Multikulti - Europa wohin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Im Streit um die Umverteilung von Flüchtlingen verklagt die EU-Kommission Tschechien, Ungarn und Polen vor dem Europäischen Gerichtshof.
      "Ich habe viel versucht, die drei Mitgliedstaaten davon zu überzeugen (...), zumindest ein bisschen Solidarität zu zeigen", sagte der für Migrationsfragen zuständige EU-Kommissar Dimitris Avramopoulos am Donnerstag in Brüssel. Leider habe es die bislang aber nicht gegeben. "Zu meinem Bedauern musste ich den nächsten Schritt tun", sagte Avramopoulos.

      klick
      Aber, was weiß ich schon [smilie_happy]

      Gruss Jocky
    • Neu

      Lupus schrieb:

      " Ekstrabladet 29 Nov. 2017: Vier Personen im Alter von 24 – 54 überfielen einen 43-jährigen Mann in der Stadt Tinglev, Südjütland.
      Hier hielten sie ihr 43-jähriges Opfer fest auf dem Boden, während sie sorgfältig mit einem chirurgischen Schnitt rund um die Peniswurzel die Haut lockerten. Es passierte, ohne dass der Penis-Körper geschädigt wurde.
      Die Haut konnte danach über die gesamte Länge des Penis abgezogen werden. – Also, die ganze Haut wurde entfernt, wie es in der Anklage-Schrift angegeben ist.
      Der Mann wurde bestraft, weil er eine Beziehung mit einer afghanischen Frau begonnen hatte.
      Alle Beteiligten sind afghanischer Herkunft.
      Scheinen ja doch ein paar medizinische Fachkräfte unter den Flüchtlichgen zu sein. Die Frage ist trotzdem brauchen wir diese Fähigkeiten in unserem Land?
    • Neu

      Jocky schrieb:

      Im Streit um die Umverteilung von Flüchtlingen verklagt die EU-Kommission Tschechien, Ungarn und Polen vor dem Europäischen Gerichtshof.
      Das muss man sich mal rein ziehen. Wenn mein Nachbar Gäste einlädt und irgendwann merkt, dass die ihm zu viel werden, kann er die auf seine anderen Nachbarn einfach so abwälzen? Kein Wunder, dass meine Kollegen aus den betroffenen Staaten auf Merkel nicht gut zu sprechen sind. Die Entscheidung die Grenzen zu öffnen wurde ohne Zustimmung der Visegrad-Staaten getroffen. Aber die Folgen der Entscheidung sollen sie mittragen? :thumbdown:
    • Neu

      Es häufen sich Einzelfall-Meldungen über sog. Afghanen in letzter Zeit... oder nur mein Eindruck? Die scheinen sich ja durch besondere Grausamkeit auszuzeichnen, diese herzallerliebsten Goldstückchen.

      "Heutzutage klingt das Attribut "Araber" nur dann positiv, wenn von einem Pferd die Rede ist," schrieb Martin van Creveld im CATO-Magazin

      ***

      Und die Bezeichnung "Afghane" klingt offenbar auch nur positiv, wenn von einer Windhundrasse die Rede ist.
      Die meisten sind aber friedliche Menschen blablabla ...

      Zufällig herausgegriffene Meldung von heute ... Afghane schlachtet Ehefrau ab
      bild.de/regional/frankfurt/pol…nieder-54108348.bild.html

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Zweifler0815 ()

    • Neu

      Mephisto schrieb:

      Lupus schrieb:

      " Ekstrabladet 29 Nov. 2017: Vier Personen im Alter von 24 – 54 überfielen einen 43-jährigen Mann in der Stadt Tinglev, Südjütland.
      Hier hielten sie ihr 43-jähriges Opfer fest auf dem Boden, während sie sorgfältig mit einem chirurgischen Schnitt rund um die Peniswurzel die Haut lockerten. Es passierte, ohne dass der Penis-Körper geschädigt wurde.
      Die Haut konnte danach über die gesamte Länge des Penis abgezogen werden. – Also, die ganze Haut wurde entfernt, wie es in der Anklage-Schrift angegeben ist.
      Der Mann wurde bestraft, weil er eine Beziehung mit einer afghanischen Frau begonnen hatte.
      Alle Beteiligten sind afghanischer Herkunft.
      Scheinen ja doch ein paar medizinische Fachkräfte unter den Flüchtlichgen zu sein. Die Frage ist trotzdem brauchen wir diese Fähigkeiten in unserem Land?
      Gleiches Recht für alle, könnte man dieselbe Behandlung nicht jenen zukommen lassen, die unsere Frauen belästigen :hae:

      Die Zuwanderer hätten wahrscheinlich nix dagegen, denn das sind Regeln die sie von Zuhause kennen ...
      „Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang."
      Carl J. Burckhardt
    • Neu

      Zweifler0815 schrieb:

      Mephisto schrieb:

      Scheinen ja doch ein paar medizinische Fachkräfte unter den Flüchtlichgen zu sein. Die Frage ist trotzdem brauchen wir diese Fähigkeiten in unserem Land?
      Man könnte die ja zu Chirurgen oder Metzgern umschulen, hatte ich ja schon vor Jahren mal angeregt ... auf der praktischen Seite sind sie fit.
      Ja, man könnte auch prima Absprachen zum beiderseitigen Wohlergehen treffen ...
      „Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang."
      Carl J. Burckhardt
    • Neu

      Was passiert einem afghanischen "Ehrenmörder" hier schon? Totschlag im Affekt? Kulturspezifische, mildernde Umstände? Positive Sozialprognose? Kann nicht abgeschoben werden? Man züchtet hier die künftigen Todesschwadronen ...
      Eine außer Kontrolle geratene Schwerstkriminalität kann auch den Boden für die Einführung einer Art von Sharia-Strafrecht in Europa im Zuge der Islamisierung bereiten.
      In dem Maße wie auch Migranten selbst zu Opfern werden, wird man argumentieren, dass der westliche Rechtsstaat versagt hat und nur unter islamischem Recht eine Art von ges. Miteinander und Gerechtigkeit noch garantiert werden kann.
      Und die gepeinigte Gesellschaft wird notgedrungen applaudieren ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zweifler0815 ()

    • Neu

      Zweifler0815 schrieb:

      Es häufen sich Einzelfall-Meldungen über sog. Afghanen in letzter Zeit... oder nur mein Eindruck? Die scheinen sich ja durch besondere Grausamkeit auszuzeichnen, diese herzallerliebsten Goldstückchen.

      "Heutzutage klingt das Attribut "Araber" nur dann positiv, wenn von einem Pferd die Rede ist," schrieb Martin van Creveld im CATO-Magazin

      ***

      Und die Bezeichnung "Afghane" klingt offenbar auch nur positiv, wenn von einer Windhundrasse die Rede ist.
      Die meisten sind aber friedliche Menschen blablabla ...

      Zufällig herausgegriffene Meldung von heute ... Afghane schlachtet Ehefrau ab
      bild.de/regional/frankfurt/pol…nieder-54108348.bild.html
      Aber das ist laut Bild nur ein Totschlag. Anders als bei dem angekratzten Bürgermeister, da war gleich die Rede von Mord. Zu den Gewohnheiten der "Flüchtlinge" war ja gerade in epochtimes wieder ein Artikel.
      Die Eifrigsten kommen aus Algerien, allerdings sind es eine viertel Million Afghanen. Wobei man beachten muss, das nur die in der Statistik auftauchen, die (noch) nicht als Asylant anerkannt sind. Mit Status (und natürlich erst recht mit deutschen Pass) tauchen sie also in der Zahl von "Deutschland" unter. Außerdem sind das immer noch die Zahlen des Berichtes von 2016. Die aktuelle Entwicklung spiegelt sich da nur bedingt wieder.

      Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken. Marc Aurel (121-180)
      Die Großen werden aufhören zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. Friedrich von Schiller (1759 – 1805)
      Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist. Grundgesetz Artikel 146 (1949)
    • Neu

      Die Augen rechts im Bild habe ich zuletzt wieder auf dem Fußballplatz gesehen, in der gegnerischen Mannschaft bei einem der dort spielenden unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge. Nach jedem verloreren Zweikampf gegen meinen Sohn auf's Schlimmste gepöbelt, nach Abpfiff versucht eine Schägerei anzufangen und uns nach dem Kabinengang noch zum Auto verfolgt und angegriffen. Habe ihn dann eine Weile per Schwitzkasten fixiert (hatte mit seinen 13 Jahren aber auch noch eine handliche Statur).

      Am Tag darauf wurden Mannschaftkameraden in der Schule (mein Sohn geht auf eine andere Schule) bedroht, doch Adresse und Telefonnummer meines Sohnes rauszurücken.

      Jetzt hat das Schiedsgericht verhandelt und kam auf 5 Monate Sperre. Der Kleine hat dort trotz mehrfacher Rückfrage wiederholt gelogen, obwohl genügend Zeugen das Gegenteil aussagten. Hättet Ihr ihn aber bei der Verhandlung gesehen, jedem Gutmenschen wäre das Herz aufgegangen.

      Mir wurde von anderen Eltern erklärt, warum mein Sohn immer angegangen wird, das läge daran, weil er zu deutsch aussehen würde, da fänden sich die Migrantenkinder ermutigt, wahrscheinlich weil da nicht mit einer Familienfehde gerechnet werden muss. Manche rufen ihn "Aleman", habe noch nicht rausbekommen, ob das abwertend gemeint ist oder eher eine neutrale Beschreibung des Erscheinungsbildes. Jedenfalls ist es schon erstaunlich, dass ein deutsch aussehender deutscher Junge in Deutschland so tituliert wird. Da denkt man unweigerlich an Steinbach ...
      „Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang."
      Carl J. Burckhardt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Smithm ()

    • Neu

      Jocky schrieb:

      Weihnachten steht vor der Tür. Und damit auch Geschenke.
      Die gibt’s jetzt in Form von Money auch für abgelehnte Asylbewerber!
      Steuerzahler berappen dafür. Wie immer.

      irre

      Irre reicht zur Beschreibung der Lage nicht mehr aus. Für den rackernden Dumm-Michel gibts nichts außer Gratis-Zensur, Redeverbot, linken Terror und übelste Dauer-Propaganda-Berieselung, ein sogenannter Nachrichtensender glänzt in dieser Richtung besonders. Wer wählt den so etwas? Ich verstehe das nicht. Kann ein Volk derart masochistisch veranlagt sein?
    • Neu

      Wohnungsnot produziert Elend
      Dramatischer Anstieg der Obdachlosigkeit durch Zuwanderung

      Die nach wie vor hohe Zuwanderung verschärft die Wohnungsnot weiter und schlägt jetzt dramatisch auf die Zahl der Obdachlosen durch. Vor Weihnachten rächt sich jetzt, dass Probleme der Zuwanderung kleingeredet und sozialverträgliche Obergrenzen abgelehnt werden.

      tichyseinblick.de/daili-es-sen…igkeit-durch-zuwanderung/
    • "Einmalige Verwahrlosung des öffentlichen Raumes"

      Neu

      Lupus schrieb:

      Zweifler0815 schrieb:

      Es häufen sich Einzelfall-Meldungen über sog. Afghanen in letzter Zeit... oder nur mein Eindruck? Die scheinen sich ja durch besondere Grausamkeit auszuzeichnen, diese herzallerliebsten Goldstückchen....
      Aber das ist laut Bild nur ein Totschlag. Anders als bei dem angekratzten Bürgermeister, da war gleich die Rede von Mord. .Die Eifrigsten kommen aus Algerien, allerdings sind es eine viertel Million Afghanen. Wobei man beachten muss, das nur die in der Statistik auftauchen, die (noch) nicht als Asylant anerkannt sind. Mit Status (und natürlich erst recht mit deutschen Pass) tauchen sie also in der Zahl von "Deutschland" unter. Außerdem sind das immer noch die Zahlen des Berichtes von 2016. Die aktuelle Entwicklung spiegelt sich da nur bedingt wieder.
      ...
      Auszug:
      "Diese Steigerung ist fast ausschließlich auf die Straftaten von Zuwanderern/Asylbewerbern zurückzuführen, die erst in den letzten beiden Jahren ins Land gekommen sind. Die Zuwanderungswelle von 2015 hat dabei zu einem massiven Anstieg vor allem der Gewaltkriminalität geführt und damit zu einer in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland einmaligen Verwahrlosung des öffentlichen Raumes.
      Eine besonders auffällige Rolle spielen dabei Einwanderer aus den Maghreb-Staaten, die trotz einer äußerst geringen Asyl-Anerkennungsquote und hoher Kriminalitätsrate weiterhin ungehindert nach Deutschland einreisen dürfen. Ähnliches gilt für weitere afrikanische Herkunftsländer, wie das Beispiel Gambia zeigt. Eine Lösung des Problems ist nicht zu erkennen, da die amtierende Kanzlerin – von devoten Medien assistiert – die Wiedereinführung von Grenzkontrollen ablehnt."

      Bei dieser Statistik sträuben sich die Nackenhaare. Danke für das Einstellen dieser Infos.

      Wäre ich Supermann, wüßte ich, was mit Merekel und auch Schulz zu tun wäre. Das mindeste ist für das Merekel Monstrum ein unabhängiges Gericht wegen schwerster Rechtsbrüche, Brüche ihres Amtseides, Beihilfe und Förderung der Schwerstkriminalität, Hochverrat und Gefährdung des Gemeinwohles.

      Aber zuvor müßten Merekel, Schulz und einige Grüne diese Statistiken 100 x gezeigt werden, wobei diese Personen solange festgesetzt werden.
      Was haben unsere Politkasper zu verantworten und niemand zieht sie zur Verantwortung. Abgesehen davon hat keine dieser Figuren Schuldgefühle geschweige Verantwortungsbewußsein für die Mitverantwortung an dieser Verbrechenslawine.

      Unter MerEkel ist der Rechtstaaat D weitgehend abgeschafft worden.

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Neu

      „Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang."
      Carl J. Burckhardt
    • Neu

      "Bei den Angeklagten handelt es sich um Syrer. Beide seien dringend verdächtig, das Mädchen am 18. Oktober gegen 19.30 Uhr im sächsischen Chemnitz gemeinsam gewaltsam sexuell missbraucht und verletzt zu haben, teilte die Behörde am Freitag mit. Das Opfer kannte die Brüder nicht. Einer der Tatverdächtigen, der sich seit Ende Oktober in Untersuchungshaft befindet, soll einen Tag später versucht haben, an einer 31-jährigen Frau sexuelle Handlungen vorzunehmen.
      Die Zwillinge bestreiten die Vorwürfe. Da sie noch Jugendliche sind, gilt im Falle ihrer Verurteilung das Jugendstrafrecht."

      Der Mörder von Maria L. (wo die Eltern intensiv Flüchtlingspolitik freundlich gesonnen sind), ist ja erst 17 (sagte er, und das hatte man ja auch gelten lassen bis zur Ergreifung). Dann hat die Wissenschaft festgestellt, das er älter wäre, und zwar "ergebe sich eine Altersspanne von 22,5 bis 29,5 Jahre" (die angewandte Methode gelte als sicher).
      Aber nun ist man doch noch auf die Idee gekommen, einfach mal den Vater anzurufen (die Nummer war im Handy des Hascherls gespeichert). Und der weiß, der Junge ist am 29.1.1984 geboren. Also 33, fast schon 34. Der Vater war anscheinend nicht mal besonders überrascht, hatte aber keine Lust, wegen seines Sohnes nach Deutschland zu reisen. Er kennt seinen Sohn.
      Ob die Zwillinge in Analogie wohl zusammen 56 sind? Es ist alles andere als unwahrscheinlich. Wie gut, das sie da nur nach Jugendstrafrecht belangt werden.

      P.S. als Nachtrag die Meldung zur Vergewaltigung: tag24.de/nachrichten/chemnitz-…tacken-jugendliche-356982
      "Die Täter werden wie folgt beschrieben:
      • zwischen 17 und 18 Jahre alt
      • etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und schlank
      • beide sollen einen dunklen Teint haben sowie dunkle Haare (oben länger, an den Seiten kurz)
      • einer der Männer trug eine Lederjacke und war dunkel gekleidet
      "
      Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken. Marc Aurel (121-180)
      Die Großen werden aufhören zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. Friedrich von Schiller (1759 – 1805)
      Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist. Grundgesetz Artikel 146 (1949)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lupus ()

    • Neu

      Vielleicht waren die armen syrischen Kinder ja nur zu Besuch dort, vielleicht auf dem Chemnitzer Weihnachtsmarkt, um sich die neuen bunten Poller oder Betonsperren anzuschauen ... Gibts dort so was?
      Und da kam es dann zu einem interkulturellen Missverständnis, weil da ein Flirtversuch misslungen ist ...
      Kommentieren kann man ja vielerorts nix mehr, nur noch eine optionale Stimmung auswählen ...

    • Neu

      Lupus schrieb:


      Aber nun ist man doch noch auf die Idee gekommen, einfach mal den Vater anzurufen (die Nummer war im Handy des Hascherls gespeichert). Und der weiß, der Junge ist am 29.1.1984 geboren. Also 33, fast schon 34.
      Das war jedem klardenkenden Nazi so schon nach bloßer Inaugenscheinnahme offensichtlich ...
      „Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang."
      Carl J. Burckhardt

      Beitrag von Zweifler0815 ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • Neu

      So wie Du es meinst in jedem Fall [smilie_blume]
      „Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang."
      Carl J. Burckhardt