Fränkis Anfängerdepot

    • Moin,

      bei 2 weiteren Teilverkäufen (GQC u. PGM) wurde gestern das Limit erreicht, so dass sich der Cashbestand weiter erhöht hat.

      Depotgewichtung:
      9 % PLG
      3-4% KL, AXR, GSV, CCJ, KDX,
      unter 3% FCX, AG, GQC, TMM, FF, MUX, SBR, GPR, PGM, BVN, GRG, BCM, SBGL
      51% cash

      Den Bestand in AXR würde ich gerne noch etwas verringern, aber das Limit wurde bisher nicht erreicht. Ev. noch Teilverkauf CCJ.

      Im Moment nur ein Klumpenrisiko in PLG, aber es wäre fahrlässig, diesen Bestand jetzt zu verringern. Die Aktie hat eine schöne Bodenbildung (3-fach-Tief, Untertasse oder was auch immer) vollzogen, sollte allerdings jetzt nicht mehr unter 2 USD fallen. Nach dem Pullback erhoffe ich mir jetzt einen Anstieg in Richtung 200-T.-L, ev. danach 3 USD oder bestenfalls sogar noch die 4 USD.

      Weitere Aktionen stehen erstmal nicht an. So ist zumindest der Plan.

      Gruß
      Fränki
      Bilder
      • PLG21022017.png

        26,24 kB, 700×530, 40 mal angesehen
    • Moin,

      das war kein guter Zeitpunkt für Zukäufe.

      Das Depot weist erhebliche Kursverluste in den letzten Wochen aus, Wertzuwachs 2017 nur noch 19%, das war schon mal weitaus mehr.

      Auf den ersten Blick einziger positiver Aspekt: Einige Werte wie KL u. KDX haben gestern genau auf der 200-Tage-Linie gedreht und sich von den Tagestiefstständen gut erholt. Vielleicht wars das ja erstmal....

      In der Hoffnung auf bessere Kurse allen eine angenehme Restwoche.

      Gruß
      Fränki
    • Habe in den letzten 4 Wochen das Depot etwas ausgedünnt bzw. bei anderen Werten zugekauft sowie einige kurzfristige Käufe/Verkäufe getätigt. Limitverkäufe bei GORO, AXR u. FF wurden leider nicht erreicht.

      Depotgewichtung:

      9 % PLG :wall:

      3-7% GSV, KDX, MUX, GPR, AG, EDR, KL

      unter 3% GORO, AXR, CCJ, FCX, GQC, SBR, PGM, FF, GRG, SBGL

      cash 39%

      Der Jahresgewinn ist mittlerweile auf 13,9% geschrumpft :(

      Zukäufe in CCJ, GQC u. SBGL habe ich für schwache Tage vorgemerkt. Und natürlich weitere Aufstockungen bei GSV, KDX u. KL
    • Walze21 schrieb:

      ...
      cash 39%

      Der Jahresgewinn ist mittlerweile auf 13,9% geschrumpft :(

      Ist doch gar nicht so schlecht, z.B. vs dem GDX mit +13,0 %, Frank.

      Und die meisten Edelmetallfonds werden kaum besser gewesen sein.

      Gold mit +11,4 % kaum schlechter als die Minen infolge deren Underperformance zuletzt...

      Grüsse
      Eedel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Neu

      Moin,

      Depotgewichtung:
      9% PLG
      3-7% KL, EDR, AG, GPR, MUX, KDX, GSV
      unter 3% GORO, GQC, SBR, PMG, SBGL
      cash 51%
      Jahresgewinn lediglich 8,3% und vom Allzeithoch (im eigenen Depot) 13% entfernt.


      Eine ernüchternde Woche neigt sich dem Ende. Vom Gefühl her langsam Zeit, Stück für Stück in die fundamental guten hier diskutierten Werte zuzukaufen.

      Zur Absicherung gestern ein paar Scheine auf einen fallenden Goldpreis gekauft. Und damit es nicht langweilig wird, zum zocken ein paar Scheine auf einen fallenden Dax.

      Im Forum wurde von einiger Zeit von den Wellenbewegungen (3,4 und Megawelle 5) beim Gold gesprochen. Gibt es diese Zählung auch bei den Minen-Indixes und wenn ja, in welcher Welle befinden wir uns?

      Allen Investierten einen hoffnungsvollen Mai.

      Gruss
      Frank
    • Neu

      Hallo Frank,

      danke für deine informativen Infos zu deinem Portfolio.

      Habe eine Frage: Warum hast du PGL so hoch gewichtet? Gibt es da fundamentale Gründe? Kenne mich jetzt nicht so speziell mit dem Wert aus, aber mir ist aufgefallen das auffallend viele KEs in letzter Zeit getätigt wurden, gibtr es da Probleme?
    • Neu

      Hi Explore,

      PLG ist ne Story für sich .....

      Vor geraumer Zeit wurde die Aktie charttechnisch mit der Chance auf einen Turn-arround von einem sehr versierten User ins Forum gestellt. Ich habe die Stücke dann fast zum damaligem Tiefstkurs gekauft und beim vermeintlichen Ausbruch nochmals nachgekauft. Die Chance, bei einer Trendwende von Anfang an mit dabei zu sein, hat mich einfach fasziniert. Doch spätestens beim Abpraller an der 200-Tage-Linie hätte ich zumindest Teilgewinne mitnehmen können. Habe ich aber nicht, weil die Gehirnzellen ausgesetzt haben und die "Gier" einfach größer war. Das größte Übel war aber das Nicht-setzen eines SL. Das ganze ist an Dummheit einfach nicht zu überbieten.

      Was dann passierte, sieht man am Kurs. Obwohl mir Einstandskurse relativ egal sind, werde ich in diesem Fall nicht vekaufen, 36% Verlust ist mir in Euronen umgerechnet einfach zu viel. Lieber lasse ich die Dinger wertlos werden. Ein Kaufkandidat ist PLG für mich auf keinen Fall.

      Da ich aber seit Januar 2017 nur noch mit den Gewinnen aus 2016 investiert bin, ist das ganze nicht ganz so tragisch. Ärgerlich aber auf jeden Fall.

      LG

      N.S.: SBR u. GQC sind heute dem SL zum Opfer gefallen. Das Depot dünnt so langsam aus...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Walze21 ()