Elliott Wave Theorie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • :!: ich bleib dabei, Kursziel bei Gold: ~1250 bis Jahresende, alles läuft nach Plan, broadening-expanded-triangle-Konsolidierung beendet.
      wenn nach Fibonacci das kleine c den Fib.-Faktor 1,38 x a annimmt, kommen wir ziemlich genau in den Bereich 1250, bei Faktor 1,618 sogar in Richtung 1300, was aber weniger wahrscheinlich erscheint.

      Nach Elliott sind wir in einer überschießenden B-Welle, wo jetzt das c (aus B) folgt. Das große C wird uns dann wieder in den Bereich 800-900 nächstes Jahr zurückbringen, bevor die 2000 $ Marke mit der nächsten ausgedehnten 3. Welle angegriffen wird.

      Starke shoulder-head-shoulder Formation in Ausbildung mit Kursziel ebenfalls 1250 $, sollte die 1020 neckline nachhaltig durchbrochen werden.

      Der Vergleich mit dem Gold intraday Chart im zweiten Bild zeigt, wohin der Weg geht:







      hier ein reales Beispiel einer überschießenden B-Welle und s-h-s Formation

      resci
      Früher hieß es: "Gold und Silber werfen keine Zinsen ab".
      Heute heisst es: "Gold und Silber kosten keine Zinsen".
    • Gold ElliottWave etc

      GOLD

      mein bescheidener Elliott-Beitrag zu Gold, bisher alles beim alten.

      Ich bleib dabei, Kursziel ~1200 +/-50 bis Jahresende, alles läuft nach Plan, broadening-expanded-triangle-Konsolidierung beendet.
      wenn nach Fibonacci das kleine c den Fib.-Faktor 1,38 x a annimmt, kommen wir ziemlich genau in den Bereich 1250, bei Faktor 1,618 sogar in Richtung 1300, was aber weniger wahrscheinlich erscheint.

      Nach Elliott sind wir in einer überschießenden B-Welle, wo jetzt das c (aus B) folgt. Das große C wird uns dann wieder in den Bereich 800-900 nächstes Jahr zurückbringen, bevor die 2000 $ Marke mit der nächsten ausgedehnten 3. Welle angegriffen wird.

      eine kleine Alternative (hier eingezeichnet) zu meiner vorherigen Goldanalyse sehe ich noch:

      es könnte sein, daß wir momentan die kleine interne b-Welle ausbilden, könnte nochmals nen Taucher als ganz kleine c in Richtung 860 geben, dann würde allerdings die kraftvolle große C-Welle starten.

      Kurse unter 900 gäben nochmals gute Kaufgelegenheiten für das angepeilte Kursziel 1250.

      Starke shoulder-head-shoulder Formation in Ausbildung mit Kursziel ebenfalls 1250 $, sollte die 1020 neckline nachhaltig durchbrochen werden.

      Der Vergleich mit dem Gold intraday Chart im zweiten Bild zeigt, wohin der Weg nach einer broadening Konsolidierung geht.





      ein Beispiel zum überschießenden Test



      und noch eins, auch der DOW hat auf langer Sicht eine ähnliche Seitwärtsbewung hinter sich wie Gold mit 50% überschießendem Test als B-Welle



      resci :cool:
      Früher hieß es: "Gold und Silber werfen keine Zinsen ab".
      Heute heisst es: "Gold und Silber kosten keine Zinsen".
    • nix verstanden....

      ehrlich: ich habe o.g. Theorie nicht wirklich verstanden...

      soweit ich es kapiert habe werden sich kurzfristig immer wieder Rücksetzer beim POG ergeben (welche ich zum Nachkaufen nutzen werde) und langfristig betrachtet geht es immer weiter aufwärts

      mache ich da was falsch?

      gruß vom silberjäger
    • Gold, bisher alles beim alten.

      Ich bleib dabei, Kursziel ~1200 +/-50 bis Jahresende, alles läuft nach Plan, broadening-expanded-triangle-Konsolidierung beendet.

      Nach Elliott sind wir in einer überschießenden B-Welle, wo jetzt das c (aus B) folgt. Das große C wird uns dann wieder in den Bereich 800-900 nächstes Jahr zurückbringen, bevor die 2000 $ Marke mit der nächsten ausgedehnten 3. Welle angegriffen wird.

      Meine früher hier beschriebene Alternative ist eingetreten:

      Zitat:
      es könnte sein, daß wir momentan die kleine interne b-Welle ausbilden, könnte nochmals nen Taucher als ganz kleine c in Richtung 860 geben, dann würde allerdings die kraftvolle große C-Welle starten.


      Kurse unter 900 gäben nochmals gute Kaufgelegenheiten für das angepeilte Kursziel 1250. Denke aber das 900 auch nicht mehr sonderlich unterschritten werden sollte.

      resci
      Früher hieß es: "Gold und Silber werfen keine Zinsen ab".
      Heute heisst es: "Gold und Silber kosten keine Zinsen".
    • Wie ich schon in einem anderen Thread mit den gleichen Charts meinte, kann man die Charts nicht vergleichen.
      Außerdem müßte man zu Gold, wenn man so einen großen Bereich vergleicht auch Silber und Platin zum Teil mit ins Boot nehmen.
      Als Alternative zu "Gold bis Jahresende bei 1250$" stelle ich mal in den Raum, daß Gold bis Jahresende im Keller sitzt, so um 800-850$. ?)



      .
      ________________ ~~~ DAX in 2013 bei über 8000, in 2014 bei über 9000 ! ~~~
      .
      _______ :rolleyes: >> "Nicht reichliches Einnehmen, sondern sparsames Ausgeben macht reich!" << :rolleyes:_______

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nuggetier ()

    • @nuggetier: Was meinst Du?

      nuggetier schrieb:

      Wie ich schon in einem anderen Thread mit den gleichen Charts meinte, kann man die Charts nicht vergleichen.

      Welche charts? Ist doch nur einer.

      nuggetier schrieb:

      Außerdem müßte man zu Gold, wenn man so einen großen Bereich vergleicht auch Silber und Platin zum Teil mit ins Boot nehmen.

      Warum? Ist doch eine EWA nur für Gold?

      nuggetier schrieb:

      Als Alternative zu "Gold bis Jahresende bei 1250$" stelle ich mal in den Raum, daß Gold bis Jahresende im Keller sitzt, so um 800-850$. ?)

      Das könnte tatsächlich so kommen. Vielleicht ein schönes Nov low?

      @resci:
      Was mir an Deiner Analyse net so gefällt ist das überschiessende grosse B: Das sollte doch ein eher seltenes Szenario sein? Und was mir an Deinem Szenario sehr gut gefällt ist wiederum das überschiessende grosse B ^^ Damit ginge der POG den Weg des grössten Schmerzes - und dieser ist oftmals der richtige. Die Goldbären die jetzt schon oder bei 1000 shorten wollen werden zuerst gegrillt. Danach die Goldbullen die an einem sofortigen Bullenzyklus bis 2000 oder noch höher glauben. :thumbsup:
      Statt dem B könnte jetzt aber auch einfach nur ein alle verwirrender Zigzag folgen. Das C muss auch nicht ganz so tief fallen.
    • nuggetier schrieb:

      Wie ich schon in einem anderen Thread mit den gleichen Charts meinte, kann man die Charts nicht vergleichen.
      Außerdem müßte man zu Gold, wenn man so einen großen Bereich vergleicht auch Silber und Platin zum Teil mit ins Boot nehmen.
      Als Alternative zu "Gold bis Jahresende bei 1250$" stelle ich mal in den Raum, daß Gold bis Jahresende im Keller sitzt, so um 800-850$. ?)
      .

      Ähnlichkeiten sind für mich der Schlüssel an der Börse, ob im kurzen oder im langen Zeitraum, ein Chart wiederspiegelt mehr als nur Zahlen, er zeigt Emotionen, von Gier bis zur Verzweiflung, in kurzen wie in langen Zeitreihen. Es lassen sich bei näherer Betrachtungsweise oft sehr interesante Übereinstimmungen feststellen. Natürlich muss man ein Auge dafür haben. Ich selbst wende diese Technik schon lange und erfolgreich an.

      Übrigens, hast du für die 800-850 eine treffende Begründung. Nur irgendwelche Zahlen in die Welt zu setzen, das kann natürlich jeder und sagt erstmal gar nichts aus.

      resci :)
      Früher hieß es: "Gold und Silber werfen keine Zinsen ab".
      Heute heisst es: "Gold und Silber kosten keine Zinsen".
    • Ähnlichkeiten gibt es immer.
      Ich sage nur "Symetrie"!

