Z I N N

    • Im Erzgebirge wurde ja auch ne Menge Indium gefunden ...
      ==> als es erstmal aktuell war.

      Bis zum Abbau dauert es dann ggf. aber immer noch _lange_ [smilie_blume]

      Eine Menge Lagerstaetten aus vergangenen Zeiten koennten bei Bedarf wieder aufgemacht werden:
      ==> Dort liegt, was frueher keinen interessiert hat ... aber heute vielleicht schon teuer ist.
      Banks that hold the controlling stock in the Federal Reserve Corporation: Rothschild Banks of London and Berlin, Lazard Brothers Bank of Paris, Israel Moses Sieff Banks of Italy, Warburg Bank of Hamburg and Amsterdam, Lehman Brothers Bank of New York, Kuhn Loeb Bank of New York, Chase Manhattan Bank of New York, Goldman Sachs Bank of New York.
    • Zinn ist für die Analysten von Morgan Stanley der interessanteste Rohstoff
      für ein Long-Engagement im Jahr 2014. Die Nachfrage sei bei diesem
      Metall höher als das Angebot, was an fallenden Lagerbeständen und auch
      an Chinas Rolle als Nettoimporteur abzulesen sei. "China kann sich nicht
      länger selbst versorgen, weder bei raffiniertem Zinn noch durch die
      Wideraufbereitung", schreibt der Morgan-Stanley-Analyst Peter
      Richardson. Bereits in diesem Jahr habe sich Zinn gegenüber den fünf
      anderen an der Londoner Metallbörse LME gelisteten Metallen besser
      entwickelt. Wichtiger Preistreiber waren schärfere Regularien beim
      Export von Zinnerzen durch die indonesische Regierung. Sie habe zu einer
      Schwächung der globalen Produktion von raffiniertem Zinn geführt, heißt
      es. Höhere Zinnpreise könnten die Preise für Elektronikprodukte und
      Verpackungen erhöhen. ;)
      »Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er
      niemals zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes
      bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat; er ist frei,
      (EU-)Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie
      üppig zu versorgen - mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er
      niemals befragt wurde.
      «

      Hans Herbert von Arnim
    • Der neue Superleiter

      Guggt ihr hier und hier .


      Das hat Potential... ;)
      »Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er
      niemals zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes
      bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat; er ist frei,
      (EU-)Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie
      üppig zu versorgen - mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er
      niemals befragt wurde.
      «

      Hans Herbert von Arnim
    • Die Zinn-Lagerbestände sind auf den tiefsten Stand seit 5 Jahren gefallen...

      das der Preis danach explodiert ist in 2009, stimmt mich positiv..

      Grüße
      »Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er
      niemals zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes
      bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat; er ist frei,
      (EU-)Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie
      üppig zu versorgen - mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er
      niemals befragt wurde.
      «

      Hans Herbert von Arnim
    • »Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er
      niemals zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes
      bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat; er ist frei,
      (EU-)Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie
      üppig zu versorgen - mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er
      niemals befragt wurde.
      «

      Hans Herbert von Arnim
    • Mal wieder was Neues zu Zinn.

      Wir haben hier in Euro ein 5,5 Jahreshoch erreicht... wieder auf Level des Threadbeginns.

      Die Performance der letzten 10 Monate liegt bei über 60% !!! und steckt die EM in den Sack.


      Zusätzlich dazu befindet sich der Lagerbestand mit rund 3000t auf dem niedrigsten Level seit

      Aufzeichnungsbeginn 2002
      .


      Und die meisten Analysten haben dieses Metall einfach nicht auf dem Schirm.

      Die reden immer nur von endlos verfügbarem Kupfer,Zink oder Blei.

      Die nächsten Jahre verschärft sich das Defizit von Verbrauch und Förderung enorm.

      Zinn ist immer noch nicht substituierbar und das günstigste Lot in der Elektrotechnik.
      Zusätzlich sinkt die Reichweite in den einstelligen Jahresbereich.

      Das Kilo zu 20 Euro noch ist es ein Schnäppchen.


      »Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er
      niemals zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes
      bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat; er ist frei,
      (EU-)Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie
      üppig zu versorgen - mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er
      niemals befragt wurde.
      «

      Hans Herbert von Arnim
    • hammwolln schrieb:

      Das Kilo zu 20 Euro noch ist es ein Schnäppchen.
      Eben nicht!
      Zinnbecher sind sowas von Out.
      Und die paar Tropfen, die zum Löten gebraucht werden, finden sich auf der "Reste Rampe".
      Investiton für Träumer
      Um ein Rohr zu verlöten braucht es kein Zinn sondern, bei Bedarf, im fortgeschrittenem Alter Viagra.
      Nachtwächter
      Lieber Odins Wolf, als Gottes Lamm!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nachtwächter ()

    • Paar Tropfen zum Löten ist wohl untertrieben.

