Gold-und Silbermünzengalerie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die 200 Yuan Drachen und Phönix ist eine wunderschöne Münze, genau wie die Venus in den Wolken, Stücke die man nicht jeden Tag zu Gesicht bekommt. [smilie_blume] Bin ebenfalls gespannt wie hoch die 200 Yuan bei Künker geht, also für den Schätzpreis von 2500 nehm ich sie blind .

      Ich bin juristischer Laie, und vielleicht werde ich jetzt ob meiner Naivität ausgelacht, aber in folgendem Paragraphen bezüglich der Elive Auktionen von Künker ist folgendes zu lesen...


      § 9 Mängelhaftung
      Da durch Vorbesichtigung Gelegenheit gegeben ist, sich vom Erhaltungszustand des Versteigerungsgutes zu überzeugen, können nach erfolgtem Zuschlag Reklamationen nur bei irrtümlich übersehener Henkel- oder Fassungsspur oder gestopftem Loch berücksichtigt werden.
      Bei Losen mit mehreren Stücken sind die Stückzahlen nur Circa-Angaben, irrtümliche Zuschreibungen sind im Einzelfall nicht ausgeschlossen. Diese Lose sind nach erfolgtem Zuschlag von jeder Reklamation ausgeschlossen.
      Der Versteigerer kann bei eventuellen Meinungsverschiedenheiten bzw. Beanstandungen einen vereidigten Sachverständigen seiner Wahl (die Kosten trägt der unterliegende Teil) beauftragen.
      Eventuelle Beanstandungen können nur innerhalb von 8 Tagen nach der Auktion bzw. nach Erhalt der ersteigerten Stücke berücksichtigt werden.
      Die Echtheit der Stücke wird bis zur Höhe des Kaufpreises garantiert. Die beigedruckten Preise sind Schätzpreise, die unter- oder überschritten werden können.
      Sofern sich im Anschluss an die Versteigerung wider Erwarten herausstellt, dass ein Stück eine Fälschung darstellt, haftet der Versteigerer für einen daraus entstandenen Schaden nur bis zur Höhe des Kaufpreises.
      Sollten gelieferte Artikel offensichtliche Mängel aufweisen, wozu auch Transportschäden zählen, so ist der Kunde verpflichtet, solche Mängel unverzüglich zu reklamieren. Das Versäumnis dieser Rüge hat allerdings für die gesetzlichen Ansprüche von Verbrauchern keine Konsequenzen.


      Also sind Fälschungen ausgeschlossen, bzw man ist bei vorliegender Fälschung bis zur Höhe des Kaufpreises geschützt, aber vielleicht sehe ich das ja auch falsch........


      Um mal wieder auf Münzen zurückzukommen...... Felix hat sie irgendwo schon mal reingestellt, ich greif das nochmal auf. Das hier sind die australischen Drachen&Phoenix 2017, gerne auch die Drachen und Phönix für Arme genannt, also wie geschaffen für mich [smilie_happy]




      goldseiten-forum.com/attachmen…c5ff3c2b10f5e49d97d40bfb5goldseiten-forum.com/attachmen…c5ff3c2b10f5e49d97d40bfb5

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LuxInterior ()

    • III. VIR. AAAFF schrieb:

      Besonders sammelwürdige Chinamünzen würde ich zwar gerne kaufen, insbesondere Lunare, aber nur noch bei vorliegendem SACHVERSTÄNDIGENGUTACHTEM von einem allgemein anerkanntem MÜNZSACHVERST'ÄNDIGEM. Unter dem Begriff Münzsachverständigem subsumiere ich übrigens einen vor einem Deutschen Gericht zugelassenen Sachverständigen.
      Ein solcher Sachverständiger dürfte äusserst schwer zu finden sein. Und auch er/sie kann sich irren (wie es bei Häuslein z.B. häufig geschieht). Wirklich sicher ist da nur die dicke Rechnung fürs Gutachten.

      Ausserdem steckt meine Münze ja bereits in einem "Sachverständigengutachten" drin. Man kann äusserst leicht nachvollziehen, dass ich genau das Stück habe, das NGC fotografiert und online gestellt hat. Der slab sieht ebenfalls echt aus. (ich bezweifle, dass ein deutscher Sachverständiger weniger Fehler machen würde, als eine Grading Firma, bei der viele Leute nix anderes machen als Münzen bewerten, den ganzen Tag. bzw wäre ein solcher deutscher "vereidigter" Sachverständiger 100 Jahre alt, bevor er soviele Dragon & Phoenix gesehen hat, wie NGC in einem Monat... :D )

      Weiterhin hat ein vertrauenswürdiger Händler, der sich mit China Münzen relativ gut auskennt, das Stück für mich besorgt. (er hatte es nicht normal gelistet). Der ebay Verschweisser wars nicht :D .

      Letztens sieht meine Münze exakt so aus, wie die Beispielfotos auf chinese coins live. Sie wiegt auch 2 Unzen.

      Das Restrisiko kann ich tragen [smilie_blume]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Felix Krull ()

    • LuxInterior schrieb:

      Die 200 Yuan Drachen und Phönix ist eine wunderschöne Münze, genau wie die Venus in den Wolken, Stücke die man nicht jeden Tag zu Gesicht bekommt. Bin ebenfalls gespannt wie hoch die 200 Yuan bei Künker geht, also für den Schätzpreis von 2500 nehm ich sie blind .

      III. VIR. AAAFF schrieb:

      Guten Morgen, lux !

      Dein post ist fragwürdig. Warum, wieso, weshalb? Ganz einfach deshalb, da Du hier von unbekannter Hand übermalte "Dragon und Phönix Münzen der Perth mint "gepostet hast.
      Hättest Du Dich ein wenig kundig gemacht wüsstest Du dass diese unbekannte Hand "Historia- Hamburg" ist, unbekannt würde ich das nicht nennen und echt sind die farbigen in jedem Fall. Ich verstehe zwar dass es Geschmacksache ist , aber warum deshalb mein obiger Post fragwürdig ist erschliesst sich mir nicht.....

      Ist eine Münze plötzlich Schrott weil sie jemand mit Erlaubnis des Herstellers, sagen wir mal überarbeitet?
      Ich finde nicht, aber das ist nur meine bescheidene Meinung. Manch Auto sah erst gut aus nachdem sich ein Tuner daran ausgetobt hat, und manch Song wurde auch erst als Coverversion berühmt.....

      Viele Grüße

      Lux

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von LuxInterior ()

    • Also wenn ich diese schönen Münzen hier sehe, dann zahle ich morgen (möchte morgen eine Unze Gold und ein oder zwei Packungen mit jeweils 25 Unzen Silber kaufen, oder eine Kilomünze) wohl doch gerne einen geringen Aufschlag im Vergleich zu den Barren. Einfach eine Augenweide.
      Sehe ich es richtig, dass Maple Leaf, American Eagle und Panda alle hochwertig in Form von Feingold sind?
      Würdet ihr auch Münzen kaufen mit 999er Anteil, oder nur 999,9?
      Wer traut noch den Banken, dem Staat und bedrucktem Papier?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von -Goldjunge- ()