Die Edelmetallhandelshäuser und das Goldseiten-Forum

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Edelmetallhandelshäuser und das Goldseiten-Forum

      Wenn Ihr jemals was an den gewerblichen Edelmetallhandelshäusern zu kritisieren habt, tut es nicht hier!

      Hat man ja schön am gestern geschlossenen Philoro-Thread gesehen. Am Nachmittag gestern hat sich auf einmal ein "Philoro Edelmetall" Nick mit offiziellem Logo neu registriert. Hat sich den ganzen philoro-kritischen Thread durchgelesen. Und 2 Stunden später war der Thread geschlossen.

      Die wirtschaftlichen Zusammenhänge liegen auf der Hand: Philoro und Pro Aurum sind die größten Werbekunden von Goldseiten, ist nun mal so.

      Bei großen Verlagen gibt es eine klare Trennung zwischen Redaktion und Werbeabteilung und in keinem seriösen gr. Verlagsunternehmen wird ein Beitrag abgedreht nur weil dort mal schnell ein Anwalt anruft. Bei kleinen Armutschkerln wie Goldseiten reicht ein Anruf von Philoro (oder RA) und der Thread ist zu.

      Wirklich armselig! :thumbdown:

      Die Abhängigkeit von wirtschaftlichen Interessen in bezug auf Forenentscheidungen wird übrigens von der Forenleitung auch gar nicht in Abrede gestellt, siehe hier:

      goldseiten-forum.com/thread/12…?postID=476512#post476512

      Also, liebe Leute, mein Rat: wer immer was an prof. Edelmetallhändlern zu bekritteln hat: spart euch die Mühe/Zeit, der Thread überlebt hier keine 5 Tage.

      Schreibt besser eine Google-Rezension, denn Google ist viel zu groß, um auf die lächerlichen paar tausend Euro Werbebanner von Philoro angewiesen zu sein und die bekommen höchstens einen Lachanfall, wenn die ihren RA dort anrufen lassen.
    • Moin gsteiner66,

      eine Berichterstattung ist dann gut, wenn Tatsächliches sie bestimmt. Insofern war der Erfahrungsbericht ja lesenswert. Bekannt ist, dass unzufriedene Kunden oder Interessenten weit mehr von ihren Erfahrungen berichten als andere. Insofern liegt es beim Handel, seine "Glückskunden" um einen entsprechenden Bericht zu bitten. [smilie_blume]

      Zweckdienlich ist es weniger, wenn bspw. hier aus hinterer Reihe und dem Schatten der Anonymität mit virtuellem Dreck geworfen wird. Das mag gelegentlich gewissen Menschen eine sonderbare Art von Freude bereiten, bleibt aber an denen, die eine Plattform wie das Forum der Goldseiten betreiben oder denen die einen Edelmetallhandel unterhalten unsachgemäß kleben.

      Mit offenem Visier wäre die Sache weit einfacher, denn da würde man sich oftmals gepflegteren Umgangs bemühen. Im anderen Fall übernimmt das hier dann stellvertretend die Moderation - wie im konkreten Falle Kollege Tut. :thumbup:

      MbG
      DMR
    • Stumpfsinn

      gsteiner66 schrieb:

      Also, liebe Leute, mein Rat: wer immer was an prof. Edelmetallhändlern zu bekritteln hat: spart euch die Mühe/Zeit, der Thread überlebt hier keine 5 Tage.
      Willkommen im Forum.
      Kann ich gar nicht so sehen. 5 Tage lief die Diskussion es gab 4500 Zugriffe, es wurde meiner Ansicht nach alles gesagt und die Schlafmützen können noch jahrelang nachwassern,wie man bei uns sagt, und sich selbst ein Bild machen.

      Freundlich CARLOZ
      Gold ist der einzige Vermögenswert, der nicht als Verpflichtung in der
      Bilanz einer anderen Partei dupliziert wurde.(Antal Fekete)
      Mein Liebling:
    • "Wirklich armselig"
      ........................

      Sehe ich nicht so.
      Das Forum kann betrieben werden weil Werbeeinnahmen fließen - und die User können davon profitieren.
      Denn sind die Werbeeinnahmen weg - ist auch das Forum zu.

      Gerade hier bei GS habe ich festgestellt, dass man vieles schreiben kann ohne das es durch eine "gewisse Zensur" unterbunden wird. Dazu gehören auch Erfahrungen mit EM Händlern sowie Politik kritische Threads.

      Interessant auch das dieser Thread von einem Newcomer aufgemacht wurde, der bisher noch keine anderen Beiträge hatte. Das lässt erahnen welchen Hintergrund das ganze hat.
    • David M. Reymann schrieb:

      Zweckdienlich ist es weniger, wenn bspw. hier aus hinterer Reihe und dem Schatten der Anonymität mit virtuellem Dreck geworfen wird.
      hat keiner getan.. In dem anderen Thread haben 2 User unter Aufzählung so vieler Details, wie sie nur jemand kennen kann, der tatsächlich bei Philoro war, sehr sachlich ihr Erlebnis geschildert und Philoro durchaus sachlich kritisiert. Von virtuellem Dreck-werfen aus der Anonymität heraus kann keine Rede sein.

      Und jetzt ist der Thread zu. Also passt es ja mit den 5 Tagen. Pardon, für die offiz. Philoro-Stellungnahme wurde er kurz nochmals geöffnet. Jetzt ist er zu.

      Da kann man wohl wirklich nur noch sagen: armselig, in der Tat! In Moskau gibt's mehr Pluralität.

      PS: Philoro hat übrigens noch immer nicht die entscheidende Frage beantwortet: warum wurde den 2 Goldverkäufern nicht angeboten, nur 8 Stück Münzen zu verkaufen?
    • Demontage-Versuche durch Neuanmeldungen

      Die Demontage-Versuche durch Neuanmeldungen nehmen ja mittlerweile schon witzige Formen an. Da muss jemand einen gewaltigen Rochus auf Philoro haben, um so "nachzutreten". Ob das tatsächlich ein Kunde oder gar ein ehemaliger Mitarbeiter oder nur ein Wettbewerber ist, mag dahingestellt sein. Die entsprechenden Beitragsverfasser führen sich ja selber ad absurdum.

      Beim googlen bin ich noch auf bewegte Bilder gestoßen - mit einem sagenumworbenen "Moderator" : investor-verlag.de/rohstoffe/s…ler-philoro-im-interview/
      Früher stand auf den Dollarnoten: Gegenwert in Gold auszahlbar.

      Heute steht dort: Wir vertrauen auf Gott.
    • Nachdem nicht nur alles von jedem gesagt war, sondern immer neue Nicks wieder von vorne anfangen mussten (und mich das so langsam - sorry - angekotzt hat), habe ich den Thread gemeldet und Tut hat ihn geschlossen. Super, dass sich der 'Beschuldigte' noch zu Wort melden konnte.

      In diesem Sinne
      :sleeping:
      AuA

      PS - nein, ich kenne Philoro nicht, habe dort noch nie bestellt und werde auch nicht von ihnen bezahlt.
      Gold und Silber kehren gerade zu ihrem inneren Wert zurück.
    • AuA schrieb:

      Super, dass sich der 'Beschuldigte' noch zu Wort melden konnte.
      In diesem Sinne

      AuA
      PS - nein, ich kenne Philoro nicht, habe dort noch nie bestellt und werde auch nicht von ihnen bezahlt.
      Denke auch :rolleyes:
      Das brauchst nicht, aber eines weiß ich auch, Philoro kenne ich auch nicht wirklich... aber mit mit den ganzen mehr oder weniger neuen Nicks da...
      ... tödlich, weder würde ich von dem Kundenkreis etwas erwerben wollen noch jemals an solch Kreise etwas veräußern...da wäre mir solch Kontakt schon suspekt genug.
      Aber ok, gut das man sich darüber unterhält das man solch Schwachfug zumachte...bin mal gespannt was noch nachkommt [smilie_blume]
      Grob gesehen würde ich sagen, jeder kann es so handhaben wie er will... ist mir neu das man was zwingend ankaufen muss... im Zweifel kann mans auch gut lassen :whistling:
      Wünsche
      ...einen goldigen Tag
      Tut
      "Um klar zu sehen genügt oft schon eine geringe Veränderung des Blickwinkels"
    • tut.anch.amun schrieb:

      ... tödlich, weder würde ich von dem Kundenkreis etwas erwerben wollen noch jemals an solch Kreise etwas veräußern...da wäre mir solch Kontakt schon suspekt genug.
      Aber ok, gut das man sich darüber unterhält das man solch Schwachfug zumachte...bin mal gespannt was noch nachkommt
      Grob gesehen würde ich sagen, jeder kann es so handhaben wie er will... ist mir neu das man was zwingend ankaufen muss... im Zweifel kann mans auch gut lassen

      Wow! Bei soviel intellektueller Brillanz des Diskurses bleibt einem schon in aller Früh der Mund offen...

      zum Glück korreliert der Goldpreis nicht mit dem Niveau des Moderators des Goldseiten-Forums, sonst müsste ich auf meine alten Tage noch erwerbstätig werden
    • Wäre es nicht am einfachsten, man sperrt einfach die Accounts dieser "Aus-der-Anonymität-mit-Dreck-Beschmeisser" - das hält doch sonst nur auf.

      Österreich hat übrigens bereits zum 1.1.2017 eine Teilverschärfung der Geldwäschebestimmungen in nationales, verpflichtendes Recht umgesetzt: bmf.gv.at/rechtsnews/2016-I-118_FM-GwG.pdf?5te38e
      Früher stand auf den Dollarnoten: Gegenwert in Gold auszahlbar.

      Heute steht dort: Wir vertrauen auf Gott.
    • Erhielt soeben Nachricht von einem Professor Dr. Dr., welcher hier anonym bleiben möchte. Lediglich der Hinweis auf seinen zweifachen Nobelpreis war ihm dann doch wichtig.

      Er liegt seit 3 Monaten versteckt unter einem Auto und beobachtet den Kundenverkehr.

      Er berichtet von skandalösen Auffälligkeiten und rät jedem doch lieber bei einem anderen Händler in Wien zu kaufen/verkaufen!

      Da gibt es einen der hat schon fast 20.000 sehr glaubwürdige Bewertungen und hat in den vergangenen Jahren jeweils über 1.000.000 Kunden zufriedengestellt (umgerechnet über 2.700 pro Kalendertag).

      Nachtrag: Zu den Piefkes hatte er auch viel geschrieben(jede zweite Zeile). Will dies hier aber nicht posten da es zu beleidigend ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von zweiblum76 ()

    • Gold2008 schrieb:

      Wäre es nicht am einfachsten, man sperrt einfach die Accounts dieser "Aus-der-Anonymität-mit-Dreck-Beschmeisser" - das hält doch sonst nur auf.

      Österreich hat übrigens bereits zum 1.1.2017 eine Teilverschärfung der Geldwäschebestimmungen in nationales, verpflichtendes Recht umgesetzt: https://www.bmf.gv.at/rechtsnews/2016-I-118_FM-GwG.pdf?5te38e
      Solange es andere Händler, Banken und sogar die Münze Österreich aka Schöller Münze Österreich anders handhaben kaufe ich halt bei denen. Das ist mir sogar evt. leicht schlechtere Kurse wert. Gelinde gesagt ich brauche keine "Merkelwählenden" die mir vorschreiben was ich zutun habe.

      Ich hoffe das proaurum-philoro Problem hierzulande löst sich von selbst und so ein kundenfeindliches Verhalten wird von den Käufern langfristig nicht goutiert. Diese Mozartpseudomedaillien können die sich übrigens auch wo hintun.
      Habe nur durch den anderen Thread davon erfahren und man lese nur deren Werbung wo sie auf ein angebliches Dollarnominal referenzieren. Klarer Fall von unseriös und Deppenfang.
    • Wenn man keine Ahnung hat, kann man recherchieren, bevor man wirre Behauptungen aufstellt ;)

      Palau nutzt den US-Dollar und hat das Recht Lizenzen für Sammelmünzen zu vergeben.
      Der Nennwert wird in US-Dollar angegeben. Die aktuelle Agenturprägung reiht sich in eine lange Reihe ein:
      http://www.sammler.com/mz/palau-muenzen-werte.htm

      Nein Agenturprägungen sind nicht mein Fall aber die Hetzkampagne hier wird langsam unerträglich.

      Was lässt dir denn keine Ruhe an den "bösen" Marktbereicherern?