      Desweiteren fällt auf, dass gerade Silber of um die jahreswende in einem Loch sitzt.
      Diese variante wäre mir die Liebste.
      Und dann kann man davon ausgehen dass es so weit über die obere Wiederstandlinie geht wie die Notierungen darunter liegen.
      Also wenn man bei Gold einen Deckel bei 1000$ ansetzt und es zuvor auf 800$ runter geht, kann man danach mit einem Anstieg auf 1200 rechnen. :P
      ________________ ~~~ DAX in 2013 bei über 8000, in 2014 bei über 9000 ! ~~~
      .
      _______ :rolleyes: >> "Nicht reichliches Einnehmen, sondern sparsames Ausgeben macht reich!" << :rolleyes:_______
    • Zitat von »Sakura«@resci:
      Was mir an Deiner Analyse net so gefällt ist das überschiessende grosse B: Das sollte doch ein eher seltenes Szenario sein? .[/quote]


      @Sakura, ein überschießendes B aus einer zweiten Welle ist nicht gerade selten, bei vierten Wellen sieht man das wirklich nicht so oft. Der Grund ist einfach der, daß dritte Wellen in ihrer Mächtigkeit oft ausgedehnt sind. Und wie richtig erkannt wurde, muß die Euphorie rasiert werden, das geschieht jetzt im ganz kleinen c aus b bis vielleicht 880-900.
      Beim C nach oben (aus B) wird für jeden Goldbullen, wie schon richtig erklärt, der Beweis da sein, daß 2000 nur eine Frage von Monaten ist. Diese Masse muß abgeschüttelt werden, das passiert mit einem scharfen Mega-C nach unten von 300-400 Punkten und einer dauer von ca. 6 Monaten. Dann hätten wir 2 Jahre Korrektur hinter uns, was zur großen eins in den Proportionen auch gut passen würde. Also Mitte 2010 sollte der Weg für die Giga-Goldhausse frei sein. Doch zuvor müssen einfach die vielen Bullen rasiert werden, denn Vorraussetzung für ne dritte Welle ist auch, daß die wenigsten Marktteilnehmer von Anfang an dabei sind und erst die Masse wie üblich am Schluß, wenns scheinbar kein Halten mehr gibt, aufspringt.

      resci :thumbsup:
      Früher hieß es: "Gold und Silber werfen keine Zinsen ab".
      Heute heisst es: "Gold und Silber kosten keine Zinsen".

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von resci ()

    • eine neue Möglichkeit der Entwicklung für die nächsten Wochen beim Gold bahnt sich an:

      die b-Welle scheint in ein seitliches Dreieck zu laufen, Ende vorr. noch Juli. wenns so kommt, dann wird die aufwärtsgerichtete c-welle des überschießenden Tests sehr schnell sein (2-3 Monate ?).
      Wird c=a, dann sehen wir Kurse um 1240. Bei starkem Druck ist auch der Faktor 1,38 möglich mit Kursen über 1300.
      Von dort beginnt dann vorr. das mega-Abwärts C in Richtung 700 (5 Monate?). Dann hätten wir zwei Jahre Korrektur hinter uns.



      wer siehts anders?

      resci :thumbsup:
      Früher hieß es: "Gold und Silber werfen keine Zinsen ab".
      Heute heisst es: "Gold und Silber kosten keine Zinsen".
    • Goldfuechsle schrieb:

      Als Anfänger 8o ist mir die c' noch zu kurz :hae: noch ein kleiner Dip nach unten.
      Nicht viel unter 890 dann 12++
      Negieren könnte allerdings eine verfrühte C bei scheitern 1017/40
      Wir werden es sehen... bald :thumbsup:
      Finde es echt toll dass Du hier im Forum bist [smilie_blume]

      Gruß GF
      Hallo GF,

      bin momentan auch nicht schlüssig, C-Wellen, auch in Dreiecken, haben immer die größte "Kraft", entweder von der Amplitude oder vom Zeitverhalten.
      Sie verscheuchen sozusagen die schwachen Hände. Somit hast du Recht. Wirds ein großes Dreick (A-B-C-D-E), sollten 890 angeknabbert werden. Oder wir haben soeben die zwei aus dem kleinen c nach unten absolviert, dann sind Kurse bis 850 die nächsten zwei Wochen drin. Ich tippe auf Dreieck mit Vollendung August , wenns so kommt, dann wird C innerhalb von 2-3 Monaten die 1200 erreichen. Der Ausbruch aus Dreiecken (vierte Wellen oder B-Wellen) ist immer sehr schnell, führt aber nach Erreichen des Ziels auch sehr schnell wieder zurück zur Ausgangslage. Sollte das kleine c allerdings schon fertig sein und die 860 nächste Woche überschritten werden, zeigt das meiner Meinung nach von dem großen Aufwärtsdruck, dann sehe ich das große C in Richtung 1250 und darüber hinaus marschieren.

      Meine momentane Strategie: der Juli wird Klarheit bringen, der August die Bestätigung. Investiert sein und abwarten auf den heißen Herbst, zumal der Euro für mich auch in Richtung 1,50 drängt.

      Das mal so meine Szenarien für die nächsten Wochen. Manchmal kommts allerdings auch anders als man denkt. Auf jeden Fall ists für mich Anspannung pur.

      resci :thumbsup:
      Früher hieß es: "Gold und Silber werfen keine Zinsen ab".
      Heute heisst es: "Gold und Silber kosten keine Zinsen".
    • Hallo Resci,

      beim €/$ sehe ich max. die 1,47 noch kommen es könnten auch 1,50 werden dann sollte aber das Gold auch schon sein Ziel bei 12xx erreicht haben.
      Ich bin noch ein paar Kontrakte short im Gold :D deshalb wäre mir ein direkter Anstieg über die 960 gar nicht so recht dort liegt auch der Stop.
      Long möchte ich eigentlich erst bei Bruch der AWT (980) machen. Die beginnt: a ( Mitte Februar) und b (Anfang Juni)
      Auf jeden Fall sehr spannend gerade, vor allem das Gezappel in dem Dreieck.

      LG GF
      Das letzte Hemd hat keine Taschen.
    • Goldfuechsle schrieb:

      Moin resci,

      habe jetzt erst mal meine 400 Oz short zu 925,50 gedeckelt :thumbsup:
      hänge mal die neuste Analyse von Tiedje an.
      Mich würde deine Meinung dazu interessieren.

      LG GF

      [smilie_blume]
      bin mir noch nicht schlüssig, da könnt ich aber mit dáccord gehen, den Bereich 890-900 antasten in ein paar Tagen, wenns dann dreht, siehts verdammt nach Dreieck aus. Kann sich auch bis weit in den August reinziehen.
      Muss genau beobachtet werden,denn eine nach einem B-Wellen Dreieck folgende C-Welle nach oben wird ne Rakete sein (ein paar Tage bis ein paar Wochen).
      Wenns also zur d-Welle des Dreieck nach oben dreht, kann das e auch sehr kurz sein, e ist immer ein Joker. Also lieber doch jetzt in den schwächeren Tagen noch nachkaufen.
      Da ich voll investiert bin, werd ich mich einfach zurücklehnen, warten und einfach nur beobachten. Der momentan immer noch zu große Goldoptimismus ist einfach störend.

      resci :thumbsup:
      Früher hieß es: "Gold und Silber werfen keine Zinsen ab".
      Heute heisst es: "Gold und Silber kosten keine Zinsen".
    • resci schrieb:


      Goldfuechsle schrieb:

      Moin resci,

      habe jetzt erst mal meine 400 Oz short zu 925,50 gedeckelt :thumbsup:
      hänge mal die neuste Analyse von Tiedje an.
      Mich würde deine Meinung dazu interessieren.

      LG GF

      [smilie_blume]
      bin mir noch nicht schlüssig, da könnt ich aber mit dáccord gehen, den Bereich 890-900 antasten in ein paar Tagen, wenns dann dreht, siehts verdammt nach Dreieck aus. Kann sich auch bis weit in den August reinziehen.
      Muss genau beobachtet werden,denn eine nach einem B-Wellen Dreieck folgende C-Welle nach oben wird ne Rakete sein (ein paar Tage bis ein paar Wochen).
      Wenns also zur d-Welle des Dreieck nach oben dreht, kann das e auch sehr kurz sein, e ist immer ein Joker. Also lieber doch jetzt in den schwächeren Tagen noch nachkaufen.
      Da ich voll investiert bin, werd ich mich einfach zurücklehnen, warten und einfach nur beobachten. Der momentan immer noch zu große Goldoptimismus ist einfach störend.

      resci :thumbsup:
      HALLO RESCI, der Goldpreis sollte lt. fast allen Analysten und Charttechnikern (Papiervollschmierer und Strichemaler) bereits JETZT bei mindestens 1100$ pro Once sein :!: :!: :!:
      Und, ist er :?: :?: :?: Manche haben sogar gewettet, Gold Ende Juni bei 1300$ :!: :!: :!: Schwachsinn hoch 3 :!: :!: :!: Warte ab, demnächst steigen logischerweise die
      Zinsen :!: :!: :!: Dann schmiert das Gold wie auf einer langen, langen Rutschbahn AB :!: :!: :!: Wie tief :?: :?: :?: Ich bin kein Prophet, habe aber einen ausgesprochenen
      gesunden Menschenverstand in Gegensatz zu den vielen GOLDHAMSTERN hier :!: :!: :!:
    • zhuzhu99 schrieb:


      Warte ab, demnächst steigen logischerweise die
      Zinsen :!: :!: :!: Dann schmiert das Gold wie auf einer langen, langen Rutschbahn AB :!: :!: :!: Wie tief :?: :?: :?: Ich bin kein Prophet, habe aber einen ausgesprochenen
      gesunden Menschenverstand in Gegensatz zu den vielen GOLDHAMSTERN hier :!: :!: :!:
      zhuzhu99, leider, leider denken noch nicht alle so wie du. Sonst könnt ich mir jetzt schon schön die Hände reiben :thumbsup: .

      Aber Spass beiseite, ich seh es ja genauso wie du. Wenn du meine früheren Beiträge mal liest, dann wirst du sehen, dass ich den Goldbären bereits kommen seh und zwar nach Elliott in Form einer vernichtenden C-Welle. Dauer min. halbes Jahr und ca. -400$. Vorher muss allerdings noch der Anlauf, sagen wir mal den Bereich 1150-1300 in Form des kleineren C aus der überschießenden B-Welle vollendet werden, und zwar recht zügig noch dieses Jahr, vielleicht schon in den nächsten Wochen.
      Das ist mein bescheidenes Szenario. Und an das glaub ich solange, solange mir die Charts nichts anderes sagen.
      Sollte es so kommen, darfst mich dann Prophet nennen, wenn nicht, bleibst einfach bei resci.

      resci, noch kein Prophet :thumbsup:
      Früher hieß es: "Gold und Silber werfen keine Zinsen ab".
      Heute heisst es: "Gold und Silber kosten keine Zinsen".
    • Achtung Raketen !?

      sieht doch gut aus, Gold Fields am Beginn der dritten Welle !?



      Kinross Gold am Beginn der dritten Welle mit Ausdehnung !?
      Dazu noch im kurzfristigen Chart eine S-K-S Formation, dasselbe übrigens auch im langjährigen Chart mit Kursziel 25 Euro.



      resci :thumbsup:
      Früher hieß es: "Gold und Silber werfen keine Zinsen ab".
      Heute heisst es: "Gold und Silber kosten keine Zinsen".
    • Wellen, Wellen

      resci schrieb:

      zhuzhu99 schrieb:


      Warte ab, demnächst steigen logischerweise die
      Zinsen :!: :!: :!: Dann schmiert das Gold wie auf einer langen, langen Rutschbahn AB :!: :!: :!: Wie tief :?: :?: :?: (.....)
      zhuzhu99, leider, leider denken noch nicht alle so wie du. Sonst könnt ich mir jetzt schon schön die Hände reiben :thumbsup: .

      Aber Spass beiseite, ich seh es ja genauso wie du. Wenn du meine früheren Beiträge mal liest, dann wirst du sehen, dass ich den Goldbären bereits kommen seh und zwar nach Elliott in Form einer vernichtenden C-Welle. Dauer min. halbes Jahr und ca. -400$. Vorher muss allerdings noch der Anlauf, sagen wir mal den Bereich 1150-1300 in Form des kleineren C aus der überschießenden B-Welle vollendet werden, und zwar recht zügig noch dieses Jahr, vielleicht schon in den nächsten Wochen.(....)

      Hallo resci

      Obwohl selbst kein Elliotter, schaue ich doch gern herein.
      "Vernichtendfe Welle" ? Selbst WENN diese zitierte mit - 400 $ einträfe, wäre das doch kein Beinbruch......ähnliches hatten wir bereits. Von zB 1250 wären das 850 $....

      ---- Immerhein ein Bruchteil des von Untergangspropheten, wie GF, kürzlich herbeigeunkten mit einem Rückgang auf 500 $.... ^^
      --- Weder das eine noch das andere dürfte eintreten, rein emotionale Einschätzung.

      Grüsse
      Bilder
      • AU-24HR-LG-16.png

        45,55 kB, 400×250, 21 mal angesehen
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore