SILBER : Märkte und Informationen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SILBER : Märkte und Informationen

      Silber: Münzen, Barren und/oder Minen

      Die letzten Beiträge im Thema "Gibt es eigentlich....." drehten sich um Silber, seine mögliche künftige Entwicklung und der Anteil am verfügbaren Vermögen.
      Das Thema Goldmünzen ist sehr umfassend und wirkungsvoll abgehandelt worden.

      Deshalb rege ich an, dies neue Thema Silber ... zu vertiefen.

      Nach der üblichen Entwicklung eines Goldbugs:
      -- Goldmünzen physisch
      -- Goldaktien
      -- Gold-Optionsscheine
      kam ich in letzter Zeit zu meiner persönlichen Erkenntnis, daß auf dem Silbersektor künftig die Post abgeht, und habe deshalb beständig den Anteil von Silberaktien in meinem Depot erhöht.
      Bin nun aber etwas unsicher, ob nicht der Anteil physischen Besitzes aufgestockt werden sollte.
      Entgegen früherer Neigung lege ich mir 1000g- Barren zu, leider mit MWst. belastet,auch EBay hilft nicht, die Preise nähern sich den offiziellen Verkaufspreisen.

      Für jede Information oder Hinweis bin ich Euch sehr dankbar.
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany
    • RE: Silber: Münzen, Barren und/oder Minen

      Hallo "Schuldenblase",

      habe mir Deinen Beitrag von gestern gegen 21: nochmal angeschaut.Der Anteil von 75% physischem Silber ist bemerkenswert hoch!
      Vielleich kannst Du uns mal Deine Beweggründe anvertrauen, so hoch in Silber reinzugehen, denn Glaube an Butler oder J.Hommel allein genügt mit Sicherheit nicht :))

      Gruß Edel Man
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany
    • Hallo Edelmann,

      wie das mit dem Silber weitergeht, ist schwer zu sagen. Hommel etc. trommeln ja schon seit Jahren. Aber Fakt ist, dass jetzt über lange Zeit mehr verbraucht als gefördert wird. Ich habe auch schon recht ansehnliche physische Bestände und baue die weiter aus. Neulich bei Pro Aurum in München hab ich 1000 oz Barren rumliegen sehen, die schon verkauft waren. Auch die 5 kg Barren von Degussa machen einen guten Eindruck. Also die Knappheit, die immer beschrien wird, scheint so (noch) nicht zu existieren. Und wenn du mal in der Familie oder bei Bekannten rumfragst - wer hat schon Silber? Außer etwas Besteck, und selbst das sind wenige, hat keiner Silber! Das ist noch extremer als beim Gold. Also wann es richtig abgeht, kann keiner sagen, die Minen sind aber wohl ein guter Indikator.

      Salve

      Silbermann


      p.s. Paar langlaufende Silber OS könnten sich auch auszahlen.
    • Hallo Silbermann,

      genau das ist doch der Punkt: wenn nur ein Bruchteil des Vermögens in Silber angelegt würde, käme Silber endlich dahin, wo es hingehört.
      Und die Shorties würden in die Katastophe getrieben

      Persönlich möchte ich mich mit Spekulationen zurückhalten, zitiere aber nun mal den unübertrefflichen Jim Sinclair,den wir gelegentlich an anderer Stelle erwähnten, aus seinem täglichen Jmineset, am 28.06.2005:

      ................"Markets in Gold will range a few hundred dollars a day and silver $50 per day - believe it or not"..............!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Die Kompetenz von J.Sinclair ist unstrittig, er ist einer der Handvoll seriösen Männer, die den Edelmetallsektor von der Pike auf kennen,und wilden 70er Gold- und Silberbewegungen mitmachten.
      Deshalb ist diese extreme Einschätzung m.E.so bedeutsam.

      Warten wirs also ab! :)) :))

      Grüsse Edel Man
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Edel Man ()

    • Hallo Silberman,
      bei aller Begeisterung über die euphorischen Prognosen von J.Sinclair für Gold und Silber kamen vorhin Deine Infos zu kurz, sorry!

      So dicke Brummer von Silberbarren sind natürlich nicht so ohne weiteres handelbar.
      Mit den 1000g-Barren ,bes.von Degussa, geht der Handelnach eigener Erfahrung problemlos, selbst bei Provinzinstituten.
      Ärgerlich ist die Mwst., aber bei den künftigen Preissprüngen denke ich, geht die fast unter.

      "Recht ansehnlich"? Was heißt das? Einer unserer Moderatoren gab 3% seines verfügbaren Vermögens an,was etwa auch meinem Wert entspricht, der aber mE. viel zu klein ist
      .
      Gruß Edel Man
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany
    • "only who buys big will make big" sagte einmal Ted Butler zum Silber.

      Ich sehe z.Zt. keine risikoärme und gleichzeitig aussichtsreichere Art Geld zu investieren als den physischen Silberbesitz.

      Da ich vor 2 Jahren damit begonnen habe, liege ich damit bereits recht ordentlich im Plus.

      Ich denke, wir werden in absehbarer Zeit die alten Höchststände von 1980 wiedersehen, d.h. Preise von über 100 $ die Unze (inflationsbereinigt entspricht das den 50 $ von 1980). Denkbar sind auch wesentlich höhere Preise, denn seit 1980 sind die verfügbaren Silberbestände drastisch gefallen und die verfügbaren Fiat-Geldbestände drastisch gestiegen. Außerdem war es bis in die 80er Jahre durchaus noch üblich, einen nennenswerten Vermögensanteil in Edelmetall zu halten. Heute ist der Anteil von Edelmetallen in den Vermögen sehr gering, wenn überhaupt vorhanden. Da gibt es noch einen riesigen Nachholbedarf, wenn die guten allten Edelmetalle wieder in den Fokus der Anleger rücken.
      Warum das noch nicht viel stärker geschehen ist angesichts der vielfältigen Probleme des Weltfinanzsystems, ist mir unklar. Aber es wird kommen.

      Von Papier-Anlagen in Edelmetall (Zertifikate, "Edelmetallkonten" oder Minenaktien) bin ich nicht so begeistert - das ist dann noch ein extra Thema...
      Wahrlich, ich sage Euch: Der Glaube an das Papier- und Digitalgeld wird sich als der größte Irrglaube der neueren Menschheitsgeschichte offenbaren.


      Helicopter-Ben im Liquidity-Heli
    • RE: @ Edel Man

      @ Schuldenblase

      Dein Hinweis auf den Inflationseinfluß ist wichtig .Wie beim Gold wird meist übersehen, daß wir inflationsbereinigt beim Stande vor etwa 10 Jahren rumkrebsen!

      Eingangs hatte ich ebenfalls schon bezweifelt, ob Silberminen richtig sind; in Maßen schon wegen des Hebels.Wenn mal die Edelmetalle laufen, gehen die auch.
      Aber tatsächlich ist aus Erfahrung eine Einschätzung der Entwicklung bei Minen
      viel schwieriger, wie die derzeitige zähe Konsolidierung zeigt.

      Deine Meinung über Optionsscheine teile ich ohne wenn und aber.

      Gruß Edel Man
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany
    • Hallo nochmal,

      was das Silber angeht, so habe ich in erster LInie Unzen, Mehrfachunzen und Kilobarren. Die 5-kg-Barren eignen sich vielleicht, um damit mal einen Bauernhof zu kaufen. :)) Hört sich vielleicht heute noch fern der Realität an und ich muss mich im Kreise der Familie dafür noch verlachen lassen, aber das wird sich trotzdem auszahlen. Physisches Silber habe ich derzeit etwa 15% meines Vermögens.

      @ Schuldenblase

      Mit den Derivaten hast du schon recht. Aber morgen wird der Laden nicht zusammenbrechen also können wir doch an den Banken noch bissel was verdienen. :)) Trotzdem muß man den möglichen Gau immer vor Augen haben, daher ja die physischen Bestände. Ich vermute mal, dass Silber noch zig Dollar steigen wird bis die Betrügerbanken krachen gehen.

      Salve

      Silbermann
    • RE: @ Edel Man

      Hey Schuldenblase,

      ich sagte vorhin "Optionsscheine"-- eine Freud`sche Fehlleistung ! Eigene Erfahrung läßt grüßen :(
      Also: deine Beurteilung von Zertifikaten und Metallkonten teile ich dito.
      Bin erst seit kurzem im Forum, aber dies Thema ist vermutlich schon insoweit behandelt worden, als im Ernstfall der "gläubige Anleger" durch die Röhre guckt.
      Ich meine auch irgendwo gelesen zu haben, daß die Banken keineswegs 100, sondern nur einige % der Werte physisch hinterlegen.
      Und was bei einem evtl. denkbaren Crash passiert, weiß keiner.

      Das ist iÜ.auch der Grund, bei Aktien vo ADR`s abzuraten,im Falle des Falles waren das Zusagen, no more!

      Kurzum: physische Anlage ist klar sichere Anlage (es sei denn, Du hast ein paar Tonnen PM in der Garage und ein paar Gauner wissen das . :))

      Gruß Edel Man
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany
    • Hallo Silberman,

      15 % ist nicht schlecht!

      Was das Auslachen anbetrifft , habe ich seit Jahr und Tag folgenden Spruch aufgehängt:

      "Zuerst ignorieren sie dich,
      dann lachen sie über dich,
      dann bekämpfen sie dich,
      dann gewinnst Du."

      Mahatma Gandhi

      Gruß E.
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Edel Man ()

    • Meine Gesamtverteilung sieht so aus:

      35% Cash und Kurzläufer
      27% Physisches Gold
      26 % Gold- und Silberminen, davon 83% GM und 13 % SM
      12 % Physisches Silber (nur 1.000 Gramm-Barren)

      Natürlich hat Silber grandiose Aussichten. Ich bin aber überzeugt davon, dass erst einmal Gold explodieren muss, bevor Silber richtig abhebt.

      Denn Butler und Sinclair in allen Ehren: solange von Silber-Kurszielen von 100 $ pro Unze geträumt wird (also von einer Verfünfzehnfachung!), kann es noch nicht richtig losgehen.

      Silber braucht noch sehr viel Geduld.

      Gruß

      OhneRente
    • @ OhneRente,

      Dank für Deinen detaillierten Beitrag. Nach persönlicher Auffassung kommt die Zusammensetzung einer (sehr subjektiven)idealen nahe. Beneidenswert ?( der
      hohe Cashanteil.

      Daß Gold dem Silber vorlaufen muß ist gängige Meinung und Erfahrung muß aber heutzutage nicht mehr stimmen. Zeigt sich zufällig auch bei den heutigen Kursen
      .
      Die Commercials sind bei Silber seit einiger Zeit auf Mehrjahres-Shortvolumen, ein sicheres Anzeichen,daß bald mindestens eine Zwischenrallye startet.

      Aber es stimmt natürlich: ob und wann wir jemals 100 $/Unze Silber sehen werden, weiß keiner wirklich.

      Gruß E.
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany
    • @ Edel Man

      Für beneidenswert halte ich den hohen Cashanteil nicht, sondern eher für notwendig, falls mal was Unerwartetes passiert (Autocrash, etc. pp). Meine Hauptdevise ist: bloß nicht verschulden. Das verwehrt mir zwar ein Eigenheim, aber lieber frei und zur Miete als gefesselt am Tropf einer Bank.

      Gruß

      OhneRente
    • Aber es stimmt natürlich: ob und wann wir jemals 100 $/Unze Silber sehen werden, weiß keiner wirklich.


      Das wird noch etwas dauern

      Aber wie sagt Warren Buffet: "Manchmal muß ein Anleger einfach nur Geduld haben".
      Wahrlich, ich sage Euch: Der Glaube an das Papier- und Digitalgeld wird sich als der größte Irrglaube der neueren Menschheitsgeschichte offenbaren.


      Helicopter-Ben im Liquidity-Heli
    • @ OhneRente

      Wahr, wie wahr :
      Frei ist, der keinem Danke sagen muß und seine Zeit frei einteilen kann.
      Ist leider nicht von mir. :]

      Gruß
      Edel Man
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany
    • RE: Silber: Münzen, Barren und/oder Minen

      Wieder mal Butler pur!

      Heute, in Goldseiten.de

      Irgendwann platzt hoffentlich wirklich mal der Knoten, und Silber kommt aus den Klauen der Comex - Papiertiger raus.
      Und setzt zum erwarteten Höhenflug an.
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Edel Man ()

    • Geopolitical Silver

      Lesenswerter Beitrag!

      Ist von Scott Wright, dem Partner von Adam Hamilton/ ZEALL LLC

      silver

      Grüsse
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Edel Man ()

    • RE: Geopolitical Silver, ZEALL

      @All

      Es ist nicht für jeden lustig, 7 Seiten in Englisch durchzuarbeiten.
      Deshalb eine knappe eigene Zusammenfassung:

      Zeall ist vom "Silver bull" überzeugt.
      Es wird im einzelnen die Silberproduktion geopolitisch erörtert,
      Verteilung und politische Risikoabwägung.
      Großproduzenten werden vorgestellt.
      Will (natürlich)in seinem Newsletter Explorer und kleine Producer vorstellen.
      Letztlich: "hohe Wahrscheinlichkeit,daß Silberpreise nach oben schießen
      in dem nächsten Aufschwung...."

      Fazit : sehr positive Aussichten für Silber und - Minen!!

      Grüsse
      Edel Man
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany
    • Silvers short direction

      Silver`s short direction

      kulta

      Grüsse
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Edel Man ()