Gold ... Meinungen und Diskussionen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vielleicht könnten wir das auch in einen extra Thread für "innerdeutsche Befindlichkeiten" oder so auslagern? Ich stimme ja den vielen der Vorposter zu, finde aber, dass wir Gefahr laufen, jetzt in eine üble Falle zu tapsen ... Leute, das ist doch 26 Jahre her. Jeder könnte hier Dinge zum Besten geben, aber wie hilft uns das jetzt in unserer Misere weiter?
      Es begann, als jemand ein provokantes Zitat aus dem Spiegel-Forum verlinkt hatte ("neue Mauer um den Osten bauen blablabla"). Ich hatte eigentlich gehofft, dass man das ignorieren würde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Zweifler0815 ()

    • goldseitenrobin schrieb:

      Fernseher.aber diese unreflektierten Verallgemeinerungen sind einer sachlichen Debatte wenig dienlich und stützen leider den Vorwurf der ewigen Jammerei, der Ossis gerne nachgesagt wird. Ostalgie wird in anderen Foren sicherlich besser bedient.
      Gut, paar Sätze noch dazu. Ich sehe das nicht als Jammerei sondern als Wahrheit und auch keien Ostalgie,
      da war nämlich nicht alles besser, aber manches schon und das darf man sagen.

      Wenn Alpha für sich das Recht in Anspruch nimmt ( und das soll er ja auch ) die Wessis zu verteidigen,
      kann ich nicht auf mir sitzen lassen das nicht auch für die Ossis zu tun.

      Wir sind kein Pack, Nazi, Dunkeldeutsche oder sonstwas, wir machen uns nur Sorgen um unser Land
      und um die Zukunft und zumindest ich möchte nicht, das meine Mädels betatscht werden.
      Das sie sich nicht mehr überall hintrauen, reicht schon.

      Im übrigen habe ich seit 1991 fast ausschließlich im Westen gearbeitet. Meine wenigen Steuern sind in die
      Kassen der dortigen Finanzämter gewandert.

      Daher kenne ich auch viele Leute in den alten Ländern und weiss etwas Bescheid.
      Hetze und jammern gibt es sicher nicht nur im Osten, teils im Westen mit drastischeren Worten,
      nur ebend hinter vorgehaltener Hand, weil man etwas zu verlieren hat. ( genau so gesagt )

      Und im Osten gibt es genauso viele Geigen wie im Westen, das ist mal sicher.

      Kritik habe ich zur Kenntnis genommen !
    • Themen wie der KriminellFreieAussenGeLänder uuuuuuuuuuuuuups und wieder einer der Tausenden

      EinzelFälle finde ich spanender , als wie Hilfe "der Ossi stellt sich dumm ,...beim Rössler ist es ...

      wo iss der den abgeblieben :hae: :hae: :D

      der hatte immer so eine angenehme AusStrahlung ,wie der schöne Guido auch :saint:

      Gruss
      alibaba :D
      PS: das Ausgangsverbot für AufFangLager sollte drastig eingekürzt werden und wer sich nicht dran hält
      muss sofort in SonderAbSchiebeLager , nur so werden diese Menschen geformt ,eingegliedert alles andere
      bringt nixs ausser neue Probleme , vernüftige ZuFluchtsIntergratiosnEinWanderer sollten streng überwacht werden
      es gibt moch über 4Millionen Arbeitslose die kann man sinnvoller einsetzen :D
      " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

      " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

      "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o
    • Weiss nicht recht, :hae:
      Die von Alpha heute quer durch verschiedenste Themen gestreute Zwietracht, nichts anderes vermag ich da zu erkennen... frei nach dem Motto: Ossi vs Wessi :boese: :wall:
      Ehrlich gesagt, Schland hat inzwischen ganz andere Sorgen als so ein Kleinkram und Rechthaberei in diesen Bereich, die größeren Probleme sind ganz woanders angesiedelt, nicht unbedingt dahingehend welches Bundesland was für ein anderes bezahlt oder auch nicht, das ist sicherlich auch interessant, geht aber eigentlich im Sinne dieses Fadens hier an der Realität vorbei.
      Wir haben allgemein ganz andere und wichtigere Sorgen als diese innerdeutschen Streitigkeiten...wie soll das hier eigentlich generell weitergehen :hae:
      Wünsche
      ...einen goldigen Tag
      Tut
      "Um klar zu sehen genügt oft schon eine geringe Veränderung des Blickwinkels"
    • tut.anch.amun schrieb:

      Weiss nicht recht,
      Die von Alpha heute quer durch verschiedenste Themen gestreute Zwietracht, nichts anderes vermag ich da zu erkennen... frei nach dem Motto: Ossi vs Wessi
      Verschiebe doch ab 13194 in den neuen Ost /West Thread, da wäre es auch für weiteren Austausch besser aufgehoben ?!
      "...Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird, jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass, dann haben Sie das Recht zu sagen,.... dieses Land wird von Idioten regiert ..." Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident
    • "Der 19-Jährige war der Pensionistin zufällig im Anna-Boschek-Hof begegnet, wo damals auch sein älterer Bruder lebte. Bei ihm war er zum Essen eingeladen. Als er sich nach der Mahlzeit im Stiegenhaus eine Zigarette anzündete, wurde er von Maria S. erwischt, die ihren Müll in den Innenhof der Gemeindebau-Anlage bringen wollte.

      Die Witwe soll den Burschen mit türkischen Wurzeln als "Scheiß-Ausländer" beschimpft haben. Die verbale Auseinandersetzung war an sich längst bereinigt, als der 19-Jährige wesentlich später an die Tür der Frau klopfte und ein Blutbad anrichtete.

      Wollte Pensionistin das Genick brechen

      Zunächst versetzte er ihr einen Faustschlag ins Gesicht und ging dann mit Fäusten und Füßen auf sie los, als sie zu Boden stürzte. Er zertrümmerte Blumentöpfe auf ihrem Kopf und versuchte, ihr das Genick zu brechen, wie er beim Prozessauftakt am Mittwoch gestanden hatte. Das sei nicht gelungen, "weil sie sich mit dem Körper mitgedreht hat". Zudem sei er "an ihrem Blut abgerutscht".

      16 Stiche in den Oberkörper

      Die Frau jammerte nach Angaben des 19-Jährigen "Ich bin tot", worauf er "Ja, jetzt sterben Sie langsam" erwiderte. Mit dem Messer versetzte er der 72-Jährigen insgesamt 16 Stiche in den Oberkörper. Ihren Kopf deckte er mit einem Blumentopf ab, weil er ihn nicht mehr anschauen habe können. Dieser sah - wie der Bursch nach seiner Festnahme den Kriminalisten erklärt hatte - "so eklig aus. Es roch verdorben."

      Nach Bluttat in Disco gefahren

      Der Bursch zündete auch noch Kerzen an und erhitzte ein Bügeleisen, womit er die Witwe malträtierte. Diese war zu diesem Zeitpunkt noch immer nicht tot - ihre Füße hätten gezuckt bzw. Abwehrbewegungen gemacht, hatte der Kochlehrling der Polizei beschrieben. Er missbrauchte die Sterbende mit dem Stiel eines Zierkürbisses. Am Ende stach er ihr das Messer rechts vom Kehlkopf in den Hals und schnitt ihr die Kehle durch. Danach duschte er sich in der Wohnung der Toten und ging in eine Diskothek, wo er bis in die frühen Morgenstunden tanzte.
      [...]
      Nach dem jüngst novellierten Jugendgerichtsgesetz können junge Erwachsene - Straftäter, die die ihnen vorgeworfenen Delikte vor Vollendung ihres 21. Lebensjahres begangen haben - selbst bei Kapitalverbrechen nicht mehr zu mehr als 15 Jahren verurteilt werden."

      krone.at/oesterreich/witwe-zu-…5-jahre-haft-story-528793


      Anmerkung: Die Zeitung in der dieser Artikel erschien bezeichnete vor ein paar Monaten die Aktivisten der Identitären Bewegung als Rassisten und Neonazis.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gewitter ()

    • ECU schrieb:

      tut.anch.amun schrieb:

      Weiss nicht recht,
      Die von Alpha heute quer durch verschiedenste Themen gestreute Zwietracht, nichts anderes vermag ich da zu erkennen... frei nach dem Motto: Ossi vs Wessi
      Verschiebe doch ab 13194 in den neuen Ost /West Thread, da wäre es auch für weiteren Austausch besser aufgehoben ?!

      [smilie_blume] [smilie_blume] [smilie_blume]

      Es grüßt Ersatzkasse
      Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
      (Victor Hugo 1802-1885 Philosoph)
    • Gewitter schrieb:


      Nach dem jüngst novellierten Jugendgerichtsgesetz können junge Erwachsene - Straftäter, die die ihnen vorgeworfenen Delikte vor Vollendung ihres 21. Lebensjahres begangen haben - selbst bei Kapitalverbrechen nicht mehr zu mehr als 15 Jahren verurteilt werden."
      Er könnte sich im Knast aber aus Versehen am Heizkörper erhängen.
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • OT oder auch nicht...

      Moin mitnand

      Es war sehr interessant, die letzten vielen Beiträge zu lesen, die eigentlich OT sind, richtig, aber sicherlich mal bei den meisten einfach heraus mußten. Verschieben ist mir zu aufwendig, auch gibt es einen Bezug zu „Ossis“ und Gold: Sie hatten zumindest damals in der DRR kaum eine Einstelling dazu, was auch logisch ist: Gold war so gut wie nicht handelbar. Als meine Frau und ich Verwandten kleine Rands schenkten, kam das kaum an....

      Noch kurz zu den Kosten der Vereinigung (Wiedervereinigung ist so ein Unwort):
      Der Westdeutschland hat inzwischen weit über 1 Bio € aufgewendet für Rentenzahlungen, die plötzlich hinzu kamen, Entlastung div.Grundstücke von Altlasten, Altverbindlichkeiten der DDR , Umtausch von Barmitteln tw. 1:1, Übergangsgelder etc etc, was den UN Generalsekretär der Vereinten NationenBan Ki-Moon zur Feststellung veranlaßte, so in etwa :“Deutschland hat für seine Vereinigung Kosten in geschichtlich einmaliger Größe aufgebracht.“

      Leider ist sicher davon vieles in falsche Taschen geflossen, so bei Grundstücksspekulanten, die die entlasteten Grundstücke mit Kußhand aufnahmen und vieles andere mehr.

      Wie auch immer, letzlich erfolgt langfristig ein Ausgleich von Leistungen im Gesamtbild, und: Wir sind alle Deutsche.

      Welcher Unterschied zu der begonnenen Flüchtlingsinvasion durch eine wahnsinnige und rechtsbrüchige Politik Merkels, deren Auswirkungen und Kosten und v.a. soziologische Auswirkungen überhaupt nicht abschätzbar sind.

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Man hört was riechen....

      Seit Mitternacht (US, EST) gehts bergauf mit den EM-Futures...

      Mrs. "Kauderwelsch" wird heute wohl das tun, wofür ihr berühmter Vorgänger bekannt war...ein auf mindestens fünf verschiedene Arten interpretierbares Orakel loslassen, sodass man sich fragt, was für Düfte sie eingeatmet hat...und "nichts" tun.

      Wielange noch wird sie die Geduld der Finanzwelt hinhalten können? Chinesen und Engländer haben angefangen "Tschüss" zu sagen! :D

      Gruss,
      Lucky
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
    • LuckyFriday schrieb:

      Mrs. "Kauderwelsch" wird heute wohl das tun, wofür ihr berühmter Vorgänger bekannt war
      Ich mache jetzt mal eine der berühmten Fallunterscheidungen:
      Fall 1: Wenn die Zinsen heute erhöht werden, dann war es das erstmal für einige Zeit.
      Fall 2: Wenn die Zinsen heute nicht erhöht werden, dann wissen anschließend wieder ein paar Leute mehr, was von den Ankündigungen der FED zu halten ist.

      Ansonsten: Die Anzahl der Menschen, die nicht auf die Worte von Politikern und Notenbankern achten, sondern auf die Taten, dürfte ohnehin stetig zunehmen.
    • Gold : Silber Ratio bis 160 : 1 ?​​

      Als in der Wolle gefärbter Goldfreund ist mir das nur recht wenn das Angebot schrumpft.
      Für die Freunde des Bleichmetalls könnt es aber gefährlich werden.

      CARLOZ

      Steve St. Angelo schrieb:


      Der steigende Kraftstoffverbrauch sowohl der primären Gold- als auch der
      primären Silberbergbauunternehmen hat seine Ursache im sinkenden
      Erzgehalt. Es wird einfach mehr Brennstoff benötigt, um Erz mit
      geringerer Qualität über größere Entfernungen und Höhen zu fördern,
      während die Untergrund- und Tagebauminen älter und tiefer werden.


      Das
      Gold-Silber-Kraftstoffverbrauchsverhältnis von 160:1 ist ein schlechtes
      Zeichen für die primäre Goldbergbaubranche, da das verfügbare Angebot
      von flüssigen Brennstoffen in Zukunft abnehmen wird. Ich glaube, dass
      der primäre Silberabbau in Zukunft verglichen mit Gold aufgrund der
      relativ geringen Menge an Kraftstoff, die für die Silberproduktion
      benötigt wird, prozentual in einem größeren Umfang stattfinden wird.


      Edelmetallanleger
      müssen dieses Gold-Silber-Kraftstoffverbrauchsverhältnis verstehen,
      denn die Weltkonjunktur geht zurück, wenn die Produktion flüssiger
      Brennstoffe sinkt. Es gibt verschiedene Auswirkungen, die hier
      betrachtet werden müssen. Eine ist der in Zukunft eventuell auftretende
      stärkere Rückgang der Aktienkurse der Goldbergbauunternehmen im
      Vergleich zu den Silberbergbauaktien, wenn Unternehmen wie Barrick
      angesichts eines schwindenden Kraftstoffangebots viel weniger Gold
      produzieren.
      Du muaßt den Aunderen a wos lossn. (CARLOZ)
      Mein Liebling:
    • Es ist immer wieder nicht nachvollziehbar, warum die Gold- und Silberpreise mit dem DOW fallen.
      Steigt der DOW steigen sie nicht richtig mit oder fallen auch.
      Wer erwartet, dass Gold und Silber eine Absicherung für fallende Aktienmärkte sind, wird sich wundern.
      Es scheint egal was passiert Gold und Silber können nicht profitieren, im Gegenteil jede kleine Erholung wird direkt verkauft. Das kann man bei Silber noch besser feststellen als bei Gold. Alles wartet nur auf den Moment, wenn die 1.300 fällt, dann werden die typischen brutalen Verkaufsschübe einsetzen. Da kann morgen die Deutsche Bank insolvent sein, auch das würde Gold und Silber nicht helfen. Es ist mehr als frustrierend.
      Und das Argument, man kann günstig nachkaufen zählt hier nicht mehr. Allein der heutige Kursverlauf und der ab Freitag gegen 18:00 speziel in EURO ist mehr als merkwürdig.
      Dieses Jahr geht bei Gold und Silber meiner Meinung nach gar nichts mehr. Man wünscht sich schon fast einen panikartiken Ausverkauf, so dass der Markt bereinigt ist. Vielleicht ist es das was noch fehlt.
      Wann sollen eigentlich jemals bessere Bedingungen für steigende Edelmetallpreise vorliegen als zur Zeit?
      Daraus schließend müssten wir eigentlich das Zwischenhoch der Erholung gesehen haben unfd wir gehen wieder Richtung neuer Tiefs?
    • dafni schrieb:

      na haben wir nun ENDLICH die 1300 durch, das war ja nicht mehr auszuhalten, steigts noch, fällts? ... jetzt ist das Herumgezetere zumindest vorbei und man weiß mit ausreichender Gewißheit, wos hingeht (auch wenns nicht gefällt)...

      Nondum omnium dierum solem occidisse“ Oder anders gesagt: "Rühme dich nicht des morgenden Tages; denn du weißt nicht, was heute sich noch begeben mag."Bibel (Spr 27,1)
    • sirgey schrieb:

      Es ist immer wieder nicht nachvollziehbar, warum die Gold- und Silberpreise mit dem DOW fallen.
      Steigt der DOW steigen sie nicht richtig mit oder fallen auch.
      Wer erwartet, dass Gold und Silber eine Absicherung für fallende Aktienmärkte sind, wird sich wundern.
      Es scheint egal was passiert Gold und Silber können nicht profitieren, im Gegenteil jede kleine Erholung wird direkt verkauft. Das kann man bei Silber noch besser feststellen als bei Gold. Alles wartet nur auf den Moment, wenn die 1.300 fällt, dann werden die typischen brutalen Verkaufsschübe einsetzen. Da kann morgen die Deutsche Bank insolvent sein, auch das würde Gold und Silber nicht helfen. Es ist mehr als frustrierend.


      Daraus schließend müssten wir eigentlich das Zwischenhoch der Erholung gesehen haben und wir gehen wieder Richtung neuer Tiefs?
      es scheint nicht nur so, sondern ist Realität seit 3 Monaten