Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Charttechnik für Gold- und Silberbugs !? - Seite 641 - Charts & Charttechnik - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Charttechnik für Gold- und Silberbugs !?

    • Neu

      Hallo Zwyss, probier mal 12/24/48 Ma ( = 1 Jahr/2Jahre und 4 Jahre). Das sind die GD's die Rethfeld benutzt. Analog im Weekly ((52/104/408). Ende Bärmarkt war 1974 der 28 Jahres-GD und 2009 der Gd 32 Jahre. Also bei einem markanten Bärmarkt, der m.E. in den Karten liegt wenn die massiven , weltweiten Ankurbelungen auslaufen (müssen) ,würde ich in der Gegend des GD 30 (Im JAHRESCHART ! Versteht sich) wieder mit Aktieninvestments in größerem Umfang liebäugeln.
      Greetz W.


      Nebenbei:

      Dr. Jens Ehrhardt schrieb:

      Die vielen Unsicherheiten dürften dazu führen, dass mittelfristig weitere Steigerungen beim Goldpreis zu erwarten sind (2018 besseres Anlageinstrument als alle großen Aktienbörsen). Möglich aber, dass Gold kurzfristig etwas billiger wird, da markttechnisch gesehen der Optimismus etwas zu stark gestiegen scheint.
      -----------------
      ----
      Gold - die Freiheit nehm' ich mir !
    • Neu

      woernie, werde ich nachher mal machen.....

      Nochmals kurz zum SPX, Charts geklaut bei breakpointtrades.com.....


      Chart 1 Weekly
      Wir wären jetzt im ersten Widerstandsbereich. Zumindest mal eine kurze Pause des Aufwärtstrendes wäre eigentlich angebracht, aber das weltweite plunge protection team ist im Einsatz. Wenn Chine eine Trillion Dollars ins Geldsystem pumpt, wird es schwierig für die Bären. Grundsätzlich bin ich überzeugt davon, dass ohne sehr grosse Geldspritzen ins Finanzsystem ein grösserer Bärenmarkt vorprogrammiert ist. Allerdings haben die Geldpolitiker eben die Macht, dies zu verhindern. Wir werden sehen, ob die US-FED eine Hundertachtziggraddrehung machen wird und erneut die Märkte befeuern wird oder nicht....
      Der entscheidende Widerstand wohl der 50 und der 20 MA so in der Region 2720. Spätestens dort muss Schluss sein, ansonsten stehen die Chancen für die Bullen wieder einiges besser.



      Chart2: daily.
      Unterstützt die Angaben vom Weekly. Aktuell exakt das Hoch beim 50% Retracement. Zumindest eine Korrektur würde Sinn machen. Falls jene kommt, könnte dies bereits das Hoch gewesen sein, oder es geht noch bis in die Region vom 61.8% Retracement bei 2712.


    • Neu

      Ich hatte einen Chart von edal gesehen, ich glaube es war edels chart reingestellt. Von 2001-jetzt und Aufwärtstrend hat gehalten. Im log aber sieht es anders aus. Da ist es weniger rosig. Immer noch die Gefahr eines Retest und weiter seitwärts bis abwärts...Aber, no risk no fun. Viele sehen den crash und empfehlen Gold, das gefällt mir nicht für die EM...