Charttechnik für Gold- und Silberbugs !?

    • Hallo Nebelparder,

      den Mut zu kaufen hatte ich jedoch nicht. Aber es sieht nicht schlecht aus..
      Im 15 Minutenchart gut erkennbar. Unterseite Docht bei ca. 16,50, das untere Bollingerband im 5 Stundenchart.
      Ein höheres Tief im 5 Stundenchart wäre positiv für eine Trendwende.
      Bilder
      • Silber20170518_15M.png

        43,43 kB, 623×545, 14 mal angesehen
      • Silber20170518_5St.png

        43,14 kB, 623×545, 18 mal angesehen
    • Inflation...
      Deutsche Erzeugerpreisindex + 3,4 %, 5 Jahres Höchststand

      de.investing.com/economic-calendar/german-ppi-739



      Als Inflationsschutz sind m.E. Rohstoffe zurzeit sehr interessant.
      Ich habe heute auch Aktien aus der Energiebranche dazu gekauft, Silberaktien werden erhöht.

      Jeweils 5 Stundencharts
      Öl sieht zurzeit am besten aus
      Silber gewinnt wieder an Stärke. Das untere Bollingerband hat gehalten.
      Bilder
      • WTI_20170519_5St.png

        43,3 kB, 623×545, 14 mal angesehen
      • Silber20170519_5St.png

        43,39 kB, 623×545, 13 mal angesehen
      • Silber_Gold_20170519_5Std.png

        44,4 kB, 623×545, 9 mal angesehen
      • Gold20170519_5Std.png

        46,3 kB, 623×545, 10 mal angesehen
    • ...und es hat Boom gemacht !

      Not yet ! :D Aber die COT weiter sehr, sehr konstruktiv. Beinahe schon verheissungsvoll.



      Die big boys, die sich aber nur so fühlen, also die Large Specs , haben ihren Shortbestand um ambitionierte 50 % ( !!! ) ausgebaut und Longs marginal reduziert. Unter dem Strich haben sie jetzt eine Positionierungsquote die zufällig da liegt, wo sie auch im Mai/Juni 2010 lag...kurz bevor die Silber-Rakete abgehoben ist. :thumbup:

      Ähnlich konstruktiv die Daten für Gold:



      Vielleicht bahnt sich da der Ausbruch an ?





      Gleich noch die 'Kurszielberechnung' für den Fall :



      @Patrone Lupo, am 19. Januar 2020 wär's dann soweit. Korrekt ?

      :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
      -----------------
      ----
      Gold - die Freiheit nehm' ich mir !
    • Nebelparder schrieb:

      In Anbetracht der Tatsache, dass wir direkt an der Abwärtstrendlinie angekommen sind sowie dem Gesagten in Post # 11.009, gehe ich jedoch in erster Linie davon aus, dass der Anstieg ab 1.195 $ alsbald korrigiert wird. Hierbei würde ich mal eine 50 % Korrektur vermuten, was uns in den
      Bereich von ca. 1.241/42 $ bringen würde. Der Bereich 1.239 - 1.247 $ hat in den letzten Tagen und Wochen sehr häufig Unterstützung geboten. Es würde nicht überraschen, wenn wir in diesen Bereich nochmals gelangen würden. Und wie gesagt, das 50 % Retracement liegt genau bei 1.241,89 $. (Stand heute)

      Nebelparder schrieb:

      Mit 1.245,34 $ ist der Goldpreis soeben genau am 50 % Retracement angekommen. Dieses liegt bei 1.245,32 $ und nicht wie oben geschrieben bei 1.241,89 $. Der Grund dafür liegt darin, dass es noch etwas höher ging, nämlich bekanntlich bis auf 1.295,64 $. Den Text oben hatte ich ein zwei Tage vor dem Hoch geschrieben.

      Von hier aus könnte es nun drehen. Eine Ausdehnung ist in Anbetracht der heutigen FED-Sitzung aber jederzeit noch möglich. Am ehesten ist der Bereich 1.241 - 1.247 $ als Unterstützung und Wendepunkt anzusehen. Bis 1.233 $ wäre nichts Ungewöhnliches und maximal bis ca. 1.218/19 $ wäre ebenfalls noch im Bereich des Möglichen. (aber m.E. ist keine hohe Wahrscheinlichkeit hierfür gegeben)

      Bei Silber sollte es nicht nachhaltig unter 16,31 $ gehen.

      Beim GDX sind ca. 20,30 noch möglich. Auch hier sollte es nicht nachhaltig unter diese Marke gehen.

      Danach sollte die Korrektur ausgestanden sein. Wenn nicht, droht tatsächlich Ungemach!
      Mit 1.214,33 $ im Tief ging es deutlich tiefer als erwartet. Dennoch lässt sich das Szenario der ausgestandenen Korrektur aufrechterhalten. (1-2-1-2-Setup) Wichtig hierfür wäre es , dass der Bereich 1.260 - 1.265 $ jetzt bald überwunden wird.

      Silber hat für mich den klarsten Aufwärtsimpuls seit 16,06 $ ausgebildet und gefällt mir daher am besten. (mustergültiger EW-Impuls)

      Beim GDX wurden es 20,89. Auch hier wäre der Korrektur genüge getan, auch wenn es mir besser gefallen hätte, wenn es noch ein klein wenig tiefer gegangen wäre.

      Der Ausbruch im EM-Sektor könnte nun tatsächlich gelingen. (siehe auch woernies Beitrag)

      Das Alternativszeanrio sähe vor, dass Gold nochmals einen Umweg über die 1.180 $ machen würde. Analog würde das für den GDX zu 20,30 oder leicht darunter führen. Bei Silber wären dann Kurse bis ca. 14,44 $ möglich.

      Primär gehe ich davon aus, dass der Ausbruch kurz bevorsteht und 1.214,33 $ / 16,06 $ / 20,89 jeweils das Tief markierte.
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Nebelparder ()

    • Nebelparder schrieb:




      ....

      Beim GDX wurden es 20,89. Auch hier wäre der Korrektur genüge getan, auch wenn es mir besser gefallen hätte, wenn es noch ein klein wenig tiefer gegangen wäre.

      Der Ausbruch im EM-Sektor könnte nun tatsächlich gelingen.


      ...

      Primär gehe ich davon aus, dass der Ausbruch kurz bevorsteht und 1.214,33 $ / 16,06 $ / 20,89 jeweils das Tief markierte.
      Hi Nebelparder,

      wobei mir der GDX wirklich etwas Bauchschmerzen verursacht. Der Chart sieht wirklich nicht (bedingungslos) bullisch aus. Den letzten Upper könnte man auch als ( e ) und Backtest des gebrochenen Aufwärtstrendes werten. Nach meiner 'Fibo-Faustregel' sind Bewegungen fertig wenn sie > 61 % korrigieren. Somit wäre der (grüne) Upper (jan '16 - Juli) ''fertig''...Und der (lila) Downer nicht, wurde bisher nur zu ~ 50 % korrigiert...allerdings wurde der letzte rote Downer ( c - d ) per Schlußkurs knapp > 61 % korrigiert.

      Let's hope for the best, and be prepared for the worst.

      -----------------
      ----
      Gold - die Freiheit nehm' ich mir !
    • woernie schrieb:

      wobei mir der GDX wirklich etwas Bauchschmerzen verursacht. Der Chart sieht wirklich nicht (bedingungslos) bullisch aus.
      Ich stimme Dir da absolut zu, aber vielleicht ist es gerade das, was es braucht für eine exzessive Aufwärtsbewegung.

      Ich kann halt leider nur aus der Elliott-Wave-Perspektive sprechen und da sorgen die tiefen Korrekturen (2. Wellen) oftmals für Skepsis und eine falsche Positionierung vieler Marktteilnehmer. Sobald dies den besagten Marktteilnehmern klar wird und sie sich umorientieren müssen (Kaufdruck, bzw. Short-Squeeze), wird dadurch der Treibstoff für eine starke Aufwärtsbewegung geliefert. (3. Wellen) Das ist im Grunde genommen der Erklärungsversuch der Elliotter, warum es so oft zu dem typischen EW-Impulsmuster mit einer exzessiven Welle 3 kommt.

      Meine Zählung, die ich hier seit einiger Zeit bringe, sieht ein 1-2, 1-2 Muster vor, welches dem oben Besagten entsprechen würde. Das gilt natürlich nur solange die entsprechenden Marken nicht unterboten werden.

      Bei Gold habe ich nicht damit gerechnet, dass es nochmals so weit runter gehen würde. Aber genau dadurch könnte die Feder jetzt gespannt worden sein.

      woernie schrieb:

      Let's hope for the best, and be prepared for the worst.
      So ist es. Ein Plan B sollte immer vorhanden sein. Die Marken, die nicht mehr unterschritten werden sollten, gilt es deshalb gut im Auge zu behalten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Nebelparder ()

    • Neu

      Silber + 2 %
      Die Algotrader werden aktiv...
      Nächster Widerstand ca. 17,5

      Gold steigt weiterhin nicht so stark wie Silber
      + 0,5 %
      Nächster Widerstand bei ca. 1275

      Jeweils Tagescharts
      Bilder
      • Silber20170522_T.png

        47,33 kB, 623×545, 21 mal angesehen
      • Gold_20170522_T.png

        46,53 kB, 623×545, 17 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von nicco ()

    • Neu

      Der obige Cahrt sieht sehr nach einer klassischen Ausbildung eines Doppel-Tops aus.
      Mit anderen Worten, die 1245 $ sollten nochmals angesteuert werden, mit einer anschließenden Seitwärtsbewegung und dann unten raus.
      .
      Deutschland hat keine Zukunft mehr - hat sich erledigt !!
      Ich bin nicht vom Merkel-Dämon besessen !!
      Frage an Merkel: "Hast du eigentlich eine Ahnung wie irre du bist?"
    • Neu

      sorry off topic zu bitcoin


      1 bis 2013, zu 38% retraced.


      Seitdem läuft die 3. Davon wurde gerade die 3 dieser 3 beendet (die 1 dieser 3 wurde 38% korrigiert im März 2017).
      Die aktuelle 4 der 3 dauert noch wenige Tage, bildet ein Dreieck, der tiefste Punkt war dabei heute schon erreicht, korrigiert nur um 23%, weil die Aufwärtsbewegung so krass läuft).


      Dann kommt in wenigen Tagen die 5 der 3. Die 5 geht z.B. bis 7600 (die 3 war doppelt so lang wie die 1, die 5 jetzt doppelt so lang wie die 3).


      dann ist die 3 der gesamten Aufwärtsbewegung seit Beginn beendet, Korrektur um 23 oder 38%, dann die 5 bis z.B. 21000.


      ligand
    • Neu

      ligand schrieb:

      sorry off topic zu bitcoin


      .....


      dann ist die 3 der gesamten Aufwärtsbewegung seit Beginn beendet, Korrektur um 23 oder 38%, dann die 5 bis z.B. 21000.


      ligand
      Sorry, ich kann mir einfach nicht vorstellen wie in einem 'Markt' ohne jegliche Historie und weltweit minimaler Partizipation Elliott'sche Regeln ( Marktpsychologie ) funktionieren KÖNNTEN/SOLLEN !!!!
      Und überhaupt, hab' einfach nicht das intelektuelle Rüstzeug um das Thema zu 'durchschauen'. Und was ich nicht verstehe, fasse ich nicht an. 8o

      Muss gestehen, ich tendiere zur 'Tulpenblasen-Theorie'. =O



      Sentix schrieb:

      Sentix ist weltweit der erste und einzige Anbieter, der verhaltensorientierte Daten zu diesem neuartigen Spekulationsobjekt anbieten kann. Hübner: "Schon früh haben wir das Potential der Bitcoins erkannt: weniger als Anlageobjekt, sondern als Spekulationsobjekt und Reinkarnation der Tulpen-Blase in den Niederlanden des 17. Jahrhunderts. Bereits drei Mal haben
      wir ausführlich die Ähnlichkeit zu althergebrachten Ponzi-Spielen erklärt und dargelegt, warum sich eine spekulative Blase bilden dürfte. Um diese Theorie zu prüfen und die Entstehung und das Platzen der Blase wissenschaftlich zu dokumentieren, messen wir seit 2013 systematisch die Anlegererwartungen an Bitcoins."
      institutional-money.com/news/p…ifel-sagt-senitix-133963/
      -----------------
      ----
      Gold - die Freiheit nehm' ich mir !