Gold Standard Ventures / GSV (TSX, NYSE)

    • Gold Standard Ventures Corp.
    • Gold Standard Ventures / GSV (TSX, NYSE)

      zieht euch das mal rein:
      ariva.de/Interview_mit_dem_Geologen_Dave_Mathewson_c3666142

      deren geologe hats drauf oder kennt den so wie ich keiner?

      kennt jemand diese firma? kann über suchfunktion nix finden weil wie soll ich denn suchen wenn nur ergebnisse mit dem anderen Goldstandard kommen?

      naja die verfolge ich jetzt auch mal.

      gruss, denbert

      Änderung: Ab Okt.2017 TSX statt CVE
      Edel
    • Macht sicht seit Tagen nach oben auf!

      Gold Standard Discovers Significant Oxide Gold at New Bald Mountain Target at Railroad Project, Carl




      V.GV | 8 days ago
      First core hole intersects 56.1m of 1.47 g Au/T gold including 7.3m of 5.66 g Au/T


      VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA--(Marketwired - Oct. 2, 2013) - Gold Standard Ventures Corp. (TSX VENTURE:GSV)(NYSE MKT:GSV)(NYSE Amex:GSV) ("Gold Standard" or the "Company") (www.goldstandardv.com) today released results from its first core hole drilled into the Bald Mountain Au-Cu target which could have important economic consequences for the Company's 100%-owned Railroad Project in the Carlin Trend.
      Vertical core hole RRB13-1 intersected 56.1 meters of 1.47 g Au/T, including an internal interval of 7.3 meters of 5.66 g Au/T. Importantly, the gold intercept is hosted entirely in oxidized hornfels breccia and represents the most significant oxidized gold mineralization found to date in the northern Railroad project area. Gold in oxidized mineralization can typically be recovered using less expensive methods than non-oxidized (sulphide) material.
      Immediately below the gold intercept, RRB13-1 intersected a separate copper zone returning 23.3 meters of 0.4% copper as well as narrower but high-grade intercepts of other base metals and silver.

      stockhouse.com/news/press-rele…w-bald-mountain-target-at




      Importantly, the gold intercept is hosted entirely in oxidized hornfels breccia and represents the most significant oxidized gold mineralization found to date in the northern Railroad project area. Gold in oxidized mineralization can typically be recovered using less expensive methods than non-oxidized (sulphide) material.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von dukezero ()

    • ich habe mir GSV mal etwas genauer angesehen. Hier ein paar Basisdaten:

      - exploriert in Nevada (USA), besitzt dort ein größeres Paket auf dem Carlin-Trend (Railroad District), einem der ergiebigsten Gold-Trends weltweit
      - unmittelbare Nachbarschaft zu Newmonts Rain district, Allied Nevada ebenfalls nicht weit entfernt
      - Vice-President und Chef Geologe David C. Mathewson war jahrelang für Newmont in der gegenüberliegenden Rain-Liegenschaft tätig, kennt das Gebiet bestens
      - GSV Liegenschaft erst am Beginn einer gründlichen Exploration nach heutigen technischen Standards
      - bislang etliche Drill results über 100 m Länge mit vernünftigen Grades zwischen 1 bis 4 g/ Au, kürze Abschnitte zwischen 10 und 40 m auch Grades bis ca. 15 g/t Au
      - market cap. rund 75 Mio. CAD
      - Institutionelle (50) und Insider/Associates (20) machen 70% der Anteilseigner aus
      - zum 10.08. noch 6 Mio. Cash

      Für alle geologisch Bewanderten ein wundervolles Interview mit Mathewson mit tiefen Einblicken in die Liegenschaftsstruktur. Hier die aktuelle Präsentation.

      Der Charme dieser Liegenschaft besteht in meinen Augen auch darin, dass wir es hier mit Gold im günstig abzubauendem Oxidkörper zu tun haben. So lange die Cash-Pipeline für Explorer nicht zu verstopfen droht, könnte GSV ein interessanter Play in Zukunft werden. Die Betonung liegt natürlich auf Zukunft, denn mit einem Abbau in diesem Jahrzehnt ist wohl eher nicht zu rechnen. Allerdings haben die in Nevada sehr aktiven Barrick und Newmont sicherlich bereits ein Auge drauf. Auch Agnico Eagle soll schon an GSV beteiligt sein ...

      Fab
      Alles ist genau so, wie es sein soll.
    • minenportal.de/artikel.php?sid=25950



      Gold Standard Ventures Expands North Bullion Zone's Lower Breccia Deposit to the East and North With 13.6m of 4.01g Au/T and 102.1m of 0.86 g Au/T

      VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA--(Marketwired - Nov. 5, 2013) - Gold Standard Ventures Corp. (TSX VENTURE:GSV)(NYSE MKT:GSV)(NYSE Amex:GSV) ("Gold Standard" or the "Company") (goldstandardv.com) announced today that the next two core holes drilled into the North Bullion deposit on its 100% controlled Railroad Project in Nevada's Carlin Gold Trend have extended the mineralization in the lower collapse breccia-the classic carbonate host for the largest Carlin-style gold deposits.

      Highlights:

      Hole RR13-09, located approximately 85 meters east of RR13-08, intersected 102 meters of 0.86g Au/T within an almost continuous 240 meter thick section of mineralized breccia grading 0.50 g Au/T.
      Hole RR13-12, located approximately 67 meters north of RR13-08 and RR13-11, intersected 91.8 meters of 1.06g Au/T, including 13.6 meters of 4.01 g Au/T.


      Key observations:

      The results from 13-09 and 13-12 extend the North Bullion deposit to the north and the east.
      Mineralization in 13-09 and 13-12 is the same as that in 13-08 (75 meters of 3.67 g Au/T), 13-11 (98.1 meters of 3.26 g Au/T); all four are clearly hosted in the same continuous, flat-tabular, lower collapse breccia zone which is the target of current drilling. The new holes confirm that the thick lower collapse breccia which contains the +4 g Au/T material is now approximately 70 meters east-west and about 70 meters north-south.
      As expected, grade within the zone is unevenly distributed. Further drilling is required to determine the distribution of the high-grade within the North Bullion deposit. Hole13-14, in progress, is an offset to the west 13-11 that intersected 98.1 meters of 3.26 g Au/T.
      The North Bullion deposit remains open in multiple directions.

      Dave Mathewson, Gold Standard`s Vice President of Exploration, stated: "These results confirm that our key target in North Bullion continues to grow in size, which further increases our confidence that the North Bullion gold deposit represents a major Carlin-style discovery within our large, strategically-located property position. We are also drilling to the south of North Bullion along the prospective Bullion Fault Corridor (BFC) utilizing what we have learned at the North Bullion deposit. Only a small portion of the 10 kilometers (six miles) of target strike length that Gold Standard controls has been explored. The surface geochemistry--combined with the CSAMT data--appears to strengthen toward the south and the few historic shallow drill holes that were completed enhance the prospects for further discoveries southwards along the Bullion Fault Corridor."

      http://www.marketwired.com/press-re....x-venture-gsv-1848315.htm

    • Hab mir einen Schwung GSV ins Depot geholt. Hier entsteht etwas Ansehnliches, auch wenn es es etwas dauert.

      Nicht nur daß Nevada bereits gut und gern im Depot vertreten ist, diese Studie von Rockstone Research:
      „Das Geheimnis des 4. Gold-Fensters vom Carlin-Trend wird gelüftet“
      vom 26.05. ist ansprechend. 50 % bekannte Instis sind auch gut nb.....

      rockstone-research.com/#!__rockstone-de

      Grüsse
      Edel

      PS:
      Die kleine feine Scorpio Gold, die ich im Visier hatte, hat nach langen Verhandlungen ein wichtiges Nevadagebiet an GSV verkauft, dort paßgenau. Dies war mitentscheidend für den Kauf von GSV.
      .
      Bilder
      • GSV Chart RR.4.14.jpg

        33,69 kB, 451×317, 91 mal angesehen
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Rockstone Research Gold Standard Ventures – Kursziel von 1,88 Euro nach Site Visit bekräftigt


      Die Analysten Rockstone Research haben sich auf den Weg gemacht, und das Pinion-Projekt der kanadischen Goldgesellschaft Gold Standard Ventures (WKN A0YE58 / TSX.V GSV) im Carlin Trend in Nevada besucht. Dieser, so die Experten, habe Newmont Mining und Barrick Gold zu dem gemacht, was sie heute seien: den größten Goldminengesellschaften der Welt.

      Rockstone traf sich dabei mit den ehemals bei Newmont tätigen Geologen John Norby, Mac Jackson und Steven Koehler, die mittlerweile die geologische Leitung bei Gold Standard Ventures übernommen haben. Wie die Analysten weiter ausführen, sei John Norby mehr als 20 Jahre auf dem Carlin-Trend tätig und entscheidend an der Entdeckung und Entwicklung der Mike- (ca. 25 Mio. Unzen Au) und Gold Quarry- (ca. 30 Mio. Unzen Au) Lagerstätten von Newmont beteiligt gewesen. Für Barrick habe er neue Goldoxidvererzung in den Lagerstätten Pipeline (ca. 12 Mio. Unzen Au) und Getchell (>10 Mio. Unzen Au) entdeckt. Ab Mai 2014 arbeite er nun als Chefgeologe ausschließlich für Gold Standard.

      Da auch Mac Jackson und Steven Koehler Erfahrung von ähnlichem Kaliber aufweisen können, bewertet Rockstone es als „außerordentlichen Coup“, dass es dem Management von Gold Standard gelang, dieses Team zu verpflichten. Damit seien nun die Grundsteine gelegt, um die Anfang des Jahres vollständig akquirierte Goldoxidlagerstätte Pinion zu entwickeln und die Sulfidlagerstätte North Bullion auf mehrere Millionen Unzen Gold zu vergrößern.

      Wie die Analysten weiter berichten, haben sie vor Ort die Bohrkerne der neuesten Bohrlöcher persönlich unter die Lupe nehmen können. Man könne bereits bestätigen, dass alle Bohrlöcher wohl signifikante Vererzung über beachtliche Längen durchteuft hätten. Man rechne jetzt jederzeit mit den ersten Laborergebnissen, wobei man bis Juli einen regelmäßigen Newsflow erwarte, der praktisch wöchentlich neue Bohrergebnisse liefern werde.

      Nachdem man die ersten fünf Bohrkerne selber inspiziert und zudem zwei Bohrungen in der nördlichen Hälfte der historischen Pinion-Lagerstätte mitverfolgt habe, kommen die Experten zu dem Schluss, dass die Chancen ausgesprochen gut stünden, dass die historische Pinion Lagerstätte (ca. 840.000 Unzen @ 0,9 g/t Au) beginnend kommende Woche erfolgreich bis nächsten Monat (Juli 2014) nicht nur bestätigt, sondern auch substanziell vergrößert werden könne.

      Die während der Projektbesichtigung vor Ort gemachten Eindrücke hat Rockstone Research in mehreren Videos und einem 16-seitigen „Site Visit Report“ zusammengefasst. Die Experten behalten das in der Erstanalyse begründete Kursziel von 1,88 Euro bei und weisen darauf hin, dass dies vom aktuellen Kursniveau bei 0,50 Euro einem Kurspotenzial von 276% entspreche.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lotus ()

    • Interview mit CEO Awde

      Zudem im Anhang ein Kommentar von Tom Calandra in SeekingAlpha mit Einschätzung...

      „...I would simply reiterate that we have a large, recently consolidated, contiguous land package in the Carlin, the most prolific gold trend in the western hemisphere. For the first time ever, the last unexplored window in the Carlin trend is being explored using modern technologies, led by a world-class exploration team. We have near-term catalysts in the form of drill results and maiden NI 43-101 compliant resource reports from Pinion by the end of July and North Bullion later this year. Barrick has made it clear again and again how important Nevada is to its future. We strongly believe that Nevada is the best place to explore for and develop gold deposits....“

      Ja.

      seekingalpha.com/article/22605…view-of-ceo-jonathan-awde

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Es geht los!Gold Standard Ventures weist kontinuierliches Oxidgoldsystem auf Pinion nach

      Acht von 13 geplanten Bohrungen hat Gold Standard Ventures (WKN A0YE58) auf seinem sehr viel versprechenden Goldprojekt Pinion mittlerweile abgeschlossen und nun liegen die ersten, exzellenten, Ergebnisse vor. Denn Gold Standard konnte auf Anhieb ein oxidiertes Goldsystem auf Pinion nachweisen, dass sich als fortlaufen und sehr ausgedehnt zu erweisen scheint.[/b]



      Mit dieser ersten Bohrphase hat sich Gold Standard zum Ziel gesetzt, mit den 13 Vertikalbohrungen einerseits die historischen Bohrergebnisse auf den Zonen Pinion North und Main zu bestätigen, die Vorhersagekraft des neuen geologischen Modells zu testen und die Ausmaße der bekannten Vererzung auszuweiten. Darüber hinaus sammelt man Material für Dichte- und Metallurgietests in Vorbereitung der ersten Ressourcenkalkulation, die Ende Juli erscheinen soll. Und diese Ziele hat dasUnternehmen von CEO Jonathan Awde allesamt erreicht! Die zuvor bereits bekannte Vererzung wurde sowohl in die Tiefe als auch seitlich ausgedehnt.
      Gold Standard traf also mit allen fünf Bohrungen, deren Ergebnisse bisher vorliegen, die Kollapsbrekzie, auf die man abgezielt und die man – im Gegensatz zu den Vorbesitzern – als vornehmliches Wirtsgestein der Goldvererzung identifiziert hatte. Und die dort aufgefundene Goldvererzung ist weitverbreitet und kontinuierlich.
      Gleich mit der ersten Kernbohrung PIN14-01, die 0,89 Gramm Gold pro Tonne über 69,8 Meter nachwies – die Bohrung erbrachte zudem einen Abschnitt von 7,8 Metern mit 2,31 Gramm Gold pro Tonne und die oxidische Vererzung beginnt quasi an der Oberfläche – bestätigte Gold Standard zudem historische Bohrergebnisse.
      Hinzu kommt, dass mit dem zweiten Bohrloch PIN14-02 – 15,2 Meter mit 0,44 Gramm Gold pro Tonne – die Vererzung der Main Zone um 60 Meter nach Westen ausgedehnt wurde. Zudem ist die Vererzung an dieser Stelle in alle Richtungen offen, könnte also durch weitere Bohrungen noch weiter ausgedehnt werden.
      Ähnliches gelang mit den Bohrungen PIN14-03 und PIN14-04 – 4,6 Meter mit 0,38 Gramm Gold pro Tonne bzw. 18,3 Meter mit 0,30 Gramm Gold pro Tonne -, welche die Vererzung 60 Meter Richtung Westen entlang einer nordnordöstlich verlaufenden Bruchzone ausdehnte. Damit verstärken diese Bohrungen die Annahme desUnternehmens, dass eine Verbindung zwischen der North- und der Main-Zone besteht.
      Vielleicht am interessantesten ist aber die Bohrung PIN14-05, die auf zwei verschiedene Abschnitte oxidischer Goldvererzung in der North-Zone traf. (1,01 Gramm Gold pro Tonne von 122 bis 161,6 Meter Tiefe plus 0,56 Gramm Gold pro Tonne von 172,3 bis 173,8 Meter sowie im tieferen Abschnitt u.a. 0,39 Gramm Gold pro Tonne von 231,7 bis 285,1 Meter).
      Denn der untere Goldfund stellt ein neues Ziel, entwickelt entlang einer nordwestlich verlaufenden Bruchzone, dar und war durch die historischen Bohrungen, die – und darauf hatte Gold Standard im Vorfeld explizit hingewiesen – nicht in solche Tiefen vordrangen, noch nicht entdeckt worden. Zudem endete die Bohrung in so genannten „Chainman” Sandstein, der, so das Unternehmen, darauf hindeutet, dass noch nicht getestete Ziele in einer Kollapsbrekzie vorhanden sind.
      Kein Wunder, dass Mac Jackson, Gold Standards Verantwortlicher für die Exploration und einer von mehreren hochkarätigen neuen Geologen beim Unternehmen, angesichts dieser Ergebnisse sehr erfreut ist. Das neue, in größerer Tiefe angesiedelte Potenzial, das PIN14-05 andeutet, sei eben eines jener Ziele, von denen man erwartet habe, sie mit der Neuuntersuchung vorhandener Daten zu identifizieren, so Jackson.
      Wer jetzt erwartet hat, dass Gold Standard gleich mit den ersten Bohrungen auf Pinion gleich außergewöhnlich hohe Gehalte nachweist mag vielleicht enttäuscht sein. Wir sind aber der Ansicht, dass dazu kein Grund besteht – ganz im Gegenteil. Denn das Unternehmen hat nicht nur die bereits bekannten Vererzungszonen ausgedehnt und historische Bohrergebnisse bestätigt, sondern es hat sich auch erwiesen, dass die Theorie, dass sich die Goldvererzung auf Pinion wohl in größerer Tiefe in der Kollapsbrekzie fortsetzt, wohl korrekt ist.
      Das sind unserer Meinung nach exzellente Erkennt- und Ergebnisse der ersten Bohrungen auf Pinion und sie deuten, glauben wir, nicht nur an, dass die für Ende Juli angekündigte Ressourcenschätzung ausfallen dürfte wie vom Unternehmen erwartet, sondern auf Pinion noch erhebliches, darüber hinausgehendes Potenzial besteht. Und hochgradige Goldvererzung könnten die noch ausstehenden Bohrungen ja ebenfalls noch erbringen…

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lotus ()

    • „Wie 1 Bohrloch 1 Mio oz mehr Gold entdecken könnte“

      Rockstone Research / Stefan Bogner mit seiner Erklärung. Er geht iÜ weiterhin von 50 %iger Kurssteigerung aus, weist aber zugleich auf Risiken bei GSV hin.... Informative Grafiken.

      „...If the entire deposit is mineralized in the lower breccia, some 1 million ounces of gold could be added to the total resource. Phase-2 will prove that case....

      Our 50% increase in price target is based on the following interpretations:

      Neither we nor GSV management or Canadian investment firms like Macquarie and Cowen expected the lower breccia to be mineralized with gold as well....

      Due to the new fact of the lower breccia being mineralized as well, the chances are also good that higher grade intervals can be discovered and typically exceed 1 g/t gold, like elsewhere on the Carlin Trend where grades of 3 g/t in such deeper zones are not rare. Hence, the new discovery of the lower breccia being mineralized opens up new potential to increase the global resource by millions of ounces....“

      seekingalpha.com/article/22881…plus-ounces-of-gold?ifp=0

      Grüsse
      Bilder
      • GSV.jpg

        39,92 kB, 640×460, 67 mal angesehen
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Erstklassige Bohrproben

      Bin nach zeitweiligem Ausstieg wieder dabei; Vorzügliche Bohrproben aktuell:

      PR vom 4. und 10.11.2015:
      stockwatch.com/News/Item.aspx?…21972&symbol=GSV&region=C

      „GOLD STANDARD INTERSECTS 149.4M OF 1.38 G AU/T 510M NORTH OF THE DARK STAR OXIDE GOLD DEPOSIT, CARLIN TREND NEVADA...“

      stockwatch.com/News/Item.aspx?…23777&symbol=GSV&region=C

      "GOLD STANDARD INTERSECTS A FURTHER 157M OF 1.51 G AU/T NORTH OF THE DARK STAR GOLD DEPOSIT, CARLIN TREND, NEVADA...“

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Tom Calandra zu Gold Standard Ventures und Carlin Trend -- Oceana Gold als Großaktionär

      Ausführliches Update. Bemerkenswert und bisher weitgehend unbeachtet, daß Oceana Gold eine der größten Aktionäre ist mit rd. 15 % Anteil und möglicherweise das Projekt übernimmt:

      „...Oceana is the most recent large equity placement buyer of Gold Standard Ventures. Some 15 percent of GSV’s equity in May 2015 for about $16 million CAD. Oceana’s stake in that placement is now “in the money,” as in, above the 65-cent CAD strike price it paid.

      A twist: conditions that point to OceanaGold eventually owning Gold Standard Ventures. Mick Wilkes, CEO of OceanaGold, in that share purchase obtained the right to assist Mr. Jackson and team with technical matters regarding development of the project.

      OceanaGold also received rights to refuse any outside offers for toll-mining of the property or debt financings for Gold Standard Ventures, among other matters....“

      ceo.ca/2015/11/10/thom-calandr…res-raises-discovery-bar/

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Brent Cook u.a. mit Kommentar zu GSV

      Einige rennomierte Minenfachleute mit sehr positiver Einschätzung der letzten Bohrproben

      Auch erwähnenswert, daß GS in den letzen Tagen mehrfach Jahreshochs erzielte, zuletzt mit 0,76 C$ in ansonstem schwachen Umfeld. [smilie_blume]

      Brent Cook, Exploration Insights (11/11/15)
      "Gold Standard Ventures Corp. released assays from its second reverse circulation drill hole into the north of the Dark Star discovery on its Railroad-Pinion property. . .these are indeed impressive drill holes. . .yesterday the company released DS15-11, which intersected 157m grading 1.51 g/t gold, beginning at a drill depth of 103m...“

      Gwen Preston, Resource Maven (11/11/15)
      "Gold Standard Ventures Corp. added to the good drill news from its Dark Star oxide gold deposit in Nevada with another solid hole: 157m grading 1.51 g/t gold. . .an 80-hole drill program is underway, designed to expand and upgrade the resource. Expansion now looks pretty darn likely. . .it looks like the company has tapped into a new, blind oxide gold zone."

      theaureport.com/pub/co/2405

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Gold Standard auf Kurs

      Aktueller Artikel von Bob Moriarty zu GSV: 321gold.com/editorials/moriarty/moriarty111815.html

      Eigentlich nicht Neues, lesenswert eher sein älterer Beitrag vom Mai:
      321gold.com/editorials/moriarty/moriarty051415.html

      Aber die Raktion des Marktes ist schon erstaunlich, nicht so neu: GSV mit neuem JH auf 0,78 C$ + 15 %.

      „They are moving the project forward regardless of the hurdles put in their way when most of the industry is huddled up in a corner whining about how bad things are...“ :]

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Die Bohrungen liegen allerdings etwas tief. Nur zu gut, daß auf einem kleinen Hügel/Berg gebohrt wurde. Das schreit geradezu nach einem kleinen Pit mit underground extension. Alles per heap leaching...

      Eigentlich haben wir hier doch das, was McEwen immer mit USGold erreichen wollte. Nur diesmal ohne Hype viel billiger. Und dazu noch auf dem original Carlin Trend.

      Gruß
      S.