Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Alio Gold / ALO (TSX, NYSE) - Seite 18 - Minenaktien - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Alio Gold / ALO (TSX, NYSE)

    • Timmins Gold Corp..
    • vatapitta schrieb:

      Ich warte noch bis zum 18.05. auf ein Gegengebot von z. B. LMC.
      .....
      Ansonsten Tschüß Alio, es gibt Besseres.
      LG Vatapitta
      Moin moin,

      gut, dass ich mich damals an meinen Vorsatz gehalten habe.
      Für schwache Unternehmen, wie z. B. Alio ist der Kursverfall der EM ein Desaster.

      Sie ziehen aktuell die Notbremse:

      NewsWire schrieb:

      VANCOUVER, 20. August 2018 /CNW/ - Alio Gold Inc (TSX, NYSE AMERICAN: ALO) ("Alio Gold" oder das "Unternehmen"), oder das "Unternehmen"), berichtet heute über Änderungen, die darauf abzielen, die Fähigkeit, sich auf seine Betriebsminen zu konzentrieren und die Gemeinkosten zu reduzieren. Kürzlich gab das Unternehmen die vorübergehende Einstellung der Explorations- und Erschließungsarbeiten an seinem Ana-Paula-Projekt und die Verpflichtung bekannt, seine Anstrengungen und Kapitalallokation auf seine beiden operativen Minen, San Francisco und Florida Canyon, zu konzentrieren. Das Unternehmen richtet seine Fähigkeiten zur Unterstützung dieser Bemühungen aus. Daher werden Paul Hosford, Vice President of Project Development, und der Projektmanager Terry Murphy das Unternehmen zum 31. August 2018 verlassen. Das Unternehmen hat auch Maßnahmen ergriffen, um die Kosten am Projektstandort Ana Paula in Mexiko zu senken und gleichzeitig ein hohes Maß an lokaler Beschäftigung und gesellschaftlichem Engagement aufrechtzuerhalten.

      "Wir möchten Paul und seinem Entwicklungsteam für ihre Bemühungen danken, Ana Paula voranzubringen", sagte Greg McCunn, Chief Executive Officer. "Wir haben unser Wissen über das Projekt im letzten Jahr stark erweitert und die Infrastruktur erheblich verbessert, was die Wiederaufnahme der Arbeit erleichtern wird, wenn wir dazu in der Lage sind".

      Darüber hinaus hat Colette Rustad, Chief Financial Officer, das Unternehmen am 17. August 2018 verlassen.

      "Colette wurde letztes Jahr dazu gebracht, das Arrangement von 100 Millionen Dollar Schuldenfinanzierung zu leiten und alle Finanzsysteme für den Bau einer Mine einzurichten", fügte Greg McCunn hinzu. "Wir haben bei diesen Bemühungen ausgezeichnete Fortschritte erzielt, aber der Rückgang des Goldpreises und die Bedingungen an den Aktienmärkten unterstützen das Projekt Ana Paula derzeit nicht. Wir wünschen Colette alles Gute für ihre zukünftigen Bemühungen."

      Ian Harcus, derzeit Corporate Controller, wurde zum Vice President Finance ernannt und wird die Finanzfunktion für das Unternehmen leiten. In diesem Zusammenhang hat das Unternehmen auch eine Reihe von Änderungen an seinem Firmensitz in Vancouver vorgenommen, die in den nächsten 12 Monaten die Gemeinkosten des Unternehmens voraussichtlich um rund 1,2 Millionen US-Dollar reduzieren werden.

      Die technischen Kapazitäten werden nun unter Doug Jones, Chief Operating Officer, zusammengeführt, da sich das Unternehmen auf die technische Überprüfung der Bergbauaktivitäten in San Francisco in Sonora, Mexiko, konzentriert. Ziel der Überprüfung ist es, das Verständnis und den Abbau in der Grube von San Francisco zu verbessern, mit dem Ziel, die Verdünnung des Bergbaus zu verringern und den Brechkreislauf vor der Haldenlaugung zu verbessern. Bei Florida Canyon hat das Unternehmen mit der Implementierung neuer Managementsysteme und -prozesse im Rahmen des Integrationsprozesses begonnen. Joe Campbell, der derzeitige General Manager in San Francisco, wird in die Rolle des General Managers bei Florida Canyon wechseln, um diese Veränderungen zu leiten. Der neue Minenplan und der unterstützende technische Bericht für den Florida Canyon werden bis Ende dieses Jahres fertiggestellt sein.
      Bei Alio wird jetzt jeder Dollar umgedreht - Personal entlassen. Die schamlose Abzocke durch das Management von RPM bei der Übernahme rächt sich jetzt. Das Ausscheiden der Mitarbeiter dürfte gegen eine Abfindung erfolgen. - Alio auf Allzeit Tief.

      Der General Manager von San Francisco wird nach Nevada zu Florida Canyon (ex RPM) wechseln. Das sagt alles über die Zustände dort. - Die bittere Realität dürfte jetzt endlich klar sein.

      Ich wünsche den noch Investierten, dass der Laden bald mit einem ordentlichen Aufschlag übernommen wird.


      LG Vatapitta
      Mein Score aktualisiert mit Zacks + Haywood + Angry Geologist.
      Wer fleißig ist, hat mehr Glück! :thumbsup:
      Musik aus Kolumbien.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • Es ist äußerst interessant , die Posts der Vergangenheit hierzu zu lesen ( ab 21.03.18 ) . Niemandem soll hier ein Vorwurf gemacht werden. Das Minenfeld ist halt kein Strandboulevard und eine gesunde Skepsis immer angebracht.
      Die Reihe der vielversprechenden Verlockungen an hoffnungsvollen Minen , die sich nicht erfüllten, schier endlos.
      Ich nenne hier nur mal Klondex , Alio , Golden Predator, Barkerville, Banro und Hecla . In allen 6 war ich mal investiert und bin froh , frühzeitig genug, skeptisch geworden zu sein.
      Und wenn große nahmhafte Investmentgesellschaften, sich mit atemberaubenden Analysen zu einem Wert überbieten , wie im Falle von Alio, dann heißt es , noch genauer hinschauen !
      :) Caldera
    • Bei allen schlechten Nachrichten....nur noch 59 Mio. USD Mk. Allein für das Ana Paula Projekt wurden damals 140 Mio. CAD bezahlt, dabei schuldenfrei. War mir gestern eine mittelgrosse Sünde wert, zumindestens hinsichtlich einer technischen Erholung....mal schaun.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von subwave ()

    • Interessanter Wert zum "Spottpreis"! Wenn man sich überlegt, dass die "Bude" vor einem Jahr das 5fache an Wert hatte.
      Bargeldbestand 30 Mio, MK 60 Mio und das bei um die 8 Millionen Unzen vorhandenem Gold.

      Was mich stört, die hohen AISC und das scheinbar nicht so fähige Management!?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von zukuenftiger ()

    • Jeder Explorer mit einem hochwertigen Projekt wie Ana Paula wäre das 3 fache Wert. In der Vergangenheit formulierte das Management von Timmins/Alio bei niedrigen Goldkursen auch schnell den Plan die eigene Mine vorübergehend einzumotten...was imo geschickt wäre. Die derzeit ca. 58.000 Unzen auf den leach pads beider Minen wären ein sauberes Kapitalpolster. Also hier könnte in jedem Fall flexibel reagiert werden...Insolvenzgefahr sehe ich auch deshalb mitnichten.
    • Welche Szenarien mit möglichen Auswirkungen auf den Aktienkurs gibt es für Alio Gold:

      1. Sie bekommen die Kosten in den Griff und unterm Strich bleibt mehr Gewinn um weiter zu wachsen bzw eigene Projekte voranzutreiben -> Kurs steigt

      2. Sie bekommen die Kosten nicht in den Griff und der Kurs stagniert oder fällt weiter, dann bleibt doch nur die Rettung/ (durch) Übernahme von einem fähigen Unternehmen/Management (Leagold? Torex?) -> Kurs steigt

      Es macht sicher Sinn, die Zahlen für das III. Quartal, welche Anfang November kommen sollten, abzuwarten. Hier wird sich zeigen, ob die angekündigten Restrukturierungsmaßnahmen greifen. Bis dahin Kurs beobachten, abschätzen wann ein Boden erreicht ist, um dann ggfs. zu kaufen.

      ...was auffällt, dass seit den Veränderungen im Management - im April 2017, der Aktienkurs, nach kurzem Aufwärtstrend, nur noch eine Richtung kennt. Gibt es hier einen Zusammenhang oder/und sind es die anderen Umstände (Übernahme RPG, Entwicklung Goldpreis, miese Quartalsergebnisse) die zu diesem extremen Kursverlust geführt haben?

      :S
    • Heute ist Alio auch noch durch die letzte Unterstützung aus Jan. 2016 bei ca. 0,70 USD gefallen , bis 0,64 - macht nun den pull back vermutl. von unten an ihren neuen Widerstand von 0,70 und wird somit immer billiger (z.Z.58Mio.USD) ... und Niemand greift zu , sie zu übernehmen. :hae: .

      :) Caldera

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Caldera ()

    • Neu

      Bei Alio tut sich einiges, daher wohl auch die Kurserholung der vergangenen Tage!

      Meldung

      Alio Gold Sells Non-Core Assets for $19 Million


      2018-10-16 07:00 ET - News Release

      VANCOUVER, British Columbia, Oct. 16, 2018 (GLOBE NEWSWIRE) -- Alio Gold Inc. (TSX, NYSE AMERICAN: ALO) (“Alio Gold” or the “Company”), today announced that it has entered into a definitive agreement to sell non-core assets, located 40 kilometers south of the Company’s Florida Canyon Mine in Nevada to Coeur Rochester, Inc., a wholly-owned subsidiary of Coeur Mining, Inc. (“Coeur”) (NYSE: CDE). The assets include those comprising the Lincoln Hill Project, Wilco Project, Gold Ridge Property and other nearby claims. Under the terms of the definitive agreement, the Company will receive total consideration of $19 million upon closing of the transaction (the “Transaction”), payable in shares of Coeur common stock (the “Consideration Shares”) valued based on a volume-weighted average stock price for the five (5) trading day period ending on the third trading day preceding the closing.
      Recently, the Company has also substantially reduced its outstanding debt with Macquarie Bank Limited (“MBL”) from $15 million at June 30, 2018 to $5 million as at today’s date. The debt was reduced by making a scheduled quarterly payment of $1.25 million on September 30, 2018; by monetizing the gold hedge book for proceeds of $2.5 million; and by utilizing approximately $6.25 million in previously restricted cash to pay down the debt. The Company expects to fully extinguish the MBL debt during the fourth quarter.
      In addition, the Company has also settled a $5 million contingent liability1 that the Company acquired with its acquisition of Rye Patch Gold Corp. (“Rye Patch”) and the Florida Canyon Mine earlier this year. The Company has also updated its surety bond for the Florida Canyon Mine in Nevada, releasing an additional $5.1 million in cash.
      “These transactions are consistent with our strategy to focus on optimizing our operating mines to generate cash flow,” said Greg McCunn, Chief Executive Officer. “As a result of the reduction in debt and increasing our working capital we are well positioned to ramp up Florida Canyon and to continue with the pit pushback that is underway at our San Francisco Mine. We are pleased to strengthen the balance sheet while retaining future growth opportunities at Florida Canyon which include pit rim resource expansion potential, restart of the adjacent Standard Mine and further delineating the known sulphide deposit below the current oxide resource.”
    • Neu

      @KPO :
      Vor reichlich einem halben Jahr wurde bei der Fusion/Übern. von Alio + Rye P. der Zugewinn von ca. 4 Mio.OZ an Gold im Boden hervorgehoben und abenteuerliche Kursziele für ALO errechnet (von rennom.Analyse-Häusern ) und ich verwies damals schon darauf , daß diese 4 Mill. niedriggrd. Goldunzen im Boden bei Lincoln , Wilco u. Gold Rich sehr schwer zu heben seien ( siehe Post 288 vom 21.03.18 )
      und nun wird dieser gesamte Komplex wieder verramscht , wegen Geldknappheit !
      :) Caldera
    • Neu

      Caldera schrieb:

      @KPO :
      Vor reichlich einem halben Jahr wurde bei der Fusion/Übern. von Alio + Rye P. der Zugewinn von ca. 4 Mio.OZ an Gold im Boden hervorgehoben und abenteuerliche Kursziele für ALO errechnet (von rennom.Analyse-Häusern ) und ich verwies damals schon darauf , daß diese 4 Mill. niedriggrd. Goldunzen im Boden bei Lincoln , Wilco u. Gold Rich sehr schwer zu heben seien ( siehe Post 288 vom 21.03.18 )
      und nun wird dieser gesamte Komplex wieder verramscht , wegen Geldknappheit !
      :) Caldera
      Du hast es vollkommen richtig eingeschätzt - Coeur kann die Liegenschaften mit Sicherheit besser verwerten. Aber genau deswegen finde ich die jetzige Entscheidung auch richtig. Die eigene Kapitalkraft stärken und den Fokus auf die produzierenden Minen legen. Ich denke auch, dass da auch noch einige Köpfe rollen werden.