Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Zigaretten als Währung in der Krise... - Seite 4 - Tagesgespräch zu Börse und Wirtschaft - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Zigaretten als Währung in der Krise...

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Ja , meisten betteln die Polisten ,, Haben sie Reste Alkohol ,, habe noch nie bei....

      amabhuku schrieb:

      plattcold schrieb:

      ich würde mich trotzdem schwer tun, zigaretten einzulagern und das gleich noch stangenweise ... bleibt dann lieber beim alk,

      Mit vier Stangen Zigaretten rennt es sich besser als mit vier Pullen Schnaps, wenn die Bullen kommen :thumbsup:


      ... einer Kontrolle gehört ,, Haben sie Reste Kippen ,, [smilie_happy] [smilie_happy] :D müssen wohl sehr stark an Restalkohol hängen :D

      immer diese betteleien :D

      Gruss

      alibaba :D
      " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

      " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

      "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o
    • amabhuku schrieb:

      plattcold schrieb:

      ich würde mich trotzdem schwer tun, zigaretten einzulagern und das gleich noch stangenweise ... bleibt dann lieber beim alk,

      Mit vier Stangen Zigaretten rennt es sich besser als mit vier Pullen Schnaps, wenn die Bullen kommen :thumbsup:
      8| Warum? Stell doch eine Pulle hin und die lassen dich in Ruhe! :thumbsup: [smilie_happy]

      lg argentum99
      -Das Bargeld muss für die Gesellschaft voll umfänglich erhalten bleiben
      -Keine Obergrenzen für Barzahlungen
      -Erhalt des 500 Euro Schein
      -Bargeld wird schleichend abgeschafft !
      -Bargeld ist Freiheit
      -Gibt es kein Bargeld mehr, kann man auch nichts mehr vom Konto holen!
      -Totale Macht der Banken über die Bürger!
    • argentum99 schrieb:


      amabhuku: Mit vier Stangen Zigaretten rennt es sich besser als mit vier Pullen Schnaps, wenn die Bullen kommen :thumbsup:

      8| Warum? Stell doch eine Pulle hin und die lassen dich in Ruhe! :thumbsup: [smilie_happy]
      Die PBullen sind ausgebildet :D , die kennen das.
      Aber mal ein Tip aus der Praxis; wenn du einen Bullen abhängen willst, musst du ihm das Mützchen vom Kopf schlagen. Klappt wirklich, die rennen immer zuerst ihrer Mütze hinterher.
      Ratschlag aus der Schwarzblockszene :thumbsup:
    • Ich weiss ja nicht...aber einige sollten mal vor die Tür gehen und sowas wie frische Luft schnappen. :hae: Was ihr hier beschreibt sind Endzeitdramen alá Mad Max. Das ist sowas von realistisch... :D

      Wenn die hießige Überflussgesellschaft runterfährt weil es einfach nur noch Armut gibt, werden wir mit Sicherheit andere Zustände als heute haben. Aber diese apokalyptischen Endzeitdramen in denen hier einige Leben, ich kann echt nur mal empfehlen ne Reise zu machen. Das bildet und öffnet die Augen für die Realität!

      Rumänien, Albanien oder die Ukraine sind mit Sicherheit Armenhäuser in Europa. Die Ukraine hatte Hyperinflation und das Land ist seit rund 10 Jahren zahlungsunfähig. Die Industrie ist zusammengebrochen, die Menschen leben von 250 Euro Jobs. Manche arbeiten in 24 Stunden Schichten, andere in zwei oder drei Jobs. Das Land wird von der Mafia zerfressen wie der Krebskandidat vom Karzinom. Die, die Intelligent sind, fliehen aus dem Land nach Westeuropa oder in die USA, sie bluten also bevölkerungstechnisch aus. Die sind so runtergekommen, "findige" Geschäftsleute verkaufen dort Frachterweise Muttererde in den nahen Osten und hinterlassen mit ihren Baggeraktionen nur noch Mondlandschaften auf denen nichts mehr wächst. Man muss dazu sagen das die Ukraine berühmt ist für ihre extrem fruchtbaren Böden. Die verkloppen quasi ihre Lebensgrundlage!!!!

      Das Land kann sich Importe im Grunde finanziell nicht erlauben. Die offizielle Währung ist zwar der Grifna...benutzen tut den allerdings jeder nur als Zahlungsmittel für Essen oder mal Kino..also bei uns durchaus vergleichbar mit den Regionaltauschsystemen. Für die großen Anschaffungen werden Dollar oder Euro genutzt. Was ich sagen will, die sind mitten in der Katastrophe, werden von Mafia Clans terrorisiert und ein normales Geschäftsleben ist dort nur noch in Kooperation mit der Mafia möglich. Die öffentliche Verwaltung ist korrupt bis in die Knochen. Das ganze Land ist für deutsche Verhältnisse im Game Over Status.

