Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Erfahrung mit Marco Berk MB Coincorner Hünfeld / Fulda ? - Diskussion Edelmetallhandel professioneller Händler und privater Auktionen - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Erfahrung mit Marco Berk MB Coincorner Hünfeld / Fulda ?

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Erfahrung mit Marco Berk MB Coincorner Hünfeld / Fulda ?

      Hat jemand mit Marco Berk, MB Coincorner aus Hünfeld bzw. Fulda Erfahrungen... in Ebay versteigert er reihenweise ab 1 Euro Goldunzen, die zum Teil UNTER Spot auslaufen. Wenn ich dann noch 9% Ebay-Gebühren abziehe, erschliesst sich mir irgendwie nicht, wie er da auf einen grünen Punkt kommt...

      Krügerrand neu für 1045 finde ich günstig. Wenn er geliefert wird. ebay.de/itm/Sudafrika-2018-BU-…9c4936:g:rFYAAOSw7BxbPKr4
    • argo100 schrieb:

      Hat jemand mit Marco Berk, MB Coincorner aus Hünfeld bzw. Fulda Erfahrungen... in Ebay versteigert er reihenweise ab 1 Euro Goldunzen, die zum Teil UNTER Spot auslaufen. Wenn ich dann noch 9% Ebay-Gebühren abziehe, erschliesst sich mir irgendwie nicht, wie er da auf einen grünen Punkt kommt...

      Krügerrand neu für 1045 finde ich günstig. Wenn er geliefert wird. ebay.de/itm/Sudafrika-2018-BU-…9c4936:g:rFYAAOSw7BxbPKr4
      Die 100 % positiven Bewertungen (in großer Anzahl) sowie die lange Mitgliedschaft als gewerblicher Händler seit 2008 sprechen erst einmal nicht für eine betrügerische Absicht.

      Vielleicht hat der Händler einfach Bedenken, dass der Goldpreis weiter absackt und will einige seiner vorhandenen Münzen vorher noch an den Mann bringen ?) .
    • bei €bay gehen die Preise nur so hoch, wie ein oder mehre Interessenten was mit/bieten

      und wenn keiner was hoch bietet .... :D

      als die Unze Jold noch 500 €uro kostete , war es vielen zu teuer , als die Unze 700 €uro kostete ...

      als die Unze ZweiFünfHunderte€uro kostete , also runde 2.000,oo DM .... :D

      ich habe mal was gekauft in €bayFrankReich oder so , Acount durch €inzelFachKraft gehächselt ,

      €bay und PayPal waren plötzlich krum und verschmolzen zu
      so kanns gehen , wenn man was wissen will , ruf doch einfach mal da an
      vorsichtshalber 8o wegen Muttis Porzelan :D

      Gruss
      alibaba :D
      " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

      " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

      "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o
    • Für die Rubrik Münzen gelten folgende Standard-Konditionen für gewerbliche Verkäufer:

      Festpreis: 9 %
      Auktion: 6 %
      (max. EUR 99,00)

      siehe: pages.ebay.de/help/sell/seller-fees.html

      Paypal gehen nochmal mind. 1,5% ab:
      paypal.com/de/webapps/mpp/paypal-fees

      Bei paypal-Zahlung gehen bei Auktionen also mindestens 7,5% bei einer Unze ab, bei Festpreis 10.5% (bzw. 99 Euro plus 1,5%)

      ----

      Das würde bei den letzten Verkäufen dazu führen, dass der Verkäufer an jeder Ecke mehr als bei einem Ebay-Verkauf erlösen könnte. Möglich wären natürlich Ebay-Sonderaktionen, die aber zumeist nur für private Verkäufer oder ein begrenztes Volumen gelten...

      Möglich wäre natürlich, dass der Verkäufer mit Ebay ausgehandelt hat, dass er Gebühren bei einem Verkauf bekommt statt diese zahlen zu müssen oder nur einen Bruchteil zahlt... wenn ich mir die Größe des Ebay-Accounts so anschaue, wüsste ich aber nicht, was Ebay dazu veranlassen sollte...

      Daher werde ich mal mit Interesse die weitere Entwicklung beobachten...
    • 1 Monat Lieferzeit? Das heisst, er hat die Münze nicht und muss beschaffen....
      Entweder plant da jemand den grossen Abgang oder ich habe das Geschäftsmodell nicht verstanden :hae:
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    • Wegner, ick hör Dir trapsen ...
      „Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang."
      Carl J. Burckhardt
    • Salorius schrieb:

      1 Monat Lieferzeit? Das heisst, er hat die Münze nicht und muss beschaffen....
      Entweder plant da jemand den grossen Abgang oder ich habe das Geschäftsmodell nicht verstanden :hae:
      Bei längerer Lieferzeit als üblich wäre ich auch sehr vorsichtig. :wacko:

      Genauso hatte es letztes Jahr Hr. Becker von Silber-Frei-Haus gemacht und die Auslieferungen wurden dann irgendwann eingestellt.

      Das Sammelverfahren bei der Staatsanwaltschaft Koblenz brachte später folgendes Ergebnis:

      • Er wurde wegen gewerbsmäßigen Betruges zu einer Freiheitstrafe von 2 Jahren verurteilt.



      Dies hilft einem später dann nämlich auch nicht weiter und man kann seine Geldforderungen erst einmal abschreiben.
    • Ich kenne Herrn Berk nicht, habe dort noch nie bestellt, mir ist das nur aufgefallen. Möglicherweise will er auch nur auf seinen Account aufmerksam machen und verdient mit anderen Artikeln so viel Geld, dass mit Verlust verkaufte Bullionmünzen quersubventioniert werden können. Ist ja alles möglich. Überlicherweise ist aber die Kombination in Ebay von "langer Wartezeit" und "eigentlich zu tiefer Preis" in Verbindung mit "bisherige Bewertungen im Regelfall für billige Artikel" kein Zeichen, welches bei allen Käufern für Beruhigung sorgt.

      Bei MA-Shops gibt es bisher keine Auffälligkeiten, dort ist er auch aktiv:
      ma-shops.de/berk/feedback.php?lang=

      Fall: Koblenz: Ich dachte, es gibt in Deutschland keine Sammelverfahren? Auf Bewährung nehme ich an?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von argo100 ()

    • Wem es noch nicht aufgefallen ist: Bei den teuren Goldmünzen wird gerne NUR ÜBERWEISUNG verlangt, - bei den preiswerten - unter-100-Münzen lässt der Verkäufer auch Paypal zu. Bei den Goldmünzen, die unter Wiederbeschaffungspreis verkauft werden und mit einer langen Lieferzeit gesegnet sind, lässt man paypal nicht zu.

      Hier mag sich jeder selber seine Gedanken machen
    • Hallo Milfhunter!
      bei Gold in jeglicher Form greift der Pay Pal schutz für käufer nicht (siehe AGB)Hat sich bei vielen Gold-
      käufern leider noch nicht rumgesprochen.Das der Händler bei Bullionmünzen kein Pay Pal anbietet hat auch
      mit der geringen Marge und den doch deftigen Pay Pal Gebühren zu tun.Ungewöhnlich ist bei diesem Händler
      das er viele 1 Oz Goldmünzen als Auktion einstellt.Abzüglich seiner gebühren könnte er die sicherlich bei
      Händlerkollegen besser verkaufen.
    • Maple Leaf unter Spot verkauft, Gebühren gehen da noch ab...
      ebay.de/itm/50-Dollar-Canada-2…fbf746:g:PbkAAOSw2idbO08v

      Marco Berk hat gestern dann einen Maple Leaf 1oz Gold für 1004 Euro verkauft, das ist unter Schmelzpreis des enthaltenen Goldes (mind. 1040,-)

      Ausweislich verkaeuferportal.ebay.de/gebuehren-gewerbliche-verkaeufer gehen davon nochmal 6% Ebay-Gebühren ab:

      Marco Berk erhält also für seine 1 Unzen Maple Leaf Münze 1004 minus 60 Euro Gebühren macht 944 Euro ausbezahlt. Im Einkauf wird er mindestens 1040 bezahlen müssen, eher 1050 bis 1070

      Habe ich etwas übersehen?

      Ansonsten wäre meine Einschätzung, dass das kein auf Dauer ausgelegtes Geschäftsmodell ist.
    • Wenn ich kurz zusammenfassen darf:

      MB Coincorner / Marco Berk:

      • schließt bei Verkauf von Goldunzen die Bezahlung per Paypal aus
      • gibt bei Verkauf von Goldunzen eine deutlich längere "Lieferzeit" an
      • bietet bei Verkauf von Goldunzen keine Selbstabholung gegen Barzahlung an
      • verkauft die Goldunzen in Ebay unter seinem Einkaufspreis
      • verkauft die Goldunzen in Ebay unter Berücksichtigung der Ebay-Gebühren unter dem Preis, den er bei jeder Bank für die Ware bekommen würde
      • hat nunmehr in letzter Zeit zwei negative Bewertungen für Goldmünzen-Geschäfte bekommen, seine anderen Bewertungen sind fast ausschließlich für niedrigpreisige Ware
      • stellt - obwohl er die Erfahrung niedriger Verkaufspreise gemacht hat - ständig neue ab-1-Euro-Auktionen für Goldunzen ein, zuletzt wieder gestern.


      Bin ja kein Arzt, aber meine Diagnose wäre relativ eindeutig...