Depotstruktur -- Märkte und Edelmetalle im Vergleich

    • Heute erwähnte ich im ALO Thread : Lob dem Stop Loss.

      Der wieder mal ärgerliche Einbruch auch solider Minen zeigt, daß das Schlimmste mit geeignetem SL vermieden werden kann.

      Inzwischen haben allein in diesem Jahr zahlreiche Positionen das Depot verlassen, obwohl alle FL waren. In dieser Hinsicht bin ich radikaler als früher, denn FL hin oder her, größere Substanzverluste betreffen diese genau so wie übliche Anlagen.
      Der Erlös ist großteils in relativ Starke angelegt, sehr hoch in FNV und KL, die weitaus schwerstgewichtigen Positionen.

      Einige prominente Ausgestopte so aus dem Handgelenk, hinzu kommen div. Teilveräufe / Umschichtungen anderer Positionen:

      MUX -- GQC -- PRG -- ATC -- GPY - JAG -- GRG -- ASM -- EDR -- AR -- AG -- GORO -- WRN -- WGO -- MQR -- BCM...

      Je nach Entwicklung bekommt die eine oder andere Aktie wieder mal ihre Chance.

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • RE : Depotstruktur

      Neu

      zwyss hat vor wenigen Tagen gut die Situation im Minensektor beschrieben. U.a. die Stimmung im Forum, die so mies wie selten sei, richtig.
      Das ist eines von mehreren Anzeichen, daß ein Zwischentief erreicht sein könnte. Das hat aber keinen Einfluß auf das seit einiger Zeit eigene hohe Engagement vzw. in Goldminen.

      Vor kurzem hatte ich hier dargestellt, daß das eigene Depot so gravierend umstrukturiert wurde wie seit Jahren nicht, indem zugunsten relativ starker einige Schwächlinge herausflogen.

      Diese Änderung ist großteils abgeschlossen und hat erhebliche Auswirkung. Waren bisher Bestandteile von 5 - 6 % als schwergewichtig anzusehen, gibt es eine Kategorie, die seit Jahren unbesetzt war: > 10 %.

      Es sind dies momentan, gerundete Werte:
      Franco - Nevada / FNV = 18 %
      Kirkland Lake / KL = 12 %
      Klondex Mines / KDX = 11 %

      FNV war schon höher gewichtet, wurde zugunsten Neuaufnahmen etwas reduziert.
      KDX / KLDX mit einer Ausnahmesituation: Ein Restbestand von 2 % wurde nahe dem (vermuteten ) Kurstief erheblich zugekauft, mit enger SL Absicherung.

      Die nächsten Positionen sind von etwa 5 % absteigend deutlicher geringer gewichtet.

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore