Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Charttechnik für Gold- und Silberbugs !? - Seite 640 - Charts & Charttechnik - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Charttechnik für Gold- und Silberbugs !?

    • Nun ist der Kurs für Gold in USD aus dem kleinen grünen Kanal nach Norden ausgebüchst und man sollte meinen, dass er sich nun zur oberen Kanalkante des großen gelben Kanals bei 1.365 USD aufmacht.
      In der nächsten Woche muss zwingend noch das Rt 62 der Abwärtsbewegung angelaufen werden, welches sich vereint mit der Wolkenunterkante zu einer Hürde auf dem Weg nach Norden aufgebaut hat.
      Vielleicht wird ja auch die Wolke an der dünnen Stelle mit einer mächtigen Kerze durchstoßen, als klare Ansage wohin es in 2019 gehen soll.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von walker ()

    • Nebelparder schrieb:

      Danke @woernie für diese Charts!

      Das ist mir vor ein paar Tagen auch aufgefallen und ich rechne mit einer Duplizität der Ereignisse von 2015/16 auch weiterhin bis zum Jahreswechsel.

      Und ab Anfang 2019 dann stark, steil und nachhaltig nach oben bis 2021 mit neuen Allzeit-Hochs.
      Mir ist aufgefallen: seit 3 Wochen keine Wortmeldung mehr von @Nebelparder. Nirgendwo im GSF. Wäre ein herber Verlust, wenn er seine Tätigkeit hier eingestellt hätte. Will mal so sagen: einer der ganz wenigen hier die echt etwas von technischer und universeller Marktbewertung verstehen.

      @Nebelparder, wo bist Du ? ?(
      -----------------
      ----
      Gold - die Freiheit nehm' ich mir !
    • Ich weiß , was mit @Nebelparder los ist .
      Er hat prächtig mit seinen Dow und S&P-500 Puts verdient und hat seine Frau mit einem 4-wöchigen Urlaub auf
      den Malediven überrascht ( und nicht dran gedacht , daß das 1+1 Netz noch nicht soweit ausgebaut ist, als das er von dort weiterhin im Goldforum posten könne ). Und nun muß er sich gezwungenermaßen auf das Knacken von Kokosnüssen und das Harpunieren von bunten Fischen konzentrieren.
      :) Caldera

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Caldera ()

    • Caldera schrieb:

      Ich weiß , was mit @Nebelparder los ist . ...
      Und nun muß er sich gezwungenermaßen auf das Harpunieren von bunten Fischen konzentrieren.
      :) Caldera
      Besser nicht! Da streng verboten! Der 4wöchige Urlaub könnte sonst schnell eine ungeplante und ungewünschte staatlich angeordnete Verlängerung erfahren. Aber Tauchen und Schnorcheln machen ja eigentlich in dieser Ecke der Welt auch viel mehr Spaß!

      Scharf geschossen wird dann zuhause wieder beim Handel an den Börsen - Trend bei Aktien oder Rohstoffen im gewählten Zeitfenster richtig erkannt: und die Gewinne schießen auch künftig in die Höhe. Und ab und an, leider nicht ganz zu vermeiden, schießt man sich bei seinen Trades auch mal ins eigene Knie.

      Aber 4 Wochen im Indischen Ozean mit holder Gattin durch Börsengeschäfte - ich sach mal "Respekt"! [smilie_blume]
      "Zu argumentieren, dass man sich nicht um das Recht auf Privatsphäre schert, weil man nichts zu verbergen habe, ist nichts anderes, als wenn man konstatiert, dass man sich nicht um freie Meinungsäußerung schert, weil man nichts zu sagen hat."

      - Edward Snowden -
    • Caldera schrieb:

      Ich weiß ...
      Dann hoffe ich mal , dass Deine Aussage wirklich auf Wissen und nicht auf Vermutung ( Blabla...) basiert.

      P.s.: kein Internet im Luxusresort scheint mir ein Caldera‘sches Oxymoron zu sein. Das w-lan auf den Malediven ist zwar nicht das schnellste aber inzwischen ubiquitär vorhanden. Es gibt auf den Malediven ÜBERALL Internet.

      Außer unter Wasser und in Kokosnüssen. :thumbsup:
      -----------------
      ----
      Gold - die Freiheit nehm' ich mir !

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von woernie ()

    • woernie schrieb:


      Mir ist aufgefallen: seit 3 Wochen keine Wortmeldung mehr von @Nebelparder. Nirgendwo im GSF. Wäre ein herber Verlust, wenn er seine Tätigkeit hier eingestellt hätte. Will mal so sagen: einer der ganz wenigen hier die echt etwas von technischer und universeller Marktbewertung verstehen.

      @Nebelparder, wo bist Du ?

      @woernie,

      danke für die netten Worte! [smilie_blume]

      Ich war selbstverständlich nicht auf den Malediven, wie hier bereits spekuliert wurde, sondern musste aus privaten Gründen mal eine Auszeit nehmen.

      Ich werde in nächster Zeit leider auch weiterhin deutlich kürzer treten müssen und kann daher vermutlich nur sporadisch ein paar Beiträge verfassen.
      Aktueller Commercial-Index Silber = 67,67 / Aktueller Commercial-Index Gold = 71,80

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese
    • @Nebelparder,

      danke für die Aufklärung. Wünsche Dir alles Gute und falls nötig eine schnelle Entspannung evtl. Stressumstände.
      Wir hoffen dann im Laufe des Jahres wieder öfter und mehr von Dir zu lesen. [smilie_blume]

      Greetz W.

      P.s.: hat der Goldseiten-Münchhausen also wieder mal ins Blaue fantasiert. Dachte es mir schon. ;(
      -----------------
      ----
      Gold - die Freiheit nehm' ich mir !
    • Perspektivisch sieht das weiter gut aus !

      uhus schrieb:

      Ich verstehe das Gejammere nicht.Die letzten 4 Wochen sind doch recht gut gelaufen. :thumbsup: .

      Nicht nur die letzten 4 Wochen. Nach dem Durchhänger 2012/13 darf der Goldanleger aus dem €uroraum auch mit der Entwicklung der letzten 4 Jahre zufrieden sein. :whistling:



      Und wer schwerpunktmäßig in den grünen Kringeln investiert hat, ist fein raus.

      Das 'Beste' , in Anführungszeichen, dürfte noch ausstehen. Auch wenn die Gewinne (Werterhalt) in Gold , die Verluste an sozialem Frieden und gesellschaftlichem Wohlergehen die damit einhergehen dürften , kaum kompensieren können wird. Deshalb sehe ich das mit einem lachenden und zwei weinenden Augen.
      -----------------
      ----
      Gold - die Freiheit nehm' ich mir !
    • Guten Morgen,

      ich finde wir sind am heißen Punkt angelangt. Charttechnisch klar zu sehen..Bin gespannt was kommt. Ich sehe demnächst eine Korrektur, und ich glaube nicht, dass wir da durchkommen wie das heiße Messer durch die Butter.

      langsam überkauft und jetzt drückt der Schuh, Abwärtstrend..!! Evtl. kurz durch mit Stop an der blauen Linie und Retest des roten!!



      Abwärtstrend drückt und Retest der blauen gestrichelten, auch die Horizontale steht im Weg. Harter Brocken!!


      Ob wir 2019 durch diese Widerstände durchkommen, mag ich bezweifeln. Evtl klingen wir noch aus, zwischen 1340-1240...Auf der anderen Seite wird es endlich Zeit, dass wir vom Fleck kommen, weil bis 3000$ ist noch ein langer Weg :thumbsup: :thumbsup:

      p.s. Müssen vorsichtig sein und allzeit bereit sein, was immer das hei0en mag :D
    • Nachdem DAXI sein kürzerfristiges Kursziel aus der SKS...

      Neu

      ...mustergültig abgearbeitet hat:



      ...und sich jetzt in der Korrekturphase befindet, die ihn wenigstens in den Bereich ~ 11 400 bringen sollte (Minimalkorrektur),
      wage ich mal eine neue , formationstechnisch begründete Mittelfristprognose:



      Das aus dem Bärkeil abgeleitete Kursziel ( ~ 7000 ) würde (zufällig) mit dem langfristigen Aufwärtstrend zusammen fallen. Kann aber durchaus auch tiefer gehen.Natürlich mit zwischenzeitlichen (heftigen) Rallies.

      Disclaimer: Nur eine Möglichkeit ! Ich erinnere mich gut an einen solchen Bärkeil bei den Amis (hier S & P 500) Mitte der 80 er Jahre (letztes Jahrtausend)...wo dann das Gegenteil des erwarteten (und erwartbaren) passiert. :hae:



      Aber beim DAXI bin ich mir ziemlich sicher , dass wir den 2020 4 stellig sehen... ;(

      DAX: anfassen (gelegentlich) erlaubt, küssen verboten ! :thumbsup:
      -----------------
      ----
      Gold - die Freiheit nehm' ich mir !
    • Neu

      Da neulich hier der DAX angehandelt wurde, erlaube ich mir ein paar Charts und Worte zum SPX 500.

      Insbesondere möchte man natürlich wissen, ob die Korrektur nun zu Ende ist oder nicht. Natürlich weiss dies niemand, noch so schöne Charts helfen zwar aber mehr nicht.

      Meine Charts:
      Chart1: SPX mit 2000- er Korrektur. Sehr schön zu sehen, dass der 9 MA über Jahre den Index hoch begleitete. Kleinere Verletzung wurden gleich wieder korrigiert, die 98-er Korrektur war wahrscheinlich ein Systemfehler der Bankster…. beim 20 MA war Schluss und 2 Monate später wieder alles in Ordnung. Gegen Ende des Bullen dann dauernd kleinere 9 MA-Verletzungen, die schliesslich zum Bruch führten. Einmal 9 MA und auch 20 MA verloren, war es dies dann. Auch hier der 9 MA, der den Index nach unten führte. Der Bär war mit Bruch des 9 MA und dann 20 MA vorüber. Sehr einfache Geschichte...….

      Chart 2:
      Auch hier führten 9 MA und vermehrt auch 20 MA den SPX nach oben. Mit Bruch des 20 MA war der Bullenmarkt vorüber. Beim 50 MA nochmals Reaktion nach oben und exakt beim 9und 20 MA Schnittpunkt war die Erholung dann vorbei. Noch einmal den 9 MA berührt und dann steil nach unten. Ebenso schnelle Erholung danach, 9 und 20 MA stellten keine Widerstände mehr dar, der 20 MA danach aber noch Unterstützung bei der ersten Korrektur.

      Chart 3:
      Danach ab 2010 Wahnsinnsrally mit gleichem Bild wie bisher. 9 MA war die Leitplanke und 20 MA der Helfer in Notlage bis 2015. Dann kam die Korrektur, die dann aber ganz anders war als die grossen Korrekturen 2000 und 2009. Nach dem Bruch der 9 und 20 MA hätten jene nicht zurückerobert werden dürfen. Haben sie aber gemacht, und zwar zweimal. Beim zweiten Mal dann nachhaltig und der 9 MA geleitete den Index hoch bis zum High.

      Die aktuelle Situation ist folgende: 9 und 20 MA sind gebrochen. Der 50 MA stellte Unterstützung dar letzten Monat.
      Somit alles genauso wie die letzten Korrekturen. Im Jahr 2015 gelang allerdings die Überwindung des 20 und 9 MA, was aber 2000 und 2009 nie gelang. Weshalb sage ich dies? Aktuell sind wir knapp unterhalb des 20 MA. Jener wurde in den grossen Bärenmärkten nie geknackt. Vielleicht ist auch dies nur eine kleinere Korrektur wie 2015 und 20 und 9 MA werden geknackt. Aber auch 2015 ging es dann nachmals runter zu neuen Tiefs.

      Ich habe soeben ein paar Shorts aufgebaut. Bei noch leicht höheren Kursen gibt es noch mehr. Das wahrscheinlichste Szenario für mich: Hier oder maximal 2650 ist Schluss, und es geht nun etwas tiefer. In ein paar Wochen nochmals ein Aufrappeln und erneuter Test beim Schnittpunkt von 9 und 20MA bei ca. 2600, wo dann der nach unten gerichtete 9 MA den SPY in viel tiefere Regionen geleitet.

      Viel Glück
      Bilder
      • spx 2000.png

        65,12 kB, 1.000×700, 16 mal angesehen
      • spx 2008.png

        62,98 kB, 1.000×700, 12 mal angesehen
      • spx today.png

        66 kB, 1.000×700, 19 mal angesehen