      53% von 330.000t werden im Jahr zum Löten verwendet.
      »Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er
      niemals zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes
      bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat; er ist frei,
      (EU-)Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie
      üppig zu versorgen - mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er
      niemals befragt wurde.
      «

      Hans Herbert von Arnim
    • 25% für Weiß/Dosenblech also Lebensmittelkonservierung und 20% für Chemikalien.

      Nix Zinnbecher....

      Grüße
      »Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er
      niemals zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes
      bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat; er ist frei,
      (EU-)Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie
      üppig zu versorgen - mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er
      niemals befragt wurde.
      «

      Hans Herbert von Arnim
    • hammwolln schrieb:

      25% für Weiß/Dosenblech also Lebensmittelkonservierung und 20% für Chemikalien.

      Nix Zinnbecher....

      Grüße
      Na Ja, bin zwar kein Fan von Zn aber wenn es für Dich passt, Gerne.
      Stehe eher auf Au und bestenfalls noch auf Ag.
      Wie der olle Fritz schon meinte;"Jeder soll nach seiner Fasion seelig werden".
      Gruß Nachtwächter
      Lieber Odins Wolf, als Gottes Lamm!
    • Moin moin,

      es fehlt an sinnvollen Investitionsmöglichkeiten in Zinn.

      FAZIT
      Der südostasiatische Zinngürtel liefert seit Jahr-hunderten bedeutende Mengen an Zinn- und Wolframerzen. Im Jahr 2013 entstammten über 45 % der Weltbergwerksförderung von Zinn diesem Gebiet. Der Großteil des Zinnerzes wird aus Seifen gewonnen. Der Anteil Südostasiens an der weltweiten Produktion von Raffinadezinn lag im Jahr 2013 bei 35 % (ELSNER 2014). Besonders Indonesien spielt seit Jahren eine herausragende Rolle bei der Zinnproduktion. Im Jahr 2013 war Indonesien mit einer Bergwerksförderung vonrund 100.000 t Zinn weltweit größtes Förderlandund mit über 95.000 t nach China zudem zweitgrößter Produzent von Raffinadezinn. Die Bedeutung der Bergwerksförderung von Wolframerz ist hingegen deutlich geringer, nur in Thailand und Myanmar wird Wolframerz gewonnen.
      Der Abbau von Zinn-Wolframerzen im südostasiatischen Zinngürtel bildet die Lebensgrundlage vieler Kleinbergleute. Verbunden damit ist allerdings oft ein nicht nachhaltiger Bergbau ohne soziale und ökologische Mindeststandards. Besonders der Kleinbergbau aber auch Teile des kommerziellen Bergbaus auf Zinn und Wolfram gehen in Südostasien mit einer Zerstörung der Umwelt einher, da die entsprechende Kontrolle fehlt. Nur wenige Hütten in dieser Region beziehen kein Cassiteritkonzentrat aus Indonesien, das größtenteils aus z. T. illegalem und mit signifikanten negativen ökologischen Auswirkungen behafteten Kleinbergbaus stammt.
      Kurz- bis mittelfristig ist nicht mit einer Steigerung des Abbaus von Zinn- und Wolframerzen in der Region des südostasiatischen Zinngürtels zu rechnen. Wird die Cassiteritproduktion in Indonesien auf dem derzeitig hohen Niveau fortgesetzt, dann wird der Ressourcenverbrauch bereits in wenigen Jahren zum Ende des dortigen Zinnbooms führen. Das mögliche Wegbrechen bedeutender Fördermengen Indonesiens kann aber nicht durch steigende Gewinnung in Laos,Thailand, Malaysia oder Myanmar ausgeglichen werden und würde so vermutlich zu einem noch größeren Zinndefizit auf dem Weltmarkt führen.

      Nähere Infos zum Zinn gibt es bei Wiki.

      Es gibt eine Minimine in Australien.

      Stellar Resources Ltd's könnte auch interessant sein.

      Gefunden bei finanzen.net


      Gruß Vatapitta
      Mein Score aktualisiert mit Zacks + Haywood + Angry Geologist.
      Wer fleißig ist, hat mehr Glück! :thumbsup:
      Musik aus Kolumbien.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • Bitte verzeiht mir diese Frage eines Unwissenden:
      Hat hier jemand Erfahrungen mit dem Handel von NE Industriemetallen ?
      Mich würde interessieren wo man z.B. SN und CU physisch kaufen/verkaufen kann ohne allzugroßen Spread.
      Die "Kupfer Anlagebarren" mit 200% Aufschlag zum Spot scheiden da natürlich aus.
      Ich dachte da an industrieübliche Barren, Stangen, Granulat etc.
      Es ist mir durchaus klar, daß wir hier nicht über Ünzlein sondern eher über Tonnen reden - aber wenn man Platz zum Lagern hat - warum nicht ?
      Ich habe zumindest noch nie von einem Zinnverbot gehört....

      Ich wäre jedenfalls über jeglichen Hinweis und natürlich auch jede Meinung zu "NE physisch" dankbar. [smilie_blume]

      LG,
      Igel
    • igel schrieb:

      Bitte verzeiht mir diese Frage eines Unwissenden:
      Hat hier jemand Erfahrungen mit dem Handel von NE Industriemetallen ?
      Mich würde interessieren wo man z.B. SN und CU physisch kaufen/verkaufen kann ohne allzugroßen Spread.
      Die "Kupfer Anlagebarren" mit 200% Aufschlag zum Spot scheiden da natürlich aus.
      Ich dachte da an industrieübliche Barren, Stangen, Granulat etc.
      Es ist mir durchaus klar, daß wir hier nicht über Ünzlein sondern eher über Tonnen reden - aber wenn man Platz zum Lagern hat - warum nicht ?
      Ich habe zumindest noch nie von einem Zinnverbot gehört....

      Ich wäre jedenfalls über jeglichen Hinweis und natürlich auch jede Meinung zu "NE physisch" dankbar. [smilie_blume]

      LG,
      Igel
      Hier gilt, wie eigentlich bei (fast) allem: der Gewinn liegt im Einkauf. D.h. wenn Du etwas zu Anlagezwecken physish kaufen willst,ist es eigentlich immer zu teuer. Ich mache das daher so: wenn mir irgendein Schrottmetall (Sn, Zn; Cu, aber auch alles andere) billig über den Weg läuft, dann auf den Dachboden oder in den Schuppen schmeißen und liegenlassen. Mein Einkaufspreis ist dadurch null und ich kann nur gewinnen. Ansonsten ist das für den Normalo nicht gewinnbringend zu realisieren.
    • Goldflöckchen schrieb:

      igel schrieb:

      Bitte verzeiht mir diese Frage eines Unwissenden:
      Hat hier jemand Erfahrungen mit dem Handel von NE Industriemetallen ?
      Mich würde interessieren wo man z.B. SN und CU physisch kaufen/verkaufen kann ohne allzugroßen Spread.
      Die "Kupfer Anlagebarren" mit 200% Aufschlag zum Spot scheiden da natürlich aus.
      Ich dachte da an industrieübliche Barren, Stangen, Granulat etc.
      Es ist mir durchaus klar, daß wir hier nicht über Ünzlein sondern eher über Tonnen reden - aber wenn man Platz zum Lagern hat - warum nicht ?
      Ich habe zumindest noch nie von einem Zinnverbot gehört....

      Ich wäre jedenfalls über jeglichen Hinweis und natürlich auch jede Meinung zu "NE physisch" dankbar. [smilie_blume]

      LG,
      Igel
      Hier gilt, wie eigentlich bei (fast) allem: der Gewinn liegt im Einkauf. D.h. wenn Du etwas zu Anlagezwecken physish kaufen willst,ist es eigentlich immer zu teuer. Ich mache das daher so: wenn mir irgendein Schrottmetall (Sn, Zn; Cu, aber auch alles andere) billig über den Weg läuft, dann auf den Dachboden oder in den Schuppen schmeißen und liegenlassen. Mein Einkaufspreis ist dadurch null und ich kann nur gewinnen. Ansonsten ist das für den Normalo nicht gewinnbringend zu realisieren.
      Ja warum denn nicht...wenn einen Messing, Cu usw. über den Weg läuft, kann man es doch mitnehmen und beim Schrotthändler zur baren Münze machen und dies in Silber oder Gold eintauschen :D
    • Es ging ja nicht darum, weiter in Au und Ag anzulegen, oder was dazuzuverdienen sondern in weitere Metalle zu diversifizieren.

      Nennwertabgesichertes Cu: 10 cent Münzen und frühe 2 Pfennige. (Starkstrom)elektriker ansprechen, bevor sie die Kabelreste selber zum Schrotthändler tragen, könnten sie ja einen Container zum selben Preis an Dich verkaufen, den schüttest Du Dir dann in den Schuppen. Ansonsten bleibt nur Ameisenhandel. Anlageprodukte, z.B. von Geiger finde ich echt zu teuer.