Kurz und Mittelfristige Spekulationen

    • Eigentlich wollte ich nun nicht mehr auf die großen Indizes spekulieren, da es Argumente sowohl pro , wie auch kontra gibt ( siehe Diskussion zwischen mir und Zwyss ) , dann hab ich mich durch Hedda angeregt, hingesetzt und versucht , eine schlüssige Zählung für Dow und Dax hinzubekommen , um rauszubekommen , ob es sich noch lohnt , die laufende Korrektur zu spielen. Und dann spielte mir am Donnerstag ( letzter Handelstag vor Ostern ) der Dax in die Hände und machte nochmal eine tolle Gegenbewegung - da hab ich am Do.abend zugegriffen ,mit ca. Hebel 75 .
      Und nun sehe ich am Ostermontag - während ich die beiden Goldsucher in Australien Matt und Andreas im Fernsehen auf DMAX verfolge , in einer Werbepause auf Videotext , daß der Dow zeitweise um über 700 Punkte abschmiert. Wow das wird interessant ab morgen. Ich sehe mich schon neue Positionen im Minenbereich und eine neue Daxposition aufmachen - in den nächsten Tagen.

      :) Caldera
    • Nachdem ich Donnerstag abend bei ca. 12140 im Dax einstieg , hab ich nun bei ca. 11800 drei Viertel der Puts verkauft , nachdem ich schon gestern umsonst auf diesen Rutsch wartete und mich neben dem Bayernspiel auch noch auf Dow, S+P und X-Dax konzentrieren mußte . Gestern abend wurden die Dax-Shorter wirklich gefoltert und ich denke , daß wenige durchhielten - so daß heute schon recht früh , die noch offene Rutschpartie , beginnen konnte. Mit dem verbleibenden Viertel , schau ich mal , ob noch 200 weitere Abwärtspunkte drin sind . Noch hat der Schein 2 Tage Restlaufzeit und einen Hebel von 46 ( allein heute + 200 % ).

      :) Caldera

      auf diesem Chart sind die 5 -und 3- teiligen Strukturen gut zu sehen .

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Caldera ()

    • Was war das für ein heftiger Rebound gestern :


      Neben dem Dax verfolgte ich immer Dow und S+P . Gerade rechtzeitig genug, verkaufte ich gestern mittag drei Viertel der schön im Gewinn stehenden Dax-Puts . Warum, wird am obigen Chart ersichtlich.
      Die Grundannahme war : Wir befinden uns bei den drei großen Indizes in einem Korrekturpattern wie z.B. einer typ. Welle IV ( 5-3-5 gegliedert ).
      Und ich wußte , daß ich hier recht spät ( am 29.3 abends ) einstieg , also in der letzten Welle 5. Daraus folgt schon automatisch - nicht mehr das höchste Risiko gehen !
      Normalerweise gibt es zum Schluß neue Tiefststände , C geht eigentlich mind. unter A !
      Doch diesmal haben sich die Kursmacher diese böse Überraschung ausgedacht und schickten den S+P-500 schon frühzeitig nach oben . Am Mittag sah ich , daß die Indikation für den DOW schon ausreichend tief , für ein neues LOW war und der DAX gerade einen Abwärtsimpuls abgespult hatte - deshalb die Entscheidung , größtenteils auszusteigen . Beim DOW sah es am ehesten regelkonform aus und der DAX sieht total verhunzt aus.
      DOW:

      DAX:



      Der Dax ist schon seit 26.3. im neuen Aufwärtstrend , wie man jetzt sieht.
      Nachtrag: Wie immer , nur MEINE bescheidene Sicht. Ich sehe gerade , daß Hopf diese Korrektur zeitlich viel länger hinausgezogen aufzeigt , dann könnte man bei genügend Laufzeit , noch darauf hoffen , das die Tiefs noch kommen.

      :) Caldera

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Caldera ()

    • Hallo Caldera,

      danke für deine meistens recht ausführlichen Erklärungen zu deinen Eliott-Wellen-Analysen.

      Und natürlich: Gratulation zu den Erfolgen hieraus!

      Eine Bitte (hoffentlich nicht zu stark OT in diesem Thread): Gibt es Literatur, die du als besonders erhellend zum Thema Eliott-Wellen-Analyse empfunden hast (Internet-Seiten und/oder Bücher)? Für entsprechende Hinweise (von dir, aber gerne auch von anderen Foristen) wäre ich (und möglicherweise auch andere Foristen) dankbar.

      :rolleyes: Heimkehr
    • @Heimkehr , was Literatur anbetrifft , dürfte @Nebelparder der richtige Ansprechpartner sein , ich benutze ein 20 Jahre altes Lehrbuch ( damals 100 DM ). A.Tiedje soll eins geschrieben haben , worin auch auf die neuesten Entwicklungen eingegangen wird. Ansonsten z.B. :
      Elliott Wave Theory: Rules, Guidelines and Basic Structures
      :) Caldera
      Nachtrag : Spätestens jetzt dürfte die Hopf-Dax-Zählung überarbeitet werden müssen.
      images-na.ssl-images-amazon.co…X319_BO1,204,203,200_.jpg
      bei Amazon mit Blick ins Buch ( Inhaltsverzeichnis)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Caldera ()

    • Die 'Story-Verliebtheit' der Amis hält an. Kräftiger Rebound, v. A. bei Tesla. Aber hier (auch bei Alphabet/Google) ist eine Topformation 'in the making' nicht vom Tisch.



      Dagegen spricht, dass die Indizes, v. A. SPX gerade untere Umkehrsignale zeigen und die großen Spekulanten (OEX-PCR) keinen Absicherungsbedarf sehen und auf der Kaufseite sind. Deshalb nur eine kleine Speku-Posi, ein 'Probebiss' sozusagen. :D
      -----------------
      ----
      Gold - die Freiheit nehm' ich mir !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von woernie ()

    • Für die Permabullen unter euch: Ab und zu, so alle paar Jahrzente, rasselt es.... Ob der 200 er ma nun unterstützt werden wir sehen.

      Ich persönlich denke, dass er für den Moment Unterstützung bietet, aber gelegentlich fallen wird. Da wir keine Propheten sind und alles wissen (na ja, ein paar Experten wissen schon alles....): Trade what you see and not see what you trade...

      Insofern Longs hier sicherlich keine schlechte Idee, allerdings nur mit vernünftigem Stop. Evt. geht es einafch weiter runter, wie auch schon......

    • Heimkehr schrieb:

      Eine Bitte (hoffentlich nicht zu stark OT in diesem Thread): Gibt es Literatur, die du als besonders erhellend zum Thema Eliott-Wellen-Analyse empfunden hast (Internet-Seiten und/oder Bücher)? Für entsprechende Hinweise (von dir, aber gerne auch von anderen Foristen) wäre ich (und möglicherweise auch andere Foristen) dankbar.

      Ich habe kein einziges Buch über EW gelesen. Ich denke auch nicht, dass es nötig wäre. Denn das Grundprinzip von EW ist im Grunde genommen sehr einfach und schnell zu verstehen.

      Dennoch braucht es m.E. Jahre bis man damit gut zurecht kommt. Das liegt daran, dass man für EW vor allem eines braucht. Und das ist Erfahrung.

      Daher reicht es m.E. vollkommen aus, die Infos bzgl. EW mittels Internet sich anzulesen und sich dann die nötige Erfahrung durch Beobachtung der Märkte einzuholen.

      Anbei ein EW-Überblick. Der Rest kommt dann mit der Zeit von ganz allein.

      Ich lerne auch nach Jahren EW immer noch jeden Tag etwas dazu.
      Dateien
      Aktueller Commercial-Index Silber = 86,49 / Aktueller Commercial-Index Gold = 65,85

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese
    • Ab 19:30 Uhr gibts noch eine Rede des neuen FED-Chefs Powell.

      Könnte nochmals ordentlich Bewegung rein bringen.

      Aktueller Commercial-Index Silber = 86,49 / Aktueller Commercial-Index Gold = 65,85

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nebelparder ()

    • Tiefe Korrektur in der Aufwärtsbewegung ?


      falls es wirklich aufwärts geht - idealer Einstieg und immer das PPT im Rücken ! Da kann eigentlich nichts schiefgehen ! Es sei denn, das Kartenhaus fällt in sich zusammen ! Dann wird man Dir Guthaben und Rentenansprüche 1: 10 wegrationalisieren . Im Gegenzug wird Gold zu Fiat 10: 1 steigen . Dann wird es daraufankommen , wieviel wirkliches Geld Du besitzt. Du solltest nochmal nachdenken.
      :) Caldera
    • Bin soeben bei 16,25 $ wieder Silber long gegangen, wohlwissend, dass es noch etwas tiefer gehen könnte.

      Es ist mal wieder FED-Sitzungswoche und die EM suchen ihr Tief. Zudem kommen am Freitag noch die US-Arbeitsmarktdaten.

      Sollte es noch in den 15er-Bereich bei Silber gehen, würde ich massiv aufstocken. Wenn nicht, habe ich zumindest ein Bein in der Tür.
      Aktueller Commercial-Index Silber = 86,49 / Aktueller Commercial-Index Gold = 65,85

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese