Charttechnik für Gold- und Silberbugs !?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @woernie
      Sehr gut diese beiden Charts.
      Exakt genau so vermute ich das schon seit Jahren.
      Und der Zielbereich ist das Ausbruchsniveau von 1994.
      Und nach dem 8-Jahreszyklus 2016 das Zieljahr.
      Eigentlich ganz einfach und nahezu narrensicher! 8)


      .
      ________________ ~~~ DAX in 2013 bei über 8000, in 2014 bei über 9000 ! ~~~
      .
      _______ :rolleyes: >> "Nicht reichliches Einnehmen, sondern sparsames Ausgeben macht reich!" << :rolleyes:_______
    • @woernie

      Komme auf Deinen obigen Beitrag vom 5.12. zurück, speziell Chart 4, unten links. Der korrespondiert etwas mit dem von Normann, rechts.

      Die Trendkanäle sind sehr unterschiedlich; Normann hält eine kleine Korrektur für ausreichend.

      Wichtig aber so oder so, daß niemand einen extrem Rücksetzer erwartet, wenn ich das so deute.....

      GOLD : Märkte und Informationen

      Grüsse
      Bilder
      • 4bxob.png

        22,95 kB, 640×480, 43 mal angesehen
      • 20091204gold.png

        99,56 kB, 1.550×817, 41 mal angesehen
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Edel Man schrieb:

      Wichtig aber so oder so, daß niemand einen extrem Rücksetzer erwartet, wenn ich das so deute.....



      wie weit ein/der Rücksetzer jetzt geht, kann momentan KEINER/NIEMAND seriös sagen. Für mich gibt es ernstzunehmende Anzeichen, dass es eben doch etwas tiefer/länger geht.

      Die Trendlinien sind bei mir übrigens identisch zu dem Chart den Du gebracht hast...nur die oberste gepunktete habe ich nochmal parallel verschoben durch die letzten beiden Tops...Gold hat ja seit 2001 die Tendenz seine Trendkanäle nach oben zu brechen und dann aber parallel weiter zu trenden...
      -----------------
      ----
      Gold - die Freiheit nehm' ich mir !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von woernie ()

    • Ich würde jetzt nicht kaufen...wenn Du noch keine Positionen hast und insgesamt 4 000 anlegen möchtest, vielleicht eine erste Teilposition ( 1/4 bis 1/3). Aber das ist nicht Thema dieses Tröds. 8|

      Werde später oder morgen den Silberpreis etwas genauer zu beleuchten versuchen...


      Hier ein fettes Haar in der Goldsuppe. ;(

      -----------------
      ----
      Gold - die Freiheit nehm' ich mir !
    • Finde die technische Analyse von Carl Swenlin immer ganz gut, siehe hier:

      Gold has begun a correction. Since the recent advance was virtually straight up, the correction could be straight down. For now, let's look for the correction to end when the rising trend line is intercepted -- about 1050.



      Bottom Line: We have experienced minor corrections in two sector indexes, but all other equity indexes we track look strong. The S&P 500 is stalled at long-term resistance, but I still think a breakout is possible. Gold is correcting, but I don't think it will be a major correction.

      by Carl Swenlin
      Quelle
    • Auch TraderDan gehört zu meinen Favoriten
      Gold is now down into a region where I have expected to see very strong buying emerge, namely near the 1120 -1115 region. That closely corresponds to the 45-40 level on the RSI, which has held price setbacks since June of this year. So far it is holding but if it fails, it can easily head down towards $1100. That would put it very close to the uptrend line that has been in place since August-October which would definitely need to hold to prevent more serious short term chart damage.
      Quelle: TraderDan
      Bilder
      • TraderDan.JPG

        96,92 kB, 1.008×716, 41 mal angesehen
    • 0815xaver schrieb:

      Finde die technische Analyse von Carl Swenlin immer ganz gut, siehe hier:



      Finde Swenlin auch ganz gut...aber bitte hier nur 'selbstgemachtes' einstellen. Soll ein Tröd von Gold-/Silberbugs für Gold-/Silberbugs sein. Ein Hinweis auf eine besonders interessante Analyse : gerne ! Aber nicht so 'nen Scheiss wie MACD ist auf Kauf oder RSI auf 'buying-support'...

      Sorry ! Das ist Charttechnik für arme im Geiste ! Mathematische Indikatoren geben KEINERLEI Signale . Sie laufen dem Preis nach und nicht der Preis dem mathematischen Indikator. Sie können unter Umständen Extreme anzeigen, aber nicht mehr.

