Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Kurz und Mittelfristige Spekulationen - Seite 73 - Derivate - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Kurz und Mittelfristige Spekulationen

    • Man darf gespannt sein auf Öl, OPEC-Meeting im Ergebnis auf Morgen verschoben und US-Lagerbestände deutlich zurückgegangen, wenn auch ezwas weniger als erwartet. Aber damit könnte Putin mit einer Zusage bei der OPEC Trump mit runter gelassenen Hosen erwischen.
      Und mit steigenden Ölpreisen und sinkenden Förderquoten wäre für die Aktienmärkten der Weg nach unten relativ frei...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fish ()

    • Nebelparder schrieb:

      Das wurde wiederum in einem erstaunlichen Tempo erledigt.

      Es wurden jedoch "nur" 26.071 Punkte und damit nicht ganz die favorisierten 26.409 Punkte.

      Von daher bleibt das Dreieck aus Variante 2 noch im Spiel. Die Strukturen des Anstieges und auch des derzeitigen Kursverfalls sprechen allerdings eher nicht dafür, denn die sind eindeutig impulsiv und in einem Dreieck sind alle 5 Wellen korrektiv.

      Der weitere kurzfristige Verlauf ist m.E. schwierig zu beurteilen. EW deutet jetzt eher auf den Crash hin, gefühlsmäßig würde ich aber eher nochmals eine deutliche Aufwärtskorrektur mit einplanen. (ohne neue Allzeithochs) Von daher würde ich das Dreieck also noch nicht abschreiben. (solange 24.300 Punkte, eher 24.400 - 24.500 Punkte nicht unterschritten werden)

      Der heutige Tag hat ein wenig (aus-) sortiert.

      Das Dreieck, an das ich ohnehin nicht so richtig glauben wollte, hat sich mit dem heutigen Tief bei 24.242 Punkten erledigt.

      Schön, denn es passte ohnehin nicht in mein übergeordnetes Bild eines starken Kursverfalls in der näheren Zukunft. Ein Dreieck kommt laut EW nur in Welle 4 oder Welle B vor. In einer Welle 2 jedoch definitiv nicht. Das potenziell bald einsetzende Crash-Szenario (Welle 2) wäre mit einem Dreieck (Welle B/Welle 4) nicht möglich gewesen. (zumindest nicht mit meiner Zählung) Dann hätte es wohl lediglich eine übergeordnete Welle 4 und nochmals neue Allzeit-Hochs geben können.

      M.E. hat der heutige Tag das Crash-Szenario also noch wahrscheinlicher gemacht. Dennoch rechne ich nicht mit einem sofortigen Durchsacken, sondern mit einer nochmaligen Korrektur nach oben. (vorzugsweise in den Bereich 25.150 - 25.500 Punkte - Übertreibung bis 25.860 Punkte durchaus möglich - aber nur mit positivem Newsflow vom "Good Cop" aus Übersee)

      Eigentlich rechne ich erst ab Januar mit starken Kursverlusten, jedoch verlief bislang alles schneller als ich jeweils gedacht hatte.

      Ganz kurzfristig wäre ich mit Shorts als auch mit Longs sehr vorsichtig. In den letzten Wochen gab es deutlich klarere Set-Ups als derzeit.

      Charles Nenner nannte vor ein paar Monaten Anfang/Mitte Dezember als den vorläufigen Tiefpunkt und ein anschließendes Ansteigen bis in den Januar hinein ohne dass es dabei zu neuen Hochs kommen würde. Danach solls dann ans Eingemachte gehen.

      Genauso sehe ich es auch. Charles Nenner macht also außerordentlich "objektive" Analysen! :thumbsup:
      Aktueller Commercial-Index Silber = 77,15 / Aktueller Commercial-Index Gold = 77,02

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Nebelparder ()

    • Ich denke, wir haben gestern einen Vorgeschmack darauf bekommen, was kommen wird!

      Der Dow, der am Ende auf Tageshoch schloss und in wenigen Stunden sagenhafte 700 Punkte angestiegen ist, kann nicht darueber hinwegtaeuschen, dass die Stimmung nervoes ist und derweil sehr viel Unsicherheit in Form von Geruechten, Aussagen, seien diese noch so wage, getrieben werden. WAS aber wenn FAKTEN dazu kommen?

      Ich habe hier gesammelte Werke diverser aktueller VTs... einiges davon wuerde sicherlich die Maerkte massivst bewegen, NACH UNTEN!!!

      Mich verwundert im wesentlichen, dass es eben beim Gold bislang keine Kursexplosion gegeben hat, oder war/ ist Gold etwa in anbetracht der gigantischen geld / Schuldenblasen zu teuer????

      ......................................................................


      Frankreich:
      [19:40] Morgen wird es spannend: Es geht um Macrons Kopf – Demonstranten rufen zum Sturm auf seinenAmtssitz auf
      [20:00] Leserkommentar-DE:
      So wie es aussieht, braucht am Montag keiner mehr die Straßen zusperren, denn es dürfte da der Bürgerkrieg schon im vollemGange sein. Es steht wirklich ein spannendes Wochenendebevor. Sollte es so kommen, dann werden sich die Finanzmärkteam Montag freuen.
      Die Polizei streikt, die Armee auch, sogar die Fremdenlegion. DieRevolution beginnt, ab morgen auf der Seite Kriege undRevolutionen.WE.

      [18:25] Jouwatch: Die Zeichen an der Wand: Polizeistreik in Frankreich! – Revolutionam Samstag? – Eliten verstehen nichts!
      Zum Beispiel ist Frederic Filloux ein bekannter und von denSystemmedien hofierter, französischer Medienwissenschaftler und eingebildeter Schreiber, der auch international und in Englisch seineAnsichten publiziert. Sein Themenreservoir kann man auf seinerMedienseite im Internet einsehen. Schwerpunkt sind die sozialenMedien, die Entwicklung der klassischen Medien, deren besorgterFürsprecher er ist. Er beobachtet die Entwicklung weg von denklassischen Zeitungen und hin zu den Blogs, Alternativen undSozialen Medien mit großem Unbehagen. Daher alarmiert es HerrnFilloux, dass die „lose Gruppe von Demonstranten, Randalierern undKrawallmachern, die nur der Protest gegen Macrons Politik und diegelben Warnwesten vereinen“, ihre Aktivitäten ganz autonom überFacebook und Twitter koordinieren.
      [/quote]Die Profiteure des Systems fürchten den "Angriff auf ihreWahrheitssysteme" noch mehr als die Wahrheit selbst.

      [16:25] Leserzuschrift-DE: Marcron hat die Neger bereitsbewaffnet:
      ich kann es nur wiederholen. Macron hat die Neger in den Vorstädtenschon vor Monaten mit Waffen, Geld und Drogen ausgestattet. DieseInformation habe ich von einer sehr guten Freundin, diemittlerweile in Frankreich lebt.
      Ob es stimmt, wissen wir nicht, aber diese Information dürfte sichgerade wie ein Lauffeuer ausbreiten. Falls sie stimmt, dürftennicht nur Neger, sondern auch Moslems bewaffnet worden sein. Daspasst zur gestrigen Info über Macrons Moslem-Armee. Dabei standauch, dass die französische Armee auf der Seite des Volkes seinwird.WE.
      [18:00] Leserkommentar-DE:
      Auch in Deutschland wurden die Musels vor Monaten mit Waffenausgestattet. Das hatte ich Herrn Eichelburg geschrieben, abergebeten das nicht zu veröffentlichen. Aber ich denke dass esjetzt an der Zeit ist und bald dürften es alle wissen. Ichhalte daher die Zuschrift für real und ich glaube auch nicht anZufälle.
      Ja, es sollen jetzt alle wissen. Es soll sich wie ein Lauffeuerherumsprechen. Es geht los, aber anders, als wir gedacht haben.WE.

      [14:00] PAZ: Organisierte Gewaltorgie Paris schürt Ausschreitungen, um Notstandrechtfertigen zu können
      [13:35] Jouwatch: Muslimbrüder in gelben Westen: „Arabischer Frühling“ jetzt auch inFrankreich?
      Die wollen wohl selbst die Macht übernehmen.WE.

      [19:15] ET: Verpflichtende Umverteilung von Migranten in der EU: Deutschlandund Frankreich unterbreiten neue Vorschläge
      Wie wäre es mit einer Mauer?

      [9:00] Leserzuschrift-DE zu STREIT UM UN-MIGRATIONSPAKT „Deutsche Bürger haben auchMenschenrechte“
      Schorkopf: „Wer in Duisburg wohnt oder Berlin-Neukölln, hat auchRechte“ – müsse aber Kriminalität und Wohnungsnot ertragen, diewomöglich mit Zuwanderung zu tun haben. Indirekt sagt man uns, dassfür die EU-Bonzen und Merkel die Menschenrechte nur dann wichtigsind, wenn es um jene von akulturellen Subhumanoiden geht, die ausihren sozialen Bindungen gerissen sind. Die Menschenrechte derEingeborenen werden hingegen mit Absicht mit Füßen getreten undnicht beachtet. Was immer noch fehlt: Darauf hinzuweisen, dass derMigrationspakt die Sozialsysteme Europas überfordert und damitmittelfristig zerstört. Denn das wäre ein nicht rassistisches, reinwirtschaftliches Argument! Dieses sollten wir auch in denVordergrund stellen, wenn wir mit Gutmenschen argumentieren, denndiese reagieren auf Rassismus auf Befehl von oben (Amadeu Stiftungund andere Gestapos) inzwischen katastrophal.
      Erst jetzt fällt es denen auf...
      [11:00] Leserkommentar-DE:
      Sicher in Deutschland haben Deutsche Bürger auch Rechte(sogarRechte) nicht aber im Kalifat Merkelstan dort gelten Deutsche nurals rechtloser Kuffardreck welcher ausgebeutet und vergewaltigtwerden darf bevor man ihn dauerhaft entsorgt.
      Ewig wird sich der Kuffardreck das aber nicht gefallen lassen.WE.



      Neu: 2018-12-05:
      [19:55] Leserzuschrift-DE zu Islamisierung des Weihnachtsmarktes? Afghanen-Stand in Geraentzweit die Stadt
      In unmittelbarer Nähe zum Geraer Weihnachtsmarkt hatte dieGemeinschaft afghanisch stämmiger Menschen einen Stand aufgebaut,nach Angaben aus dem Rathaus kamen etwa 50 Personen zu derKundgebung. Was vielen Besuchern sauer aufstieß: Aus den Boxenschallte laute, landestypische Musik. Gäste des Marktes, die sichbesinnlicher Weihnachtsstimmung hingeben wollten, war das einÄrgernis.
      [/quote]Das war ja mal wieder genial gemacht ... ausgerechnet zumWeihnachtsmarkt eine Kundgebung dieser Sorte zuzulassen. Liebeweiße Sklaven, euren städtischen Diktatoren sind eureBefindlichkeiten gänzlich egal. Purer Erfahrungswert. Es wird Zeit,dass ihr Gelbwesten anzieht und euren Würgermeistern mal zeigt,dass auch Sklaven Rechte haben und nicht unbedingt von anderenSklaven belästigt werden wollen.
      Auch dieser Vorfall zeigt: Zwei gänzlich unterschiedliche Kulturenkönnen nicht ohne Konflikte an demselben Ort praktiziert werden.Toleranz unter Kulturen, das ist eine Chimäre von Idioten.Es gibtnur einen Verdrängungswettbewerb, ein entweder Kultur A oder KulturB.
      Manche Politiker testen, wie weit sie gehen können.

      [12:25] FAZ: KRIMINELLE ARABISCHE CLANS : Reichtum, Macht und Lässigkeit

      ET: Lindner kritisiert: Grüne wollen weitere Milliarden-Steuerbelastungfür Arbeiter – und das Geld den Arbeitsunwilligen geben
      [12:30] Der Preusse: Überall im TV Ende der Ära Merkel.
      Merkel geht und freut sich auf nicht mehr so viel Rummel. Kannes sein dass das der berühmte Abgang von Merkel ist, wo es immerhieß; Wenn Merkel geht, geht es los ??????
      Wenn sie nicht schon weg ist. Auch soll sie gerade eine Anspracheaufzeichnen lassen. Ich denke eher, ihre Rücktrittsansprache alseine Neujahrsansprache.WE.
      [12:45] Der Pirat:
      Eine Neujahrsansprachenaufzeichnung macht keinen Sinn! Denn dasWahlergebnis der 1001 Deligierten für den neuen CDU Vorsitz istoffiziell noch nicht raus, da die Wahl erst noch ansteht! Also kannes nur Rücktritt sein! Wäre natürlich krass, wenn der noch vor derWahl bekannt gegeben werden würde...
      Wahrscheinlich ist die echte Merkel bereits im Exil, sonst hätteman das mir ihrer Argentinien-Reise nicht so gemacht.WE.
      [13:35] Leserkommentar-DE:
      Morgen beginnt ja der CDU Parteitag, da wird Sie ja wohl dabei sein(müssen), alles andere wäre ja schon sehr auffällig.
      Wir sollten es erkennen, ob die echte Merkel auftritt, oder einDouble,WE,
      So langsam müsste auch der naivste Mensch erkennen, dass unser Wetter massivst manipuliert wird. Chemtrails, künstliche Wolken, angebliche "shiptrails" ... alle Nase lang Wetterkapriolen... ES REICHT!!!himmelbeobachter.de blauerHimmel.info Für einen Himmel ohne künstliche Wolken!
      chemtrail.de sauberer-himmel.de
    • PatronaLupa schrieb:

      Zuviel Eichelhäher gelesen!!! :wall: :wall: :wall:

      cu DL
      Hast DU gelesen was ich geschrieben habe??? Vermutlich nicht! Ich schrieb... "Ich habe hier gesammelte Werke diverser aktueller VTs... einiges davon wuerde sicherlich die Maerkte massivst bewegen, NACH UNTEN!!!"

      Und den Eichelburg den nehme ich NICHT fuer voll!!!

      ICH habe eine eigene Meinung! :thumbup:

      Meine Prognose fuer den DAX gab ich hier mehrfach ab: 10200!!!
      Und der CRASH der kommt erst 2019!!!

      Wuensche nur das BESTE!!! [smilie_blume]
      So langsam müsste auch der naivste Mensch erkennen, dass unser Wetter massivst manipuliert wird. Chemtrails, künstliche Wolken, angebliche "shiptrails" ... alle Nase lang Wetterkapriolen... ES REICHT!!!himmelbeobachter.de blauerHimmel.info Für einen Himmel ohne künstliche Wolken!
      chemtrail.de sauberer-himmel.de
    • Neu

      Nebelparder schrieb:

      M.E. hat der heutige Tag das Crash-Szenario also noch wahrscheinlicher gemacht. Dennoch rechne ich nicht mit einem sofortigen Durchsacken, sondern mit einer nochmaligen Korrektur nach oben. (vorzugsweise in den Bereich 25.150 - 25.500 Punkte - Übertreibung bis 25.860 Punkte durchaus möglich - aber nur mit positivem Newsflow vom "Good Cop" aus Übersee)

      Es ging nur bis 25.085 Punkte. Die untere Range des favorisierten Bereiches wurde damit leicht verfehlt.

      Die Aktienmärkte sind zz. schwer einzuschätzen.

      EW-technisch besteht jetzt erstmals eine erhöhte Wahrscheinlichkeit in Sachen Crash.

      Jedoch glaube ich dennoch nicht an einen sofortigen Crash. Beim heutigen Kursrückgang der US-Börsen verhielt sich die Nasdaq durchgehend deutlich besser als der S&P 500 und der Dow Jones Index.

      Oftmals sind solche Kursrückgänge dann nicht nachhaltig. (so ähnlich wie beim Gold/Silber-Ratio, also wenn bei einem EM-Preisrückgang Silber weniger fällt als Gold)

      Ich habe heute meine Shorts etwas reduziert und bin zusätzlich bei Nynomic - ehemals m-u-t AG - (16,05 €) und bei Dr. Hoenle (51,60 €) eingestiegen.

      Beide Werte sind echte Profitabiltätsmaschinen mit ROC, ROI und ROA deutlich im zweistelligen Bereich, die zz. zu einem KGV von 12-13 zu haben sind. Ich denke, dass beide eine erste größere Abwärtsbewegung (Welle A) abgeschlossen haben, bzw. kurz davor stehen.
      Aktueller Commercial-Index Silber = 77,15 / Aktueller Commercial-Index Gold = 77,02

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nebelparder ()

    • Neu

      Nette Baerenmarktrallye oder doch schon mehr die wir da heute bei DAX und DOW sehen?

      Ich sehe weiterhin nichts was mich dazu bewegen koennte Aktien zu kaufen. Dazu kommt noch der Migrationspakt der die BRD Unsummen kosten wird, die Gewinnerwartungen der Haelfte der DAX Konzerne wurden bereits revidiert und mir kann keiner erzaehlen, dass die andere Haelfte fuer 2019 die geplanten Gewinne erzielen kann/ wird.

      Ueberhaupt nicht auf dem Radar scheinen die Boersen die Probleme in Osteuropa zu haben. Okay, KRIEG in Europa ist fuer die US Boersen ja positiv, und fuer die europaeischen Boersen auch??? Im Assowschen Meer stehen sich derweil die russische und die US Marine gegenueber. In der Ukraine wurden nun ueber die Jahre massenhaft Ruestungsgueter eingeschleust, sicherlich nicht um den Konflikt in der Ostukraine mit einem Grossangriff zu beenden, den laesst man ja nun schon 4,5 Jahre koecheln.
      Im Netz war zu finden, dass eine Fals Flag GIFTGAS Aktion in Mariopol geplant sei fuer dieses WE, die man dann den Russen in die Schuhe schieben moechte. Und ob ein havarierendes AKW in der Suedostukraine, wo man dabei ist die moegliche Evakuierung vor zu bereiten voellig uninteressant ist, kann ich auch nicht glauben. Tchernobyl laesst gruessen!

      Boersenrelevant sind ja nicht mal Unruhen in Frankreich.

      Warten wir mal ab, am Ende wird man den BREXIT fallen lassen, die US Zinsen werden NICHT angehoben, vielleicht sogar gesenkt? Die EZB wird weiter Geld drucken und die Zinsen bei NULL halten und der Euro schmiert langsam aber sicher ab, Hauptsache die Sparer verlieren schleichend ihr Vermoegen!

      Wie dem auch sei, ich weiss das ich nichts weiss... daher physische Edelmetalle und gut!

      Hin und wieder mal spekulieren um zu testen ob die Nerven noch funktionieren kann ja mal ganz prickelnd sein. [smilie_happy]

      Ich werde nichts machen, die Buecher sind fuer 2018 fuer mich ZU! Kein gutes Jahr aber unterm Strich eine schwarze NULL. :D
      So langsam müsste auch der naivste Mensch erkennen, dass unser Wetter massivst manipuliert wird. Chemtrails, künstliche Wolken, angebliche "shiptrails" ... alle Nase lang Wetterkapriolen... ES REICHT!!!himmelbeobachter.de blauerHimmel.info Für einen Himmel ohne künstliche Wolken!
      chemtrail.de sauberer-himmel.de
    • Neu

      Da es zz. fahrstuhlmäßig teilweise an einem Tag bis zu fast 1.000 Punkte beim Dow Jones rauf oder runter geht, ist mir gestern die Möglichkeit eines Leading Diagonal Triangel´s (LDT) in den Sinn gekommen.

      Wie der Name schon sagt, kommt ein LDT nur am Anfang einer übergeordneten Bewegung vor.

      In dem vorliegenden Kursgeschehen beim Dow Jones seit dem 03. Oktober 2018 könnte sich ein eben solches LDT in Welle 1 einer großen Abwärtsbewegung bilden. (siehe Charts)

      In den beigefügten Charts ist die zeitliche Komponente zu ignorieren. Falls das so kommen sollte, wird das länger dauern als auf den Charts dargestellt. Ich habe es dennoch in dieser Weise dargestellt da ansonsten alles so gequetscht ausgesehen hätte. Das Ende der Korrektur könnte in etwa Ende 2021/Anfang 2022 bei ca. 9.000 Punkten +/- erfolgen. (5.000 - 12.000)

      Kurzfristig könnte bereits Welle 4 des LDT´s in den Bereich 25.000 - 25.500 Punkte laufen. Danach Welle 5 und Abschluss des LDT´s bei ca. 23.500 - 23.800 Punkten.

      Auch wäre es möglich, dass zuvor Welle 3 noch ein wenig tiefer als 23.885 Punkte gehen könnte und erst dann die Aufwärtskorrektur in Welle 4 beginnen würde. Damit würde der Winkel der unteren Trendlinie etwas steiler und würde damit das Ende des LDT´s auf das Februar-Tief bei 23.344 Punkten verschieben. Das sähe irgendwie harmonischer aus.

      Zeitlich könnte das Ende des potenziellen LDT´s um den FED-Termin herum am 19.12.2018 sein.

      Danach sollte es nochmals eine größere Aufwärtskorrektur bis in den Januar/Februar 2019 geben. (Welle 2 rot)
      Das könnte evtl. dadurch ausgelöst werden, indem die FED am 19.12.2018 die Zinsen aus gegebenem Anlass nicht mehr erhöhen würde. Das Kind ist m.E. aber bereits in den Brunnen gefallen, denn der Handelsstreit und die bisherigen Zinserhöhungen haben ihre Wirkung bereits entfaltet. Weitere schwarze Schwäne sind hinlänglich bekannt und könnten bald ins Blickfeld der Märkte geraten. Der Crash (Welle 3 rot) beginnt m.E. daher sehr bald.

      Dieser Beitrag # 1.449 ist in Ergänzung zu meinen Beiträgen # 877, # 895 und # 1.264 zu betrachten.

      Kurz und Mittelfristige Spekulationen

      Kurz und Mittelfristige Spekulationen

      Kurz und Mittelfristige Spekulationen

      Und abschließend sei noch vermerkt, dass ein sich bildendes LDT nur eine Möglichkeit von vielen darstellt und sich das weitere Kursgeschehen bis zum Beginn der Welle 3 (rot) auch anders gestalten könnte. (auch in Hinblick auf den FED-Termin am 19.12.2018)
      Bilder
      • Dow Jones - kurzfristig.png

        58,49 kB, 846×711, 17 mal angesehen
      • Dow Jones - mittelfristig.png

        54,39 kB, 851×719, 24 mal angesehen
      • Dow Jones - langfristig.png

        58,5 kB, 850×718, 21 mal angesehen
      Aktueller Commercial-Index Silber = 77,15 / Aktueller Commercial-Index Gold = 77,02

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nebelparder ()

    • Neu

      aus einem anderen Forum kopiert ...

      Mr. Market schrieb:

      Thema des Tages ist heute die EZB, die heute eigentlich ihr Anleihenkaufprogramm einstellen sollte. Dummerweise, aber wenig überraschend, scheinen sich Markt und Wirtschaft nicht an das zu halten, was unzählige Technokraten in den Frankfurter Türmen "ausgerechnet" haben und könnten schon wieder in eine Rezession abkippen. Würde das passieren, stände die EZB mit herunter gelassenen Hosen da und hätte keine konventionellen Mittel mehr, um dem zu begegnen.
      Schöner kann man nicht zeigen, wie gescheitert Draghi ist, sein Nachfolger wird die undankbare Aufgabe haben, die fatalen Folgen aufzuräumen, während Draghi als "Retter des Euros" unverdient in den Sonnenuntergang reiten kann.

      Nicht unähnlich der deutschen Politik, wo auch Merkels Nachfolger(-in) ihr Versagen im nächsten Abschwung unter Schmerzen und Beschimpfungen der Wähler aufräumen muss, während Merkel von einer ergebenen Presse in die Annalen der "großen Kanzler" geschrieben wird.
      Man sieht daran, dass es sich im politischen System lohnt stur Kurs zu halten, selbst wenn man auf der Brücke der Titanic steht. Es reicht die Folgen einer fehlgeschlagenen Politik so lange zu verdecken, wie man noch im Amt ist, dann kann man den schwarzen Peter anderen in die Hand drücken.

      In der wirtschaftlichen Welt ist das nicht so einfach, da gibt es auch nach dem Abgang noch Haftungsklagen die bis an die Existenz gehen können, etwas was Winterkorn gerade erlebt und Bayers Baumann vermutlich noch erleben wird. In dieser Welt sollte man also besser aufpassen, dass die Entscheidungen die man trifft, nicht auf Sand gebaut sind.
      In der politischen Welt aber, zu der auch die EZB gehört, droht nicht mehr als der Amtsverlust und das verleitet dazu, Fehlentscheidungen so lange wie möglich zu kaschieren, statt konsequent gegenzusteuern.

      Und wenn die vierte Gewalt keine mehr ist, sondern teilweise zum Staatsrundfunk verkommt, ist das natürlich besonders einfach. Ohne die permanente Milde mit Weichzeichner, die Merkel immer medial wiederfährt, wäre ihr fataler Kurs gar nicht möglich gewesen.

      saludos
    • Neu

      Nebelparder schrieb:

      In den beigefügten Charts ist die zeitliche Komponente zu ignorieren. Falls das so kommen sollte, wird das länger dauern als auf den Charts dargestellt. Ich habe es dennoch in dieser Weise dargestellt da ansonsten alles so gequetscht ausgesehen hätte. Das Ende der Korrektur könnte in etwa Ende 2021/Anfang 2022 bei ca. 9.000 Punkten +/- erfolgen. (5.000 - 12.000)

      ok... ich sehe es ähnlich - jedoch auf keinen Fall so früh wie im Chart eingezeichnet, sondern so ca. 2021
      Und 9-10K Punkte (psychologische Grenze) - denn dann wird man in allen Medien schreiben: DOW unter 10K!
      Putins Geheimwaffe:
      https://www.youtube.com/watch?v=YgGzAKP_HuM