Kurz und Mittelfristige Spekulationen

    • Meist über boerse.de ...

      Eigentlich noch einfacher ... gebe entsprechendes einfach in google ein und boerse.de ist meist der 1. Link, ...

      also z.B. " EUR/USD knockout put" ...

      Dort kannst dann deine entsprechenden Grenzen eingeben und nach Hebel sortieren .. gibt da durchaus unterschiede bei den Emittenten ... Die angezeigten Hebel aber prüfen, da boerse.de das nicht so mit Realtime hat ... aber mit der WKN schaue ich dann direkt im Depot-Konto wie es gerade aussieht ...

      Finde ich am angenehmsten .. aber sicherlich Geschmackssache .. Und Gerade bei den Devisen gibts halt Hebel bis ins Ultimo (dann natürlich meist an der KO Grenze) - Ist ja nicht umsonst das Haifischbecken ... aber an Umkehrformationen und entsprechenden Chartmarken kann man doch relativ gut Hebel von >50 realisieren .. natürlich auch mit entsprechendem Risiko ...
    • WTI Mustergültig ...

      tendiere auf eine baldige Erholung Richtung 49,50$ und dann die 3 nach unten ... Spekuliere dort auf ein schönen Einstieg. Wenns doch direkt durchbricht muss ich mal schauen, ob ich unterhalb der Unterstützung direkt in den Markt komme.



      EUR/USD hab ich wohl ziemlich perfekt getroffen vom Einstieg ... da muss ich mir nochmal anschauen, wie weit ich das Spiel jetzt treiben werde ... Ideen? tippe auf 1,14 aber bin jetzt auch nicht der Elliot bzw. der Chart-Experte


      BTW: könnte mir auch vorstellen das Silber heute noch ein Rivival versucht .. so ne Intraday Umkehrformation wäre natürlich glorreich. :whistling:

      Aber sehe natürlich auch noch etwas Luft nach unten ... aber weit unter 16$ sollten wir jetzt nicht mehr fallen um die bullische Formation zu erhalten ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von warum ()

    • Ich hab heute ,knapp unter 1,17 ( 1,1694) EUR/USD-Gewinne schon wieder in Taschengeld umgewandelt, behalte mir evt. nochmal kurzen Einstieg vor. Die EM-puts der letzten Tage (zur Absicherung der EM-Aktien), sind damit finanziert. Über den Verkauf dieser bin ich mir noch uneins ( evtl. 50% bei unter ca.1260 /16,30 und den Rest bei unter ca. 1205 / 15,75... , falls es soweit geht. :rolleyes: Caldera

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Caldera ()

    • Hehe Jo .. die 15,75 sehe ich mehr oder weniger auch als relatives Maximalziel (evtll. noch ne Übertreibung) ...
      Bei Gold vll sogar bis 1240 ... aber sicher ist hier aktuell nix und die Richtung kann sich halt auch schnell ändern in der aktuellen Phase .. den Ausverkauf in Silber bzw. das Luft holen schätze ich eher Positiv ein, da auch die meisten Minen sich im Rahmen halten ...

      EUR/USD ist abgesichert .. aber sehe noch Potential nach unten, wenn dann aber eher Schlagartig .. von daher werde ich erste Gewinne so bei 1,16 mitnehmen ... so viel muss es nach meiner Einschätzung schon mindestens gehen .. Ansonsten halt nicht .. abgesichert mit 20% Gewinn ist der Put allemal ... Aber bei dem 130er Hebel würde ich Ihn schon gerne noch laufen lassen *gg*
    • laut hkcm ist EUR/ USD massiv überverkauft, übertreibungen liefen in der Vergangenheit max. 1 - 1,5 cent über den Zielbereich hinaus ( sie sehen das hoch bei max.1,2147 ) danach Richtung parität :/
      Damit sind sie nicht alleine und die fundamentale Argumentation von Markus Blascok kann ich auch gut nachvollziehen -> wer druckt was? Was ist mit den Zinsen..

      Ich hab nur ne kleine Position die Langfristitg laufen kann und soll.. 1,06 ist das Ziel 8|

      Wo seht ihr das Mittelfristige hoch beim WTI? Jetzt in Richtung 40, dann nochmal etwas über 60 bevor wir <34 sehen?


      Ist (für mich) hoffentlich bald alles nachrrangig, wenn Ag/Au in den nächsten Tagen richtig loslegen.. :hae:
    • Mittelfristig ist so eine Sache ... Ich für meinen Teil sehe kein neues Hoch so lange wie unter der Gewaltigen Abwärtstrendlinie bleiben ... Ansonsten sind sicherlich Kurse Richtung 60 vorstellbar. Allerdings sehe ich gerade die Einleitung des Abverkaufs der mit der Korrektur der Aktienmärkte korrellieren sollte ... Und wenns dicke kommt sehe ich Kurse <30 um am unteren Trendkanal aufzusetzten bevor es mittelfristig wieder etwas hoch geht. Aber die alten Hochs im 3 stelligen Bereich werden wir lange nicht mehr erreichen so wie es sich für mich abzeichnet ...

      Ich mag die Elliot-Betrachtungen von HKCM .. allerdings kann ich mir das Gerede von denen nicht mehr antun .. nix ist fundamental und Manipulationen gibts auch nirgends .. das ist einfach kein umfassendes Bild des Marktes, egal wie gut man Elliot verstehen mag ...

      Ansonsten sehe ich EUR/USD an der unteren Aufwärtstrendlinie aufsetzen, also bei ca. 1,16 bevor es wieder hoch geht ... das könnte auch gut einhergehen mit Gold& Silber .. Kann natürlich auch direkt drehen, bin ja kein Hellseher ;)



      Aber sehe hier noch nix was man überverkauft nennen könnte .. vll. auf 30 min Basis ...
    • Moin Moin,



      wie solls mit dem stehen? Schlechte Performance eben x 3 ^^

      Bein Euro könnte es ein Hoch gewesen sein, dass länger hält. Wie man das dann handelt,
      ist wieder ne persönliche Sache. Ich werde meine shorts verkaufen bei etwa 1,14 -1,15
      um dann wieder auf nen anderen Schein zu wechseln, nach einer Gegenbewegung. Bin auch
      davon überzeugt, wir sehen die 1 von unten, wenn mal wieder Stimmung gegen den Euro
      gemacht wird.

      Beim WTI gehe ich davon aus, die 47,10$ ham nochmal gehalten und nun könnte es den
      letzten Anstieg geben bevor dann Kurse um 40$ angelaufen werden.

      Aktien gerade schwierig, der Verlauf kann so oder so sein. Ich bin der Meinung, der Ab-
      verkauf kommt noch, darum kann ich die aktuelle Position short auf S&P erstmal laufen
      lassen. Im Dax sehe ich eher noch etwas höhere Kurse, auch hier paar Optionen, selbst
      ein neues Hoch wäre drin. Würde eigentlich gut zum Chart der Nachwahljahre passen,
      zu gut was einen schon wieder vorsichtig stimmen sollte. Also stabil bis ansteigend in
      den September hinein, dann Abwärts Richtung Oktober Tief.


      Grüße und nen schönen Tag
    • Neu

      Moin,


      warum schrieb:


      EUR/USD short habe ich heute nochmal aufgestockt ... bin gespannt :)
      ich hoffe nicht so stark gehebelt, also knapp unterm Ko.

      @cadafi
      Die Frage bezüglich des Jnug hab ich nicht blöde gemeint, was war denn dein Gefühl dazu?

      Gestern war mal ein guter Tag für die Minen, bitte weiter so.
      Gold und Silber haben sich auch nicht nach unter abverkaufen lassen, da ist aber die Frage,
      war es dann vorher noch kein Hoch? Keine Ahnung, ich warte hier nur noch ab, die einzigste
      Aktie die ich vielleicht nochmal aufstocke ist WPM.

      WTI, interessante Sache, eigentlich hätte ich mit Bruch der 47$ viel mehr erwartet. Kommt
      noch oder kann man das aktuelle als Übertreibung verbuchen?


      Grüße und nen schönen Tag erstmal
    • Neu

      Jo Eagle, als es wieder hoch kam ... Naja Hebel läuft mit knapp über 100 im Schnitt ... Hatte den SL wohlweißlich nach unten verschoben (ca. 30% unter Einstand) und Verlust in Kauf genommen, falls die Hürde gerissen würde ... Ist Sie nicht und heute sieht die Welt doch wieder rosig aus im EUR/USD

      P.S.: Heute entscheidet es sich meiner Ansicht nach, obs noch tiefer geht oder ob er unbedingt noch bis 1,21 in die Region möchte ... falls er durch die Tiefs von 1,169x bricht sollte das Top bestätigt sein und er fällt erstmal ..

      Jo na WTI hatte ich eigentlich auch gehofft, das es direkt nochmal hoch geht. Dafür ist für mich die TOP Bildung im WTI erstmal wieder abgeschlossen ... warte trotzdem auf die Gegenbewegung und kaufe dann die Puts ...

      Ansonsten ärgert mich am meisten, das mein SL bei Caterpillar gerissen ist und gleich danach ging es wieder massiv abwärts .. naja thats life ... je nachdem wie es damit aussieht, werde ich hier nochmal zu gegebener Zeit nachlegen

      JUNG bzw. wie in andere Threads gepostet, halte ich nich viel von festen Hebel-Zertifikaten, da dies im Gegensatz zu KO scheinen reine Geldvernichtungsscheine sind .. Selbst wenn es stetig Bergauf geht, kann durch die jeweiligen Gegenbewegungen am Ende nicht viel Rum kommen .. Hatte och mal einen Silberzertifikat mit festen Hebel .. naja hab meine Lektion daraus gelernt :saint:

      Ansonsten allen viel Erfolg beim Trading ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von warum ()

    • Neu

      Servus,


      man muss es mit dem festen Hebel, Faktor Zerti eben perfekt timen,
      oder der Markt muss dafür passen. Ich müsste mal nachschauen, aber
      ein 4x Faktor auf den S&P im letzten Nov bis heute wäre sicher nicht
      schlecht gewesen.

      Beim Euro / USD war ich gestern nicht entscheidungsfreudig, nach den
      zwei langen grünen Stundenkerzen wollte ich nicht nochmal nachkaufen.
      Und wie du sagst, heute sieht es wieder anders aus ^^ Meine shorts sind
      nervenschonend ausgerichtet, 100 Hebel sind beim EUR /USD gerade bei
      Ko 1,18 und da nochmal hin zu kommen ist ja nicht unmöglich ^^ Da ja
      auch viele von der Korrektur im Aufwärtstrend schreiben, der ihrer
      Meinung nach eingesetzt hat.

      Palladium ist eine echte Freude, muss ich gerade mal sagen, nachdem
      ich gesehn hab, was da aktuell eine Unze kostet.


      Grüße
    • Neu

      Eagle schrieb:

      Servus,


      man muss es mit dem festen Hebel, Faktor Zerti eben perfekt timen,
      oder der Markt muss dafür passen. Ich müsste mal nachschauen, aber
      ein 4x Faktor auf den S&P im letzten Nov bis heute wäre sicher nicht
      schlecht gewesen.

      Selbst mit perfekten Timing kanns mies laufen .. auch eben in einer Aufwärtsbewegung. Denn hier kommt es stark auf die Struktur der Bewegung an .. und gerade bei Volatilen Märkten wie Gold/Silber kann ein 50% Retracement den kompletten Anstieg vorher zur Nichte machen ... liegt an der Natur der Sache und den allseits benannten Zeitwertverlust!

      Grüße
    • Neu

      Moin Moin,


      S&P short raus, long rein.
      Wti kämpft sich vielleicht doch nochmal nach oben, unter Beobachtung.
      NatGas gestern nochmal nen Dip auf 2,86$, reicht es um nochmal Schwung
      zu holen und die 3$ zu überwinden?

      Hab auch mal geschaut, S&P 4x long vom November Tief, ~ 12,5 auf nich
      ganz 24 im Hoch. Ist ok, aber auch keine übermäßige Performance obwohl
      der Markt gefühlt nur eine Richtung kannte. Ich nutze Faktor Zertifikate
      gar nicht mehr, selbst für kurzfristtrades von 1 - 2 Tagen nehm ich lieber
      nen Ko Schein.


      Grüße