Club der Argentarier... Meinungen und Diskussionen

    • Club der Argentarier... Meinungen und Diskussionen

      Silber wird in Kürze zum Lieblingsedelmetall der Anleger avancieren.
      Die Hauptgründe liegen für mich klar auf der Hand.
      1.) Der immer noch sehr günstige Preis
      2.) Deshalb horten Immer mehr Anleger gigantische Mengen Silber.
      3.) Die Tatsache, das zwischen Förderung und Verbrauch seit mehreren Jahren eine Diskrepanz besteht.
      4.) Der Verbrauch auch in den nächsten Jahren weiter massiv ansteigen wird.
      5.) Gewinne prozentual höher ausfallen werden als bei Gold.

      Spricht irgend etwas dagegen?
      Derjenige spreche jetzt oder schweige für immer :D

      Sanfte Grüße
      Der Misanthrop
      PS....ich hab da noch nen Punkt
      6.) Ich auch davon überzeugt bin. :D
      Alles über einem Gold- Silberratio von 1:15 ist nicht akzeptabel :thumbdown:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Misanthrop ()

    • RE: Silber....der Knoten platzt

      Original von Misanthrop
      Silber wird in Kürze zum Lieblingsedelmetall der Anleger avancieren.
      Die Hauptgründe liegen für mich klar auf der Hand.
      1.) Der immer noch sehr günstige Preis
      2.) Deshalb horten Immer mehr Anleger gigantische Mengen Silber.
      3.) Die Tatsache, das zwischen Förderung und Verbrauch seit mehreren Jahren eine Diskrepanz besteht.
      4.) Der Verbrauch auch in den nächsten Jahren weiter massiv ansteigen wird.
      5.) Gewinne prozentual höher ausfallen werden als bei Gold.

      Spricht irgend etwas dagegen?
      Derjenige spreche jetzt oder schweige für immer :D

      Sanfte Grüße
      Der Misanthrop
      PS....ich hab da noch nen Punkt
      6.) Ich auch davon überzeugt bin. :D

      @ Misan
      1. Der Preis läuft schlechter als der des Goldes
      2. Wenn alle horten würden, wäre der Preis höher
      3. Reale Zahlen über Lagerhaltung, Förderung, Verbrauch gibt es nicht
      4. Verbrauchszahlen gibt es auch nicht - bei Anwendungen werden nur minimale Mengen verbraucht
      5. von hohen Gewinnen träumt jeder
      6. Ich hab die gleiche Meinung wie du, und genau das ist der Kontraindikator :D :D
      Wenn man die Zipfelmütze über die Augen zieht- sieht man nichts mehr

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schablonski ()

    • Ich habe nie so recht kapiert, warum Silber nahezu deckungsgleich die Goldentwicklung mitmacht. Ausschliesslich psychologische Gründe? (Gold des kleinen Mannes..)

      Ansonsten bin ich auch stärker in AG denn in AU investiert, 200-300% relative Steigerung zu Gold sollte in jedem Falle drin sein.

      Es gibt nur eine einzige Frage, die es zu klären gibt:

      Wann?
    • Rohstoffe werden in der Zukunft nahezu in himmlische Höhen schießen,

      2020 sollen schon 8 Milliarden Menschen auf der Welt leben. Es wird früher oder später kein Weg an den Rohstoffen vorbeiführen. Und da Rohstoffe begrenzt sind, müssen die Preise wenn nicht alleine schon inflationsbedingt steigen.

      Bis 1950 gab es gerade mal ca 3 Mrd Menschen und die Geschichten spielten sich alleine in Europa und Amerika ab. Die Lage hat sich dramatisch geändert. Rohstoffe werden eine strategische Macht sein.


      Hat einer den Spiegel im Mai oder so gelesen? Da ging es um Rohstoffe in der Zukunft.....war sehr interessant...
      In der Wirtschaft ist alles im Konjunktiv.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fundistephan82 ()

    • das mit dem kontraindikator sollte man ernst nehmen, wenn das GOLDSEITENFORUM repräsentativ für die weltweite Investorengemeinde wäre, würden bei mir die Alarmglocken klingeln .. zum Gück sind wir ja immer noch eine zu vernachlässigende Minderheit, und (auch zum Glück) sind die Preise ja auch noch nicht expolisionsartig gestiegen, um über Blasen 8) nachdenken zu zu müssen.

