Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Alio Gold / ALO (TSX, NYSE) - Seite 16 - Minenaktien - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Alio Gold / ALO (TSX, NYSE)

    • Timmins Gold Corp..

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Hallo KPO,

      magst Du ein paar Worte zu den verlinkten Analysen sagen?

      Ich warte noch bis zum 18.05. auf ein Gegengebot von z. B. LMC.

      ALO + RPM schrieb:

      Führende unabhängige Beratungsunternehmen empfehlen Alio Gold und RPM-Aktionäre stimmen für den vorgeschlagenen Arrangement-Plan

      VANCOUVER, British Columbia, 10. Mai 2018 (GLOBE NEWSWIRE) -- Alio Gold Inc (TSX:ALO) (NYSE AMERICAN:ALO) ("Alio Gold" oder das "Unternehmen") gab heute bekannt, dass Institutional Shareholder Services Inc. "("ISS") und Glass, Lewis & Co, LLC ("Glass Lewis"), zwei führende Proxy-Beratungsfirmen, haben den Aktionären von Alio Gold und Rye Patch empfohlen, für den Plan der Vereinbarung (die "Transaktion") zu stimmen, wonach Alio Gold alle ausgegebenen und ausstehenden Aktien von Rye Patch auf ihren speziellen Aktionärsversammlungen am 18. Mai 2018 erwerben wird.

      Dies sind wichtige Befürwortungen von unabhängigen Dritten, deren Empfehlungen dazu dienen sollen, die Aktionäre bei der Stimmrechtsvertretung zu unterstützen. Sowohl ISS als auch Glass Lewis haben die Offenlegungsmaterialien des Unternehmens sorgfältig geprüft, bevor sie ihre Empfehlungen abgegeben haben.

      Achtung Alio Gold Aktionäre

      Alio Gold-Aktionäre werden daran erinnert, vor 10:00 Uhr (Vancouver-Zeit) am Mittwoch, dem 16. Mai 2018, ihre Stimme abzugeben. Der Verwaltungsrat von Alio Gold empfiehlt seinen Aktionären einstimmig, der vorgeschlagenen Transaktion zuzustimmen.

      Übersetzt mit DeepL.com/Translator
      Ansonsten Tschüß Alio, es gibt Besseres.


      LG Vatapitta
      Mein Score aktualisiert mit Zacks + Haywood + Angry Geologist.
      Wer fleißig ist, hat mehr Glück! :thumbsup:
      Musik aus Kolumbien.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • Hallo vatapitta,

      ich möchte Analysen nicht analysieren, aber Clarius sieht mir die Dinge zu oft rein charttechnisch - heißt, bei nutzbringender Fusion wird der alte Höchststand mit Sicherheit übertroffen. Kann man so sehen, ist mir für eine seriöse Analyse aber zu wenig.
      Raymond James hat dagegen sehr oft, nicht immer, mit den Bewertungen gut gelegen, da man den rein betriebswirtschaftlichen Faktor und das Management mehr gewichtet.

      Grundsätzlich gebe ich dir recht - das Management von Rye Patch ist und war eine reine Katastrophe! Alio kann ich nicht wirklich beurteilen, da ich erst durch die Fusion auf diesen Wert gestoßen bin. Aber aus rein betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten, den Landpaketen und der hoffentlich erfolgenden Kostenreduktion sehe ich das Ganze schon als aussichtsreich. Ein Kurs von 5$ müsste hier dann erreichbar sein.

      Gruß
      KPO
    • Moin moin,

      es gibt eine Erklärung von RPM im Zusammenhang mit der Übernahme durch Alio.

      CNW - RPM schrieb:

      "("Rye Patch" oder das "Unternehmen") (TSX.V: RPM; OTCQX: RPMGF; FWB: 5TN) möchte im Zusammenhang mit der am 18. Mai 2018 stattfindenden Sonderversammlung der Aktionäre der Gesellschaft (die "Versammlung") über eine Vereinbarung (die "Vereinbarung") zwischen der Gesellschaft und Alio Gold Inc. "("Alio").

      Interessen bestimmter Personen an der Vereinbarung

      Aktionäre sollten sich bewusst sein, dass bestimmte leitende Angestellte und Direktoren des Unternehmens bestimmte Interessen haben, die sich von den Interessen anderer Aktionäre im Allgemeinen unterscheiden oder diese ergänzen können. Diese Interessen umfassen die im Folgenden beschriebenen.

      Optionen und RSUs

      Die Direktoren und leitenden Angestellten der Gesellschaft halten insgesamt 1.779.380 Aktienkaufoptionen ("Optionen") und 245.203 Restricted Share Units ("RSUs"). Gemäß der Vereinbarung wird jede ausstehende Option gegen eine Ersatz-Aktienkaufoption zum Erwerb von 0,48 Stammaktien der Alio zu einem Ausübungspreis pro Ersatz-Aktienkaufoption geteilt durch 0,48 getauscht. Alle RSUs, einschließlich derjenigen, die von Direktoren und leitenden Angestellten gehalten werden, gelten unmittelbar vor dem Abschluss des Übereinkommens als unverfallbar und werden zu diesem Zeitpunkt in Rye Patch-Aktien oder Bargeld umgetauscht, wie sie von den Inhabern von RSUs gemäß dem RSU-Plan gewählt werden können.

      Arbeits- und Beratungsverträge

      Das Unternehmen schloss einen Beratungsvertrag mit William C. (Bill) Howald, President und Chief Executive Officer über seine Holdinggesellschaft, sowie Arbeitsverträge mit Tony Wood, Chief Financial Officer, und Doug Jones, Chief Operating Officer, die die Zahlung bestimmter Leistungen im Falle eines Kontrollwechsels des Unternehmens beinhalten. Diese Vereinbarungen sehen vor, dass bei einer Kündigung des Beratungs- oder Anstellungsverhältnisses durch die Gesellschaft innerhalb von sechs Monaten nach einem "Change of Control" bzw. bei Herrn Howald innerhalb von drei Monaten nach einem "Change of Control" der Geschäftsführer Anspruch auf folgende Leistungen hat:

      William C. (Bill) Howald: ein Betrag, der dem Dreifachen seines jährlichen Beratungshonorars und dem Dreifachen eines an ihn gezahlten oder zu zahlenden Bonus für das letzte abgeschlossene Geschäftsjahr der Gesellschaft entspricht;

      Tony Wood: ein Betrag in Höhe seines aktuellen Monatsgehalts multipliziert mit 24 Monaten und Leistungen für denselben Zeitraum, zusammen mit einem Betrag in Höhe eines Bonus, der ihm von der Gesellschaft für das letzte abgeschlossene Geschäftsjahr gezahlt oder gezahlt wurde; und

      Doug Jones: ein Betrag in Höhe seines aktuellen Monatsgehalts multipliziert mit 12 Monaten und Leistungen für den gleichen Zeitraum.
      Gemäß diesen Vereinbarungen hätte Herr Howald Anspruch auf eine Barabfindung in Höhe von ca. 645.000 US$ zuzüglich des dreifachen Jahresbonus, Herr Wood hätte Anspruch auf eine Barabfindung in Höhe von ca. 477.288 C$ zusammen mit einem Betrag, der dem für das letzte abgelaufene Geschäftsjahr gezahlten oder zu zahlenden Bonus entspricht, und Herr Jones hätte Anspruch auf ca. 220.160 US$.

      Den Mitgliedern des im Zusammenhang mit der Vereinbarung gebildeten Sonderausschusses der Gesellschaft (der "Sonderausschuss") wurde im Zusammenhang mit ihrer Tätigkeit im Sonderausschuss ein Vorschuss in Höhe von 12.000 USD (20.000 USD für den Vorsitzenden) gezahlt.

      Minderheitenzulassung nach MI 61-101

      Die Gesellschaft unterliegt dem Multilateral Instrument 61-101 Protection of Minority Security Holders in Special Transactions ("MI 61?101"). MI 61-101 sieht vor, dass unter bestimmten Umständen, wenn ein "nahe stehendes Unternehmen" (wie in MI 61-101 definiert) eines Emittenten im Zusammenhang mit einem Arrangement-Geschäft wie dem Arrangement Anspruch auf einen "Collateral Benefit" (wie in MI 61-101 definiert) hat, dieses Geschäft als "Unternehmenszusammenschluss" im Sinne von MI 61-101 und vorbehaltlich der Zustimmung der Minderheitsaktionäre angesehen werden kann.

      Eine "Nebenleistung" umfasst alle Leistungen, die einer nahestehenden Person des betreffenden Unternehmens (einschließlich der Direktoren und leitenden Angestellten des betreffenden Unternehmens) als Folge der Transaktion zustehen, einschließlich solcher Leistungen wie eine Gehaltserhöhung oder eine Pauschalzahlung bei einem Kontrollwechsel.

      Nach MI 61-101 gilt ein von einer nahestehenden Person erhaltener Vorteil nicht als "Nebenleistung", wenn die nahestehende Person zum Zeitpunkt der Transaktion unter anderem weniger als 1% der ausstehenden Beteiligungspapiere der betreffenden Gesellschaft besitzt oder die Kontrolle oder Leitung ausübt.

      Erhält ein "nahe stehendes Unternehmen" im Zusammenhang mit dem Arrangement einen "Nebeneffekt", bedarf der Beschluss zur Genehmigung des Arrangements (der "Arrangement-Beschluss") der "Genehmigung durch eine Minderheit" gemäß MI 61-101. Dies bedeutet, dass der Arrangement-Beschluss mit der Mehrheit der abgegebenen Stimmen gebilligt werden muss, mit Ausnahme derjenigen Stimmen, die sich im wirtschaftlichen Eigentum der "nahestehenden Personen" der Gesellschaft befinden oder über die die Kontrolle oder Leitung ausgeübt wird, die eine "Nebenleistung" erhalten. Diese Zustimmung ist zusätzlich zu der Bedingung, dass der Arrangement-Beschluss mit mindestens zwei Dritteln der von den Rye Patch-Aktionären auf der Hauptversammlung abgegebenen Stimmen angenommen wird.

      Im Falle des Abschlusses der Vereinbarung ist die Unverfallbarkeit der ausstehenden RSUs zu beschleunigen und die "Change of Control"-Entschädigung kann gemäß den oben beschriebenen Beratungs- und Arbeitsverträgen fällig werden. Gemäß MI 61-101 gelten diese Leistungen als "Nebenleistungen" für "nahe stehende Personen", es sei denn, sie sind ausgeschlossen, weil eine solche Person zum betreffenden Zeitpunkt weniger als 1% der ausstehenden Aktien von Rye Patch besitzt oder die Kontrolle oder Leitung ausübt.

      Das Unternehmen hat festgestellt, dass der einzige Direktor oder leitende Angestellte des Unternehmens, der im Zusammenhang mit dem Arrangement einen "Collateral Benefit" erhält und die Kontrolle über mehr als 1% der Rye Patch-Aktien besitzt oder ausübt, Herr William C. (Bill) Howald, der Präsident und Chief Executive Officer des Unternehmens ist. Herr Howald besitzt oder übt die Leitung oder Kontrolle über 993.113 Rye Patch-Aktien aus (einschließlich der als Ausübung bestimmter von ihm gehaltener unverfallbarer Optionen und RSUs und der beschleunigten Unverfallbarkeit von RSUs gemäß der Vereinbarung mit Alio (die "Vereinbarung"), berechnet in Übereinstimmung mit den Bestimmungen von MI 61-101). Dies entspricht ca. 1,21% der zum Zeitpunkt der Vereinbarung ausstehenden Rye Patch-Aktien. Folglich werden die Roggenpflasteranteile, die sich direkt oder indirekt im Besitz von Herrn Howald befinden oder über die er die Kontrolle oder Leitung hat, ausgeschlossen, um festzustellen, ob eine Genehmigung der Minderheit des Übereinkommens vorliegt. Um die vollständige Erfüllung der Anforderungen gemäß MI 61-101 zu gewährleisten, wird die erforderliche Zustimmung der Aktionäre zu dem Arrangement-Beschluss erfordern, dass die Mehrheit der Rye Patch-Aktien in der Versammlung für den Arrangement-Beschluss gestimmt wird, mit Ausnahme der Stimmen, die von Herrn Howald abgegeben werden können.

      Die Gesellschaft ist nicht verpflichtet, eine formelle Bewertung gemäß MI 61-101 einzuholen, da (i) keine "interessierte Partei" (wie in MI 61-101 definiert) als Folge der Vereinbarung die Gesellschaft direkt oder indirekt erwirbt und (ii) eine "interessierte Partei" keine Partei einer "verbundenen Transaktion" (wie in MI 61-101 definiert) mit der Vereinbarung ist, die eine "Transaktion mit verbundenen Parteien" (wie in MI 61-101 definiert) ist, für die die Gesellschaft eine formelle Bewertung vornehmen müsste. In den letzten 24 Monaten wurden keine Vorabbewertungen der Gesellschaft vorgenommen, und außer den im Rundschreiben beschriebenen Angeboten von Alio sind in den letzten 24 Monaten keine echten Vorabangebote eingegangen, die sich auf den Gegenstand der Transaktion beziehen oder für diese relevant sind.

      Hauptinhaber von RPM-Aktien


      Zum Stichtag der Versammlung war der Donald Smith Value Fund, L.P. nach Kenntnis der Direktoren oder leitenden Angestellten von Rye Patch die einzige Person, die direkt oder indirekt Aktien mit einem Stimmrechtsanteil von 10% oder mehr an den ausgegebenen und ausstehenden Rye Patch-Aktien hielt, die insgesamt 12.075.000 Rye Patch-Aktien, was 14,86% der ausgegebenen und ausstehenden Rye Patch-Aktien entspricht.


      Übersetzt mit DeepL.com/Translator

      VG Vatapitta
      Mein Score aktualisiert mit Zacks + Haywood + Angry Geologist.
      Wer fleißig ist, hat mehr Glück! :thumbsup:
      Musik aus Kolumbien.
    • vatapitta schrieb:

      Ich warte noch bis zum 18.05. auf ein Gegengebot von z. B. LMC.

      Ansonsten Tschüß Alio, es gibt Besseres.


      LG Vatapitta
      Moin moin @PrinzvonLinz und alle die ALO beobachten,

      genau so habe ich es gemacht. Es war eine meiner wirklich schlechten Entscheidungen dort zu investieren. Bin leider viel zu spät ausgestiegen.

      Aus den Präsentationen las ich lange Zeit heraus, dass man zügig mit dem Bau von Ana Paula beginnen möchte, und dass die Finanzierung kein Problem sei, da man noch Einiges an Cash hatte. Nach meiner letzten Info soll die Produktion nun in 2021 endlich laufen. Allerdings traue ich das diesen Pappnasen nicht zu. Bei der Übernahme von RPM hat sich das dortige Management gründlich saniert. (Post 303)

      Das Tief 2016, vor dem Anstieg, lag knapp über 1 C$. ALO ist eine Spekulation auf eine Übernahme, wegen Ana Paula. Die alte Mine gibt nicht mehr viel her, je nachdem, was man dort findet und abbauen kann.
      So verdampft das Cash in der Exploration und teuren Produktion bei San Francisco und Ana Paula kostet auch. Die durchaus guten Resultate dort nützen wenig, weil die Kohle für den Minenbau fehlt bzw. noch beschafft werden muss. Ob und was RPM einbringt, darüber lässt sich noch wenig sagen.

      Wenn Du auf eine Übernahme spekulieren möchtest, dann vielleicht mit Limit unter 1,50 C$ und Stop bei 1 C$.
      Mir gefällt so etwas jedenfalls nicht. Warte lieber erst die Zahlen für Q2 ab und die Wahlen in Mexiko im Juli.
      ALO wird bei einem Anziehen der EM Preise, nicht als erstes steigen.

      Ob die EM-Preise anziehen, ist ungewiss, da wir 2018 noch zwei Zinserhöhungen in den USA sehen werden - inklusive Dollarstärke wegen Zinsdifferenz. Physische EM in Euro können von dem Szenario evt. profitieren. Zinserhöhungen verteuern die Finanzierung von Minen. Davon profitieren sollten die großen Royalties. Höhere Zinsen schaden Explorern, die noch eine Finanzierung ihres Projektes brauchen, wie z. B. Alio.

      Bei der hohen Verschuldung können zwei weitere Zinserhöhungen eine Vollbremsung in der Wirtschaft und am Aktienmarkt auslösen. Die allermeisten Unternehmensschulden haben eine schlechte Bonität. Schau auf die Bankaktien im Eurostoxx und Du kannst ahnen, wohin die Reise gehen könnte.

      Trump hat mit den Steuererleichterungen amerikanische Unternehmen gepampert und kann deshalb mit der Dollarschuldenwaffe missliebige Staaten angreifen.

      Wenn z.B. Argentinien einen 50 Mrd. $ Kredit von der WHO bekommt, dann bedeutet das für die Bevölkerung des Landes eine nie endende Schuldknechtschaft. In den letzten 5 Jahren hat der argentinische Peso sich gegenüber dem Dollar gefünftelt. Und in dieser Währung müssen nun Zinsen und Tilgung für einen Dollarkredit erwirtschaftet werden. Gute Nacht Argentinien!

      Das ist eine gute Nachricht für Minenunternehmen in Argentinien, wie FVI. Durch den Verfall der lokalen Währung verringern sich z.B. die Lohnkosten. Trotz Lohnerhöhungen und möglichen Steuererhöhungen sollte etwas übrig bleiben. Im schlimmsten Fall kann es zu Enteignungen kommen.


      LG Vatapitta
      Mein Score aktualisiert mit Zacks + Haywood + Angry Geologist.
      Wer fleißig ist, hat mehr Glück! :thumbsup:
      Musik aus Kolumbien.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • vatapitta schrieb:

      Wenn z.B. Argentinien einen 50 Mrd. $ Kredit von der WHO bekommt, dann bedeutet das für die Bevölkerung des Landes eine nie endende Schuldknechtschaft. In den letzten 5 Jahren hat der argentinische Peso sich gegenüber dem Dollar gefünftelt. Und in dieser Währung müssen nun Zinsen und Tilgung für einen Dollarkredit erwirtschaftet werden. Gute Nacht Argentinien!

      Das ist eine gute Nachricht für Minenunternehmen in Argentinien, wie FVI. Durch den Verfall der lokalen Währung verringern sich z.B. die Lohnkosten. Trotz Lohnerhöhungen und möglichen Steuererhöhungen sollte etwas übrig bleiben. Im schlimmsten Fall kann es zu Enteignungen kommen.
      Bezüglich argentinische Schuldknechtschaft unter der Knute des IWF fällt mir wieder das Thema "Andinia Plan" ein.
      Ansonsten gute Zusammenfassung zu Alio. :thumbup:

      saludos
    • Bei gewissen Aktien ist man froh, dass sie nicht unter Null fallen können...…

      Chart 1 daily: Ein kleiner Zucker gestern Freitag, aber noch unter dem 9 EMA, der die Aktie schön nach unten begleitet hat..... noch keine Entwarnung

      Chart 2 hourly: Zum ersten Mal seit 5 Wachen hat der 9 EMA den 20 EMA von unten nach oben druchkreuzt. Die Hoffnung lebt......
      Bilder
      • alo daily.png

        90,19 kB, 1.000×700, 17 mal angesehen
      • alo hourly.png

        94,7 kB, 1.000×700, 24 mal angesehen
    • Warum so negativ?

      @Real de Catorce

      @Neo@'zwyss'
      @vatapitta
      @Jones
      @PrinzvonLinz



      Die Aktie sieht doch super aus! Timing!

      Zwischenzeitlich gibt es eine klare Divergenz im MACD und der Demand-Index hat ebenfalls eine starke Divergenz. Besser wirds nicht mehr! Divergenzen sind eine der stärksten Kaufsignale!





      Im Wochenchart übrigens genauso stark erkennbar....







      Mir ist der Wert zu klein, aber der Chart ist genial....


      WW
      Bilder
      • Alio-w.PNG

        57,01 kB, 1.676×830, 27 mal angesehen
      crowd-mining.com - Analysen von spannenden Rohstoffen :rolleyes:
    • @Rinpoche: Nur keine Angst vor kleinen Werten! ;)

      Ich bin keineswegs negativ eingestellt (siehe auch meine vorherigen Posts, wobei ich zugegebenermaßen nach der Ankündigung der Übernahme von Rye Patch Gold nicht mit dem sehr starken weiteren Abverkauf gerechnet hatte), sondern stimme Dir aktuell voll zu. Ich gehe auch davon aus, dass wir das Tief hinter uns haben, wenn fundamental nichts total schief läuft in den kommenden Monaten!

      Gruß, Jones
    • @Jones

      Doch (ich meine damit die kleineren Werte), aber das hat nix mit kleinen Werten an sich zu tun, sondern mit Liquidität im Markt. Ich handle halt nur nach Charttechnik und da sind halt nun mal Signale umso valieder, umso liquieder der Markt ist....
      crowd-mining.com - Analysen von spannenden Rohstoffen :rolleyes:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rinpoche ()

    • cadafi schrieb:

      Gute Diskussion, guter Wert

      Ja. [smilie_blume]
      Habe mich als Themenstarter bisher etwas zurück gehalten, weil ich erst den Boden in dem langen Kursabstieg sehen wollte,.

      Den haben wir, bin da recht sicher, wie Anfang 2016 vor dem Turnaround, und bin wieder an Bord mit der höchsten Aktienzahl seit 3 Jahren, mittelgewichtig. Schöne stetige Kurserholung, im Chart deutlich sichtbar

      Bei näherer Betrachtung ist der Kursverfall auch Folge eines temporären Anstiegs der AISC im 1.QU. auf fiese 1 218 $/oz, die nur deutlich besser werden können.

      Auch ist bei grobem Überschlag die Bewertung des Goldes in situ von etwas über 10 $/oz grotesk niedrig, hatte @Nebelparder vor einiger Zeit bereits ermittelt.

      Grüsse
      Edel
      Bilder
      • sc(2).png

        32,1 kB, 700×639, 60 mal angesehen
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Ergebnisse 2. Quartal:

      News

      Offensichtlich sind sie auf dem richtigen Weg. Konzentration auf die beiden produzierenden Minen, All-In-Costs bedingt durch die Fusionsausgaben noch zu hoch, Cash Flow und Rücklagen wurden gestärkt.


      Alio Gold Reports Second Quarter 2018 Results

      August 10, 2018



      VANCOUVER, British Columbia, Aug. 10, 2018 (GLOBE NEWSWIRE) -- Alio Gold Inc. (TSX, NYSE AMERICAN: ALO) (“Alio Gold” or the “Company”) today reported its second quarter 2018 financial and operational results. The Company will host a conference call at 11:00am EDT today to discuss the results and the details of the call can be found at the end of the release.
      Second Quarter Overview and Recent Developments
      • Completed the acquisition of Rye Patch Gold, including the Florida Canyon Mine, on May 25, 2018
      • Produced 19,190 ounces1 of gold at an all-in sustaining cost1,2 (“AISC”) of $1,314 per ounce
      • Updated Mineral Reserve5 estimate at the San Francisco Mine shows proven and probable mineral reserves were 854,472 ounces of gold (55.5 million tonnes at 0.49 g/t gold) as of July 1, 2018
      • Implemented interim mine plan at San Francisco to slow waste stripping rates and focus on profitable production while negotiating with mining contractor
      • Suspended development work at the Ana Paula project temporarily to focus capital expenditures on operating mines
      • Restructured debt facility with Macquarie Bank
      “We were pleased to complete the acquisition of Rye Patch Gold during the quarter, adding a second operating mine to our portfolio,” said Greg McCunn, Chief Executive Officer. “With two similar open pit, heap leach operations we believe that we will be able to leverage our expertise across the mines to focus on improving the operations to deliver cash flow. Disciplined capital allocation is a priority, particularly in the current gold price environment. As a result, we have made the decision to temporarily suspend development work at Ana Paula while we focus on improving our operations to unlock opportunities to increase efficiencies, lower costs and generate cash flow.
      At the San Francisco Mine we are negotiating with our mining contractor to slow down the waste stripping on Phases 6 and 7 and reduce the mining rate to focus on generating cash flow in the current gold price environment.
      The Florida Canyon Mine continues to ramp-up subsequent to the re-start of the mine last year. With the integration underway we are in the early stages of assessing the site’s systems, processes and capabilities to ensure we are able to execute on the revised mine plan that will be detailed in an updated 43-101 technical report. The report is expected to be completed by the end of 2018 and we anticipate that the report will include an update to the reserves and resources and an analysis of various opportunities to increase production and lower Costs.