EM anonym verkaufen, jetzt und in der Zukunft?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • EM anonym verkaufen, jetzt und in der Zukunft?

      Ich weiß nicht, ob das Thema hier schon ausreichend behandelt wurde, habe aber leider nichts gefunden, daher hier meine Frage:

      Anonym im Ladengeschäft kaufen, Tafelgeschäft bis zu 15.000,-€! Das klappt, aber wie sieht es mit dem Verkauf aus?

      Mir erscheint mir ein Bargeldverbot in absehbarer Zeit auch in Deutschland möglich. Wie sieht es dann mit dem anonymen Verkauf von EM aus? Auch jetzt scheint es schon nicht mehr so richtig zu klappen. Der private Verkauf ist mit Risiko behaftet und an die großen EM-Händler (pro aurum usw) kann man auch jetzt schon nur mit Vorlage des Personalausweises verkaufen (auch unter 15.000,-€). Gibt es da jetzt noch Möglichkeiten und außerdem, wie seht ihr die Zukunft?Wäre für Info`s dankbar!
      Kirsch
    • Auf Münzmessen kannst Du verkaufen, allerdings je nach Charakter der Messe sind die Ankaufspreise nicht so prickelnd.

      Ich denke zukünftig werden sich vielleicht Tauschmessen, organisiert von den örtlichen Numismatikvereinen, mehr etablieren, wo sich Privatleute treffen und ihrer Sammlerleidenschaft und ihrem gemeinsamen Hobby hingeben. (Zwinker zwinker). Wer wolle das denen neiden?

      Ich bevorzuge kleine Stückelungen: höchstens 1/4 oz bei Gold, 10 oz bei Silber. Dann sind die umgesetzten Beträge beim Verkauf nicht so hoch und man kann eventuell sicherer unter dem Radar fliegen. Man kann den Verkauf dann besser streuen, zeitlich und örtlich. Das ist natürlich aufwändig aber es könnte mit hoher Wahrscheinlichkeit mal notwendig werden.
    • Zwar schon etwas älter, aber:
      musste feststellen, dass ein anonymer Kauf (bar) ohne Probleme möglich war. Beim Verkauf wollten sie allerdings nur überweisen .... aha!
      Also zum nächsten Goldankauf und dort gegen cash verkauft. Allerdings auch dort nur mit Perso. Der anonyme Verkauf gestaltet sich meines Erachtens ziemlich schwer.
      Wer traut noch den Banken, dem Staat und bedrucktem Papier?
    • Gesichts€rKennungsAnlagen , bevor du das Geschäft gewickelt .... ist dein LebensLauf beim Amt schon

      aufgeschlagen , es sei du bist GeFährder ... der 14Pässler :D oder kommst illegal über den Brenner

      einmarschiert , das bekommt keiner mit , da wird weggeschaut zum wohle des deutschen Volkes :D

      Bald werden wieder HausBücher mit FingerAbDruck eingeführt , man will ja wissen wer beim Händler

      ein und aus geht 8o

      Gruss
      alibaba :D
      " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

      " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

      "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o
    • hat sich schon mal Jemand gefragt , für was es die PlasteTüten gibt und warum die deine abgezählten/

      vorgezählten GeldScheine "eintüten" , rate mal :D DNA + FingerAbdrücke , anschliessend über Provider

      deine HändyStandPunkte auf CD , ... :D und Vorsicht wenn der/die nette Mann/Frau dir eine Sitzmöglichkeit

      anbietet , da finden dich sogar die deutschen SchäferHunde wieder :D was es alles so gibt

      ... egal was ist , für ein BeHördenHorigStaat bist du immer der Feind :D

      also immer waschen das Geld bis 40°C kochen :D Monk bügelt seine Scheine soagar 8o :D

      Gruss
      alibaba :D
      PS: wenn du Geld am Automaten einzahlen willst vergess deine Maske nicht :D
      " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

      " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

      "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o
    • Daß ein Ankauf grundsätzlich nur mit Ausweisdokumenten oder bei persönlicher Bekanntschaft drin ist, ist letztendlich im besten Interesse des Händlers. Da habe sogar ich Verständnis für, kein Händler will Probleme wegen geklautem Krams oder möglicherweise noch Hehlerei bekommen...zumal er dann wohl nicht nur das los wäre, worum es eigentlich geht, sondern noch jede Menge anderer Stücke. Könnte für den Verkäufer nur dann problematisch werden, wenn er es tatsächlich in einer fremden Wohnung gefunden hat oder halt, wenn Pfändungen o.ä. laufen und das Finanzamt irgendwie im richtigen Moment schaltet. Sollte zur Jagd auf Goldbesitzer geblasen werden, dann hat man damals in dem Laden eben alles verkauft, was da war...bis auf 'nen kleinen Anhänger o.ä. und gut.

      Physisches Gold kaufen wird ja wohl hier niemand, es bringt keine Zinsen, man hat ein evtl. nicht ganz unerhebliches Risiko oder Kosten bei der Lagerung, der Kurs könnte sinken und und und...Gibt genug, die einem wirklich krisensichere Anlagemöglichkeiten mit garantierten Rückzahlungen bieten oder ganz klassisch: Das goldene Sparbuch.
    • Oliver schrieb:

      Gibt genug, die einem wirklich krisensichere Anlagemöglichkeiten mit garantierten Rückzahlungen bieten oder ganz klassisch: Das goldene Sparbuch.
      Erbitte Info :hae:
      Wenn ich das Wort Multi- "KULTURI" höre entsichere ich meinen REVOLVER :D

      _________________________________________________________________

      "Erst kommt ,das Fressen dann kommt die Moral". B:Brecht
      _________________________________________________

      Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen wo sie gelten.
      Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

      ___________________________________

      Gruss Jocky
    • Oliver schrieb:

      ...Gibt genug, die einem wirklich krisensichere Anlagemöglichkeiten mit garantierten Rückzahlungen bieten oder ganz klassisch: Das goldene Sparbuch.
      Wie der Name es sagt. Kann man sich sparen. :D
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!: