Zyklen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Goldfreunde,

      nachstehend die neueste Prognose. Ohne Gewähr.

      DAX

      General Info:

      Wir sahen eine kräftige Korrektur bis ca. 9400 (Widerstand). Allerdings wurde hier ein Verkaufssignal ausgelöst. Trotzdem gehe ich davon aus, dass dieser Level vorläufig hält.
      Als Anleger würde ich beim nächsten Hoch (Wo. 10/11) vorsichtshalber verkaufen.

      Technische Situation

      Mein persönlicher ‘A/D Indicator’ steht bei 53 % (nach 60 % in der Vorperiode).

      Das kurzfristige Momentum ist neutral zu interpretieren.

      Zyklik:

      DEUTSCHE AKTIEN: High Wo 11, Low Wo 16

      DAX 9435 TREND: abwärts

      KAUFSIGNAL: 11200 (11500)
      MARKTTECHNIK: 0

      FAZIT: Die Korrektur läuft aus. Bis Wo. 11 erwarte ich eine Erholung.

      DOW JONES/NASDAQ

      General Info:
      Auch die amerikanischen Börsen haben eine kräftige Korrektur hinter sich. Der Dow ist noch im Aufwärtstrend, während der NASDAQ schon ein Verkaufssignal gegeben hat. Auch mein persönlicher Indicator ist stark abgesackt. Ich erwarte jetzt wie beim DAX eine Erholung bis Wo. 11.

      Technische Verfassung:

      Mein persönlicher A/D Indicator steht bei 38 % (nach 69 % im Vormonat ). Die Momenti sind neutral zu bewerten.

      Zyklik:

      USA (DOW J.): High Wo. 11, Low Wo 166

      (DJ 16337) TREND aufwärts

      VERKAUFSIGNAL: 15400 (15700) (Dow), KAUFSIGNAL: 5100 (5200) (NASDAQ)

      MARKTTECHNIK: 0

      FAZIT: Ich erwarte eine Erholung bis in Wo 11. Hier sollte allerdings ein Verkauf erwogen werden.

      GOLD/SILBER/GOLDMINEN/ÖL

      General Info:

      Langsam erholen sich die Rohstoffe und damit die Rohstoffaktien. Das Schlimmste scheint überstanden, obwohl durchaus noch ein Rückfall möglich ist. Käufe sollten mit strengen SL Marken versehen sein.

      Technische Verfassung:

      Gold/Silber: Mein persönlicher ‘A/D Indicator’ für Rohstoffaktien steht jetzt bei 22 % (nach 25 % in der Vorperiode) nach einem Tiefststand bei 17 %. Die kurzfristigen Momenti sind positiv zu bewerten.

      Zyklik:

      GOLD/SILBER/MINEN: High Wo. 7, Low Wo. 11

      (Gold 1142) MARKTTECHNIK: +

      TREND: abwärts , Minen aufwärts

      KAUFSIGNAL: Gold 1210, KAUFSIGNAL Silber 16, VERKAUFSIGNAL FTGM 840 (860) , KAUFSIGNAL XAU 56 (57), KAUFSIGNAL AMEX OIL (INDEX OIX) 1210(1240)

      COMMENT: Frühlingserwachen bei den Rohstoffen. Käufe können jetzt vorgenommen werden bei strengen Stopp loss limits.


      €/US-$

      General Info:

      Der Euro hat sich befestigt Die Unterstützung hat gehalten.

      Technische Verfassung:

      €/$: Das kurzfristige Momentum ist positiv einzuschätzen.

      €/$ (1,0933) TREND: abwärts

      MARKTTECHNIK: +

      KAUFSIGNAL: 1,14 (1,16)

      COMMENT: Ich erwarte vorerst keinen Anstieg über 1,14 hinaus.


      ZINSEN

      Technische Verfassung:

      Hier wage ich keine Prognose. Wird der alte Tiefpunkt wieder erreicht (unter 0,1%)? Es könnte sein.

      TREND: abwärts (breakpoint 0,50%)

      COMMENT: Die Rendite befindet sich noch im Abwärtstrend. Wie weit sie noch runter geht ist nicht abzusehen.

      Die nächste Prognose erscheint im März 2016.


      Gruss Btrend
    • Hallo Goldfreunde,

      nachstehend die neueste Prognose. Ohne Gewähr.

      DAX

      General Info:

      Durch die niedrigen Zinsen sind die Aktienkurse ziemlich stabil. Ein Crash ist nicht in Sicht.
      Das zyklische Tief kam wohl etwas früher.

      Technische Situation

      Mein persönlicher ‘A/D Indicator’ steht bei 43 % (nach 53 % in der Vorperiode).

      Das kurzfristige Momentum ist positiv zu interpretieren.

      Zyklik:

      DEUTSCHE AKTIEN: High Wo 21/22 Low Wo 25/26

      DAX 10026
      TREND: abwärts

      KAUFSIGNAL: 11200 (11500)
      MARKTTECHNIK: +

      FAZIT: Die Kurse sind stabil. Ein Crash ist (noch) nicht in Sicht.

      DOW JONES/NASDAQ

      General Info:
      Auch die amerikanischen Börsen haben sich wieder 'berappelt'.

      Technische Verfassung:

      Mein persönlicher A/D Indicator steht bei 42 % (nach 38 % im Vormonat ). Die Momenti sind positiv zu bewerten.

      Zyklik:

      USA (DOW J.): High Wo. 21/22, Low Wo 26

      (DJ 17908) TREND aufwärts

      VERKAUFSIGNAL: 15400 (15700) (Dow), KAUFSIGNAL: 5100 (5200) (NASDAQ)

      MARKTTECHNIK: +

      FAZIT: Die Börse ist stabil. Ich erwarte hier auch noch keinen Crash.

      GOLD/SILBER/GOLDMINEN/ÖL

      General Info:

      Alles war überverkauft und die Erholung war kräftig. Hauptsächlich bei den EM Aktien. Es deutet alles darauf hin, dass wir den Tiefpunkt gesehen haben. Gold und Silber haben Kaufsignale gegeben. Ebenfalls der AMEX Oil Index. Beide GM-Aktienindices sind im Aufwärtsmode.

      Technische Verfassung:

      Gold/Silber: Mein persönlicher ‘A/D Indicator’ für Rohstoffaktien steht jetzt bei 69 % (nach 22 % in der Vorperiode) . Die kurzfristigen Momenti sind positiv zu bewerten.

      Zyklik:

      GOLD/SILBER/MINEN: Low Wo. 19, High Wo. 23/24

      (Gold 1234) MARKTTECHNIK: +

      TREND: aufwärts , Minen aufwärts

      VERKAUFSIGNAL: Gold 1060, VERKAUFSIGNAL Silber 14,80, VERKAUFSIGNAL FTGM 900 , VERKAUFSIGNAL XAU 42, VERKAUFSIGNAL AMEX OIL (INDEX OIX) 940

      COMMENT: Schon etwas heissgelaufen. Für Nachkäufe Reaktion abwarten, vor allem, da die COTs wieder stark auf die short-Seite gehen.

      €/US-$

      General Info:

      Der Euro hat ein Kaufsignal gegeben. Dies trotz niedriger Zinsen ist bemerkenswert.

      Technische Verfassung:

      €/$: Das kurzfristige Momentum ist positiv einzuschätzen.

      €/$ (1,1284) TREND: aufwärts

      MARKTTECHNIK: +

      VERKAUFSIGNAL: 1,06

      COMMENT: Es kann weiter nach oben gehen. Dies würde eine Dollarschwäche bedeuten, was wiederum den Gold- und Silberpreis stützt.


      ZINSEN

      Technische Verfassung:

      Ein neuer Rekord war am 11.04.2016: 0,0 % !!! Kommen wir bald in den Minusbereich. War bis vor kurzem kaum vorstellbar. Doch ich würde es jetzt nicht mehr ausschliessen.

      TREND: abwärts (breakpoint 0,15%)

      COMMENT: Die Rendite ist nahe dem absoluten Tiefpunkt. Vielleicht sehen wir bald ein Minus!
      Solange die EZB weiter Liquidität in den Markt pumpt, ist dies möglich. Auch ein Grund für die stabilen Aktienkurse.

      Die nächste Prognose erscheint im Mai/Juni 2016.


      Gruss Btrend
    • Hallo Goldfreunde,

      nachstehend die neueste Prognose. Ohne Gewähr.

      DAX

      General Info:

      Politische Börsenturbulenzen sind meistens kurzfristiger Natur. Durch den sog. BREXIT sind die Börsen eingebrochen. Doch die wirtschaftlichen und monetären Einflussgrößen haben sich nicht geändert. Und ob den Briten nicht doch goldene Brücken gebaut werden oder die Schotten einen Eigenweg gehen, ist auch noch möglich. Ich gehe davon aus, dass sich die Börsen nach einiger Zeit wieder berappeln werden. Allerdings sind vorläufig neue Höchststände eher unwahrscheinlich.

      Technische Situation

      Mein persönlicher ‘A/D Indicator’ steht bei 40 % (nach 43 % in der Vorperiode).

      Das kurzfristige Momentum ist negativ zu interpretieren.

      Zyklik:

      DEUTSCHE AKTIEN: Low Wo 26, High Wo 32/33

      DAX 9557
      TREND: abwärts

      KAUFSIGNAL: 10600
      MARKTTECHNIK: -

      FAZIT: Die Kurse sind kurzfristig eingebrochen (am zyklischen Low). Ich erwarte eine Erholung, jedoch keine neuen Höchststände.

      DOW JONES/NASDAQ

      General Info:
      Die amerikanischen Börsen sind aus 'Solidarität' ebenfalls in die Knie gegangen. Allerdings ebenfalls nahe dem zyklischen Tief.

      Technische Verfassung:

      Mein persönlicher A/D Indicator steht bei 48 % (nach 42 % im Vormonat ). Die Momenti sind negativ zu bewerten.

      Zyklik:

      USA (DOW J.): Low Wo 26, High Wo 33

      (DJ 17908) TREND aufwärts

      VERKAUFSIGNAL: 15400 (15700) (Dow), KAUFSIGNAL: 5100 (5200) (NASDAQ)

      MARKTTECHNIK: -

      FAZIT: Die Schwäche ist nur vorübergehend. Bald dürfte es wieder aufwärtsgehen.

      GOLD/SILBER/GOLDMINEN/ÖL

      General Info:

      Noch geht es aufwärts, wenn auch langsam die Übertreibungsphase droht. Für Neukäufe würde ich eine Reaktion abwarten.

      Technische Verfassung:

      Gold/Silber: Mein persönlicher ‘A/D Indicator’ für Rohstoffaktien steht jetzt bei 78 % (nach 69 % in der Vorperiode) . Die kurzfristigen Momenti sind neutral zu bewerten.

      Zyklik:

      GOLD/SILBER/MINEN: Low Wo. 28/29, High Wo. 32

      (Gold 1315) MARKTTECHNIK: 0

      TREND: aufwärts , Minen aufwärts

      VERKAUFSIGNAL: Gold 1060, VERKAUFSIGNAL Silber 15,40, VERKAUFSIGNAL FTGM 1510 , VERKAUFSIGNAL XAU 80, VERKAUFSIGNAL AMEX OIL (INDEX OIX) 980

      COMMENT: Der Markt muss sorgfältig beobachtet werden.,da etwas heissgelaufen. Für Nachkäufe Reaktion abwarten, vor allem, da die COTs immer noch stark short sind.

      €/US-$

      General Info:

      Der Euro ist ebenfalls durch den BREXIT eingebrochen, hat aber noch kein Verkaufssignal gegeben..

      Technische Verfassung:

      €/$: Das kurzfristige Momentum ist neutral einzuschätzen.

      €/$ (1,1066) TREND: aufwärts

      MARKTTECHNIK: -

      VERKAUFSIGNAL: 1,06

      COMMENT: Die Frage ist, inwieweit der BREXIT den Euro (und das Pfund) weiter nach unten treibt.


      ZINSEN

      Technische Verfassung:

      Die Rendite geht weiter abwärts. Meine Annahme der Minuszinsen hat sich bewahrheitet.

      TREND: abwärts (breakpoint 0,07%)

      COMMENT: Die Rendite ist nun tatsächlich ins Minus gerauscht. Die -0,2% sind bisher die Spitze.
      Es ist nun spannend zu beobachten, wie weit die Talfahrt noch geht. Ich wage keine Prognose, denke aber, dass irgendwann die BuBa wieder steigen wird, wenn nicht sogar muss.
      Ich frage mich: wohin treibt Europa...

      Die nächste Prognose erscheint im August 2016.


      Gruss Btrend
    • Hallo Goldfreunde,

      nachstehend die neueste Prognose. Ohne Gewähr.

      DAX

      General Info:

      Der DAX ist weiterhin recht stabil nach einem kurzen Taucher nach der Wahl von Trump.
      Inzwischen aber wieder fester. Allerdings scheint bei 10700 ein starker Widerstand zu sein.

      Technische Situation

      Mein persönlicher ‘A/D Indicator’ steht bei 45 % (nach 45 % in der Vorperiode).

      Das kurzfristige Momentum ist positiv zu interpretieren.

      Zyklik:

      DEUTSCHE AKTIEN: Low Wo 48, High Wo 01/17

      DAX 10694
      TREND: aufwärts

      VERKAUFSIGNAL: 9400 (9200)
      MARKTTECHNIK: +

      FAZIT: Die DAX hält sich stabil, überwindet er die 10700, könnte es schnell weiter nach oben gehen.

      DOW JONES/NASDAQ

      General Info:
      Der DOW macht (nach einem kleinen Einbruch) ein ATH nach dem anderen.
      Offenbar gefällt den Märkten die Trump-Wahl.

      Technische Verfassung:

      Mein persönlicher A/D Indicator steht bei 70 % (nach 54 % im Vormonat ). Die Momenti sind positiv zu bewerten.

      Zyklik:

      USA (DOW J.): Low Wo 48, High Wo 1-2/17

      (DJ 18869) TREND aufwärts

      VERKAUFSIGNAL: 15400 (15700) (Dow), VERKAUFSIGNAL: 4300 (4200) (NASDAQ)

      MARKTTECHNIK: +

      FAZIT: Ich erwarte eine weitere stabile Aufwärtsbewegung.

      GOLD/SILBER/GOLDMINEN/ÖL

      General Info:

      Ein weiterer Einbruch zeigt: wir haben noch keine Kaufkurse erreicht!
      Abwarten und Tee trinken, ist die Devise. Nicht ins fallende Messer greifen!
      Die Minen-Indices haben Verkaufssignale gegeben. Gold und Silber sind weiterhin im Aufwärtstrend, Platin im Abwärtstrend.


      Technische Verfassung:

      Gold/Silber: Mein persönlicher ‘A/D Indicator’ für Rohstoffaktien steht jetzt bei 36 % (nach 72 % in der Vorperiode) . Die kurzfristigen Momenti sind neutral zu bewerten.

      Zyklik:

      GOLD/SILBER/MINEN: Low Wo. 51, High Wo. 2/17

      (Gold 1227) MARKTTECHNIK: -

      TREND: aufwärts , Minen abwärts

      VERKAUFSIGNAL: Gold 1060, VERKAUFSIGNAL Silber 15,40, KAUFSIGNAL FTGM 1960 , KAUFSIGNAL XAU 90, VERKAUFSIGNAL AMEX OIL (INDEX OIX) 960

      COMMENT: Im Moment muss abgewartet werden, wie weit die Korrektur geht. Für Käufe ist es noch zu früh. Die COTs immer noch stark short.

      €/US-$

      General Info:

      Der Euro fällt weiter und steht kurz vor einem Verkaufssignal.

      Technische Verfassung:

      €/$: Das kurzfristige Momentum ist postitiv einzuschätzen.

      €/$ (1,0765) TREND: noch aufwärts

      MARKTTECHNIK: -

      VERKAUFSIGNAL: 1,06

      COMMENT: Der Euro fällt zwar zur Zeit, da aber das Momentum positiv ist, könnte die Marke von 1,06 halten.

      ZINSEN

      Technische Verfassung:

      Die Rendite hat sich etwas erholt und ist wieder in den Plusbereich gestiegen.

      TREND: aufwärts (breakpoint -0,22%)

      COMMENT: Die Rendite ist etwas fester. Viel Potential nach oben gebe ich ihr allerdings nicht.

      Die nächste Prognose erscheint im Januar/Februar 2017.


      Gruss Btrend
    • Must know/read: Achtjahreszyklik im Gold , Tranlationsverschiebung innerh. des 8-Jahreszyklusses - und darum muß es nach 5 Jahren Goldbärenmarkt ( 8-Jahr.zykl.tief) nun 3,4 oder 5 Jahre aufwärts gehen ! Die Frage ist nur noch: War das letzte 8-YCL wirklich Ende 2015( so wie es die Zyklengurus interpretieren) oder erst Ende 2016/ Anfang 2017 ( 10% Toleranz pro Zyklus normal). Caldera
      goldseiten.de/artikel/988--Die…lik-bei-Gold.html?seite=1



      Joe Cocker at its best : Blue Medley 1970

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Caldera ()

    • Ich weiß, daß der o.g. Artikel etwas alt ist- wer sich aber die kleine Mühe macht, die Charts bis heute zu aktualisieren od.weiterzurechnen, wird mit Erkenntnissen reich belohnt. Bin gespannt auf Eure Meinungen. Hier noch eine kleine Hilfestellung: Goldbullenmarkt : 5hoch 3runter , Goldbärenmarkt: 3hoch 5runter - immer rechnen von 8YCL zu 8YCL ( 8-Jahreszyklustief) Tiefs: 12/1969 08/76 02/85 01/93 04/2001 10/08 und Ende2015? od.Ende 2016/Anfang 2017

      Santana : "Black Maaaaagic Woman"

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Caldera ()

    • 15-Jahreszyklus Gold und USD : das 7,5 und 15-Jahrestief scheint hinter uns und jetzt müßte es erst einmal wie in jedem 7,5- bzw.15-JZ mind. 3 Jahre aufwärts gehen( mind. wie 1985-Ende 1987). Nächstes 7,5 JT kommt Mitte 2023. Nächstes Hoch im 7,5-JZ warsch.Ende 2018/od.2020. Nächstes 15-und 30-JT kommt um 2031.(1970,2001,2031)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Caldera ()

    • Hallo Goldfreunde,

      nachstehend die neueste Prognose. Ohne Gewähr.

      DAX

      General Info:

      Der DAX geht weiterhin nach oben. Es ist noch keine Schwäche zu sehen. Ein starker Einbruch oder gar ein Crash ist nicht in Sicht. Die billige Liquidität treibt die Kurse.


      Technische Situation

      Mein persönlicher ‘A/D Indicator’ steht bei 73 % (nach 45 % in der Vorperiode).

      Das kurzfristige Momentum ist positiv zu interpretieren.

      Zyklik:

      DEUTSCHE AKTIEN: Low Wo 7, High Wo 12

      DAX 11651

      TREND: aufwärts

      VERKAUFSIGNAL: 9400 (9200)
      MARKTTECHNIK: +

      FAZIT: Die Fahrt geht weiterhin aufwärts. Eine Korrektur wird für Käufe genutzt.

      DOW JONES/NASDAQ

      General Info:
      Inzwischen wurde die 20000er Marke beim DOW geknackt. Auch hier treibt die Liquidität und gute Wirtschaftslage die Kurse.

      Technische Verfassung:

      Mein persönlicher A/D Indicator steht bei 81 % (nach 70 % im Vormonat ). Die Momenti sind positiv zu bewerten.

      Zyklik:

      USA (DOW J.): Low Wo 7, High Wo 12

      (DJ 20071) TREND aufwärts

      VERKAUFSIGNAL: 15400 (15700) (Dow), VERKAUFSIGNAL: 4300 (4200) (NASDAQ)

      MARKTTECHNIK: +

      FAZIT: Ich erwarte eine weitere stabile Aufwärtsbewegung.

      GOLD/SILBER/GOLDMINEN/ÖL

      General Info:

      Es sieht so aus, als dass der Tiefpunkt hinter uns liegt. Das Chance/Risikoverhältnis wird immer besser.


      Technische Verfassung:

      Gold/Silber: Mein persönlicher ‘A/D Indicator’ für Rohstoffaktien steht jetzt bei 58 % (nach 36 % in der Vorperiode) . Die kurzfristigen Momenti sind positiv zu bewerten.

      Zyklik:

      GOLD/SILBER/MINEN: Low Wo. 8, High Wo. 12

      (Gold 1213) MARKTTECHNIK: +

      TREND: aufwärts , Minen FTGM abwärts, XAU aufwärts

      VERKAUFSIGNAL: Gold 1060, VERKAUFSIGNAL Silber 16, KAUFSIGNAL FTGM 1960 , VERKAUFSIGNAL XAU 74, VERKAUFSIGNAL AMEX OIL (INDEX OIX) 980

      COMMENT: Für langfristige Anleger gilt: Kaufen! Das Risiko eines Kippens ist überschaubar.

      €/US-$

      General Info:

      Der Euro hat ein Verkaufssignal geliefert.

      Technische Verfassung:

      €/$: Das kurzfristige Momentum ist postitiv einzuschätzen.

      €/$ (1,0741) TREND: abwärts

      MARKTTECHNIK: -

      KAUFSIGNAL: 1,14

      COMMENT: Trotz der gegenwärtig etwas stärkeren Verfassung könnte der Euro bald die Parität zum US$ erreichen.

      ZINSEN

      Technische Verfassung:

      Die Rendite hat sich etwas erholt und ist wieder in den Plusbereich gestiegen, wo sie sich in letzter Zeit auch gehalten hat..

      TREND: aufwärts (breakpoint 0,0%)

      COMMENT: Die Rendite ist etwas fester. Viel Potenzial nach oben gebe ich ihr allerdings nicht.

      Die nächste Prognose erscheint im März/April 2017.


      Gruss Btrend

      Caldera: Danke für Deinen Beitrag!
    • Wir sind im 2.Jahreszyklus (gelb) seit dem letzten 7,5-Jahreszyklustief Ende 2015/Anfang 2016. Der Gesamtaufwärtstrend ist unverkennbar. Zwei kleine Zyklen ziehen uns etwas runter und danach kann es weiter raufgehen ! Ist der Gesamttrend des 7,5-JZ steigend , dann geht es in aller Regel 5 Jahre rauf und 3 Jahre runter (gerundet) und das Hoch auch nach 5 Jahren und das nächste große Tief nach 7,5 Jahren (Mitte 2023 ) würde sehr warscheinl. höher als das letzte ( 1046 POG) liegen . Ist der Gesamttrend fallend, ist es genau andersrum , 3 Jahre rauf,Peak, 5Jahre runter. Der letzte 7,5-JZ (2008 bis Ende 2015) war in meinen Augen ein Sonderfall: halb rauf/halb runter (je 3,5 Jahre). Vergleicht auch Post 953 und " Die Achtjahreszyklik bei Gold" von Richard Mayr goldseiten.de/artikel/988--Die…lik-bei-Gold.html?seite=1 ! Danach haben wir gute Chancen , bis Ende 2020, unsere Träume wahrwerden zu sehen ! :rolleyes: Caldera
      Nachtrag: 1. Mitte 2016 hat der im Zenit stehende JZ scheinbar die 3 kleinen runterziehenden Zyklen überkompensiert !
      2. Befindet sich das Jahreshoch nach Jahresmitte - dann ist ein steigender Jahrestrend ! und höheres Jahresendtief ! -zu erwarten . Also in Zukunft beobachten !!

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Caldera ()

    • Dollar- 15-Jahreszyklus - unmittelbar vor der Wende in Richtung Schwäche ? Wir sind schon im 107. Monat seines Stärkezyklusses - er ist jetzt/in Kürze überfällig :

      The dollar cycles through a 15 year super cycle. Each 15 year super cycle is embedded with five 3 year cycles. The dollar’s last 15 year super cycle peaked in 2001 on month 106, then declined into its third 3 year cycle low. There are some similarities developing to the current set up. Currently, the dollar has printed a new high in January, which is month 105 for the 15 year super cycle. Which is about when the previous super cycle rolled over into its 15 year super cycle decline. At the previous super cycle peak the dollar was quite stretched above the 200 month MA as well as the 50 month MA — as it is right now. There are bearish divergences developing on the momentum indicators that also appeared at the previous 15 year super cycle peak.
      May hosted the 3 year cycle low, which was a shortened 3 year cycle of only 24 months. Since most times cycle balances themselves out, we could be poised for the next 3 year cycle to be a stretched 3 year cycle just as the dollar is ready to begin its 15 year super cycle decline. And a stretched 3 year dollar cycle decline would align with gold beginning a new multi year bull cycle.
      Nachtrag: Der 108. Monat (= 9 Jahre) ist der April

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Caldera ()

    • Hallo Caldera,

      interessante Thematik mit diesen Zyklen. Ich habe mich damit noch nie befasst und kann dazu auch nichts Sinnvolles beitragen, jedoch komme ich unabhängig dieser Zyklen zum gleichen Ergebnis, dass 2020/21 ein Zwischenhoch kommen sollte. Mit dem Ende der ganz großen Aufwärtsbewegung rechne ich mittlerweile so um 2040 herum.

      Ich habe mich gestern mit dem chinesischen Lunarkalender befasst. (aufgrund eines Geburtstagsgeschenkes) Dabei habe ich gelernt, dass es nicht nur die 12 Jahreshoroskope gibt, sondern auch noch 5 verschiedene Elemente. (Erde, Metall, Wasser, Holz und Feuer) Somit gibt es 60 verschiedene Horoskope oder anders ausgedrückt: Ein kompletter Durchlauf des chinesischen Lunarkalenders dauert 60 Jahre. 60 ist ein Vielfaches Deines 7,5 Jahres-Zykluses, nämlich das 8-Fache. 1980/81 waren Metall Jahre und da war auch das markante Hoch bei den Edelmetallen. 2010/11 waren ebenfalls Metall Jahre, wiederum markante Hochs. Die nächsten Metalljahre sind 2020/21. Und 1980/81 + 60 Jahre (ein kompletter Durchlauf) ergibt 2040/41. (wiederum Metalljahre)

      Metalljahre kommen alle 10 Jahre für 2 Jahre. Diese Metalljahre scheinen zumindest in der näheren Vergangenheit markante Jahre im Edelmetallbereich gewesen zu sein. Denn auch 2000/01 waren Metalljahre. Hier gab es das markante Tief. 1970/71 (Metalljahre) gab Nixon die Golddeckung des Dollars auf und Gold lief in den 70 ern bis 1980 zum Hoch.

      Ich muss dazu sagen, dass ich mir nichts aus Horoskopen mache und nicht wirklich daran glaube. Aber irgendwie ist diese Zyklik doch irgendwie interessant. Das Element Metall im chinesischen Horoskop könnte man auch Edelmetall nennen.

      Als PDF nochmals mein "ganz großes Bild", das ich letztes Jahr unabhängig von Zyklen oder Horoskopen und rein anhand von Elliott-Wave-Wellen angefertigt habe. Kommt auch in etwa hin, vielleicht muss man die Wellen für 4-6 Jahre weiter in die Zukunft verschieben.
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nebelparder ()

    • Nebelparder schrieb:

      komme ich unabhängig dieser Zyklen zum gleichen Ergebnis, dass 2020/21 ein Zwischenhoch kommen sollte.
      Mit mehr als einem Zwischenhoch würde ich auch noch nicht rechnen.
      Schaut man sich einen Langfristchart an wie in Post 953, dann steht Gold ja aktuell, verglichen mit den 90er Jahren, immer noch recht weit oben.
      Von daher rechne ich für 2019/20 eher nur mit einem Antasten des Hochs von 2012.
      .
      Deutschland hat keine Zukunft mehr - hat sich erledigt !!
      Ich bin nicht vom Merkel-Dämon besessen !!
      Frage an Merkel: "Hast du eigentlich eine Ahnung wie irre du bist?"