Goldzyklen nach Bogen

    • Bogen am 19.03.17 zum Gold :

      "Zum Gold schrieb ich: „Eine überraschende Wende entstand im Verlauf des Goldkurses, weil nach dem Ende des Zyklus Nr. fünf ein Abwärtstrend begann. Ich hoffe jedoch, dass diese Ansicht täuscht.“

      Tatsächlich lief der Goldkurs innerhalb eines aufwärtsstrebenden Trendkanals nur bis an seine untere Linie hinunter, um anschließend seinen Aufwärtstrend fortzusetzen."

      Auch die bevorstehen Zyklen 7 und 8 sollten aufwärts verlaufen.

      Allen eine gute Goldwoche.

      Grüße

      DrK

      For my money give me gold not dollars.
    • RR :

      "The Dow Jones Industrial Average appears to be completing a fifth wave extension. A correction greaterthan any other correction since the beginning of the extension at 17,063.10 on July 1, 2016 will most likelysignal that the fifth wave extension has topped. This means a correction from the recent top that exceeds784.80 points may also indicate that the entire move up in the D. J. I. A. since the low in March 2009 at6,470.00 is finished. If true, a major collapse should begin! A further validation of a major collapsebeginning should be a correction greater than any other correction since the low on August 14, 2015. Thebiggest correction since that low was the correction between the high at 17,977.90 and the low on January22, 2016 of 15,450.60. That correction was a decline of 2,527.30 points. "


      Das Orakel aus Berlin :

      "Dieser und die nächsten Börsenbriefe dürften die interessantesten sein, die ich je herausgeben konnte.

      Denn zurzeit kommt es zu Hochpunkten des Dow und des DAX, die meiner Meinung nach nicht mehr überschritten werden können. Gleichzeitig ist der Volatilitätsindex auf einem Tiefpunkt angelangt.

      Aus Gründen des Kondratieff-Zyklus kann es rund ein Jahr lang mit den Börsenkursen hinuntergehen. Und anschließend sieht die Börsenwelt ganz anders aus.

      Der ... Dow-Jones-Index befindet sich in einem 21. Zyklus (Fibonacci-Zahl) und dürfte seinen Hochpunkt überschritten haben. Im Finanzteil der FAZ vom 8.3.17 stand der wichtige Satz: „Anleger, die nicht damit rechnen, dass Trump seine Pläne noch in diesem Jahr umsetzen kann, sollten sich von ihren Beteiligungen trennen. Und zwar sofort.“"

      RR und Bogen scheinen sich aktuell auch über den DOW einig zu sein.

      Don' t kill the messenger.
      Grüße

      PS @tuliusdestructivus : Welchen Zitterfaden exakt meintest Du?
      DrK

      For my money give me gold not dollars.
    • DrK schrieb:

      Tatsächlich lief der Goldkurs innerhalb eines aufwärtsstrebenden Trendkanals nur bis an seine untere Linie hinunter, um anschließend seinen Aufwärtstrend fortzusetzen."
      Was soll man mit diesem Satz anfangen?
      Welche "untere Linie"? Die die eingezeichnet ist und angeblich total parallel läuft zur oberen Linie in dem angeblichen Trendkanal?
      Es gab bei Gold aber keinen gleichmäßigen Trendkanal dessen obere und untere Begrenzung parallel laufen.
      Das ist totaler Quatsch.
      Die obige Graphik ist auch schrecklich und gehört zu den eher miesen die man so sieht. - Leider !
      .
      Deutschland hat keine Zukunft mehr - hat sich erledigt !!
      Ich bin nicht vom Merkel-Dämon besessen !!
      Frage an Merkel: "Hast du eigentlich eine Ahnung wie irre du bist?"
    • Thomson hat - Siehe Edel heute in seinem Gold- Faden - einen analogen Chart gezeigt.
      Nimm halt den, er ist wirklich schöner, wenn das dein Kriterium ist.

      Entscheidend ist doch eher, ob Bogens Prognose passt.
      Seine Zyklik ist maßgeblich und nicht parallele oder krumme Linien u.ä.

      Grüße
      DrK

      For my money give me gold not dollars.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DrK ()

    • @thobaffin :

      Zum Abschluss des Börsentages nachfolgend noch eine DAX-Prognose, die Bogen allein aus seiner Zyklik im "miesen" Chart unten zieht :


      "Auf meiner Homepage vom 16. März schrieb ich: „Aufgrund der Fibonacci-Zahl acht des laufenden DAX-Zyklus dürfte der Aufwärtstrend des DAX heute, am 16. März um 9:06 Uhr bei einem Kurs von 12156, seinen Kursgipfel erreicht haben. Wahrscheinlich, weil die Zinsen zu steigen beginnen.“

      Dazu schrieb ich: „Erfahrungsgemäß steigt der Kurs anschließend (nach einem Durchbruch der unteren Trendkanallinie nach unten hin) nochmals bis an die untere Trendlinie an, die bis dahin ein wenig weiter angestiegen ist, um erst dann den Abwärtstrend fortzusetzen.“

      Jetzt füge ich hinzu: Diese untere Trendkanallinie besteht bei genauerer Betrachtung aus zwei Linien im Abstand von etwa 30 DAX-Punkten. Sie stieg mit etwa 16 Punkten pro Börsentag seit dem Dezember 2016 an. Die obere Linie des Trendkanals knickte ab einem Hochpunkt im Zyklus Nr. 6 ein wenig nach unten hin ab, so dass sich der Trendkanal in den Zyklen 7 und 8 schärfer zuspitzte. Er ist jetzt derart schmal, dass ein Ausbruch nach unten hin unmittelbar bevorsteht. Am 21. März steht ein Trendwechseltermin bevor. Dann kann sich ein erstes Tief unterhalb der unteren Trendkanallinie ergeben.

      Im letzten Brief schrieb ich dazu: „Ein Absturz über die Zyklen 9 –13 wäre in diesem Fall vorprogrammiert. Aber nach einer kräftigen anschließenden Kurserholung glaube ich an einen weiteren Absturz bis zum Ende eines Zyklus Nr. 21. Das führe ich auf den etwa 71 Jahre langen Kondratieff-Zyklus zurück, der im Jahr 1946 begann und der mit einem massiven Kursabsturz bis zum Frühjahr 2018 enden sollte.“

      Aus heutiger Sicht geht es soweit hinunter, dass meiner Meinung nach selbst nach etlichen Jahren einer anschließenden Kurserholung das jetzige Hoch des DAX und auch des Dow-Jones-Index nicht mehr erreicht werden kann. Zweifellos ist das eine sehr gewagte Prognose, aber ich sehe das so."

      Ab heute dürfte es für Dich, @thobaffin, ganz ohne Linien ein leichtes sein, Bogens DAX-Prognose künftig zu verifizieren.

      Gib' Bescheid, falls Du im Netz etwas Ähnliches findest.

      Grüße

      PS Heute war übrigens der 21.03., nur so für' s Protokoll.

      DrK

      For my money give me gold not dollars.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DrK ()

    • Meine Kritik von gestern bezog sich ausschließlich auf das was über GOLD geschrieben wurde und so getan wurde, als ob Gold auf eine Trendkanallinie zurückfallen müßte, wobei es diese Linie eben nicht gab (außer man zeichnet sie nachträglich ein).

      Und was soll ich jetzt mit dieser DAX-Prognose anfangen, wenn man sie heute liest?
      Ich hatte schon letzte Woche verkauft, zu Kursen als der Eurostoxx50 um 3445 notierte und der DAX um 12100.
      Ich habe da auf meine eigene Prognose gehört.
      :)
      .
      Deutschland hat keine Zukunft mehr - hat sich erledigt !!
      Ich bin nicht vom Merkel-Dämon besessen !!
      Frage an Merkel: "Hast du eigentlich eine Ahnung wie irre du bist?"
    • Pessimistischer Ausblick von Bogen.
      Aus diesem Anlass deshalb doch noch mal sein Update vom 09.04.17 :

      "Zum Goldkurs war ich der Meinung, dass am Ende des achten Zyklus ein markanter Kurseinbruch entsteht.

      Wie sich zeigt, ist im 5. und im 8. Zyklus ein ("baisseträchtiges", Anm.) Doppelhoch möglich, so dass erst am Ende eines 13. Zyklus ein Kurseinbruch zustande kommen dürfte.

      In der vorangehenden Welle war das gegen Ende Dezember 2016 der Fall. Und nun scheint sich eine derartige Zyklik zu wiederholen. Merkwürdig ist, dass die Fibonacci-Zahlen acht und dreizehn das Kursgeschehen beim Gold bestimmen."

      Werde mich auch beim Gold erst wieder am Ende eines Zyklus Nr. 13 melden.

      Allen eine gute Zeit.

      Grüße


      DrK

      For my money give me gold not dollars.
    • DrK schrieb:

      Werde mich auch beim Gold erst wieder am Ende eines Zyklus Nr. 13 meld
      Wenn eine Welle circa 2 Wochen hat, müßte es bis zum Ende des 13. Zyklus noch etwa ein Quartal dauern.
      Das deckt sich durchaus auch mit meinem Zyklus.
      :rolleyes:
      .
      Deutschland hat keine Zukunft mehr - hat sich erledigt !!
      Ich bin nicht vom Merkel-Dämon besessen !!
      Frage an Merkel: "Hast du eigentlich eine Ahnung wie irre du bist?"
    • Hallo Woernie,
      obwohl wir uns ja einvernehmlich (oder nicht?) voneinander verabschiedet haben, will ich versuchen, Dir zu helfen und Dein Grübeln abzukürzen, damit Du dich wieder Sinnvollerem zuwenden kannst ...

      Also, in #492, dritte Zeile, steht die Prognose.
      Bis zum Ende von Zyklus 13 sollte es daher reichen, diese anhand einer einmal wöchentlich fortgeschriebenen Grafik überprüfbar und bewertbar zu halten.

      Ich habe nicht damit gerechnet, dass sich dieser gedankliche Quantensprung nicht jedem Leser sofort eröffnet.

      Dein Abo bei Hopf & Co. finde ich übrigens Klasse.

      Grüße
      DrK

      For my money give me gold not dollars.