Zyklen

    • @Nebelparder , @thobaffin - schön , daß die Zyklen langsam immer mehr Beachtung finden ! Alles Denkbare verläuft in Zyklen, wie im Großen- so auch im Kleinen. Es ist auch eine lohnende Sache, wenn man ihnen auf die Spur kommt. Hat mir jedenfalls schon einiges geholfen . Interessant, das mit dem Lunarkalender- steht sofort bei mir oben in der " to do-Liste ". Bin im Moment auch auf der Suche nach einigen Zyklen, die bei mir die bisherigen weißen Flecken auf meiner Landkarte abdecken sollen : Z.B. soll es mir künftig helfen , herauszufinden, ob der anstehende 7,5-JZ aufwärts-od.abwärtsgerichtet ist und damit die Anstiegsdauer ( 3 od. 5 Jahre) definieren. :rolleyes: Caldera
      Nachtrag: Man unterschätze die kleinen Chinesen und deren Wissen nicht !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Caldera ()

    • @thobaffin - genau dieses von Dir erwähnte Antasten der alten Hochs, also 1920/50 ca. 2020 ist meine leicht pessimist. Variante ( auch Doppeltopvariante), so wie ich schon mehrfach schrieb, nähmlich für den Fall, daß wir wieder ein großes 20-Jahre- Seitwärtsdreieck ausbilden. Dann wäre dieser 7,5-JZ nicht aufwärsgerichtet ! und es wäre auch schon 2018 Schluß, da dann nur 3 Jahre aufwärts.
      Mit dem neuen heutigen Beitrag von Nebelparder haben wir ein weiteres Indiz, daß wir mit den nächsten Metalljahren 2020/21 hoffentlich einen 5-Jahresanstieg erwarten dürfen !!! Der dürfte uns dann warscheinlich auch höher hinausführen !!! Aber selbst wenn wir nur die alten Hochs erreichen, werden viele unserer Lieblingsaktien strahlend dastehen, wenn sie denn weiterhin ihre Hausaufgaben machen ! Klasse auch, wie wir auf unterschiedlichen Wegen zu immer genaueren und warscheinlicheren Ergebnissen kommen ! :rolleyes: Caldera
      Nachtrag: NP - nachtr. Gratulation zum GT ! und welcher Buchtitel ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Caldera ()

    • Caldera schrieb:

      @thobaffin - genau dieses von Dir erwähnte Antasten der alten Hochs, also 1920/50 ca. 2020 ist meine leicht pessimist. Variante
      Ich meinte das Top von 2012 und nicht von 2011. Mit mehr als 1790 rechne ich nicht.
      Und wieso sollte 2018 schon Schluss sein?
      Wenn die Goldhausse "erst" ab 2017 ohne einen starken Rückfall (so wie 2016) starten sollte, dann sind 2017 plus 3 Jahre 2020 und nicht 2018.
      .
      Ich bin nicht vom Merkel-Dämon besessen !!
      Frage an Merkel: "Hast du eigentlich eine Ahnung wie irre du bist?"
      Wer ist die meistgehasste Person in Deutschland, bzw. in Europa ?


    • @thobaffin : Ich rechne immer ab Ende 2015/Anf.2016 ! Beginn neuer 7,5-JZ - Beginn Bullenmarkt - Beginn 1.Welle ! Und plus 3 Jahre im schlechtesten Falle , macht Ende 2018, da der 7,5-JZ 3 Jahre rauf und 5 Jahre runtergeht , wenn Szenario 2 (leicht pessim. Eintritt). Und 1920 errechnet sich aus der Länge der Welle 1. Szenario 1 ist die Elli-Aufwärtskorrektur bis 1450 ( sehr pessimist.). Szenario 3 ist die optimistische ( 5 Jahre Bullenmarkt, großes Tief 2023 und danach weiter rauf bis 2026/2027 ,ganz großes Tief 2031. :rolleyes: Caldera

      Nachtrag: Eigentlich möchte ich nicht über das Hoch Ende 2020/Anfang 2021 hinausdenken ! Denn hier endet der Kondratieff-Winter (siehe Post 952) und Gold steht deswegen so hoch, weil eben das bestehende Geldssystem krepiert und müßte danach relativ zum neuen Geldsystem im dann beginnenden Kondr.-Frühling neubewertet werden. Und weil es dann einen neuen Bezugspunkt gibt- wäre die Weiterführung des Goldcharts nach Reset kaum möglich.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Caldera ()

    • Caldera schrieb:

      Eigentlich möchte ich nicht über das Hoch Ende 2020/Anfang 2021 hinausdenken ! Denn hier endet der Kondratieff-Winter (siehe Post 952) und Gold steht deswegen so hoch, weil eben das bestehende Geldssystem krepiert
      Manche Dinge dauern aber oft viel länger bis sie eintreten.
      Seit Jahren prophezeit man einen Zusammenbruch hier und da - und er kommt nicht.
      Vielleicht hat auch die Wahl von Donald Trump dazu geführt dass ein "Zusammenbruch" von irgendwas wieder weiter hinausgezögert wird.
      Das würde bedeuten, dass ein Einbruch des Aktienmarktes "lediglich" eine Korrektur wird und auf die Tiefs von 2016 zurückführt und im Gegenzug die Edelmetalle "noch nicht" massiv steigen.
      Deshalb halte ich es für realistischer, dass in den nächsten Jahren Gold noch keine neuen Hochs macht. Wohl aber einige Jahre später. Dann sind viele hier bereits im Rentenalter angekommen.
      .
      Ich bin nicht vom Merkel-Dämon besessen !!
      Frage an Merkel: "Hast du eigentlich eine Ahnung wie irre du bist?"
      Wer ist die meistgehasste Person in Deutschland, bzw. in Europa ?


    • Caldera schrieb:

      zum x-ten Male richtig liegen , wie in der Vergangenheit, so auch mit seinem Hoch 2020/2021 ( Metalljahre)
      2020 ist so oder so ein Metalljahr-Hoch. - 2020-2012-2004-1996-1988-1980
      .
      Ich bin nicht vom Merkel-Dämon besessen !!
      Frage an Merkel: "Hast du eigentlich eine Ahnung wie irre du bist?"
      Wer ist die meistgehasste Person in Deutschland, bzw. in Europa ?


    • Caldera schrieb:

      @Nebelparder , @thobaffin - schön , daß die Zyklen langsam immer mehr Beachtung finden ! Alles Denkbare verläuft in Zyklen, wie im Großen- so auch im Kleinen. Es ist auch eine lohnende Sache, wenn man ihnen auf die Spur kommt.

      Ich bin ( seit 2005 ! ) stolzer 'Besitzer' der Domain zyklusanalyse.de/...würde sie Dir bei Interesse abtreten. Bin davon abgekommen. Für's handeln an den Märkten ( = traden ) zu ungenau. Und leider nicht objektivierbar. Wenn man mal eine Zyklik erkennt, die funktioniert: zugreifen ! Aber immer damit rechnen: einmal, zweimal...vielleicht auch dreimal passt's / hat's gepasst....und dann, aufgepasst ! Passt's plötzlich nicht. ;(
      -----------------
      ----
      Gold - die Freiheit nehm' ich mir !
    • Hallo woernie - Danke für das Angebot . Welche Bereiche umfaßt diese Analyse/Börsenbrief denn so im Überblick - bin derzeit zu 80-90 % auf EM-Entwicklung fokussiert und nur gelegentlich bei verlock. Situationen fisch ich in fremden Gefilden . Caldera
      Bin vorallem dann interessiert, wenn es uns hier voranbringt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Caldera ()