Uranminen und - Explorer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Stop Loss......

      silverchiller schrieb:

      (....)
      Edel
      du hattest jedenfalls recht mit Stopp Loss, ich wusste es, wollte es
      aber nicht wahrhaben, dass es noch tiefer als tief hier geht.

      Shit happens .. that´s life

      Joooo ^^
      Hat ja Gründe, warum ich hier so rar seit geraumer Zeit bin:
      Aus allem hier lange heraussen.
      Unbegreiflich im Nachhinein, mit CXX enormen Profit gemacht zu haben.
      Selbst mit STM und FRG brauchbaren.....

      Wenn ich alles konsequent gehandhabt hätte, besäße ich keine Rohstoffaktie mehr.
      Halt : Eine meiner Favoriten, Ölsandproduzent PBG, ist turmhoch im Plus.
      Aber aus Anhänglichkeit tummeln sich noch -- ganz wenige PM Minen --im Depot.

      Grüsse
      Edel Man
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Hallo Edel, hab grad Deinen kritischen Beitrag zu den ETFs gelesen und finde eben heraus , das Uraninvestmentfonds Nufcor auch verleiht. Wozu?????? Und dazu das Bild mit den Bankschließfächern. :thumbdown: Grüße

      proactiveinvestors.co.uk/compa…asset-valuation-2938.html

      Wednesday, September 10, 2008

      Nufcor Uranium climbs on net asset valuation



      Nufcor
      Uranium, the long term investment fund focused on acquiring and holding
      uranium, climbed higher this morning after full year results for the
      year ended 30 June 2008 reaffirmed the company’s net asset backing.

      Highlights
      for the year included income of US$4.2 million - from lending out its
      uranium stockpiles to third parties
      - and a loss of $33.4 million –
      primarily due to impairment charges made against the value of its UF6
      holdings. Net asset value per share came in at 212 pence.

      Nufcor
      Uranium admitted that its second year of life had been a ‘particularly
      difficult’ one, with the spot price of uranium falling from $136/pound
      to $57/pound, which hit the net value of its inventory. Nonetheless,
      the company said it still believed in the ‘fundamental circumstances’
      surrounding the uranium market and its relationship with the nuclear
      power industry, which is projected to expand significantly in coming
      years and emerging countries, like China and India, commit billions to
      new plants to meet demand.

      “With regard to demand, global
      nuclear reactor growth continues to gain momentum, and certain
      countries have indicated an interest in acquiring strategic reserves of
      uranium to support nuclear power programmes in the future. On the
      supply side, uranium from secondary sources remains a finite supply,
      and there continues to be widespread problems in the uranium mining
      industry in respect of both existing and new mine sources of uranium.”

      Shares in Nufcor Uranium climbed 6% to 202 pence.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bobelle21 ()

    • Ja, bobelle....

      Paßt nahtlos zu dem heute Erörterten:

      Insbesondere die Jungs drüben zeigen uns, was Wertpapiere sind: PAPIERE !! :huh:

      Mit oft fragwürdiger Deckung der Verprechen....

      Grüsse
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Edel Man ()

    • Kanadische Regierung möchte ausländischen Investoren den Zugang zu Unternehmen ermöglichen.. die Übernahmewelle kommt näher

      Cameco seen takeover-proof despite Canada proposal

      TORONTO (Reuters) - Prime Minister Stephen Harper's pledge to lift foreign ownership restrictions in the uranium sector could lead to takeovers among small players, but Cameco Corp (CCO.TO: Quote, Profile, Research, Stock Buzz) is likely to remain takeover-proof, the company and analysts said on Friday.
      Lifting such restrictions could allow more cross-border takeovers, but Cameco, the top uranium producer, is protected by separate legislation, analysts said.
      Harper said a reelected Conservative government would lift foreign ownership restrictions in the sector from the current limit of 49 percent, provided other countries involved also open up their markets.
      Under Saskatchewan law, the company is forced to maintain its head office in the province, while separate federal legislation dating back to Cameco's merger with the federally owned Eldorado Nuclear Ltd in 1988 caps foreign voting ownership at 25 percent. "It's our understanding (Harper's proposal) would not apply to that legislation," Cameco spokesman Lyle Krahn said.
      The proposal follows recommendations made in June by a federally appointed panel that had input from the industry. Krahn said Cameco supports Harper's plan.
      Canadians will go to the polls on Oct 14.
      reuters.com/article/marketsNews/idCAN1248200220080912?rpc=44

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von bobelle21 ()

    • Nachfrage nach Uran explodiert (Prognose!)

      15.09.2008 | 14:45 Uhr | Rainer Hahn (EMFIS)
      RTE
      Stuttgart - (rohstoffe-go.de) - Die Internationale
      Atom-Energie-Agentur (IAEA) gab am Donnerstag ihre neuesten Erwartungen
      für die Stromproduktion aus Kernkraft heraus. Bis zum Jahr 2030 werde
      demnach die Produktion von Strom aus Kernkraftwerken um rund das
      doppelte ansteigen. Derzeit würden rund 372 Giagwatt Strom aus
      Kernkraft generiert. In 20 Jahren dürfte dieser Wert auf 748 Gigawatt
      ansteigen, würden alle staatlichen Vorhaben weltweit umgesetzt. Dazu
      zählten auch 45 Kernkraftwerke in den USA, die umgesetzt werden
      könnten, falls der republikanische Präsidentschaftskandidat John McCain
      die November-Wahl gewinnen würde.

      Für die Herstellung von einem Gigawatt Strom verbraucht ein
      Kernkraftwerk rund 500.000 Pound Uran. Würde die Prognose der IAEA
      Realität, so würde binnen 20 Jahren die Urannachfrage um jährlich rund
      190 Millionen Pound ansteigen. Dieser Nachfragesog sollte den Uranpreis
      wieder nach oben bringen. Titel aus dem Uranbreich, angefangen vom
      Branchenführer Cameco über aufstrebende Produzenten und
      Lagerstättenerschließer wie Paladin und Strateco Resources bis zu
      Explorern wie Erongo Energy dürften diese Entwicklung im Aktienkurs
      widerspiegeln. Eine weitere Übernahmewelle im Uransektor ist zudem
      denkbar.
      Grüße
      rohstoff-welt.de/news/artikel.php?sid=9128
    • bobelle21 schrieb:

      Bis zum Jahr 2030 werde
      demnach die Produktion von Strom aus Kernkraftwerken um rund das
      doppelte ansteigen.
      Das sind 3.2% pro Jahr, also im Rahmen des Weltwirtschaftswachstums, nicht unbedingt eine Explosion - und vorausgesetzt die Atomlobby kann sich durchsetzen.

      bobelle21 schrieb:

      Für die Herstellung von einem Gigawatt Strom verbraucht ein
      Kernkraftwerk rund 500.000 Pound Uran.
      Auf welche Zeiteinheit ? Basiseinheit ist normalerweise Wattsekunden (Leistung x Zeit).
      Ausser den realwirtschaftlichen Indikatoren und Daten gibt es keinen Grund fuer einen Aktiencrash.
    • Tollar schrieb:

      Auf welche Zeiteinheit ? Basiseinheit ist normalerweise Wattsekunden (Leistung x Zeit).
      @ Tollar... Ich habe den nicht geschrieben den Artikel. Vielleicht findest du näheres in der Quelle. iaea.org/NewsCenter/News/2008/np2008.html 3,2% pro Jahr hört sich zwar erstmal nicht viel an, aber in einem Markt, bei dem ich von einem längerfristigen Angebotsdefizit ausgehe kann das schon explosive Wirkung haben. Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bobelle21 ()

    • Fission endlich mit Ergebnissen. Ich würde es als erste Eingrenzung bezeichnen. Aber es wird noch Zeit vergehen bis man weiß, ob hier eine zweite Hathor entsteht. Grüße

      Fission Energy First Phase Drill Program at Waterbury Lake Northeast Identifies New 'Discovery Bay Zone': Further Exploration Planned

      The program was successful in identifying a significant basement hosted anomaly, which has been named the "Discovery Bay Zone". This zone of interest occurs within a broad east-west corridor which trends east towards the Roughrider Zone. The Discovery Bay Zone remains open to the west and southwest. Fission believes the Discovery Bay Zone may be associated with the Roughrider Zone, or a new system that runs approximately parallel to it. The intense hydrothermal alteration, in addition to coincident anomalous geochemistry and radioactivity indicates that the potential for significant uranium mineralization onthe Fission property is high.
      biz.yahoo.com/iw/080923/0436585.html

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bobelle21 ()

    • Beginn der nächsten Hausse ??

      Seit längerer Zeit ruht dieser einstmals "strahlende" Thread, kein Wunder bei den verheerenden Kurseinbrüchen in dem Uransektor.
      Zudem sind viele aus diesem Sektor ausgestiegen, wie der Themenstarter, oder sitzen ihre Verluste still aus......

      Seit kurzem aber eine fulminante Erholung mit extremen Kurssprüngen, hier in einer Übersicht.

      latesturanium.com/

      Mit der Erholung des Rohöls etwa parallel steigen auch andere Energieaktien, zB.im Öl- und Kohlebereich.

      Einige Aktien wieder auf der Watchlist, ganz mutige springen auf oder sind wieder investiert.

      Grüsse
      Bilder
      • Uranpreis 10 Jahre bis 2009.png

        1,44 kB, 180×114, 18 mal angesehen
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Wie wär's denn mit nem bisschen Uran?

      Original-Research: Uranio AG - von Yalta advisory GmbH

      Aktieneinstufung von Yalta advisory GmbH zu Uranio AG

      Unternehmen: Uranio AG
      ISIN: CH0028827852

      Anlass der Studie:Basisstudie
      Empfehlung: Kaufen
      seit:
      Kursziel: 2,50 €
      Kursziel auf Sicht von: auf Jahressicht
      Letzte Ratingänderung:
      Analyst: Yalta advisory GmbH

      Studie zu Uranio AG - Strategischer Investor vor dem Einstieg?


      Uranio AG, gegründet 2006, ist ein schweizerisches Unternehmen mit
      Holdingstatus. Der Tätigkeitsschwerpunkt ist die Exploration und
      Entwicklung von Uran-Konzessionen. Aktuell ist die Gesellschaft in
      Argentinien und der Zentralafrikanischen Republik tätig, wo über 2
      Tochtergesellschaften umfangreiche Konzessionsgebiete gehalten werden.


      Fazit:

      Die Uranio AG besitzt erstklassige Uran-Konzessionen und ist aufgrund der
      geographischen Lage wie auch der geologischen Beschaffenheit der
      Konzessionen ein wichtiger strategischer Baustein für AREVA, für den
      chinesischen Staat und für zahlreiche andere Player in diesem Sektor. Somit
      erscheint der Einstieg eines strategischen Investors als ein Szenario mit
      hoher Wahrscheinlichkeit. Ein zu erwartender Anstieg des Uranpreises
      aufgrund immer höheren Bedarfs macht die Uranio zudem zu einer Adresse, die
      an Attraktivität noch weiter zulegen wird.


      Die vollständige Studie ist auf unserer Webseite:
      yalta.ag/yalta-advisory-gmbh.html unter der Rubrik Research,
      oder direkt unter dem Link:
      yalta.ag/fileadmin/user/pdfs/research/Uranio_AG.pdf erhältlich.

      Bitte beachten Sie auch den Disclaimer auf unserer Webseite.

      Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
      more-ir.de/d/10712.pdf

      Kontakt für Rückfragen
      Yalta advisory GmbH
      Kaiserstraße 39
      60329 Frankfurt am Main
      Tel.: +49(0)69-7680747-0
      Fax: +49(0)69-7680747-22
      E-Mail Adresse: info@yaltaag.de

      -------------------übermittelt durch die EquityStory AG.-------------------


      Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
      Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
      oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.
    • Tja, hätte auch gern paar Oz U physisch als Bullionmünzen. Mal anfragen ob die Münze Ö mir paar U-Philis presst 8|

      In Sachen U würd ich grad mal Cameco kaufen ... und laaange liegen lassen. Aber Explorer ... ausgerechnet bei U? Mutig, mutig.
      So wies momentan ausschaut wirds doch einen weiteren Start 2 Vertrag geben und dann gibts auch die nächsten Jahre billig U aus Russ Raketen. U kommt erst wieder in der nächsten Hochkonjunktur wenn Energie wieder viel teurer ist. Kann man einfacher mit Öl spielen.
      Als Privatheuschreck ist es mutig genug mit Gold gegen Banken zu traden - wer mit U gegen den Energie und Militärkomplex tradet muss entweder komplett verrückt sein oder er hat gute Nerven und einen sehr langen Anlagehorizont.
    • Uranminen: Daumen hoch ?!

      Hier im Uraltthread ist es etwas ruhig geworden, seidem der Themenstarter seit längerer Zeit aus diesem Sektor heraus ist.

      Aber auch, nachdem einige Forenmitglieder sich in eine geschlossenen Gesellschaft zurückgezogen haben. ^^

      Es lief wieder mal der U - Preis über den Weg. Welche Veränderungen, insbes. zu den Rekordständen !

      In dem Auf und Ab waren sicher sehr gute Trades möglich, mal zukünftig sehen....

      Hier einige Empfehlungen:

      theenergyreport.com/pub/na_u/914

      Grüsse
      Bilder
      • Uran 06.09.png

        51,79 kB, 183×233, 21 mal angesehen
      • Uranpreis 10 Jahre bis 2009.png

        1,44 kB, 180×114, 22 mal angesehen
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore