US Wahlen - Kandidat Trump

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Lupus schrieb:

      Das ist keine Satire, sondern eine Form psychologischer Kriegsführung. Die gekränkten und teilweise entmachteten "Eliten" werfen mit allem Dreck, den sie in die Finger bekommen und Trump teilt dagegen aus.Bei der Sache mit Ivanka und Nordstrom ist es ja nun mal so, die sie die Tochter aus dem Programm werfen, um Trump zu treffen. Das ist perfide. Was er dann auch so mitteilt.
      Nun hatten Trump und die Medien ja wieder ein Zusammentreffen, er hat ihnen mitgegeben was er von ihren Lügen hält und nun sind sie wieder total empört. Da tobt ein regelrechter Krieg und die Medien kommen dabei nicht gut weg. Könnte man auch Kindergarten nennen, ist aber ernster.
      Wichtiger als diese ständigen Beleidigungen ist wirklich das Verhalten der USA gegenüber Russland.
      sorry, aber das kannst Du (oder sonst jemand von den Trump-Fans) doch nicht wirklich ernst meinen :hae:
      hier wird schon ein wenig Ursache und Wirkung verwechselt/vertauscht.
      Es werfen keine "gekränkten Eliten" mit Dreck, sondern jeder normal denkende Mensch, welcher das Geschehen objektiv betrachtet, schüttelt über diesen größenwahnsinnigen und unter Realitätsverlust leitenden Präsidenten nur noch den Kopf und hält ihn für unzurechnungsfähig!

      Und wenn er und seine Tochter (inkl. dem Präsidentenberater und Mann) vom "Wasser predigen und ganz ungeniert Wein und Schampus saufen", brauchen sie sich über derartige Aktionen auch nicht zu wundern. Wenn es um die Kohle der Trumps geht, geht ihnen selbst "America first" am Arsch vorbei und das einzige was zählt ist Gewinnmaximierung! Wie auch immer, als Präsident hat er sich da raus zu halten (aus wirtschaftlichen Interessen von privaten Unternehmen, erst recht wenn es Familienangehörige sind). Kann er private wirtschaftliche Interessen nicht von seinem Amt trennen, so muss er sein Amt nieder legen!

      Die Frechheiten, Entgleisungen, Fehlverhalten im Amt wo sich Trump innerhalb weniger Tage geleistet hat, haben mehrere Vorgänger in vielen Jahren nicht geschafft. Dieser Geisteskranke ist ja auch vollkommen lernresistent und unbelehrbar. Wenn ich als Präsident von einer Sache keine Ahnung habe, lasse ich mich vorher beraten. Trump fragt aber ja scheinbar vorher nicht mal nach anderen Meinung, sondern fährt auch noch mehrmals mit der Dampfwalze über den Scherbenhaufen welchen er angerichtet hat drüber.

      Dass er kein "Liebling" der Medien ist hat er wohl auch selbst zu verantworten. Denn wenn ich die Medien (zumindest welche ihm nicht nach dem Mund reden) beschimpfe und beleidige, die Medien (und auch das Wahlvolk) ständig belüge und auf klare Fragen entweder nicht antworte oder nur ausweichend rumeiere, dann brauche ich mich über das Ergebnis nicht wundern. Trump, dieser Rotzlöffel ohne Respekt und Anstand fällt doch jeden mit beleidigenten oder lächerlichen Kommentaren und Kontern ins Wort sobald "unbequeme" Fragen oder Aussagen kommen (und da ist es ihm egal ob diese von Medienvertretern, Politikern oder Wählern kommen).

      Trump hat es innerhalb kürzester Zeit geschafft dass mich jedes Mal eine Mischung aus Würgereiz und ungeheuerer Wut überkommt, wenn ich sein falsches und verlogenes Gesicht sehe (und ich bin mir sicher ich bin da nicht der Einzige dem es da so geht)
    • Neu

      Lupus schrieb:

      Das ist keine Satire, sondern eine Form psychologischer Kriegsführung. Die gekränkten und teilweise entmachteten "Eliten" werfen mit allem Dreck, den sie in die Finger bekommen und Trump teilt dagegen aus.Bei der Sache mit Ivanka und Nordstrom ist es ja nun mal so, die sie die Tochter aus dem Programm werfen, um Trump zu treffen. Das ist perfide. Was er dann auch so mitteilt.
      Nun hatten Trump und die Medien ja wieder ein Zusammentreffen, er hat ihnen mitgegeben was er von ihren Lügen hält und nun sind sie wieder total empört. Da tobt ein regelrechter Krieg und die Medien kommen dabei nicht gut weg. Könnte man auch Kindergarten nennen, ist aber ernster.
      Wichtiger als diese ständigen Beleidigungen ist wirklich das Verhalten der USA gegenüber Russland.
      Also, du wirfst mir vor, daß ich den Mainstreammedien glaube, daß dies banal ist, und nennst mich deshalb ironisch Kleverle?? Und willst nun ernsthaft behaupten, daß du dem Twitterkram Glauben schenkst, den Trump täglich zum Besten gibt. Echt starker Tobak.
      Die Medien kommen dabei schlecht weg??? Ist das dein Ernst? Der einzige, der schlecht wegkommt, und sich immer mehr zum Affen macht, ist Trump. Er selbst hat damit angefangen, er hat sich über die Einschaltquoten von seinem Nachfolger, Schwarzenegger lustig gemacht. Wie dämlich ist das denn, Energieverschwendung pur, völlig zu Recht fliegt ihm das um die Ohren. Wenn seine Sprecherin dann öffentlich dazu aufruft, die in Asien produzierten Klamotten seiner Tochter zu kaufen, und er einen Mitleidsaufruf startet, weil ihr die Medien so übel mitspielen, so kann man doch so blind gar nicht sein, als daß man die Wahrheit nicht sieht. Eigentlich wollte er Waren die im Ausland gefertigt werden doch mit Importzöllen belasten, aber wenns um den Geldbeutel des Töchterleins geht, dann sollen die Leute doch bitte den Asiaimport unterstützen. Falscher gehts echt nicht. Bei einem IQ > 156 sollte er wissen, daß ihm selbiges um die Ohren fliegt.
      Klar, jedes kritische Wort aus den Medien sind Fake News. Es wird bald keine wahren Nachrichten mehr geben. Und du findest das gut? Demokratie mit Füßen getreten.
      Mit sind die angeblichen "FakeNews" definitiv lieber, als "alternative facts". Das einzig Gute an den Twitternachrichten, so armselig und überflüssig sie auch sind, ist, daß sie ganz offensichtlich und unstrittig von ihm kommen. Und auch wenn du diese Twitterer für angemessen und ganz in Ordnung befindest, so kommt wohl die große Mehrheit zum Schluß, daß der Geisteszustand Trumps doch sehr nachdenklich stimmen sollte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von crimson ()

    • Neu

      Sehe das ähnlich wie Lupus. Die Medien werfen mit Dreck der primitivsten und asozialsten Art und er antwortet entsprechend. Wer ihn als primitiv und asozial bezeichnet, sollte diese Beschreibung zuerst auf die Medien anwenden. Besonders schön anzuschauen ist das freilich nicht, aber was bleibt ihm übrig in einer Zeit, in der die Meinungsbildung über die Medien massiv in eine Richtung beinflusst wird? Insgesamt ist es viel zu früh irgendein Urteil über ihn abzugeben, da er sich mitten im Machtkampf mit den Wallstreet-Eliten-Seilschaften befindet.

      Was hat er bis jetzt erreicht? Dekrete unterschrieben, so etwas geht natürlich recht schnell und einfach, durchsetzen ist noch einmal etwas Anderes, also vorläufige Muster ohne Wert. Aber zur Erinnerung, das hat Obama und unsere feine Bundesregierung die letzten 8 Jahre auch gemacht - oder ist der Euro denn schon gerettet, das Flüchtlingsproblem gelöst, habe ich etwas verpasst?