      Mit den endlichen Rohstoffen, da erinnere ich immer daran, dass es zwar theoretisch stimmt - die Materie im Weltall ist auch endlich (aber selbst darüber streiten die Physiker noch) ... auch wenn man sich beschränkt auf die verfügbaren Rohstoffe auf der Erdoberfläche (bis ein paar km Tiefe in der Erdkruste), dann sind sie praktisch keineswegs endlich, sondern seit der Mensch auf der Erdoberfläche rumkrabbelt, ständig gewachsen. (die verfügbaren) --- und je nach Aufwand (= manpower, Energie, GELD) lässt sich quasi jeder Rohstoff noch fast beliebig vermehren. Anders sieht das mit Villengrundstücken am Starnberger See aus, oder mit Sammlermünzen in Miniauflagen, oder echten Picassos), da ist die Menge endlich .. natürlich braucht sowas keiner, und es gibt, je utopischer der Preis, umsomehr Investment-Alternativen. .. Beim Gold gilt auch: braucht keiner (ist weder verheizbar noch essbar), und je nach Preis könnte das Angebot sich auch noch vervielfachen, die Rentabilität von Minen ist eine simple Rechnung, was die Produktion (ja .. Produktion) einer Unze Gold kostet ..

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von juergenlangen ()

    • Du philosophierst vom Starnberger See, Weltall, Picasso und Gold, dabei geht´s doch nur um eines ... SILBER

      Silber brauchen wir alle, nur manche wissen es nicht mal .. einfach mal genau hinsehen, wo und in was ihr täglich Silber verbraucht ;)

      Silber fast beliebig vermehrbar ? come on ... erst mal nen Kaffee.

      @ Schablonski

      hab dir auch nen Malbild, weil du magst die doch so :D
      Ag relativ zu Au ... ich mag ja rot ganz gern :P
      Bilder
      • Unbenannt.gif

        11,32 kB, 699×376, 1.959 mal angesehen
      Ich schätz mal, aber wer weiss das schon ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von silverchiller ()

    • RE: Silber....der Knoten platzt

      Original von Misanthrop
      Silber wird in Kürze zum Lieblingsedelmetall der Anleger avancieren.
      Die Hauptgründe liegen für mich klar auf der Hand.
      1.) Der immer noch sehr günstige Preis
      2.) Deshalb horten Immer mehr Anleger gigantische Mengen Silber.
      3.) Die Tatsache, das zwischen Förderung und Verbrauch seit mehreren Jahren eine Diskrepanz besteht.
      4.) Der Verbrauch auch in den nächsten Jahren weiter massiv ansteigen wird.
      5.) Gewinne prozentual höher ausfallen werden als bei Gold.

      Spricht irgend etwas dagegen?
      Derjenige spreche jetzt oder schweige für immer :D

      Sanfte Grüße
      Der Misanthrop
      PS....ich hab da noch nen Punkt
      6.) Ich auch davon überzeugt bin. :D


      moin misanthrop,
      zu 6.
      jetzt erwarte ich deine stellungsnahme hier. :P
      goldseitenforum.de/thread.php?threadid=6273
      ..........................................
      didthesystemcollapse.com/
      ..........................................

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wassergeist ()

    • Also jetzt schau ich schon seit ein paar Jahren immer wieder mal hier vorbei, und finde immer die gleichen Crash-Propheten vor. Da der Knoten schon seit etlichen Jahren am Platzen ist, schätze ich, dass da am Ende nur ein leiser Furz rauskommt. Sollte nicht im Frühjahr 2007 Gold und Silber nicht mehr physisch zu bekommen sein?
      :D
      Mit Silber kann's nur bergab gehen, erstens ist das Angebot immer größer, da Industriemetalle stärker gefördert und Silber nun mal ein Abfallprodukt davon ist, und zweitens man immer weniger Silber braucht, im Verhältnis zu anderen Metallen versteht sich. :(

      Mensch Misanthrop, du bist doch auch schon einer von den Ewigen hier, musst doch wissen wie's hier läuft, da wollen doch immer die Gleichen den Verkauf ankurbeln! :rolleyes:
      Es ist schmerzlich auf zu viel Geld zu sitzen, aber es ist noch schmerzlicher, Dummheiten damit anzustellen.
    • Bereits meine Betreuerin zu Kinderzeiten in der Bank die meinte: Silber in Barren ist doof, das fällt nur im Preis, das ist ganz unten, kauf keiner. Und was habe ich damals gemacht?

      ... nunja es war nicht genau auf der Linie meiner Beraterin ;) aber ich bin darüber nicht eben traurig =)


      @ Misanthrop

      du klingst ja fast nach kindlicher Ungeduld, dabei weißt du natürlich wie lange man als Edelmetallfreund die Luft anhalten können muss. Physische Edelmetalle sind nichts für zittrige Hände, die sollten mit der starken Hand ganz ruhig gehalten werden.

      MbG
      DMR
    • Original von goldkind
      ...

      Mit Silber kann's nur bergab gehen, erstens ist das Angebot immer größer, da Industriemetalle stärker gefördert und Silber nun mal ein Abfallprodukt davon ist, und zweitens man immer weniger Silber braucht, im Verhältnis zu anderen Metallen versteht sich. :(

      ...



      Klasse goldkind! Unsereins schlägt sich mit Dutzenden von Argumenten pro und contra Silber herum, hinterfragt auch scheinbar sichere Erkenntnisse ... Und Dir reichen 2 Aspekte für eine Prognose ohne wenn und aber. Echt stark!