Goldzyklen nach Bogen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Goldzyklen nach Bogen

      Bogen zu Gold am 28.04.13

      Aus Vernunftgründen verschiebe ich Bogens Fibo-Systematik ab sofort hierhin in diesen "Zyklen"-Faden.
      Sofern der Mod oder irgendein Obermod damit nicht einverstanden sein sollte, kann er den folgenden Beitrag auch wieder löschen.

      "Der scharfe Kurseinbruch beim Gold Mitte April, zwei Börsentage nach einem von einer Fibonacci-Börsentagekette vorgegebenen Trendwechseltermin, den ich zuvor prognostizierte, war seit dem Jahr 1983 der stärkste Verlust.
      Das US-Börsenjahr hat erfahrungsgemäß 265 Börsentage und so gesehen vergingen nach dem letzten Goldpreistief vom 16. Mai 2012 233 Börsentage, eine gewichtige Fibonacci-Börsentage-Zahl.
      Die FAZ vom 26.04.13, S. 21, berichtete, dass nun die Zentralbanken soviel Gold kaufen wie zuletzt im Jahr 1964. Und durch den gesamten Goldpreisverfall ab dem letzten Kurshoch verloren die Zentralbanken sage und schreibe 560 Milliarden Dollar. Die US-Großbank Goldman Sachs empfahl, auf dem niedrigen Kursniveau Gold zu kaufen. Dem schließe ich mich aufgrund der Zusammenhänge mit der Fibonacci-Börsentagekette an. Ich schrieb bereits: "Offensichtlich sichern sich die Banken mit diesen Goldkäufen ab, weil sie wissen, dass die Finanzkrise Papiergeld in Billionenhöhe vernichten wird". "

      Grüße
      DrK

      For my money give me gold not dollars.
    • Moin DRK, tulius..,All..

      Bogens Service heißt "Börse und Wirtschaft - zyklisch betrachtet" und paßt insoweit gut in den Thread „Zyklen“. Dieser ist aber seit 2004 fester eigener Bestand / "Institution", habe deshalb einen speziellen Thread für dies Thema eingerichtet.
      Der Titel kann gern geändert werden, wenn jemand einen guten Vorschlag hat, bitte Info.

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany
    • Das Mysterium Bogen zum 13.05.13

      " Der scharfe Kurseinbruch beim Gold Mitte April, zwei Börsentage nach einem 89. Börsentag, ließ darauf schließen, dass ein einschneidendes Kurstief erreicht sei.
      Ab dort beginne ich mit einer neuen Reihe der Fibonacci-Börsentage, weil der nächste 144. Börsentag noch in weiter Ferne liegt und eine feinere Zählung, die hier möglich ist, aufschlussreicher ist. "

      Zzt. beginnt ein 3. Unterzyklus.
      Der 1. endete am 13-ten Börsentag (=01.05.13) nach dem 89-ten (=12.04.13).
      Der 2. endete am 21-ten Börsentag (=13.05.13) nach dem 89-ten.

      Der Ameisenchart von Bogen kann bei birgit-ros@t-online.de angefordert werden.

      Grüße.
      DrK

      For my money give me gold not dollars.
    • Schön dass diese Bogen-Auswertung jetzt endlich einen eigenen Thread hat und hoffentlich von Störfeuern verschont bleibt.
      8)
      .
      Frage an Merkel: "Hast du eigentlich eine Ahnung wie irre du bist?"
      Wer ist die meistgehasste Frau in Deutschland, bzw. in Europa ?

