hier in der Nähe zu rechnen. Wird allerdings (hoffentlich) moderater verlaufen wie letztes Jahr. Ein späterer Ausbruch aus der Formation eröffnet im HUI dann Potential bis ~ 850. :D 8)


      -----------------
      ----
      Gold - die Freiheit nehm' ich mir !
    • Zacken und Sprünge

      woernie schrieb:

      Edel Man schrieb:

      Up up and away !? Der Eurogoldcharts sieht vielversprechend aus, aber nichts wird ohne Zacken gehen, WALL OF WORRY.


      Ich rechne ganz fest mit Zacken. Sie sind das Salz in der Suppe und die Chance zum Einstieg/Wiedereinstieg. Ich habe meine Minenpositionen schon zu gut 70 % reduziert und ich denke , sie lassen mich wieder rein zu etwas moderateren Kursen. Hope so...

      Zacken natürlich, war fast flapsig von mir; Die Kunst besteht eben darin, diese möglchst zeitnah zu erfassen. Und das könnte --könnte-- eintreten, aber erst in der Übetreibungsphase, daß diese immer größer werden. Der gute Sinclair sah vor Jahren schon 50 - 100 $ Goldpreissprünge voraus, täglich.

      Früher noch belächelt, als es eine Jahresbewegung war; So etwas hatten wir bereits kürzlich....

      Grüsse
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany

    • Aber es kommt wie's kommt...wie's kommen muss.

      Kampf der Exponentialfunktion. 8)
      Wünschen tu ich mir so einen rasanten Verlauf auch nicht, dafür bin ich eigentlich noch zu jung und unvermögend (was vielleicht auch ein Vorteil ist).

      Aber nach inzwischen 1,5 Jahren Beschäftigung mit dem Thema und zumindest einem klaren Verständnis der Exponentialfunktion (als Informatiker unabdingbar) wird es wohl leider in langfristiger Hinsicht so kommen. Würde man die Exponentialkurve über einen längeren Zeitraum ziehen, sagen wir mal ab 1900 in Dollar würde das ganze schon "harmloser" aussehen, mit einem Ausbrecher um 1980 rum.

      Wie mans betrachtet, den Scheitelpunkt der e-Funktion haben wir noch lange nicht erreicht im Gold.... bei Staatsschulden und FED-Borrowings siehts da schon gefährlicher aus.
      "Natürlich werden einige Kunden den Gedanken zunächst unangenehm finden, von den Puppen beobachtet zu werden. Aber wir werden doch ohnehin im öffentlichen Raum permanent beobachtet."
      [smilie_happy]
    • Ob das jetzt 'nur' ein shake-out vor dem Run ins letzte Inning ist , oder ob die Korrektur für ein Pullback an die Dausend jetzt ihren Lauf nimmt, kann ich nicht sagen.Die relative Stärke von Silber gestern, spricht eigentlich dafür, dass es noch weiter rauf geht Das formationstechnische Kursziel ist, egal wie man misst , noch nicht erreicht und liegt zwischen 1270 und 1450. Den Bereich werden wir sehen. Ich vermute , Bauchgefühl, dass erst dort eine größere Korrekturwelle eintritt.Der langfristige Coppock zeigt weitere Extension in Trendrichtung an. Der USD der gestern bouncte ,'Zinserhöhungsphantasie', ist bereits wieder am Trend-Widerstand angelangt.

      Was für eine sofortige Korrektur spricht:

      1)Die Minen haben den Breakout immer noch nicht bestätigt und sind (erwartungsgemäß) zunächst an ihrem letzten Hoch gescheitert.

      2)Roundabout 1000 hätten wir ein kleines Fibocluster zu bieten, sozusagen als 'attraktives' Korrekturziel. ( Siehe dailychart)

      3)Wir sind wirklich Mega-Monster-überkauft und haben erste , leichte technische Divergenzen (RSI, allerdings nur im daily! Das reicht für ein TOP üblicherweise NICHT.)

      4)Eine ganz zarte und hypothetische Channel-Extension wurde 'getroffen'...(rot gepunktet)

      5)Konzentrierte und konzertierte Aktionen zur Dollarstärkung underway...siehe auch gestern Claude Juncker.




















      -----------------
      ----
      Gold - die Freiheit nehm' ich mir !
    • Wenn sich alles, wie immer, wiederholt, dann bekommen wir 2010 und 2011 eine sehr breite Konsolidierungsphase.
      Und irgendwann in 2010 gibt es ein sattes Tief, an dem man reinmuss.
      Dann kann man sich schlafenlegen und 2012 aufwachen bei Goldkursen um 3000,-$ und Silberkursen um 75,-$.


      .
      ________________ ~~~ DAX in 2013 bei über 8000, in 2014 bei über 9000 ! ~~~
      .
      _______ :rolleyes: >> "Nicht reichliches Einnehmen, sondern sparsames Ausgeben macht reich!" << :rolleyes:_______
    • RE: der zentralste Aufwärtspuls überhaupt, der alles bisher gesehene in den Schatten stellen wird.

      resci schrieb:

      Auch viele andere der großen Goldminen sehen ähnlich gut aus.
      Bestimmt wieder so ein Multi - Jahresausbruch wegen 'bullischer "Doppel- Horizontale." ' :thumbsup:
      "Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten" W. Ulbricht
      "... gebe ich Ihnen, gebe ich den Bürgerinnen und Bürgern des Landes Schleswig-Holsteins und der gesamten deutschen Öffentlichkeit, mein Ehrenwort, ich wiederhole: Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort, daß die gegen mich erhobenen Vorwürfe haltlos sind.“ U. Barschel
      "Es gibt kein Treffen in Luxemburg", sagte Guy Schuller, Sprecher des Vorsitzenden der Euro-Gruppe, Jean-Claude Juncker, am Freitag der dpa. "Das sind Gerüchte ohne Substanz."
    • nuggetier schrieb:

      Wenn sich alles, wie immer, wiederholt, ...



