Heddas Depot

    • hedda1 schrieb:

      Einschätzung

      Nun, der von mir lange erwartete finale Euro Anstieg gen 1,22 . 1,25 setzt sich aktuell durch. Solange wir 1,22 erreichen, es aber unter 1,30/1,33 bleibt, rechne ich mit einem Euro Crash unter die Partität im kommenden Jahr.

      Gold hat sich mühsam aufgerappelt: Die nächsten Ziele 1324 und 1361 können noch erreicht werden. Solange wir unter 1324 notieren, bleibe ich bei meinem Langfristigen Ziel 1125............




      ..................





      Ich wünsche allen ein gesundes, zufriedenes und hoffentlich auch finanziell erfolgreiches Jahr 2018
      Hedda
      es wird verdammt spannend !

      die extreme Stärke des EUR in den letzten Tagen ist wohl auch auf die nun unumgängliche GroKo in Deutschland zurückzuführen - keine Unsicherheit mehr im Merkel-Land und eine stabile Regierung ohne Störfeuer
      für die nächsten 4 Jahre
      Das wünscht sich doch Europa und der Rest der (Finanz) Welt [smilie_happy] :wall: :thumbsup:

      Mit der Dynamik und dem Börsenumfeld kann ich mir ein schnelles ranlaufen an die 1,25 vorstellen
    • museo del oro schrieb:

      keine Unsicherheit mehr im Merkel-Land und eine stabile Regierung ohne Störfeuer
      für die nächsten 4 Jahre
      So ist es wohl. Mit einer weiteren "GroKo" hat man den "AfD-Schock" - oberflächlich betrachtet - zunächst überwunden, und Deutschland wird weitere 4 Jahre lang von Europa und dem Rest der Welt gemolken werden.

      Als es am Wahlabend hieß, die SPD wolle keine weitere GroKo, vermutete ich, es solle vermieden werden, dass die AfD den Vorsitz im Haushaltsausschuss erhält. Den bekommt nämlich die stärkste Oppositions-Partei, und da die AfD dies ist (und in meinen Augen auch die einzige Partei, die sich noch zurecht als "Opposition" bezeichnen kann), kann diese Partei direkt an der Front und ungefiltert sehen, welche finanziellen Sauereien laufen.

      Aber vielleicht werden ja einfach noch schnell die "Regeln" geändert oder es wird einfach mal wieder "abgewichen". Es reicht ja im Zweifelsfalle aus, dass im Bundestag ein paar hundert Leute die Hand heben.

      Aus Wikipedia:
      "Den Vorsitz des Haushaltsausschusses führt nach parlamentarischem Brauch stets ein Mitglied der größten Oppositionsfraktion. Allerdings wurde in der ersten Großen Koalition von dieser Regel abgewichen."
      de.wikipedia.org/wiki/Haushaltsausschuss
    • Neu

      Moin hedda,

      hedda1 schrieb:


      Solange wir unter 1324 notieren, bleibe ich bei meinem Langfristigen Ziel 1125.
      ist diese Erwartung mit dem Wochenschluss nun neutralisiert in deiner Erwartung?

      Im Dax kam es nicht zu einem anlaufen der 12500, bei etwa 12750 war erstmal Schluss
      und kurzfristig ging es fast bis auf das alte ATH. Dagegen ist der S&P derart resistend
      gegen eine Korrektur, dass ich nun wirklich keinen Bock mehr habe zu versuchen ein
      Hoch zu erwischen. Wahrscheinlich ists dann nimmer weit, wäre typisch... aber gefühlte
      20 mal habe ich es nun versucht, seit den 2600 Punkten. Klar, ich hatte mir viel davon
      versprochen, gehe auch nicht davon aus, dass es ewig so weiter geht... aber wahrscheinlich
      wieder mal länger als man denkt.


      Grüße und weiterhin einen guten Lauf
    • Neu

      Moin moin Hedda,

      Du hast die intensive Diskussion zu Tahoe im Forum nicht mitbekommen.
      Ein kleiner Auszug aus einem Bericht:

      "Im April 2013 erhielt Minera San Rafael, Tahoes guatemaltekische Tochtergesellschaft, eine 25-jährige Nutzungslizenz. Der Bergbau könnte offiziell beginnen.

      In den umliegenden Gemeinden war es der heftigste Frühling, den viele Menschen seit dem Krieg erlebt hatten.

      In diesem März wurden vier Führer des lokalen Xinca-Stammes von unbekannten Angreifern auf ihrem Weg nach Hause von der Kampagne für ein Referendum über die Mine in San Rafael entführt. Drei wurden freigelassen, aber ein anderer, Exaltacion Marcos Ucelo, wurde am nächsten Tag tot aufgefunden. Niemand wurde im Zusammenhang mit dem Verbrechen verhaftet. Das Büro des Generalstaatsanwaltes von Guatemala sagte, es würde den Fall noch untersuchen und könne keine Informationen über mögliche Verdächtige oder Motive liefern.

      Im nächsten Monat wurden sieben Demonstranten, die sich friedlich zu einer Demonstration vor der Mine versammelt hatten, von den privaten Sicherheitskräften der Mine erschossen. In einer Zivilklage, die in Kanada eingereicht wurde, sagten die Verwundeten, sie seien mit Bleikugeln erschossen worden, einige davon aus nächster Nähe, als sie versuchten zu fliehen.

      Zu den Schwerverletzten gehörte Topacios Freund Luis, der dreimal ins Gesicht geschossen wurde. Nach mehreren Operationen hat er immer noch Schwierigkeiten beim Atmen.

      Das Bergbauunternehmen sagt, die Wachen hätten Gummigeschosse benutzt, keine Bleikugeln. Es sagte auch, dass der Sicherheitschef des Unternehmens, der die Antwort befahl, Alberto Rotondo, handelte außerhalb seiner Befugnisse und wurde entlassen. "Rotondo verstößt gegen die Regeln des Unternehmens, Sicherheitsprotokolle und direkte Befehle", sagte Edie Hofmeister, Executive Vice President of Corporate Affairs von Tahoe, in einer Erklärung.

      "Wir verurteilen Gewalt jeglicher Art auf die bestmögliche Weise und haben uns nach diesem Vorfall schnell dazu bewegt, ihn zu feuern", fügte die Erklärung hinzu. ….. Tahoe bekräftigten ihre deutliche Botschaft an die Mitarbeiter, dass Gewalt nicht toleriert wird.

      Im Mai beschloss Guatemalas damaliger Präsident, Otto Perez Molina, die Instabilität zu bekämpfen, von der sich die Minenfunktionäre beschwerten, dass sie ihr Geschäft stören würde. Unter Berufung auf die Bedrohung durch Terrorismus und kriminelle Gruppen erklärte Perez in den Gemeinden in der Nähe der Mine einen "Belagerungszustand", setzte Tausende von Truppen ein und suspendierte vorübergehend die verfassungsmäßigen Rechte in der Region. Mehrere prominente Anti-Bergbau-Aktivisten wurden verhaftet.
      ….

      Am 13. April 2014 trat Topacio (15 Jahre) mit ihrer Marimba Band auf einem lokalen Festival auf. Ihre Mutter, die zu dieser Zeit schwanger war, ging nach Hause, weil es ihr nicht gut ging. Kurz nach 21.30 Uhr gingen der Teenager und ihr Vater zu ihrem Auto, um nach Hause zu fahren. Unbekannte Bewaffnete kamen von hinten und eröffneten das Feuer. Ein paar Stunden später war Topacio tot.

      Ihr Vater rutschte mehrere Tage in ein Koma, aber er kam schließlich wieder zu Bewusstsein. Im nächsten Jahr, nachdem er eine Veranstaltung zum Jahrestag des Anti-Minen-Referendums seiner Stadt verlassen hatte, wurde er erneut angegriffen, diesmal mit einer Wagenladung von drei anderen Aktivisten. Sie haben alle überlebt.

      Warum sie ins Visier genommen wurden, bleibt ein Rätsel. Die polizeilichen Ermittlungen zu beiden Angriffen haben nichts ergeben, trotz eines von 36 internationalen Menschenrechtsorganisationen unterzeichneten Schreibens, in dem gefordert wird, dass Guatemalas Generalstaatsanwalt Gerechtigkeit für den Angriff fordert, der Topacio tötete. …."


      The Motley Fool:
      "Die Exportzulassung des Unternehmens durfte jedoch ohne eine Chance auf Erneuerung auslaufen (eine Entscheidung, die vom Obersten Gerichtshof bestätigt wurde), die Escobal effektiv auf unbestimmte Zeit außer Betrieb setzte.

      Die Fähigkeit des Unternehmens, die Mine in zukünftigen Perioden zu betreiben, wird festgelegt, sobald alle Seiten ihre Argumente dem Gericht vorlegen, das dann versuchen wird, den Streit endgültig beizulegen. Dieser Prozess wurde ursprünglich auf 18 Monate geschätzt, oder bis Ende 2018 oder Anfang 2019. Die Situation ist, gelinde gesagt, ein Durcheinander."



      Wo soviel kriminelle Energie ist - auch innerhalb von Tahoe, ist es ebenfalls nicht sicher, dass Umweltstandards, Arbeitssicherheit und Bilanzvorschriften eingehalten werden, auch nicht in Peru oder Kanada. Ich fasse Tahoe nicht mehr an.


      Vielleicht gefällt Dir MAG Silver.


      VG Vatapitta
      Mein Score aktualisiert mit Zacks + Haywood + Angry Geologist.
      Wer fleißig ist, hat mehr Glück! :thumbsup:
      Musik aus Kolumbien.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • Neu

      @hedda: Als gestern der Bitcoin bei 9000 war, habe ich auch gedacht, dass ich jetzt ein wenig kaufen würde, wenn ich dies ganz normal über meinen Broker tun könnte.... Ich gehe davon aus, dass BTC wieder dort hingeht, wo er herkommt... aber das dauert noch ein wenig. Professionelle Trader bestimmen den Kurs und aktuell ist genug ausgekotzt.

      @vitapitta: Dir scheint nicht bewusst zu sein, dass es verschiedene Motivationen gibt, ein Aktie zu kaufen. Fundamentale Geschichten müssen da nicht unbedingt vorrangig sein. Und wenn doch: Bei Taho ist doch der Minenstillstand für eine längere Zeit längst im Kurs enthalten. Irgendwann geht es wieder weiter, insofern wird es wieder besser....

      Chart weekly: Nicht uninteressant. Als Anhänger von Symmetrien fällt mir auf, dass die beiden Downlegs (August 2014 bis Januar 2016 sowie August 2016 bis jetzt sich sehr ähneln. Zeitmässig wäre ein symmetrischer Move jetzt vorbei, preismässig wäre aber noch ein neues Tief drin bei optimal rund 4 US$. Sollts es bis Ende Januar nochmals runter gehen zu neuen Tiefs, wäre das evt. DIE Kaufgelegenheit.

      Wird vorher das Dezember High und somit der 20 EMA überwunden, dann spricht einiges dafür, dass die Tiefs drin sind. mit Ziel rund 7$ und 10.50 $ und weit darüber (to da moon), falls der Bullenmarkt kommt und dies alles nur eine a-b-c-Korrektur war. MAG dürfte da viel konservativer unterwegs sein.... (stabiler, aber eben auch weniger Potential....)
      Für mich demzufolge noch keine Handlungsbedarf, aber prozyklisch über 5.10 $ zu kaufen wäre auch nicht die dümmste Idee....
      Bilder
      • taho.png

        97,53 kB, 1.000×700, 31 mal angesehen
    • Neu

      hedda1 schrieb:

      Habe heute bei 9000 bitcoin und bei 2 USD IOTA gekauft.
      wo hast du denn btc bei 9000 bekommen? Da will ich auch hin. Sehe nirgendwo unter 9150.
      IOTA 2 ist ja auch unglaublich gut...wie kriegst du das hin?

      ich habe mir intensiv überlegt ein paar mögliche verhuntertfacher zu kaufen - zB spank data qash dent wabi sia smart, aber hatte dann doch keine Lust wegen Ausufern. vielleicht wirds auch eher das Jahr von btc und eth im Rahmen der guten ICOs und etablierung.
    • Neu

      iota habe ich als solches gekauft zum Liegenlassen mit Limit 2,02 USD (geht nur bei ausländischen Handelsplätzen bisher),


      Bitcoin über Derivat:

      Ungehebelt gibt es Angebote von Vontobel. Ich handele: WKN A18KCN oder CFD. Diese Mal habe ich A18KCN gekauft über Baader Bank sehr enge spreads: 37,37 Euro (das war ungefähr bei 9000 USD)

      Der Dow sieht m.E. kurzfristig fertig aus (wir sind Wellenteschnisch bei der 5 der 5 der 5 der 5 der 3), nun sendet die klassiche Charttechnik und vor allem meine Zeit/Preis Analyse erste Topping Signale (Anstieg dauert jeweils zu lange um nachhaltig zu sein!, Zwar gibt es noch neue Hochs, aber dies sieht erzwungen aus und die Beären gewinnen an Macht. Watch out: Eine 10% Korrektur dürfte alsbals in den US Märkten starten.

      Der Dax wird sich wohl am Montag nochmals aufmachen, dem Dow nachzueilen nach Norden und könnten dann jäh ausgebremst werden... Würde schön passen (Morgen sind große Stillhalter daran Interessiert den Kurs bei 13200 zu sehen, u.a. daher auch die unglaublicher Underperfomance des Dax. Danach ist der Dax von der Leine. Andereerseits sind die Sillhalter an der NDX an möglichst hohen Kursen interessiert, was bis morgen stützt, dann aber nicht mehr!

      In diesem Sinne: nächste Wo wird so turbulent an der Börse wie das Wetter heute!

      Allen viel Glück#
      Hedda
    • Neu

      Was spielen die AMis?

      Kapitalströme aus Japan und Europa in die USA werden sich mit Beendigung von QE umkehren. Die Fed wäre aufgrund der resultierenden Dollar-Schwäche genötigt die Zinsen viel schneller als geplant anzuheben. Europäische und japanische Exporteure kommen unter Druck. / Quelle: Guidants News news.guidants.com

      So ein Wahnsinn!

      Wann wundert sich nur, warum dann nich die hoch verschuldeten Konzerne wie TSLA leiden?

      Noch mehr ist seltsam:

      Man feiert viel Repatriierung von Geld nach der STeuerreform (Trump), deshalb steigen US Märkte. Gleichzeitig geht man vn einem Versiegen der Geldströme aus Euroland und Japan aus, deshalb sinken Euro-Aktien.....

      Nun denn, die Wirklichkeit wird die Player einholen! Leider geht es dann auch den Euroaktien an den Kragen, wahrscheinlich noch stärke als in den US.

      Allen viel Glück
      Hedda