Informationen über Öl

    • Rohöl und Heizöl sind 2 grundverschiedene Sachen.
      Soweit ich weiss ist der saisonale Höhepunkt beim Rohöl im Mai und nicht im Oktober.

      Leider kann ich den Index auf den der ETFS abzielt nicht finden. Da das aber Bloomberg ist, sollte hauptsächlich der US Heizöl Preis in USD einfliessen. Bzw. der Futures Preis an der Comex in USD?
      Wie stark korreliert dieser wieder mit dem Heizölpreis in BRD, ab Händler?
      Vermutlich stark, aber mit zeitlicher Verzögerung?
      Jedenfalls glauben die deutschen Hausbesitzer immer noch sie müssten rechtzeitig vor dem Winter volltanken!?
    • Nicco,

      vielen Dank für die Charts!

      das Ergebnis überrascht mich aber derart, dass ich es kaum glauben mag.
      Ich könnte jetzt hier einen Haufen Argumente vorbringen wie es eigentlich sein sollte. Total überflüssig! Der Markt hat immer Recht!

      Für mich persönlich heisst dass, wenn ich keine Ahnung habe was den Heizölpreis im Vergleich zum Rohölpreis bewegt, investiere/spekuliere ich lieber mit dem Originalprodukt!

      Z.B. es ist wesentlich einfacher den POG in USD zu prognostizieren, als den POG in EUR. Da liegt noch eine Währungsspekulation dazwischen. Noch schlimmer bei Minen in USD oder worst case in EUR. Viel zu viele Parameter. Manche Schlauköpfe meinen zwar die sind konstant bzw. offensichtlich. Die sollen sich doch mal die momentane Korrelation zwischen POS und Ölpreis anschauen! Ois anders!
    • Ich muss erneut darauf hinweisen, dass die Ölpreise völlig anders zu betrachten sind als etwa EM Preise.
      Der für mich relevante Preis ist jetzt der Oktober Future auf WTI. Da viele (alle?) Derivate darauf beruhen. Er steht jetzt Stand 23 Uhr deutscher Zeit beim ca. 47,63 USD. Dagegen weisst Onvista aktuell einen Stand von 46,39 USD aus!
      Das ist ein Riesen Unterschied!
      Immer zur Mitte des Monats wenn die Kontrakte gerollt werden, ist der "Ölpreis" keinen Pfifferling wert! Die Preisdifferenz verschwindet im Verlauf des Monats. Da der Futureskontrakt seinen Contango Effekt immer mehr abbaut!
    • Die USGS schätzt die förderbaren Vorkommen von Öl im Wolfcamp Feld (Texas) auf ca. 20 Mrd. Barrel, zzgl. Gas und Gas Liquids. Sieht so aus, als würde die Fracking-Story noch eine Zeit weitergehen.

      naturalgasintel.com/articles/1…ken-three-forks-says-usgs
      petroglobalnews.com/2016/11/us…times-bigger-than-bakken/

      Sollten dann noch die Aussagen aus der Industrie stimmen, dass die Förderkosten auf bis zu 2$ pro Fass fallen, kann dann auch bei niedrigen Preisen prächtig verdient werden. Könnte schlecht aussehen für die OPEC.
    • Sapnovela schrieb:

      ...dass die Fracker tatsächlich mit den aktuellen Marktpreisen klarkommen würden.
      ...oder dass die nicht-bankrotten unter ihnen neue Kredite bekommen haben! Es gibt viele halb gebohrte Löcher dort, die sich vll. lohnen, wenn man fertig bohrt.
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
    • OPEC einigt sich auf Fördermengenbegrenzung :

      • Das Opec-Kartell hat sich erstmals seit acht Jahren auf eine Begrenzung der Öl-Fördermenge geeinigt. Wichtige Details sind allerdings weiter unklar.
      • Mit der Drosselung wollen die Staaten den Ölpreis wieder steigen lassen. Der Rohstoff ist noch immer vergleichsweise günstig


      Öl und Benzin könnten demnächst wieder teurer werden. Die Opec-Staaten haben sich bei ihrem Treffen in Wien auf eine Kürzung der Erdöl-Fördermenge geeinigt. Das berichten die Nachrichtenagenturen Bloomberg und Reuters unter Berufung auf Verhandlungsteilnehmer. Zukünftig wollen die Erdöl-Staaten nur noch 32,5 statt 33,7 Millionen Barrel am Tag fördern. Das Kartell kürzt die Fördermenge zum ersten Mal seit 2008. Das soll die Preise für den Rohstoff mittelfristig wieder steigen lassen.
      Quelle : sueddeutsche.de/wirtschaft/erd…steigt-deutlich-1.3273883

      Gruß
      Golden Mask

      Wer nicht rechnet,muß eventuell mit dem Schlimmsten rechnen...
    • Das sind dann wohl die freien Märkte von denen man in Überlieferungen lesen kann. Da spricht man… Anmelden oder registrieren
      »Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er niemals zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat; er ist frei, (EU-)Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie üppig zu versorgen - mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er niemals befragt wurde.« Hans Herbert von Arnim