Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Degussa - verkratzte Münze reklamieren? - Diskussion Edelmetallhandel professioneller Händler und privater Auktionen - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Degussa - verkratzte Münze reklamieren?

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Degussa - verkratzte Münze reklamieren?

      Hallo,

      Ich habe zum ersten Mal eine Goldmünze online gekauft (Britannia bei Degussa). Normalerweise kenne ich es so, dass gebrauchte Ware in einem Online Shop als gebraucht gekennzeichnet werden muss. Wie ist das bei Goldmünzen?

      Die Münze die mir geschickt wurde, ist verkratzt und von 1987. In der Beschreibung hiess es zwar "verschiedene Jahrgänge" aber von gebraucht steht da nirgends was. Kann man das reklamieren? Der Wert beim Wiederverkauf ist ja sicher nicht der gleiche, oder?

      Und: Wenn der Händler schon in dieser Hinsicht wenig vertrauenserweckend ist - sollte ich prüfen lassen, ob die Münze echt ist? Wer hat Erfahrungen?

      Viele Grüsse
      ameise1
    • Erwartest Du eine jungfräuliche 30 Jahre alte Bullionmünze?
      Verweigerst Du an der Supermarktkasse einen Geldschein weil er geknickt ist?
      Und nein, Du kannst das nicht reklamieren.
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • Hallo taheth,

      Danke für die schnelle Antwort. Du siehst, ich kenne mich leider überhaupt nicht aus. Eigentlich hätte ich keine 30 Jahre alte Münze erwartet, sondern Neuware nicht zwingend von 2018 sondern von einem der letzten Jahrgänge.

      Wo bekommt man denn neue Münzen? Nur bei der Bank?

      Ich habe jetzt noch in den FAQ etwas dazu gefunden:

      Die sogenannten "bullion coins" (1 Unze Goldmünzen der Wiener Philharmoniker, Krügerrand, Maple Leaf, China Panda, Nugget, American Eagle und Buffalo) tragen den Prägestempel des aktuellen Jahrgangs und sind neuwertig
      Ist Britannia nicht auch eine bullion coin? Seltsam, das gerade die nicht aufgeführt ist.

      Neuwertig ist zwar jetzt nicht neu - aber eine eindeutig verkratzte Münze als neuwertig verkaufen, das kommt mir doch nicht ganz rechtens vor.
    • ameise1 schrieb:

      Hallo taheth,

      Danke für die schnelle Antwort. Du siehst, ich kenne mich leider überhaupt nicht aus. Eigentlich hätte ich keine 30 Jahre alte Münze erwartet, sondern Neuware nicht zwingend von 2018 sondern von einem der letzten Jahrgänge.

      Wo bekommt man denn neue Münzen? Nur bei der Bank?

      Ich habe jetzt noch in den FAQ etwas dazu gefunden:

      Die sogenannten "bullion coins" (1 Unze Goldmünzen der Wiener Philharmoniker, Krügerrand, Maple Leaf, China Panda, Nugget, American Eagle und Buffalo) tragen den Prägestempel des aktuellen Jahrgangs und sind neuwertig
      Ist Britannia nicht auch eine bullion coin? Seltsam, das gerade die nicht aufgeführt ist.
      Neuwertig ist zwar jetzt nicht neu - aber eine eindeutig verkratzte Münze als neuwertig verkaufen, das kommt mir doch nicht ganz rechtens vor.
      Einfach Jahrgang auswählen !

      gold.de/kaufen/goldmuenzen/britannia/
      Auszeit vom täglichen Wahnsinn :P

      Geschichte ist,die Lüge auf die man sich geeinigt hat !

      Aber, was weiß ich schon [smilie_happy]

      Gruss Jocky
    • Erfahrungsgemäß sind die Angebote der verschiedenen Händler die mit "verschiedenen Jahrgängen" markiert sind, meist etwas günstiger als direkt mit Jahrgang aufgelistete. Gerne auch mal angelaufen, angefasst, kleine Kratzer etc. Gerade bei Silber sparst dann halt 15-20ct pro Unze, bei Gold dann 5-10euro.

      Dessen sollte man sich bewusst sein und Kratzer bei Bullion in Kauf nehmen.
    • ameise1 schrieb:

      Hallo taheth,

      Danke für die schnelle Antwort. Du siehst, ich kenne mich leider überhaupt nicht aus. Eigentlich hätte ich keine 30 Jahre alte Münze erwartet, sondern Neuware nicht zwingend von 2018 sondern von einem der letzten Jahrgänge.

      Wo bekommt man denn neue Münzen? Nur bei der Bank?

      Ich habe jetzt noch in den FAQ etwas dazu gefunden:

      Die sogenannten "bullion coins" (1 Unze Goldmünzen der Wiener Philharmoniker, Krügerrand, Maple Leaf, China Panda, Nugget, American Eagle und Buffalo) tragen den Prägestempel des aktuellen Jahrgangs und sind neuwertig
      Ist Britannia nicht auch eine bullion coin? Seltsam, das gerade die nicht aufgeführt ist.
      Neuwertig ist zwar jetzt nicht neu - aber eine eindeutig verkratzte Münze als neuwertig verkaufen, das kommt mir doch nicht ganz rechtens vor.
      Um solchen Ärger zu vermeiden, würde ich als Anfänger ( zu denen ich mich auch zähle ) immer erst mal am Schalter kaufen. Hab schon selber bei Degussa kleine Münzen - als Tafelgeschäft - gekauft und bei Ansicht war da ab zu und zu ein roter Flecken drauf. Der Herr am Schalter hat mir dann halt eine andere Münze gegeben, weil ich gesagt habe, so eine möchte ich nicht. Mir persönlich wären rote Flecken und Kratzer ja egal, aber wenn man irgendwann wieder verkaufen will, gibt es deswegen im Grunde unnötige Diskussion und du riskierst einen Preisabschlag.
    • ameise1 schrieb:

      Hallo,

      Ich habe zum ersten Mal eine Goldmünze online gekauft (Britannia bei Degussa). Normalerweise kenne ich es so, dass gebrauchte Ware in einem Online Shop als gebraucht gekennzeichnet werden muss. Wie ist das bei Goldmünzen?

      Die Münze die mir geschickt wurde, ist verkratzt und von 1987. In der Beschreibung hiess es zwar "verschiedene Jahrgänge" aber von gebraucht steht da nirgends was. Kann man das reklamieren? Der Wert beim Wiederverkauf ist ja sicher nicht der gleiche, oder?

      Und: Wenn der Händler schon in dieser Hinsicht wenig vertrauenserweckend ist - sollte ich prüfen lassen, ob die Münze echt ist? Wer hat Erfahrungen?

      Viele Grüsse
      ameise1
      Hallo ameise1,

      wir haben die Diskussion hier im Forum bemerkt und würden uns Deinen Fall gerne genauer ansehen.
      Bitte melde Dich doch bei unserem Online-Shop Team unter shop@degussa-goldhandel.de
      Sobald Deine Nachricht bei unserem Team eingegangen ist, regeln wir das schnell und unkompliziert.
      Die Versandkosten einer neuen Münze übernehmen wir.

      Dein Degussa Team

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Degussa Goldhandel ()

    • Lukas 21 schrieb:

      Britannia 1987 1oz gold ist Erstausgabe oder nicht?
      Ja, hat aber die höchste Auflage. Also nix besonderes.
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • wenn mich Jemand fragt , wo man am besten Gold kauft , wenn man keine Ahunung hat,

      dann antworte ich aus mein Bauch ,

      schau bei Degussa , da kann man die Preise gut sehen , aber eigendlich sollte man auch darauf achten

      was man verschickt ;) viele machen das schon per ScanFotoÜberWachung aus guten Grund ,

      ... ich mag Degussa 8o

      Gruss
      alibaba :D
      PS: nur mal so am Rande geseusselt :D
      PS: Gestern habe ich auch eine BeHinderteGoldMünze gekauft , die ist krumm , zur Not kann man die am
      KrückStock nageln [smilie_happy] billig war die Münze auch nicht , aber selten ;)
      " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

      " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

      "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o
    • Gold2008 schrieb:

      Es wird doch niemand ernsthaft erwarten, dass eine Jahrzehnte alte Münze letzte Woche frisch geprägt wurde oder 20 Jahre berührungslos...im Museum lag. Bei älteren Jahrgängen ist üblich, dass Münzen Gebrauchsspuren aufweisen.
      Der Käufer hat nicht eine frisch geprägte Münze aus 1987 erwartet sondern eine Münze neueren Jahrgangs ohne Mängel.
      Er war eben von den Aussagen in den FAQ ausgegangen und ihm war nicht bewusst, dass bei "Verschiedene" eben auch durchaus ältere Münzen im banküblichen Zustand damit gemeint sein können.

      FAQ schrieb:

      Die sogenannten "bullion coins" (1 Unze Goldmünzen der Wiener Philharmoniker, Krügerrand, Maple Leaf, China Panda, Nugget, American Eagle und Buffalo) tragen den Prägestempel des aktuellen Jahrgangs und sind neuwertig