POG und POS kacken ab - ES DARF GEJAMMERT WERDEN!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • LuckyFriday schrieb:

      Es erstaunt mich jeweils immer wieder von neuem, dass die (Nicht-)Währung in Venezuela "Bolivar Fuerte" (starker Bolivar) heissen kann. Ein Finanzwitz!
      Es heißt ja auch GROSSE Koalition, dabei sehe ich nur Gnome und Gartenzwerge ...
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    • silberbuggy schrieb:

      Salorius schrieb:

      silberbuggy schrieb:

      Salorius schrieb:

      Wenn bloss das Silber nicht so voluminös zu lagern wäre.
      Und wenn man bei Grenzübertritt nicht die leidigen unterschiedlichen MWSt. Sätze hätte, die einen automatisch zum Schmuggler machen, wenn man nicht anmeldet....
      Hab schon mal Silber in Frankreich bestellt und geliefert bekommen. Und in Belgien. Bin ich jetzt ein Schmuggler?Und zum Thread-Thema: Wo jammern eigentlich die Platinbesitzer? Gold steht fast 350 USD höher als Platin, die müssen ja noch viel lauter jammern! "Platin manipuliert" und so.
      Zum Schmuggel. Alles eine Frage der MWSt
      Kannst du das ein bisschen erläutern? Bin ich verpflichtet, MWSt nachzuzahlen, wenn ich eine beliebige Ware aus einem EU-Land einführe, wo die MWSt auf diese Ware geringer ist? Gilt das für jede Ware? Und gilt das für jeden Betrag (z.B. eine Ware für 20 Euro)? Wo kann ich das nachlesen? Danke.
      Edit: Ich lese gerade, in Frankreich ist die MWSt auf Silber 19,6% und in Belgien 21%. Da kann doch in Deutschland keine Nachforderung fällig sein?

      Edit 2: Quelle investor-verlag.de/rohstoffe/s…r-besteuerung-von-silber/
      Grundsätzlich heißt es (hier ein Auszug vom Bundesministerium der Finanzen):
      „Seit der Vollendung des Europäischen Binnenmarktes zum 01.01.1993 wird im kommerziellen innergemeinschaftlichen Warenverkehr keine Einfuhrumsatzsteuer mehr … erhoben. Die Erhebung der Umsatzsteuer auf Waren des innergemeinschaftlichen Erwerbs erfolgt nunmehr durch die Finanzämter (Stichwort: Umsatzsteuer-Identifikationsnummern). Der Erwerb von Waren aus anderen Mitgliedstaaten der Gemeinschaft zu privaten Zwecken unterliegt ausschließlich der Umsatzbesteuerung im Erwerbsland.
      Das bedeutet für Sie, Herr W., im konkreten Fall: Sie könnten beispielsweise durchaus in Deutschland Silbermünzen die nur mit 7 % besteuert werden (in Österreich dagegen mit 20%) kaufen, ohne dass eine Nachversteuerung oder Einfuhrumsatzsteuer fällig wird. Sie sparen hierbei also 13 Prozentpunkte gegenüber der Besteuerung in Österreich.
      Der Link ist ganz interessant, für die Schweiz fällt aber bei verbringen in die Schweiz der Schweizer Steuersatz an, egal ob man schon vorher in Deutschland höher versteuert hat.
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    • silberbuggy schrieb:

      Salorius schrieb:

      Wenn bloss das Silber nicht so voluminös zu lagern wäre.
      Und wenn man bei Grenzübertritt nicht die leidigen unterschiedlichen MWSt. Sätze hätte, die einen automatisch zum Schmuggler machen, wenn man nicht anmeldet....
      Hab schon mal Silber in Frankreich bestellt und geliefert bekommen. Und in Belgien. Bin ich jetzt ein Schmuggler?
      Und zum Thread-Thema: Wo jammern eigentlich die Platinbesitzer? Gold steht fast 350 USD höher als Platin, die müssen ja noch viel lauter jammern! "Platin manipuliert" und so.
      Ausserdem wird EM in Kürze zum „Zahlungsmittel“ erklärt und fällt zolltechnisch unter Bargeld.
      Brüssel wird dazu eine neue Vorschrift herausgeben, dann ist Schluss mit lustig....
      Siehe : goldseiten-forum.com/thread/21…ostID=1055269#post1055269
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    • Na muss doch zu knacken sein....die 1300 POG - oder ist auf nichts mehr Verlass? Es ist doch Wochenschluss!

      PS: Sirgey ist vielleicht etwas zu Gute zu halten: Er hat wohl das Spiel der Permabullen ( ...nächste Woche...nächstes Halbjahr...nächstes...nächstes) noch zu wenig durchschaut und lässt sich vll. von "inflationsbereinigter fairer Wert" so uns so viel Mille, fundamental 5, 10 oder 30 Mille die Unze Gold) zu wenig durchschaut, und achtet vll. auch zu wenig darauf, welcher Autor was sonst noch zu verkaufen hat...erinnert teilweise an die Lockvogel-Angebote beim Discounter...

      Es empfieht sich ja generell, auch den Nullpunkt der Grafiken im Auge zu behalten, vor allem wenn der am Fussboden oder noch weiter unten ist und die Bitkiste aufm Tisch....dann erscheinen vor dem geistigen Auge die Kursausschläge als das, was sie oft sind...mikrig.

      Gruss,
      Lucky
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
    • vier Meter in den Keller....zum Chart.Nullpunkt

      Dies ist so: Bei der Einfuhr in die Schweiz muss man die CH-MWSt in bar abliefern. Das geht nur zu den regulären Zoll-Öffnungszeiten an Werktagen. Die fragen dann nach dem Einfuhr-Agenten und gucken etwas blöd, wenn man sagt, man hätte keinen...geben aber die Dokumente anstandslos trotzdem heraus... Die originalen Einfuhrdokumente müssen danach dem dt. Verkäufer überstellt werden, der darauf die gesamte dt. MWSt zurückerstattet-

      PS zum Posting oben: Der Chart-Nullpunkt des Kitco-Live-Goldchart liegt etwa vier Meter unterhalb meiner SChreibtischplatte...gibt einen Hinweis darauf, was für eine akribische Feinarbeit im Mikro-Bereich die übliche Charttechnik oft ist! Denkt mal darüber nach...

      Gruss,

      Lucky
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
    • Salorius schrieb:

      Der Link ist ganz interessant, für die Schweiz fällt aber bei verbringen in die Schweiz der Schweizer Steuersatz an, egal ob man schon vorher in Deutschland höher versteuert hat.
      Logisch. Was interessiert den Schweizer die deutschen Steuerbüttel.
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • Ich habe eben auf wallstreet.de einen Artikel gelesen.

      Sinngemäss:

      USA steigern massiv Rohölförderung und könnten zum Jahresende zum weltweit grössten Rohlölproduzenten aufsteigen. Und die Rohlölbestände steigen dort.

      Somit kann USA sowohl den US$ mittels Rohlölpreisen und damit auch den Preis des Goldes und damit auch den Preis des Silbers nach Belieben steuern.

      Wer den Preis des Rohöls bestimmen kann hat somit alles in der Hand.

      Mehr muss man dazu eigentlich nicht mehr sagen, sollte dies wirklich stimmen.

      Da kann China mit Öl gegen Gold den Lauf des Goldes eigentlich gar nicht bestimmen.
      Das Gold würde wieder hauptsächlich nach USA wandern.
      Was das bedeutet, kann sich jeder selbst überlegen.

      Der Wochenabschluss geht in Ordnung, da kann ich mich nicht beschweren.

      Sirgey
    • Sirgey überleg mal:

      Was passiert wenn die Ölbestände steigen und das Zeug ohne Ende sprudelt ?

      Der Preis sollte fallen, weil zuviel davon keiner gebrauchen kann.

      Keine Sau braucht US-Gas oder Öl außer die Amis selber !!!

      Und das die restliche Welt nun so langsam vom Dollar Abschied nimmt sollte dir nicht entgangen sein.
      »Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er
      niemals zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes
      bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat; er ist frei,
      (EU-)Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie
      üppig zu versorgen - mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er
      niemals befragt wurde.
      «

      Hans Herbert von Arnim
    • sirgey schrieb:

      Ich habe eben auf wallstreet.de einen Artikel gelesen.
      USA steigern massiv Rohölförderung und könnten zum Jahresende zum weltweit grössten Rohlölproduzenten aufsteigen. Und die Rohlölbestände steigen dort.
      Ich habe heute auf WünschDirWas.haneu gelesen:
      Die USA steigern ab heute ihr Bruttosozialprodukt um mindestens 18,5 Prozent jährlich, und das bei sinkenden Preisen. Nachrichtenagenturen zufolge sollen die USA bereits im Jahr 2022 komplett schuldenfrei und schon im Jahr 2025 der größte Nettogläubiger der Welt sein. Der BND soll diese Einschätzungen bereits bestätigt haben.
    • Es wird wohl eintreten, das Horrorszenario:

      USA Steigern massiv die Rohölförderung und werden damit den Nachfrageüberhang decken.

      Damit werden die Rohölpreise nicht mehr steigen können und damit kann auch der Goldpreis unmöglich weiter steigen.

      Somit wird es nichts mit steigender Inflation und steigenden Zinsen.

      So einfach ist es auf einen Nenner zu bringen.

      Über das Öl hat die USA wieder mal alles in der Hand und kann alles nach belieben steuern.

      Für den DOW und S&P 500 bedeute es weiter volle Kraft voraus, vorher noch ein paar Anleger vom Baum schütteln und ab in Richtung 30.000 und 3.000 . Die 10 und 30 jährigen Anleihen zucken noch ein bisschen und werden dann wie von Geisterhand geführt wieder fallen.
      das erklärt mir auch, warum die grossen Fische in Gold und Silber so short gehen und jeden Anstieg sofort wieder abverkaufen, die wissen das und nutzen die Anstiege zum Verkauf.
      Echt clever, sicheres Ding.

      Gold wird die 1.400 US$ nicht schaffen und Silber wird noch nicht mal in die Nähe von der 20 US$ Marke kommen.

      LG

      Sirgey

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sirgey ()

    • Gold wird nicht aus Rohöl gewonnen.

      Und die USA sind nicht die Welt.
      Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken. Marc Aurel (121-180)
      Die Großen werden aufhören zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. Friedrich von Schiller (1759 – 1805)
      Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist. Grundgesetz Artikel 146 (1949)
    • sirgey schrieb:

      Es wird wohl eintreten, das Horrorszenario:
      Ja, ich denke auch...
      ...Du bist vermutlich tatsächlich der "Eine" dem, nach langen hin und her, am Ende die Hunde beißen ;(
      ... wahrscheinlich wirst aber vermutlich schon lange vorher am Herzinfakt von dannen gegangen sein :whistling:
      Entspann Dich doch mal bissi...alles halb so wichtig, Edelmetall sammeln ist ja nun echt nicht so der letzte Zock auf der Rasierklinge :thumbup:
      Wenn das schon alles zu aufregend ist... wie wäre es einfach mit ...ähm...Briefmarken :tired:
      Da passiert so gut wie gar nix, völlig tot und richtig unaufregend...schlichtweg das perfekte Hobby für echt harte Kerle :D
      Wünsche
      ...einen goldigen Untergang
      Tut
      "Um klar zu sehen genügt oft schon eine geringe Veränderung des Blickwinkels"
    • sirgey schrieb:

      Es wird wohl eintreten, das Horrorszenario:

      USA Steigern massiv die Rohölförderung und werden damit den Nachfrageüberhang decken.

      Damit werden die Rohölpreise nicht mehr steigen können und damit kann auch der Goldpreis unmöglich weiter steigen.

      Somit wird es nichts mit steigender Inflation und steigenden Zinsen.

      So einfach ist es auf einen Nenner zu bringen.

      Über das Öl hat die USA wieder mal alles in der Hand und kann alles nach belieben steuern.
      Das klingt für mich nicht nach einer Analyse, sondern nach einer Momentaufnahme eines Frustrierten.

      Und was die USA nicht alles "wollen". "Wir wollen" steht auch an so einigen Stellen in den aktuellen GroKo-Vereinbarungen. Und warum steht da "wir wollen" und nicht "wir werden"? Na, warum wohl?
    • tut.anch.amun schrieb:


      Wenn das schon alles zu aufregend ist... wie wäre es einfach mit ...ähm...Briefmarken :tired:
      Da passiert so gut wie gar nix, völlig tot und richtig unaufregend...schlichtweg das perfekte Hobby für echt harte Kerle :D
      Wünsche
      ...einen goldigen Untergang
      Tut
      Moin,

      da muss ich Dir widersprechen. Der Philateliemarkt ist ganz und gar nicht tot, sondern erlebt in den letzten Jahren teils erhebliche Preissteigerungen, aber eben nicht in dem Bereich, welchen die meisten unter Briefmarkensammeln verstehen. Bunte Bildchen im Album bestehend aus moderner Ware nach 1940 bringt tatsächlich gar nichts ein. Die Klassik nebst Semiklassik (insbesondere Ganzstücke) erlebt teils erhebliche Preissteigerungen. Ich liebe das "Briefmarkensammeln" und empfinde dieses Hobby im Übrigen viel spannender, als das Anhäufen von modernen Silber- und Goldmünzen. Bei den altdeutschen Goldmünzen oder den Histamenon / Solidus sieht das natürlich anders aus. Ansonsten stimme ich Dir in Bezug auf das Gejammer von @sirgey zu.

      Grüße
      Goldhut