      Bitte nicht persönlich nehmen. Danke. :)
      -----------------
      ----
      Gold - die Freiheit nehm' ich mir !
    • So , meine aktuellen Gedanken zu Silber...


      Big Picture !

      Ich fange mal mit den langfristigen Aussichten an. Die sind ,abseits der bekannten fundamentalen Fakten , und für diejenigen die wollen auch abseits der monetären Phantasien, als weiterhin mittelfristig und langfristig sehr vielversprechend zu bewerten. Auch und gerade aus technischer Sicht ! Allerdings könnte die Ausbildung des Henkels der hier angedachten Formation länger dauern als manchem Silberbug lieb ist. Erst mit neuen Hochs auf Monatsschlußkursbasis würde ich die Formation als 'aktiviert' betrachten...




      Metall-Bullmarkt.

      Was bisher geschah !

      Wir haben eine (vermeintlich) 5 teilige Aufwärtsbewegung gesehen , 3 Aufwärtsschübe unterbrochen von 2 Korrekturen. Die 3 Aufwärtsphasen haben zu Kurszuwächsen von im Durchschnitt jeweils 138 % geführt. In den Korrekuren wurden jeweils ca. 37 % zurück gegeben.

      Der letzte Aufwärtsschub von in der Spitze 131 % wäre damit Bestandteil einer großen Korrekturwelle. Ich möchte aber an der Stelle gleich darauf hinweisen, dass man in Währungen und währungsnahen Rohstoffen (Gold/Silber...) nach meiner Beobachtung keine Impulse sehen kann. Bewegungen sind hier ,um im Jargon der EW-Lehre zu bleiben, ausschließlich korrektiv.

      Ich möchte auch darauf hinweisen, dass es nach meiner Beobachtung 3 und 5 teilige Preisbewegungen gibt, aber ebenso 7, 9 und sogar 11 (!!!) teilige Bewegungen in Trendrichtungen ohne , dass 'etwas vorher fertig' ist bzw. fertig sein muss....




      Wellenbetrachtung: ein Zählversuch!

      Unsere Freunde aus der Elliott-Wave-Fraktion (nicht ironisch gemeint) unterteilen Marktbewegungen gerne in 5-teilige Impulsbewegungen und 3-teilige Korrekturbewegungen. (stark vereinfacht!) Dem zu Folge ist für die EW im Frühjahr 2008 bei ~ 21 $ etwas zu Ende gegangen ( Welle I ) was jetzt gerade korrigiert wird (Welle II, bisher a, aktuell b....)

      Somit wäre jetzt mit einer abwärts gerichteten C Welle zu rechnen, die bis zu 100 % von a erreichen kann und mindestens 38 % von a erreichen muss. (soweit ich mich erinnere, wer es besser weiss wird mich berichtigen!)






      Wieso JETZT ein technisches Silberupdate?


      1) Gold hat eine Korrektur eingeleitet, möglicherweise nur eine untergradige vor der Ausbildung des noch ausstehenden finalen Tops der aktuellen Preisbewegung. Die formationstechnischen Kursziele von 1300 - 1450 USD wurden hier (bei Gold) noch nicht erreicht .

      2)Die Minenindizes (HUI/XAU) sind an relvanten Schlüsselwiderständen angekommen. (Doppeltop!?)

      3)Wir haben eine hohe inverse Korelation zwischen dem Gold/Silber Ratio und dem breiten Aktienmarkt zum Einen und dem Silberpreis zum zweiten. Das heisst, wenn die Ratio steigt haben wir in den genannten Märkten deflatorische Effekte mit sinkendem Preis.






      Seit Oktober 2008 , dem Höhepunkt des letzten Deflationsspikes sinkt das Gold/Silber Ratio im Trend. So war die Bodenbildung und anschließende Rallye am Aktienmarkt möglich und der Silberpreis hat den Goldpreis seit Okt. '08 outperformt.






      Die Marktentwicklung seit November 2008.

      Ein fallendes Gold/Silberratio begleitet und begünstigt inflatorische Effekte auf der Assetseite. Der Aktienmarkt performt gut, Gold performt besser und Silber schlägt alle !

      Kein Wunder , dass diejenigen die zuerst auf Deflation und dann auf Aktien gesetzt haben,jetzt an den 'doofen Goldbugs' herumnörgeln und dort eine 'Blase' wittern. Dumm gelaufen...





      Gold/Silberratio ! Gefahr im Verzug !


      Der fallende Ratio-Trend (rote Kurve im Chart) ist an der Stelle gefährdet. Ein nachhaltiger Ausbruch über die fallende Trendlinie hätte mehrere für den Anleger rellevante Folgen:

      Die globale Rallye an den Aktienmärkten käme zum Erliegen.

      Auch an den EM Märkten würde eine Korrektur 'eingeläutet'.

      Der USD würde voraussichtlich stark steigen.

      Silber würde im Trend stärker fallen als Gold und Aktien !






      Widerstände,Unterstützungen , Trendlinien und Fibo-Retracements!

      Die relevanten Horizontalwiderstände sind leicht ausgemacht: es ist zum Einen der Bereich 18,50/19,00 USD und zum zweiten das ATH im Bereich ~ 21,30 USD.

      Was die horizontalen Unterstützungen anbelangt , ist der Silberchart im Einklang mit den (großen!) FIBO-RT's der Gesamtbewegung ganz klar strukturiert. Die Unterstützungen finden sich bei

      +/- 14,70
      +/- 10,65
      +/- 8,50


      Trendlinien:

      Der Chart in USD weist 3 mehr oder weniger gut definierte Trendlinien auf. An der internen (mittleren) Trendlinie ist die Preiskurve aktuell gescheitert.





      Silber in Euro !

      Ähnliches Bild beim Silberchart in Euro.
      Auch hier sind wir aktuell an einer internen Trendlinie gescheitert. Aus der Betrachtung der horizontalen Unterstützungsmarken und der Fibo-Retracements der letzten Aufwärtsbewegung , lassen sich Kaufmarken für den Silberanleger aus Deutschland ableiten...

      +/- 10,70
      +/- 9,10
      +/- 8,50

      Last Support:

      +/- 6,50










      Realistische Möglichkeit: eine breite, mehrmonatige Abwärts-/Seitwärtsbewegung !

      Sollte hier jetzt eine Korrekturbewegung einsetzen, so könnte diese wenn sie sich zeitlich an vorangegangenen Korrekturen bemisst zwischen 7 und 15 Monaten dauern ( Siehe auch Chart 2)

      Ein behelfsmäßiger 'Abwärtstrendkanal' lässt sich in den Chart 'zimmern' mit den Hochs vom März 2008 und Dezember 2009 sowie den Tiefs vom Juni 2006 und Oktober 2008. Die obere Kanalbegrenzung verläuft aktuell bei ~ 19,50, gleichzeitig dem letzten Hoch.

      Mit einem Abprallen des Gold/Silber Ratios an der Trendlinie nach unten sowie einem Überschreiten des letzten Hochs in Silber ist das Korrekturszenario vorerst vom Tisch.









      So, und was sagt uns das jetzt ?

      Ist natürlich wie immer bei 'Analysen' alles subjektives Geschwafel ohne praktischen Sinn und Zweck…
      Die vorliegende Betrachtung ist vor allem für Trader ziemlich irrelevant, da sich diese in einem ganz anderen Degree und Zeitrahmen bewegen. Für 'Silberbugs' und Investoren bzw. Investitionswillige, ist der Mehrwert der folgende : von einem langfristigen Kaufsignal sind wir momentan relativ weit entfernt. (Siehe letzter Chart)

      Physische Bestände absichern , beispielsweise mit langlaufenden Putpositionen. (Ich hab' aktuell den hier...Silberput, bin aber mitnichten der Optionsprofi. Wenn jemand besseres zu bieten hat: gerne!

      Wer bereits über physische Bestände verfügt , kauft auf dem aktuellen Niveau antizyklisch garnichts !

      Wer kaufen muss/will kauft im Korrekturfall in die genannten Unterstützungen und in Tranchen.

      schönen Sonntag
      -----------------
      ----
      Gold - die Freiheit nehm' ich mir !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von woernie ()

    • So, und was sagt uns das jetzt?


      @woernie
      Eine bombastische Silber-Analyse! 8|
      Ich sehe das ganze recht plump und dennoch genauso überzeugend:
      Silber machte drei erkennbare Aufwärtsbewegungen seit 2001.
      Alle drei gleichen sich im Grunde. Auch bei Gold kann man sowas erkennen.
      Betrachte ich mir dann den Gesamttrend seit 2001, dann sieht die gesamte Aufwärtsbewegung etwa so aus, wie eine einzelne.
      Und auch die große Korrektur in 2008 auf den Gesamttrend gleicht einer solchen, auf einen einzelnen Aufwärtstrend.

      Deshalb nehme ich mal an, dass die laufende Aufwärtsbewegung das gleiche darstellt, wie der Aufwärtstrend an das bisherige Top der Einzeltrends.
      Und folglich sollte es so weitergehen wie bei den Einzeltrends:
      Und das könnte so sein, dass wir nun eine Korrektur in 2010 mit Seitwärtstrend in 2011 bekommen, die aber ganz klar innerhalb der Bandbreite von ca. 21$ oben und ca. 14$ unten sich bewegen sollten.
      ;)
      Einen bombastischen Ausbruch nach oben sehen wir dann in 2011.
      Da die Edelmetalle bis dahin sich nur hin- und her bewegen, kommt alles ganz überraschend.
      Gold könnte in Richtung 3000$ steigen und Silber auf 75$.
      120$ für Silber erscheinen mir doch etwas arg viel, aber warum nicht. ;)

      .
      ________________ ~~~ DAX in 2013 bei über 8000, in 2014 bei über 9000 ! ~~~
      .
      _______ :rolleyes: >> "Nicht reichliches Einnehmen, sondern sparsames Ausgeben macht reich!" << :rolleyes:_______

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nuggetier ()

    • nuggetier schrieb:

      120$ für Silber erscheinen mir doch etwas arg viel, aber warum nicht.



      das ist natürlich relativ langfristig zu verstehen. Nicht für nächstes Jahr...die Formation hat sich in einem Zeitraum von 25 + Jahren gebildet und wird auch noch ein paar Jährchen brauchen bis zum Finale furioso...wie weiter oben einmal ausgeführt: 2016 sind wir bei den Metallen 'oben' und bei den Aktien 'unten'. :thumbsup:
      -----------------
      ----
      Gold - die Freiheit nehm' ich mir !
    • Hier noch ein Count eines TI-Users, der kurzfristig noch etwas Potential auf der Oberseite zulässt. Dazu passend die gute Unterstützung bei ~ 16 im Preischart für einen Kurzfrist-Bounce. Aber auch dieser Count sieht mittelfristig eine stärkere Konso auf uns zukommen.





      -----------------
      ----
      Gold - die Freiheit nehm' ich mir !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von woernie ()

    • Tja, Freunde des leichtverdienten Geldes...keep your eyes on the road, keep your hands on the wheel...sieht heute zwar blutig aus , aber die relative Stärke von Silber gibt kurzfristig dennoch soetwas wie 'Entwarnung'. Mittelfristig sind wir aber an einer bedeutsamen Weggabelung. Bricht das Ratio nach oben aus (bester Indikator seiner Art!) droht ein erneuter Deflationsschub mit falenden Aktien- und Rohstoffkursen. Auch Gold und Silber werden dann rasiert. Silber naturgemäß überproportional.









      Ich bin jetzt aber bald überzeugt : Gold und Silberbugs brauchen keine Charttechnik. Ich habe mich wohl geirrt.
      :whistling:
      -----------------
      ----
      Gold - die Freiheit nehm' ich mir !
    • woernie schrieb:

      Ich bin jetzt aber bald überzeugt : Gold und Silberbugs brauchen keine Charttechnik. Ich habe mich wohl geirrt.


      nicht unbedingt.

      es fehlen einfach die unteren Stufen an der Leiter.

      es ist ok, wenn du den Anfängerkurs weglässt.

      Den Fortgeschrittenenkurs zu überspringen, mündet im Monolog.

      Über diese Klassifizierung magst du jetzt lachen, aber ich kann mir schon vorstellen, dass viele hier einfach überfordert sind.

      gruss und dank für deine Arbeit und die selbstlose Weitergabe

      hawn
    • woernie schrieb:



      Ich bin jetzt aber bald überzeugt : Gold und Silberbugs brauchen keine Charttechnik. Ich habe mich wohl geirrt.
      :whistling:

      Und wie Du dich geirrt hast, lieber Woernie, seid ich hier im Forum bin lese ich all die Beiträge von Dir sehr gern und mir
      bauen sich dann automatisch Fragen auf über Begriffe (BUG, HUI, und und und).

      Vielleicht gibt es hier ein Thema welches diese ersten Sprossen der Leiter erklärt und wirklichen Anfängern hilft einige Zusammenhänge im Thema Silber verständlich machen kann.

      Dafür wäre ich sehr dankbar.
      Gruss Franki :)

    • ich verfolge diese Thema von Anfang an mit großem Interesse. Halte mich mit Kommentaren aber zurück da meine Chartkenntnisse mit Deinen nicht mithalten können. Denke mal so geht es vielen. Deine Arbeit wird sicher von vielen sehr geschätzt.

      Sehe es als gutes Zeichen das sich hier mal alle die nicht soviel zur Sache beitragen können etwas zurückhalten und Dir den Platz lassen.

      Gruß

      Magellan