      Leider wiederholt sich nicht alles wie immer, vor allem dann nicht wenn die Meisten damit rechnen, also die Vergangenheit einigermaßen deckungsgleich 'gelesen' wird. Mit was rechnet denn die 'Mehrheit'? Hier bei GS sicher mit : To da moon ! [smilie_happy]

      So gesehen wäre eine 'breite Konsolidierung' hier eine 'Überraschung'. 8)


      Für EW-Interessierte und den Hinterkopf: User @Marx bei TSO hat folgenden Count für den HUI Index entworfen:





      Diesem zu Folge , wären wir seit dem Top 2008 in einer Korrekturwelle und sollten mit einer C Welle abwärts rechnen, die 61 % der letzten Aufwärtswelle korrigieren würde ( = -40 % ! bei den Minen) .Das wäre ein Szenario welches mit einem weiteren Deflationsschub gleichzusetzen wäre. Wenn man in diese Überlegungen die Gedanken zum 'großen Bullmarkt-Bild' vom letzten Wochenende mit einbezieht , in dem man uns etwa in der Mitte der Gesamtbewegung annehmen könnte , dann würde tatsächlich eine 'breite Konsolidierung' Sinn machen. Erinnern wir uns: die Minen verloren damals in den 70 ern ca. 80 % , der POG ca. 50 %.





      Wie gesagt, alles nur für das große Ganze und für den Hinterkopf ! :)
      -----------------
      ----
      Gold - die Freiheit nehm' ich mir !
    • Wie wär's, wenn man den HUI-Chart einfach auf den Kopf stellt?
      Dann bekommt man oft neue Erkenntnisse.
      Ein Pendeln zwischen 350 und 550 für die Dauer von 1,5 Jahren würde im Langfrist-Chart ganz normal und auch wünschenswert aussehen.
      Und anschließend wäre ein Ausbruch satt über die 500-550-Punkte ganz logisch und könnte den HUI rasch auf 750 bringen.
      Freilich nur, wenn dann GOLD auf 2000$ zusteuert und SILBER auf 40$.

      .
      ________________ ~~~ DAX in 2013 bei über 8000, in 2014 bei über 9000 ! ~~~
      .
      _______ :rolleyes: >> "Nicht reichliches Einnehmen, sondern sparsames Ausgeben macht reich!" << :rolleyes:_______
    • woernie schrieb:


      Für EW-Interessierte und den Hinterkopf: User @Marx bei TSO hat folgenden Count für den HUI Index entworfen:
      Hallo,

      User @Marx macht allerdings einen entscheideneden Fehler, die gelben II und IV Wellen alternieren eindeutig nicht, wenn ich das mal anmerken darf. Dennoch ist ein Ende der Welle B (theoretisch) möglich, das ist nicht von der Hand zu weisen. Dann wäre Welle A und C aus B der Länge nach identisch. Ich denke aber, dass wir den Kern der Welle C (aus B) noch vor uns haben mit 1,6-facher oder gar doppelter C- Länge und Zielbereich 650-700. Auch beim HUI scheint sich ein großer überschießender Test, wie es oft in einer ZWEI vorkommt, auszubilden. Ein überschießender Test geht einer großen Ausdehnung in Welle DREI immer vorraus.
      Als Argument für einen weiteren Anstieg wäre auch die Tatsache unterstützend, daß viele große Werte in der jetzigen Goldhausse noch wenig mitgelaufen sind. Die Minenwerterotation hat noch keine Fahrt aufgenommen.

      ich kopier hier nochmals MEINE PERSÖNLICHE Einschätzung zum HUI vom2.November hier rein

      ( Elliott Wave Theorie )
      bisher ist ja auch alles so gekommen wie erwartet :] .




      nochwas



      der HUI der letzten drei Tage, seit 2.12., erscheint eindeutig in einem a-b-c Korrekturmuster

      resci :thumbsup:
      Früher hieß es: "Gold und Silber werfen keine Zinsen ab".
      Heute heisst es: "Gold und Silber kosten keine Zinsen".

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von resci ()

    • RE: RE: der zentralste Aufwärtspuls überhaupt, der alles bisher gesehene in den Schatten stellen wird.

      trenntWände schrieb:

      resci schrieb:

      Auch viele andere der großen Goldminen sehen ähnlich gut aus.
      Bestimmt wieder so ein Multi - Jahresausbruch wegen 'bullischer "Doppel- Horizontale." ' :thumbsup:

      ^^ Diese "Doppelhorizontale" stammt meine ich von Olaf Szabo, besser könnte man sagen "Horizontaler Trendkanal" oder so.

      Hab zufällig beim Blättern sowas gefunden, paßt irgendwie auch jetzt.
      Wichtig, wenn solche Formationen treppenförmig in Folge ansteigen.

      Grüsse
      Bilder
      • 392049-125245944482352-The-Inflection-Point.jpg

        34,09 kB, 490×266, 52 mal angesehen
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany