Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
100 € Goldmünzen: "Aktuelles rund um Ausgaben, Auflagen und Aufschläge" - Seite 39 - Gold: Barren und Münzen zur Wertanlage - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

100 € Goldmünzen: "Aktuelles rund um Ausgaben, Auflagen und Aufschläge"

    • Robin8888 schrieb:

      Warum kauft ihr noch deutsche Goldmünzen?
      Die Willies etc. sind doch ganz hübsch. :D
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • Ich kaufe die Goldeuros nicht unter Anlagegesichtspunkten.

      Seit über 35 Jahren habe ich Deutschland komplett gesammelt, angefangen mit der BRD (Jahrgänge und Buchstaben) bis zurück zur Weimarer Republik (Typen). Im Kaiserreich habe ich mich dann auf Württemberg ab Friedrich konzentriert (Typen), aber BRD weiter gesammelt. Dann kam die DDR dazu, da habe ich ebenfalls die Typen gesammelt, mit den DDR-Gedenkmünzen bin ich noch nicht fertig.
      Auch bei den Goldmünzen habe ich bisher alle Jahrgänge und Buchstaben. Die 100er gefallen mir, ich finde, die Städtemotive sind meist gelungen. Deshalb sammle ich sie weiter.

      Aber diesen Blödsinn mit den Zwanzigern und Fünfzigern mache ich nicht mehr mit.
      Da konzentriere ich mich lieber auf meine Sammlung LMU-Zwanzigergold und baue diese weiter aus.
      Wer alles bloß wegen des Geldes tut, wird bald des Geldes wegen alles tun.
    • Robin8888 schrieb:

      Warum kauft ihr noch deutsche Goldmünzen?
      Meine Meinung: potthässlich, grottenschlecht geprägt, Prägeaufschlag verteuert das Zeug ungemein....

      Ich will niemanden beleidigen, der die kauft. Ich möchte es nur verstehen...
      Ich nehme sie nur, wenn ich sie (auf dem Zweitmarkt) zum aktuellen Goldpreis bekomme. Und selbst dann nicht gerne, wegen dem unhandlichem Etui.
      Bei den 15grämmern bevorzuge ich US bzw mexikanisches Gold. Es darf aber auch gerne aus Kuba kommen (1:1 zum Dollar.

      Nachtwächter
      Lieber Odins Wolf, als Gottes Lamm!
    • Nachtwächter schrieb:

      Robin8888 schrieb:

      Warum kauft ihr noch deutsche Goldmünzen?
      Meine Meinung: potthässlich, grottenschlecht geprägt, Prägeaufschlag verteuert das Zeug ungemein....

      Ich will niemanden beleidigen, der die kauft. Ich möchte es nur verstehen...
      Ich nehme sie nur, wenn ich sie (auf dem Zweitmarkt) zum aktuellen Goldpreis bekomme. Und selbst dann nicht gerne, wegen dem unhandlichem Etui.Bei den 15grämmern bevorzuge ich US bzw mexikanisches Gold. Es darf aber auch gerne aus Kuba kommen (1:1 zum Dollar.


      Nachtwächter
      Oder einer von diesen
      Einer aus 1917 - 1921 wäre noch besser.
      Da habe ich leider (noch) keinen zum akzeptablen Preis bekommen.
      Bilder
      • Mexico 1959 20 Peso Aztekenkalender.jpg

        1,22 MB, 4.099×2.036, 34 mal angesehen
      Wer alles bloß wegen des Geldes tut, wird bald des Geldes wegen alles tun.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hegele ()

    • hegele schrieb:

      Oder einer von diesen
      Einer aus 1917 - 1921 wäre noch besser.
      Da habe ich leider (noch) keinen zum akzeptablen Preis bekommen.
      Genau.
      Ich tue mir eigendlich nur die Originale her.

      Ist zwar etwas mühsammer, aber ich habe für keinen mehr als für die Nachprägungen aus 1959 gelöhnt.

      Meine Alternative zu den 100 € sieht so aus (kleine Auswahl). Selbst der Indianer hat mich nach langem Suchen nicht mehr als eine Liberty gekostet.

      Nachtwächter
      Lieber Odins Wolf, als Gottes Lamm!
    • Natürlich hat es gute bis auch sehr gute Alternativen zu den Hunderten :love:
      ...Aber ich mag sie dennoch
      Defakto ist es eigentlich die einzige deutsche Goldmünze die überhaupt in einer Serie sammelswert ist !
      Die Zwanziger mit der Rumgevögelserie scheiden doch eigentlich komplett aus, da ist der unverschämte Aufpreis alleine schon tödlich, sieht man ja auch an den Handelspreisen, gleiches dürfte vermutlich auch für die tollen neuen Muselinstrumente gelten (selten so etwas langweiliges überhaupt gesehen)...dagegen sind die 100er tatsächlich noch sowas wie Münzkunst.
      Nönö...die bleiben erstmal auf der Bestellliste...btw. sie sind auch seit einiger kurzer Zeit von der Qualität besser geworden, ist halt so was ich aus den letzten 3-4 Jahren gesehen habe. Diese ganz grottenschlechte Quali wie ev. vor 10 Jahren haben se auch nicht mehr. Serie vollmachen denke da :D
      Wünsche
      ...einen goldigen Tag
      Tut
      "Um klar zu sehen genügt oft schon eine geringe Veränderung des Blickwinkels"
    • Robin8888 schrieb:

      Warum kauft ihr noch deutsche Goldmünzen?
      Ich kaufe sporadisch die 100 €, wenn mir ein Motiv gut gefällt. Sammle die Jahrgänge also nicht durchgängig.
      Von den Münzen zur Fußball WM 2006 hab ich einige, weil ich an das Jahr in mehrfacher Hinsicht sehr gute Erinnerungen habe.

      Ich würde die auch unter Anlagegesichtspunkten nicht unterbewerten.
      Sollte es jetzt mal wieder einen Run auf Gold geben und die Preise stark anziehen, gehören sie (neben meinen Golddukaten) wohl zu den ersten, die ich abstoßen würde um umzuschichten.

      Und man unterschätze die Vorliebe des Deutschen Michels für hübsche Etuis und offiziell anmutende Zertifikate mit schwarz-rot-gold und Pleitegeier Bundesadler nicht.

      Wobei mir der letzte "Goldrun" von Normalos gezeigt hat, dass unter Anlage- und vor allem Vorsorgegesichtspunkten der Krügerrand wohl die Nr. 1 ist.
      Von dem haben selbst Tina und Schantalle mal irgendwann was im Friseursalon in einer Illustrierten gelesen.
      "Transferleistungen innerhalb der Euro-Zone sind so absurd wie eine Hungersnot in Bayern."

      --Jean-Claude Juncker, 1998
    • Die 100 Euro Goldmünze 2018 UNESCO-Welterbe: „Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl“ steht zur Lieferung an. Hier die Daten:

      Auflage:max. 200.000 Stück
      Ausgabetermin:01. Oktober 2018
      Prägestätte:Berlin, München, Stuttgart, Karlsruhe, Hamburg
      Prägezeichen:A, D, F, G, J
      Gewicht:15,55 g (1/2 Unze)
      Material: Au 999,9
      Münzdurchmesser:28,0 mm
      Münzdicke:1,65 mm
      Münzrand:geriffelt
      Künstler:Bastian Prillwitz, Berlin
      Erstausgabepreis:Der offizielle Ausgabepreis beträgt 590,07 €.


      Frage: Hat jemand bereits die Rechnung für die Lieferung von der Verkaufsstelle für Sammlermünzen der Bundesrepublik Deutschland erhalten und wenn ja, auch bereits die Münze geliefert bekommen ?
    • Ich habe NULL geordert. Grund: Auflage viel zu hoch, Ausgabepreis zu hoch! Halbe Unze ist halbe… Anmelden oder registrieren
      So langsam müsste auch der naivste Mensch erkennen, dass unser Wetter massivst manipuliert wird. Chemtrails, künstliche Wolken, angebliche "shiptrails" ... alle Nase lang Wetterkapriolen... ES REICHT!!!himmelbeobachter.de blauerHimmel.info Für einen Himmel ohne künstliche Wolken! chemtrail.de sauberer-himmel.de