      Von 1933-45 regierten die Rechtsfaschisten, von 2015 an die LInksfaschisten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von thobaffin ()

    • Das Mysterium Bogen zum 19.05.13

      "Ich schrieb: "Der scharfe Kurseinbruch beim Gold Mitte April, zwei Börsentage nach einem 89. Börsentag, ließ darauf schließen, dass ein einschneidendes Kurstief erreicht sei. Ab dort beginne ich mit einer neuen Reihe der Fibonacci-Börsentage, weil der nächste 144. Börsentag noch in weiter Ferne liegt und eine feinere Zählung, die hier möglich ist, aufschlussreicher ist."
      An Hand dieser feineren Zählung deutet sich, um wenige Börsentage verspätet, ab einem 21. Börsentag dieser neuen, weitergehenden Zählung der Fibonacci-Börsentage ein hausseträchtiges Doppeltief an. Ab Mitte April verschiebt sich möglicherweise die Fibonacci-Kette um diese wenigen Tage. Sollte allerdings das letzte Tief unterschritten werden, ist das damit zu erklären, dass Gold verkauft wird, um den Erlös in die sich zuspitzende Aktienmarktblase zu investieren. Da ich noch ein baisseträchtiges Doppelhoch am US-Aktienmarkt erwarte, dürften erst dann die derzeitigen Goldverkäufe in ihr Gegenteil drehen."

      Zzt. läuft bereits der 3. Unterzyklus.
      Der 1. endete am 13-ten Börsentag (=01.05.13) nach dem 89-ten (=12.04.13).
      Der 2. endete am 10.05.13. Der 21-te Börsentag nach dem 12.04.13 (=89-ter Börsentag und
      zugleich Börsentag 0 der laufenden Zyklen) war der 13.05.13.

      Der 3. soll enden am Börsentag 34 = 31.05.13

      Der Ameisenchart von Bogen kann bei birgit-ros@t-online.de angefordert werden.

      Schöne Pfingsten noch.
      Grüße.
      DrK

      For my money give me gold not dollars.
    • Das Mysterium Bogen zum 10.06.13

      "Auch aus heutiger Sicht durchlief das Gold nach dem Kurseinbruch von Mitte April und dem weiteren Rücksetzer von Mitte Mai ein leicht ansteigendes (hausseträchtiges) Doppeltief.
      In wenigen Börsentagen ist das Ende des Zyklus Nr. 3 zu erwarten. 1)
      Entscheidend ist dann, ob die untere, leicht ansteigende Trendlinie nicht nach unten hin durchbrochen wird. Damit würde sich der Anstieg bestätigen. Die obere und die untere Trendlinie bilden einen sich zuspitzenden Chartkeil. Sobald er nach oben hin durchbrochen wird, ist der weitere Weg aufwärts frei. Zugleich dürften die Aktienmärkte ihren am 22. Mai begonnenen Niedergang verschärfen, so dass dort eine Verkaufswelle beginnt. Da es angesichts der Niedrigzinspolitik dann kaum noch lohnenswerte andere Anlagealternativen gibt, ist eine Flucht ins Gold zu erwarten.

      ( 1) Entgegen früherer Erwartung endete der Zyklus #3 nicht am 31.05.13. Auch die letzten Fibonacci-Börsentage 21 und 34 zeigten keinerlei Einfluss. Es bleibt daher offen, ob der Trend am 55. Börsentag dreht.)

      Grüße
      DrK

      For my money give me gold not dollars.
    • Hallo Doc. K.,

      danke für den separten Faden zu Bogen, dessen Analysen in der Tat hervorragend, wenn nicht gar brilliant sind :) . Danke DrK :) .
      Grüße
      WH
      „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ (Albert Einstein)

      „Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.“ (Benjamin Franklin)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Währungshüter ()

    • Das Mysterium Bogen zum 16.06.13

      "Das Gold befindet sich nach dem massiven Kurseinbruch von Mitte April 2013, nach einem leicht ansteigenden und somit hausseträchtigen Doppeltief, in einer Seitwärtsbewegung mit geringer werdenden Kursausschlägen.
      Vieles deutet auf einen Ausbruch des Goldpreises nach oben hin aus diesem sich zuspitzenden Chartkeil hin.
      Sobald die Aktienmärkte ihren Abwärtstrend beschleunigen, dürfte der Verkaufserlös zum Kauf von Gold investiert werden und dessen Kurs nach oben treiben.
      Die im Gold-Chart markierten letzten Fibonacci-Börsentage 21 und 34 zeigten keinerlei Einfluss.
      Das ist auch auf den engen, seitwärts führenden Trendkanal zurückzuführen.
      Das Gold dürfte so gesehen kurz vor dem Kursausbruch nach oben hin stehen.
      Am 55. Börsentag kann das erste Hoch entstehen."

      Topp oder Flopp. Grüße
      DrK

      For my money give me gold not dollars.
    • Man darf also gespannt sein. Bogen hat in den letzen Jahren immer recht guten Durchblick bewiesen. Hoffen wir, dass er auch jetzt Recht behält.

      Viele Grüße
      WH
      „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ (Albert Einstein)

      „Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.“ (Benjamin Franklin)
    • Hallo DrK,

      gibt es schon Neuigkeiten von Bogen? Bin sehr gespannt, wie Bogen die Asset Deflation von letzer Woche einschätzt, hinsichtlich weiterer Entwicklung.

      Grüße
      WH
      „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ (Albert Einstein)

      „Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.“ (Benjamin Franklin)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Währungshüter ()

    • Heute, am 01.07.13, ist der 55.-te Handelstag seit dem 12.04.13.
      Einen Handelstag zuvor, am 28.06., hat Gold sein bislang markantestes Tief gemacht.
      Seit dem Absturztief Mitte April macht Bogen einen 8-teiligen Zyklus aus :

      "Hierbei fällt der mit einer wirksamen Mittellinie versehene Trendkanal auf. Es sind weitgehend parallele Linien, die einem optimalen Trendkanal entsprechen.
      So gesehen kann der achtteilige Zyklus mit dem (derzeit entstehenden) Tief zu Ende gehen.
      Das vorlaufende Silber sprang bereits an."

      Grüße.
      DrK

      For my money give me gold not dollars.
    • Hoffe Bogen liegt richtig und der Bärenmarkt findet so langsam ein Ende. Zeit wäre es dafür.

      Grüße
      WH
      „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ (Albert Einstein)

      „Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.“ (Benjamin Franklin)
    • " Hoffe Bogen liegt richtig und der Bärenmarkt findet so langsam ein Ende...."

      Zumindest scheint der 01.07. ein "sichtbarer" Trendwechseltermin gewesen zu sein.
      Schon frappierend, dass der Termin schon am 17.06. in Bogens Chart markiert war.
      Darüber hinaus konnte man ihn sich selbst ab dem 12.04. berechnen.

      Dies ist u. a. einer der "Mehrwerte", den der Mystiker aus Berlin - zumindest mir persönlich - gegenüber klassischer CT liefert.

      Grüße.
      DrK

      For my money give me gold not dollars.
    • Dies ist u. a. einer der "Mehrwerte", den der Mystiker aus Berlin - zumindest mir persönlich - gegenüber klassischer CT liefert.
      Was mich an Bogen so fasziniert, im Gegensatz zur reinen CT, ist dass er auch fundamentale Überlegungen mit einfließen lässt bei seinen Erläuterungen. Gleichzeitig ist er in seiner Methodik dennoch stringent und liegt damit immer recht gut. Auch wenn man seine Vita liest, stellt man fest, dass man es mit einer außerordentlichen Persönlichkeit zu tun hat, mit einem wahrhaft klugen Kopf.
      „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ (Albert Einstein)

      „Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.“ (Benjamin Franklin)
    • Wie bereits am 01.07. unter Nr. 15 gepostet, wurde an diesem Handelstag beim Gold ein "sichtbarer" Trendwechseltermin signalisiert.

      Seitdem hat ein neuer Aufwärtstrend begonnen und darin hat das Gold am 05.07. bereits einen ersten Unterzyklus beendet.
      Aktuell sollte das Gold auf dem Weg zum nächsten, höheren Zwischenhoch #2 und danach #3 sein.

      Grüße.
      DrK

      For my money give me gold not dollars.