Gold ... Meinungen und Diskussionen

    • Ich stehe auch hinter Elliotwellen, gerade was Trends und Richtungswechsel, aber auch Muster betrifft. Dennoch sollte man sich bewusst machen, das es eine Mathematik ist die auf den Emotionen von Marktteilnehmern aufbaut bzw. versucht diese zu erklären. Und man kann Sie auf jedes Szenarioanpassen .. irgendwas stimmt immer! Also vorsicht beim Versuch exakte Marken herauszufiltern. Der Markt übertreibt immer in die ein oder andere Richtung
    • sirgey schrieb:

      Mir ist das Verhalten US$ / € ein Rätsel in Verbindung mit dem Goldverlauf.

      Ich kann nur nach meinem Gefühl gehen.

      Wer will den jetzt gerade den Euro für den US$ haben???

      Warum ist der US$ eigentlich noch so schwach???

      Euroland = fallende Minuszinsen + Inflation
      Amiland = steigende Pluszinsen + Infaltion
      Wieso schwach? Er ist doch nahe seines 5 Jahres Hoch? Ich denke er ist noch viel zu stark. :)
    • cano schrieb:

      So, habe jetzt den Vertrag für ein neues Einfamilienhaus unterschrieben.

      Mein Glück, dass ich die letzten Jahre nicht in Gold, sondern in Tagesgeld investiert war.


      Schwätzer ! Dein Pech, dass Du die letzten Jahre NICHT in Gold ,sondern in Tagesgeld warst. Sonst könntest Du jetzt 2 Einfamilienhäuser kaufen. :rolleyes:

      Und 'ne neue Küche und 'n schönes neues Ledersofa wär' dann auch noch drin. :thumbsup:




      Wahrscheinlich haste jetzt mit 20 000 € EK gekauft und bei den supergünstigen Zinsen noch 3 - 400 000 Tsd. Kredit genommen. Stimmt's ? :D
      -----------------
      ----
      Gold - die Freiheit nehm' ich mir !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von woernie ()

    • Ich habe mir mal eine Mitgliedschaft auf Avi Gilburt's elliottwavetrader.net gegönnt und studiere gerade die Meinungen hinsichtlich G/S und den Minen unter Berücksichtigung der heutigen Zinserhöhung der Fed. Im trading room herrschen totale Verwirrung und freudige Erwartung darüber, was heute und in den nächsten Tagen passieren wird. Einige sehen den Goldpreis bei 1050 US$ in den nächsten Tagen und die Minen am Boden zerstört, andere genau das Gegenteil. Soviel Kaffeesatzleserei hatte ich eigentlich nicht erwartet. Zumindest ist die Sache recht unterhaltsam:

      Habe gerade erfahren, daß der große Maestro seine GLD puts noch nicht abgestoßen.
      Arkady teilt seinen Jüngern mit, daß, sollte Silber nicht steigen, der Preis auch fallen könnte.
      EdNJ sagt, daß er seit einem Jahr immer richtig lag und er Gold Anfang April beim Dezember 2015-Low sieht.
      Gerade hat der Maestro eine Fed-Warnung herausgegeben: die Märkte könnten volatil werden, müssen aber nicht !
      Ricky/Unique läßt seine Follower wissen, daß heute der große Tag gekommen ist und daß es einen Impuls braucht, damit Gold nach oben geht. Andererseits könnte es auch nach unten gehen.
      DrCari unterrichtet das angespannte Publikum darüber, daß sich der Akteinmarkt gestern in einem Zustand irgendwo zwischen milder Panik und bullish befand; heute ist die Marktstimmung aber eher undefiniert.
      Princely sagt, man sollte ausreichend gehedged sein, andernfalls könne die Sache gewaltig ins Auge gehen.

      Ich muß zugeben, daß mich dieser konzentrierte Sachverstand total überfordert. Vielleicht sagt mir der Maestro aber heute einfach noch, ob ich kaufen oder verkaufen soll. Also warte ich und harre der Dinge....
    • Jamie-Dimon schrieb:

      Ich habe mir mal eine Mitgliedschaft auf Avi Gilburt's elliottwavetrader.net gegönnt und studiere gerade die Meinungen ...
      Interessant ! Eine Analyse-Methode , viele Ergebnisse.
      Wäre interessant zu wissen, wie im anderen heiligen Elliottwave-Tempel die Herren Steve Hochberg und Rob Prechter die Lage sehen/zählen.
      -----------------
      ----
      Gold - die Freiheit nehm' ich mir !
    • So geht das aber nicht ! Gold + 1,2 % , Silber + 1,5 % ! Schließlich warten wir doch auf tiefere Einstiegslevels nach dem Zinsentscheid für schon zurechtgelegte Super-Turbo- Endlos-Hebel-Zeugs , da spuckt uns der Wilders mit warscheinlich guten Wahlergebnissen in unseren Suppentopf ! Da wünschen wir uns doch glatt, daß J.Yellen und PPT ganze Arbeit leisten ! Das lustigste ist aber, daß es shitegal ist ,ob Zinserhöhung oder Nexit- der Anstieg wäre auch beim Gegenteil gekommen und uns sorgfältig erklärt worden !!! So ist Börse- immer anders als die meißten Leute denken. Aber wer gut hier im Forum aufpasst und sich auch mal Nebelparders Charts antut, für den kommt es nicht überraschend- im Gegenteil, genau nach Plan (Welle b nach oben). :rolleyes: Caldera

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Caldera ()

    • Womit heute wieder der Beweis erbracht wird ! Es braucht keine Super-Trooper-Hebel-Zertifikate, wenn man in soliden Werten investiert ist ! Meine Werte machen zwischen 6,75 und 16 % heute, obwohl Gold z.Z. bei nur +1,5 % und Silber +2% liegen ! Da haben wir genug Hebel und können Konsolidierungen getrost ohne Herzrasen aussitzen ! Und wenn man das schon mehrfach miterlebt hat, wird man immer gelassener- mit der Überzeugung im Rücken, daß es der richtige Weg ist, hier investiert zu bleiben- egal was die Medien uns suggerieren möchten. :rolleyes: Caldera
    • Für unsere Spekulatius-Freunde : 3-Monatsvergleich JNUG-Kirkland Lake Gold... eigentlich sollte ein gut sichtbarer Vorteil beim 3-fach Hebelprodukt JNUG liegen !
      schwarz - Kirkland
      blau - 3-fachhebelprodukt JNUG
      darunter noch ein etwas längerfristiger Vergleich- knapp 2 Jahre.


      Tage

      10 Tage
      3 Monate
      6 Monate
      1 Jahr
      5 Jahre



      22.04.2016 - Kurs: 910,7686

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Caldera ()

    • 100% Zustimmung, Caldera.

      Oder wie Uwe Bergold so treffend sagt: Man sollte sich nicht vom Tagesrauschen beeinflussen lassen. Die neue Hausse hat Ende 2015 begonnen und wird noch viel viel höhere Kurse zu bieten haben.

      Laut n-tv hat Yellen heute 2 weitere Zinschritte für 2017 angedeutet. 2 ist aber wenig, wenn die Wirtschaft angeblich so gut läuft. Ob die 2 kommen, weiß aber keiner.
      "Kämmerer" nennt man den Beigeordneten bzw. Dezernenten, der für den Haushalt einer Stadt oder eines Landkreises zuständig ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kämmerer ()