Informationen über Öl

    • der Ölpreis hat ja auch starken Einfluss
      auf die Entwicklung vom US-Dollar, Goldpreis und Silberpreis

      wer den Ölpreis beobachtet
      kann hiermit gleichzeitig
      einige candelstick-patterns üben

      die besten sind hammer und inverse-hammer
      small-body an a long pin

      hier ein Beispiel zu finden unter
      investing.com/commodities/ markets-->commodities-->Brent --> Technical --> candlestick-patterns

      Brent candlestick-pattern Symbol --P-- day or hour beachten
      investing.com/commodities/brent-oil-candlestick

    • Everybody Loves Crude Oil
      seekingalpha.com/article/4135052-everybody-loves-crude-oil

      Auszug

      With global demand growing faster than supply, crude oil remains fundamentally supported.
      Since November 2017, speculator net positions in US futures markets have become fairly crowded.
      Despite the recent rally, crowded positioning is a clear danger for the commodity.
      In this week’s COT report, most major currencies and commodities remain outside of bullish or bearish extremes. Instead, the only position that looks extreme is long crude oil. Over the past week, speculators have added to their long crude positions, and there are now 679,047 futures and options contracts long the commodity. Given the size of the long crude crowd, even a small pullback in crude oil prices can quickly escalate into a rout. This is shown below:




      Notable extremes are bolded, and are highlighted when speculator positioning is more than two standard deviations above historical trailing 1-year and 3-year trends.

      Crowded speculator net positions foreshadow reversals

      Looking at crude oil speculator positioning in recent history is particularly enlightening. One can clearly see that the commodity tends to change directions when either bullish or bearish speculator positions become crowded. On January 12, 2016, long crude oil positions dropped to just 195,086 futures and positions contracts. This was 2.1 standard deviations below the previous 12-month average. On that day, WTI crude closed around $30.50. That ended up being pretty close to WTI’s long-term bottom, and the commodity rallied to $50 by the middle of the year.
      Later in the year, long crude oil speculator positions were at a bullish extreme. This time, speculators were long 458,775 futures and options contracts on October 11, 2016. This was 2.3 standard deviations above the previous 12-month average. WTI crude closed around $51 on that day. A few weeks later, crude oil prices fell as low as $43.
    • Diese Information wird den Longspekulanten nicht gefallen ;)
      Die Korrelation Gold/WTI dreht.


      Ölpreise sinken - IEA-Prognosen zur US-Förderung belasten
      NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Freitaggefallen. Nach einem deutlichen Rückgang am frühen Morgen haben dieNotierungen aber wieder einen Teil der Verluste wettgemacht. ImMittagshandel kostete ein Barrel (je 159 Liter) der NordseesorteBrent zur Lieferung im März 68,67 US-Dollar. Das waren 64 Centweniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischenSorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Februar fiel um54 Cent auf 63,41 Dollar.
      Marktbeobachter erklärten den Preisdruck mit einer neuen Prognoseder Internationalen Energieagentur (IEA) zur weiteren Entwicklungder Fördermenge. Laut dem am Freitag veröffentlichten Monatsberichtrechnen Experten des Interessenverbands mit einem "explosiven"Wachstum der amerikanischen Ölproduktion in diesem Jahr. AmDonnerstag hatte sich das Ölkartell Opec im jüngsten Monatsberichtähnlich geäußert.
      Außerdem wurden Daten des US-Energieministeriums vom Donnerstagals Grund für den Preisrückgang zum Wochenschluss genannt. Demnachist die amerikanische Rohölförderung zuletzt wieder gestiegen undliegt knapp unter Rekordniveau. Fachleute gehen davon aus, dass dieÖlproduktion bald die Grenze von 10 Millionen Fass pro Tagüberschreiten wird./jkr/bgf/
      Bilder
      • Gold_WTI_20180119.PNG

        232,79 kB, 1.399×804, 9 mal angesehen
    • Ölpreis auf 3 Jahres-Hoch, gut für Rußland da können die noch mehr Gold akkumulieren und sich wirtschaftlich weiter festigen.

      »Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er
      niemals zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes
      bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat; er ist frei,
      (EU-)Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie
      üppig zu versorgen - mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er
      niemals befragt wurde.
      «

      Hans Herbert von Arnim