      Konkret hat er
      1.)
      Eine echte Diskussion über die Globalisierung und die Verlagerung der Arbeitsplätze losgetreten. Wer hat das die letzen 10 Jahre so rübergebracht, dass nun endlich darüber ernsthaft diskutiert wird?

      2.)
      Israel und Palästinensern sich selbst in ihrem Streit überlassen, ist es nicht die letzten Jahre allgemein der Wunsch gewesen, dass sich die USA nicht mehr in alles einmischen?

      Abschließend bewerten werde ich ihn am Ende seiner Amtszeit - nicht heute und nicht morgen. Denken wir an Obama: nach vier Jahre wäre meine Einschätzung gewesen, gemacht hat er nichts, großen Schaden hat er auch nicht angerichtet, aber nach 8 Jahren war er für mich der größte Kriegstreiber in meiner Lebenszeit, der die Welt an den Rand des 3 Weltkriegs brachte. Meine Meinung.
    • Neu

      Wer zum Teufel liest irgendwelche Twitternachrichten?
      Kein Mensch der sich wirklich ansatzweise seriös informieren möchte, nutzt Facebook oder Twitter.
      Das dortige schwadronieren kann man getrost solchen Leuten wie Stegner überlassen.
      Und auch Trumps Auslassungen bei Twitter nehme ich nicht Ernst.
      Mag sein das seine Fans ihm dort folgen.
      Ich bin bei beiden nicht angemeldet, und beziehe meine Infos aus ganz anderen Quellen.
    • Neu

      BARRACUDA 66 schrieb:



      Konkret hat er
      1.)
      Eine echte Diskussion über die Globalisierung und die Verlagerung der Arbeitsplätze losgetreten. Wer hat das die letzen 10 Jahre so rübergebracht, dass nun endlich darüber ernsthaft diskutiert wird?
      Konkret hat er öffentlich geweint, wie übel die Medien seiner Tochter mitspielen, wo sie doch so eine tolle Frau ist, und seine Sprecherin hat dazu aufgerufen, daß die Amerikaner doch bitte ihre Klamotten kaufen sollen. Die gute Ivana verdient damit ganz gut, und läßt die Ware wo nochmal fertigen? Super, Globalisierung ist Scheiße, die Verlagerung der Arbeitsplätze ist auch scheiße, also, bei allen andere, nur die Trumps dürfen das, weil damit läßt sich ja Geld verdienen.
      Findest du wirklich, daß die Basis ist, auf der man ernsthaft diskutieren kann. Alle anderen sollen gefälligst in Amerika produzieren, America first, nur Ivanka ist ne super Geschäftsfrau und die Menschen mögen doch bitte ihre Billimporte unterstützen. Das ist wirklich ein Fundament, das andere zum Nachdenken bringt...
    • Neu

      Mir scheint "crimson" und "qay.. sollten sich mal mit dem Wahlkampf und der ganzen Vorgeschichte zu dieser Präsidentschaft beschäftigen als einfach MSM-GEZ Ideologie wiederzugeben.
      Die ganze Medienmaschinerie in USA und vasallenmäßig natürlich auch hier war und ist auf Clintons Seite.
      Nach wie vor werden den Artikeln ungünstige Photos von Trump zugefügt.
      Die neueste Masche ist das man ihn einfach für "Verrückt" erklärt.

      Ich glaube ihm nach wie vor, das wie in einem Wahlkampfvideo gesagt, er "nach seinem ganzen Erfolg dem Land etwas zurückgeben möchte". Ok, auch das für sein Ego die Präsidentenrolle natürlich der Gipfel ist.

      Präsidentenrolle ist auch der Punkt. Er hat eben nicht die Entscheidungsgewalt, das wird von anderen vorgegeben.
      War Obama ein Schenkelklopfer für diese dunklen Mächte, muss man die NWO-Agenda mit Trump etwas anpassen.
      Aber kein Problem, vielleicht kommt man mit ihm sogar schneller zum Ziel.
    • Neu

      crimson schrieb:

      BARRACUDA 66 schrieb:

      Konkret hat er
      1.)
      Eine echte Diskussion über die Globalisierung und die Verlagerung der Arbeitsplätze losgetreten. Wer hat das die letzen 10 Jahre so rübergebracht, dass nun endlich darüber ernsthaft diskutiert wird?
      Konkret hat er öffentlich geweint, wie übel die Medien seiner Tochter mitspielen, wo sie doch so eine tolle Frau ist, und seine Sprecherin hat dazu aufgerufen, daß die Amerikaner doch bitte ihre Klamotten kaufen sollen. Die gute Ivana verdient damit ganz gut, und läßt die Ware wo nochmal fertigen? Super, Globalisierung ist Scheiße, die Verlagerung der Arbeitsplätze ist auch scheiße, also, bei allen andere, nur die Trumps dürfen das, weil damit läßt sich ja Geld verdienen.Findest du wirklich, daß die Basis ist, auf der man ernsthaft diskutieren kann. Alle anderen sollen gefälligst in Amerika produzieren, America first, nur Ivanka ist ne super Geschäftsfrau und die Menschen mögen doch bitte ihre Billimporte unterstützen. Das ist wirklich ein Fundament, das andere zum Nachdenken bringt...
      Ist denn Ivana Präsidentin? Was interessiert mich Ivana? Wenn Zölle auf Importe eingeführt werden, dann trifft das auch ihre Importe. Oder hat er denn ein Dekret unterschrieben, dass Ivanas Importe dann zollbefreit sind?
      Setze das doch hier mal rein - wenn du es denn kannst, ich warte darauf.
    • Neu

      crimson schrieb:

      BARRACUDA 66 schrieb:

      Konkret hat er
      1.)
      Eine echte Diskussion über die Globalisierung und die Verlagerung der Arbeitsplätze losgetreten. Wer hat das die letzen 10 Jahre so rübergebracht, dass nun endlich darüber ernsthaft diskutiert wird?
      Konkret hat er öffentlich geweint, wie übel die Medien seiner Tochter mitspielen, wo sie doch so eine tolle Frau ist, und seine Sprecherin hat dazu aufgerufen, daß die Amerikaner doch bitte ihre Klamotten kaufen sollen. Die gute Ivana verdient damit ganz gut, und läßt die Ware wo nochmal fertigen? Super, Globalisierung ist Scheiße, die Verlagerung der Arbeitsplätze ist auch scheiße, also, bei allen andere, nur die Trumps dürfen das, weil damit läßt sich ja Geld verdienen.
      Das ist Klatsch und Tratsch. Das interessiert doch nicht die Bohne. Das ist für Frau im Spiegel, Bunte , etc. Leser gedacht.
      Mit solch einem Müll will man die tumbe Masse in die gewünschte Richtung zu dirigieren.
      Und wie man an dir sieht gelingt das auch sehr gut.
      Ich habe von diesem ganzen Tratsch bis jetzt nur wenig mitbekommen, da mich solche Dinge nicht intessieren.
      Für mich ist relevant, bleibt die Nato in der bisherigen Form und seiner Expansionsgelüste bestehen? Wie wird sich das Verhältnis zu Russland entwickeln, wie wird sich das hegemonial Gebahren gegenüber Europa, und im besonderen gegenüber Deutschland unter Trump entwickeln?
      Werden wir unter Trump endlich die Aussicht haben irgendwann souverän zu werden? Und zu guter Letzt.
      Kann ein bewaffneter Konflikt mit Russland in ganz weite Ferne gerückt werden?
      Das wären die Fragen die mich interessieren würden, und nicht die Farbe des Slips von Ivanka, oder wie die Dame heißt.
    • Neu

      Seeadler schrieb:


      Konfrontation mit Russland zu Lasten Europas!

      LG v. Seeadler
      Richtig. Das wäre die brennendste Frage die mich interessieren würde.
      Zumal ich heute schon wieder den (ganzen) Tag Hetzbeiträge im öffentlichen Radio gegenüber Russland höre.
      Heute morgen auf dem Weg zur Arbeit ein Professor soundso, Münchner Sicherheitskonverrrenz.
      Übelste Sorte. und das von einem Akademiker.
      Mir ist ganz anders geworden.
      Und die von der Leier trällert doch heute auch schon wieder ins gleiche Horn.
    • Neu

      „Bis zum heutigen Tag gibt es so etwas wie eine unabhängige Presse in der Weltgeschichte nicht. Sie wissen es, und ich weiß es. Es gibt niemanden unter Ihnen, der es wagt, seine ehrliche Meinung zu schreiben, und wenn er es tut, weiß er im Voraus, dass sie nicht im Druck erscheint.

      Ich werde jede Woche dafür bezahlt, meine ehrliche Meinung aus der Zeitung herauszuhalten, bei der ich angestellt bin. Andere von Ihnen werden ähnlich bezahlt für ähnliche Dinge, und jeder von Ihnen, der so dumm wäre, seine ehrliche Meinung zu schreiben, stünde auf der Straße und müsste sich nach einem neuen Job umsehen.

      Wenn ich meine ehrliche Meinung in einer Ausgabe meiner Zeitung veröffentlichen würde, wäre ich meine Stellung innerhalb von 24 Stunden los. Es ist das Geschäft der Journalisten, die Wahrheit zu zerstören, unumwunden zu lügen, zu pervertieren, zu verleumden, die Füße des Mammon zu lecken und das Land zu verkaufen für ihr tägliches Brot. Sie wissen es, und ich weiß, was es für eine Verrücktheit ist, auf eine unabhängige Presse anzustoßen.

      Wir sind die Werkzeuge und Vasallen der reichen Männer hinter der Szene. Wir sind die Hampelmänner, sie ziehen die Strippen und wir tanzen. Unsere Talente, unsere Fähigkeiten und unser ganzes Leben sind Eigentum anderer Menschen. Wir sind intellektuelle Prostituierte.“

      US-amerikanischer Zeitungsverleger und Heraugeber der „New York Times“,
      John Swinton, 1880


      Es grüßt Ersatzkasse
      Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
      (Victor Hugo 1802-1885 Philosoph)
    • Neu

      Und was uns mit der transatlantikhörigen, und möglichen Kanzlerkandidatin 2021, von der Leier bevorstehen könnte, kann jeder hier,

      oder andernorts nachlesen.

      "Deutschland, als verantwortungsbewusste Demokratie, muss mehr Geld fürs Militär ausgeben:"

      "Die NATO ist eine Wertegemeinschaft:"

      "Die Welt braucht Amerika - Die Europäer müssen transatlantischer denken:"


      Hoffentlich geht wenigstens dieser Kelch an uns vorrüber.

    • Neu

      Deutsche Medien im Zweifrontenkrieg gegen Washington und Moskau. Ist beim letzten mal auch nicht besonders gut für die deutsche Presse ausgegangen. Und zudem: Was soll das? Erstens können die Deutschen NICHTS an der Situation in den USA oder Russland ändern, und zweitens gehen uns Trump oder Putins Innen- oder Außenpolitik einen Scheiss an.

      Das dient doch nur der Ablenkung von dem Desaster, was Merkel und ihre Konsensparteien hier in Deutschland anrichten.
      Die Aufgabe einer deutschen Presse wäre es, diese Fehler und Misstände anzukreiden, nicht die von Putin oder Trump.
    • Neu

      Lupus schrieb:

      Bei der Sache mit Ivanka und Nordstrom ist es ja nun mal so, die sie die Tochter aus dem Programm werfen, um Trump zu treffen. Das ist perfide. Was er dann auch so mitteilt.
      Offiziell verkauft sich der Kram einfach nicht, vielleicht liegt es an seinem vermeintlichen Verhalten gegenüber Frauen, "in die Pussy grabschen" ist nicht die allerbeste Werbung bei der gehobenen Klientel. Falls du andere Infos hast, ich lerne gerne dazu. Und selbst wenn sie es aus irgendwelchen anderen Gründen aus dem Programm genommen hätten, was ich bei marktwirtschaftlich denkenden Unternehmen eher weniger glaube, dann wäre es nicht perfide, sondern ihr gutes Recht.
    • Neu

      Klar doch, genau so wird es sein. Du bist ein lustiger Hüpfer zwischen Erkenntnis und blindem Gehorsam.
      Scheint fast, du willst dem Sprichwort "Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn" Nachdruck verleihen.
      Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken. Marc Aurel (121-180)
      Die Großen werden aufhören zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. Friedrich von Schiller (1759 - 1805)
      Es gibt nur etwas, das schlimmer ist als Ungerechtigkeit, und das ist Gerechtigkeit ohne Schwert in der Hand. Wenn Recht nicht Macht ist, ist es Übel. Oscar Wilde (1854-1900)
    • Neu

      Natürlich ist es so, denn ich habe einen IQ von >425.

      goldie08 schrieb:

      Ivanka Trump Fragrance Hits No. 1 On Amazon

      Scheint eher das sich die Lügenmedienhetze nicht mehr so verkauft.
      Bei Nordstrom ging es um Klunker für mehrere Tausend Dollar und teure Klamotten und wenn die äußern, dass sie es schlecht verkaufen, was haben die Medien oder ein Parfüm bei einer anderen Firma damit zu tun? So oder so, kann jeder sein Sortiment frei auswählen und wenn Amazon das China Spray gut verkauft, dann ist das really, really great! Wie dem auch sei, ich finde es nach wie vor für einen US Präsidenten zum [smilie_happy] , man kann nur hoffen, dass es nicht irgendwann traurig wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von elpollo ()

    • Neu

      goldie08 schrieb:

      Mir scheint "crimson" und "qay.. sollten sich mal mit dem Wahlkampf und der ganzen Vorgeschichte zu dieser Präsidentschaft beschäftigen als einfach MSM-GEZ Ideologie wiederzugeben.
      Die ganze Medienmaschinerie in USA und vasallenmäßig natürlich auch hier war und ist auf Clintons Seite.
      Nach wie vor werden den Artikeln ungünstige Photos von Trump zugefügt.
      Die neueste Masche ist das man ihn einfach für "Verrückt" erklärt.

      Ich glaube ihm nach wie vor, das wie in einem Wahlkampfvideo gesagt, er "nach seinem ganzen Erfolg dem Land etwas zurückgeben möchte". Ok, auch das für sein Ego die Präsidentenrolle natürlich der Gipfel ist.

      Präsidentenrolle ist auch der Punkt. Er hat eben nicht die Entscheidungsgewalt, das wird von anderen vorgegeben.
      War Obama ein Schenkelklopfer für diese dunklen Mächte, muss man die NWO-Agenda mit Trump etwas anpassen.
      Aber kein Problem, vielleicht kommt man mit ihm sogar schneller zum Ziel.
      Dass die Medien in der westlichen Welt überwiegend Clinton-freundlich berichtet haben und die negative Stimmung in den USA gegen Clinton "verheimlicht" wurde ist mir nicht entgangen und ich finde das auch nicht gut. Wie ich bereits geschrieben habe bin ich mit Sicherheit auch keine Clinton-Fan. Aber das "Schadensverhältnis" und die Gefahr wo von Clinton vs Trump ist wohl eher vergleichbar mit Schnupfen vs HIV oder Krebs!

      Trump schätze ich eher so ein dass er einem dreckig ins Gesicht lacht wenn er dir nen Hunni in die Hand drückt, denn wenn du dich umdrehst haut er die das Messer in den Rücken und holt sich den Hunni nebst Zinsen wieder!

      Von einer "Masche" kann doch wohl auch nicht die Rede sein wenn er für "verrückt" erklärt wird, Tatsachenbericht (Live-Berichte sind i.d.R. nicht von den bösen Medien verfälscht) beschreibt es wohl eher. Er lässt ja auch keine Gelegenheit aus um dieses zu bestätigen und immer mehr Leute davon zu "überzeugen". Seine Lügen sowie sein "sonderbares" Verhalten sind ja nunmal nicht ungeschehen nur weil Clinton auch Dreck am Stecken hat oder in China ein Sack Reis umfällt. Seine "Vergangenheit" ist ja auch bekannt, wird aber lieber verheimlicht und totgeschwiegen.

      Wenn es um Fehler oder Lügen von Trump geht, wenn sein asoziales Verhalten angesprochen wird oder seine großkotzigen Versprechen eingefordert werden, wird entweder nicht darauf eingegangen oder auf andere Leute gezeigt bzw. mit Nichtigkeiten abgelenkt. Das ist aber nicht nur bei ihm so, sondern wird auch von den meisten seiner Anhänger und Fans so praktiziert.

      Wenn ich mir ansehe was Trump innerhalb kürzester Zeit für Ungeheuerlichkeiten von sich gegeben hat und wie er sein "Demokratieverständnis" zeigt, könnte man meinen er will Erdogan, Putin etc. innerhalb weniger Tage überholen.
    • Neu

      Welche "Ungeheuerlichkeiten" denn? Die Wiederholung der Lügen macht sie nicht wahrhaftiger.
      Was stattfindet, ist (immer wieder) ein Krieg, ein Kampf. Bei dem die Feinde Trumps über deutlich mehr Mittel verfügen und skrupelloser sind. Er antwortet darauf, verteidigt sich, indem er Lügner Lügner nennt. Und das ist dann "ungeheuerlich "? Das ist eine Schlammschlacht bei der die Journaille die Armeen stellt.

      Und die Bösartigkeit, mit der ihr primitivste Unterstellungen in Masse raushaut, über jemanden, über den ihr auch nicht nur im Ansatz kennt, sondern welche nur der Infamie der Feinde Trumps entspringen, lässt euch selbst auch nicht gerade im Glanze von Wissen und Ehrlichkeit erstrahlen.
      Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken. Marc Aurel (121-180)
      Die Großen werden aufhören zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. Friedrich von Schiller (1759 - 1805)
      Es gibt nur etwas, das schlimmer ist als Ungerechtigkeit, und das ist Gerechtigkeit ohne Schwert in der Hand. Wenn Recht nicht Macht ist, ist es Übel. Oscar Wilde (1854-1900)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lupus ()

    • Neu

      Nun ja, die charakterlichen Qualitäten eines Donald Trump können wir, pro oder contra wohl alle nicht seriös beurteilen. Jeder trägt hier eben seine Meinung, seine Eindrücke und manche ihre Erwartungen/Hoffnungen vor sich her. Meine weiter oben gemachten, geopolitischen Enttäuschungen bleiben bestehen. Insbesondere der kategorisch pro-israelische Kurs Trumps, bestärkt durch sein engstes Umfeld (Bannon/Kushner) bleibt ein gravierender Malus der aktuell REALEN US Außenpolitik. Aber meinetwegen, geben wir Trump noch ein bißchen Zeit, geben wir ihm die 100 Tage, schau'n mr mal, dann werden wir schon sehen. ;) Ich befürchte inzwischen ein 'böses Erwachen'.

      Meldungen wie diese, sorry, geben mir eben 'den Rest':

      GEOPOLITIK
      Kriegs-Pläne: USA schmieden Militär-Allianz gegen den Iran
      Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 18.02.17 00:31 Uhr
      Die US-Regierung will mit Israel gemeinsam eine Art Nato für die Golf-Region aufbauen. Der offizielle Feind der Allianz ist der Iran. Doch tatsächlich geht es gegen Russland und China.


      Quelle: deutsche-wirtschafts-nachricht…r-allianz-gegen-den-iran/
      -----------------
      ----
      Gold - die Freiheit nehm' ich mir !