Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Alio Gold / ALO (TSX, NYSE) - Seite 17 - Minenaktien - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Alio Gold / ALO (TSX, NYSE)

    • Timmins Gold Corp..
    • Aus der heutigen Meldung folgender Absatz über der Tabelle "Mining and Processing":
      As a result of the changes at the San Francisco Mine we will not meet our guidance for 2018 of between 90,000 and 100,000 ounces of gold production. With work continuing at Florida Canyon on an updated mine plan we do not expect to provide production and cost guidance for the remainder of 2018. Our focus is on improving operations at these two assets to generate cash flow and develop a fully executable plan for 2019.”

      saludos
    • Neu

      vatapitta schrieb:

      vatapitta schrieb:

      Ich warte noch bis zum 18.05. auf ein Gegengebot von z. B. LMC.

      Ansonsten Tschüß Alio, es gibt Besseres.


      LG Vatapitta
      Moin moin @PrinzvonLinz und alle die ALO beobachten,
      genau so habe ich es gemacht. Es war eine meiner wirklich schlechten Entscheidungen dort zu investieren. Bin leider viel zu spät ausgestiegen.

      Aus den Präsentationen las ich lange Zeit heraus, dass man zügig mit dem Bau von Ana Paula beginnen möchte, und dass die Finanzierung kein Problem sei, da man noch Einiges an Cash hatte. Nach meiner letzten Info soll die Produktion nun in 2021 endlich laufen. Allerdings traue ich das diesen Pappnasen nicht zu. Bei der Übernahme von RPM hat sich das dortige Management gründlich saniert. (Post 303)

      Das Tief 2016, vor dem Anstieg, lag knapp über 1 C$. ALO ist eine Spekulation auf eine Übernahme, wegen Ana Paula. Die alte Mine gibt nicht mehr viel her, je nachdem, was man dort findet und abbauen kann.
      So verdampft das Cash in der Exploration und teuren Produktion bei San Francisco und Ana Paula kostet auch. Die durchaus guten Resultate dort nützen wenig, weil die Kohle für den Minenbau fehlt bzw. noch beschafft werden muss. Ob und was RPM einbringt, darüber lässt sich noch wenig sagen.

      Wenn Du auf eine Übernahme spekulieren möchtest, dann vielleicht mit Limit unter 1,50 C$ und Stop bei 1 C$.
      Mir gefällt so etwas jedenfalls nicht. Warte lieber erst die Zahlen für Q2 ab und die Wahlen in Mexiko im Juli.
      ALO wird bei einem Anziehen der EM Preise, nicht als erstes steigen.

      Ob die EM-Preise anziehen, ist ungewiss, da wir 2018 noch zwei Zinserhöhungen in den USA sehen werden - inklusive Dollarstärke wegen Zinsdifferenz. Physische EM in Euro können von dem Szenario evt. profitieren. Zinserhöhungen verteuern die Finanzierung von Minen. Davon profitieren sollten die großen Royalties. Höhere Zinsen schaden Explorern, die noch eine Finanzierung ihres Projektes brauchen, wie z. B. Alio.

      Bei der hohen Verschuldung können zwei weitere Zinserhöhungen eine Vollbremsung in der Wirtschaft und am Aktienmarkt auslösen. Die allermeisten Unternehmensschulden haben eine schlechte Bonität. Schau auf die Bankaktien im Eurostoxx und Du kannst ahnen, wohin die Reise gehen könnte.

      Trump hat mit den Steuererleichterungen amerikanische Unternehmen gepampert und kann deshalb mit der Dollarschuldenwaffe missliebige Staaten angreifen.

      Wenn z.B. Argentinien einen 50 Mrd. $ Kredit von der WHO bekommt, dann bedeutet das für die Bevölkerung des Landes eine nie endende Schuldknechtschaft. In den letzten 5 Jahren hat der argentinische Peso sich gegenüber dem Dollar gefünftelt. Und in dieser Währung müssen nun Zinsen und Tilgung für einen Dollarkredit erwirtschaftet werden. Gute Nacht Argentinien!

      Das ist eine gute Nachricht für Minenunternehmen in Argentinien, wie FVI. Durch den Verfall der lokalen Währung verringern sich z.B. die Lohnkosten. Trotz Lohnerhöhungen und möglichen Steuererhöhungen sollte etwas übrig bleiben. Im schlimmsten Fall kann es zu Enteignungen kommen.


      LG Vatapitta
      Moin moin,

      da stand am 14.06. schon alles. Warum habe ich mich nur nicht an meine eigene Prognose gehalten und ordentlich Cash aufgebaut, wie @Caldera. Bemerkenswert, wie er an seine eigene Vision geglaubt hat und die notwendige Geduld hatte. Bin gespannt, ob er heute schon bei Kirkland eingestiegen ist. :thumbup:


      Leagold hat die Lage bei Alio richtig eingeschätzt und die Finger von dem Unternehmen gelassen. Jetzt bekämen sie ALIO für die Hälfte, wenn sie denn schon interessant wäre. Ich vermute, dass LMC zur Zeit eher nach Unternehmen Ausschau hält, die schon produzieren, bzw. kurz davor stehen und Cash zum Wachstum beitragen können. Zudem suchen sie Unternehmen mit Wachstumspotential.


      Auf dem aktuellen Niveau ist ALO m.E. eine lohnende Übernahmespekulation. LMC könnte nur Ana Paula behalten und das aktuelle Management mit den übrigen Minen am Markt entsorgen. Die Angaben zu den Reserven für die Mine San Francisco halte ich für unglaubwürdig. Das Gold ist zu den aktuellen Marktpreisen vermutlich nicht kostendeckend zu fördern und die Reserven müssten um viele Unzen gesenkt werden.

      Eine Übernahme für 77 Mio. US$ plus 50% Aufgeld (Kurs 0,92 US$) könnte LMC nach hoffentlich guten Zahlen, die morgen herauskommen, mit Eigenkapital durchaus stemmen. Zu Ana Paula gehört ein großes Landpaket.
      Die schönere und teurere Braut ist allerdings Argonaut. [smilie_blume]


      LG Vatapitta
      Mein Score aktualisiert mit Zacks + Haywood + Angry Geologist.
      Wer fleißig ist, hat mehr Glück! :thumbsup:
      Musik aus Kolumbien.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • Neu

      vatapitta schrieb:

      LMC könnte nur Ana Paula behalten und das aktuelle Management mit den übrigen Minen
      am Markt entsorgen
      . :D

      PrinzvonLinz schrieb:

      Das wär dann der Oberhammer, wenn in der Nähe des Tiefpunktes der Aktie eine Übernahme stattfindet.
      Ich denke, Klondex wäre hier ein gutes Beispiel. ;)

      saludos

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Real de Catorce ()

    • Neu

      @vatapitta , es ist eine Frage des Cash-flows. Beide Unternehmen( TXG,LMC ) haben im Moment mit sich zu tun und müssen die Kosten senken. TXG hat derzeit höhere Kosten wegen Inbetriebnahme und Hochfahren von insgesamt 3 Minen ( zeigt hier Fortschritte ) und LMC wegen der Brio-Übernahme.
      Dabei hat TXG aber den Vorteil , sie könnten mit nur 85 Mill.Aktien und dem wesentl.höheren Kurs so eben mal 12 Mill. Aktien neu ausgeben und hätten Alio in der Tasche. LMC müsste theoret. zu seinen schon 284 Mill. Aktien weitere 45 Mill. Aktien ausgeben und weiter derb verwässern , was die Aktionäre langsam auf die Palme bringen dürfte.
      Ich rechne mit einem rapiden Sinken der Kosten bei TXG und bei LMC warte ich noch auf die ersten Anzeichen.
      :) Caldera
    • Neu

      vatapitta schrieb:

      vatapitta schrieb:

      ...Es war eine meiner wirklich schlechten Entscheidungen dort zu investieren. Bin leider viel zu spät ausgestiegen...

      Greife ich aus Deinem langen guten Bericht mal heraus. Derzeit ist jede Prognose sehr ungewiß, und auch ich war überzeugt, daß ALO sehr günstig sei und endlich den Turnaround schafft.
      Nebelparder hatte vor einger Zeit blendende Kennzahlen herein gestellt, die theoretisvch auch zutreffen.

      Nur sieht Mr Market alles ganz anders, das erleben wir an noch besseren Kennzahlen wie z.B bei Falco, die ähnlich massiv abgestraft wurde.
      Noch zu ALO: Bin am 4.07. ganz massiv wieder eingestiegen nach dem massiven Kursverfall, aber mit SL nach einer Woche wieder heraus, der Anstieg war ein Fake.
      Obgleich ich ALO jetzt nicht wirklich einschätzen kann und mag, steht sie weiter auf der Watchlist -- die mehr und mehr Jahrestiefs aufweist -- sie ist bzw war schließlich ein hoher Freläufer, was aber momentan kein Vorzug ist...

      Grüsse
      Edel
      Bilder
      • big.chart(17).gif

        16,1 kB, 579×335, 9 mal angesehen
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Neu

      Nein @elefant_111 , es liegt vielleicht nicht nur " am Dreck" . Deine Performance verbessert sich erst ab dem Moment , wo Du Dir eigene Fehler eingestehst , Dein Handeln analysierst . Habe diese Phasen auch durchlaufen und will hier dazu beitragen, daß es bei Euch schneller geht.
      Ich war auch von Avino überzeugt und hab erst vor einem Jahr gemerkt ,fundamental gut heißt noch lange nicht , gute Kursentwicklung. Habe das auch mehrfach kundgetan. Eine Anti-Haltung bringt Niemanden voran - ich bin gerne bereit, Dir auf diesem Wege zu helfen - nix Oberschullehrer.
      :) Caldera
    • Neu

      Wir befinden uns jetzt hier tatsächlich wieder im Bereich des Tiefs vom 19.1.2016, in USD leicht drüber und in CAD schon leicht darunter. Zugegebenermaßen hätte ich dies vor einigen Monaten auch nicht für möglich gehalten. Auch wenn die Aktie über die letzten Tage inkl. gestern wie ein Stein gefallen ist, könnte ich mir vorstellen, dass es auf diesem Niveau dann doch mal zu einer Stabilisierung und ggf auch einen Dreh nach oben kommt, falls der POG mitspielt.

      Gruß, Jones
    • Neu

      Jones schrieb:

      Dreh nach oben kommt
      Das Management muss jetzt Wunder vollbringen. Als erstes muss mal eine Zukunftsstrategie her, wie man die Minen die in Produktion sind, in die Gewinnzone bringt. Die Shorteindeckungen werden sicher für eine kurze Erholung sorgen. Die Unsicherheit über die Zukunft wird nicht allzu viele Anleger bei dem derzeitigen Goldpreis anlocken und jede stärkere Erholung wird dazu verwendet werden auszusteigen. Wie ich schon anfangs geschrieben habe: Es muss ein Wunder her.

      Grüße
      Martin
    • Neu

      Ich habe meinen Bestand nach ca. einen Monat wieder gegeben.
      SL hat bei -33% gezogen, das ist böse.
      hätte ich sie weiter gehalten wäre es gestern bestimmt ca 45-50% miese.
      Ich habe mir hier jetzt einmal die Finger verbrannt, das passiert mir kein zweites mal bei ALO.
      Sie ist noch nicht mal mehr auf meiner Watchlist vertreten.

      Caldera hat völlig recht, fundmental heißt noch lange nicht "Erfolg".
      Ich für meinen Teil habe mal wieder dazugelernt. Das ist ja auch schon wieder ein Gewinn.

      .....WDO verkauft und ALO gekauft..........man war ich bescheuert....... [smilie_happy]
      Aber no Risk no Fun.
      Gruß
      Goldkaiser