      Wenn ich denen dort von den Endzeitphantasien einiger hier erzählen würde, die bekämen sich nicht mehr ein vor lachen. Das Leben verläuft auch in einem Failed State relativ normal. Das gilt übrigens auch für vergleichbare Orte in der Welt. Glaubt mir mal wenn ich sage, dass weder in einer brasilianischen Favela noch in den Armutsgebieten Chinas (quasi alles außerhalb von deren Mega Citys) jemand auf Kippen oder gelagerten Alkohol als Währung zurückgreift. Du ziehst dir vielleicht deine Karnickel auf dem Balkon und hast ne kleine Datsche außerhalb der Stadt (gilt für Ukraine) wo Du deine Nahrungsmittel anbaust, aber von Situationen wie ihr sie beschreibt ist das alles weit entfernt. Die Zeiten ändern sich und heutige "Notsituationen" sind eben nicht mit anderen Notsituationen vergleichbar. Andere Zeiten andere Sitten. Heute gibts selbst in entferntesten und ärmsten Gebieten Afrikas vollautomatische Knarren und keine Helebarden mehr. Ähnlich ist das mit Krisensituationen heute. Die sind anders als vor 100 oder 200 Jahren.

      Ach ja, wenn wir wieder auf die Steinzeit zurückfallen sollten, wie von einigen hier postuliert, dann könnt ihr eure schicken autarken Häuser, die hier einige mit viel Liebe zum Detail hergerichtet haben, eh in der Pfeife rauchen. Die holt sich dann schlicht und ergreifend der lokale Warlord. Solarpanel oder Windräder kann man nämlich echt schwer, glaubt mir da mal einfach, verstecken und sind ein undrückliches Zeichen für Komfort. In der beschriebenen Mad Max Szenerie mit Sicherheit ne Einladung für üble Gestalten.

      Und wenn die kommen,spinnen wir mal das Thema weiter, dann könnt ihr auch Eure Jagdflinte, die eingelagerte Glock oder die H&K in der Pfeife rauchen. Selbst wenn ihr mehr als eine Waffe habt, verteidigt doch mal ein normales Einfamilienhaus. Klar könnt ihr eure Kinder und eure Frau bewaffnen. Aber nicht nur das Menschen die noch nie geschossen haben besser keine Waffe in der Hand halten sollten, wer von Euch hat den überhaupt schon mal ne Knarre in der Hand gehabt? Und nen Schritt weiter gedacht, wer von Euch hat schon mal auf einen Menschen schiessen müssen? Das ist nämlich was völlig anderes als auf nen Pappkameraden im Schützenheim, und dabei red ich noch nicht mal von einer Angriffssituation.

      Wenn Du unter Stress im Feuer stehst...das ist dann im Verhältnis zum Schützenverein wie Stadtliga gegen Bundesliga. 4 oder 5 erfahrene Schützen reichen völlig aus um ein Haus, das von Laien gehalten wird, platt zu machen. Zur Not benutzt man nen M79 Granatgewehr oder das HK 69 von H&K. Da öffnet man jedes Haus wie mit einem Dosenöffner. In dem von Euch beschriebenen Notszenario dürfte es genügend ehemalige Soldaten geben, die auf eigene Rechnung plündernd durchs Land ziehen. Da gibt der 30 oder 100 jährige Krieg nen schönen Einblick in solcherlei Geschehen.

      Wenn man es realistisch betrachtet, wir werden wohl eher in Zweite Welt (Brasilien oder Ukraine) Dimensionen absteigen und eher weniger in 3. Welt oder total failed state Geschichten alá Afghanistan oder Somalia. Wenn tatsächlich letzteres Eintritt (man soll ja niemals nie sagen...), dann solltet ihr Euch eher mit den Unterschieden zwischen ner AK74 und nem G36 auskennen und ausreichend Schiesserfahrung sammeln. Den nur ne Knarre im Schrank ohne jegliche Erfahrung..ist wie keine Waffe haben. Da bringen auch keine Machismo Sprüche alá "ich würd im Notfall auf alles und jeden schiessen" etwas. Es geht nicht ohne Erfahrung.

      Ich entschuldige die Störung im Programm, könnt jetzt wieder über die optimale Lagerung von Kippen parlieren.... :hae:
      “Ein Sklave ist jemand, der darauf wartet, dass jemand kommt, der ihn befreit.”
      Ezra Pound
      Techniken zur Kontrolle eines Internetforums!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tomster ()

    • @ Goldprinz

      Und genau von den Jugos kann ich Dir versichern, dass in der Situation das von mir beschriebene Schema eintritt. Dann zählen Geld und Knarren um sich vor der plündernden Soldateska zu schützen. Dann herschen die Warlords aká lokale Mafia und nicht friedliche Kippenhändler. Finde also nicht das Dein Beispiel meinem Kommentar entgegensteht.

      Realistisch betrachtet gibts nur 3 Optionen.

      1. Alles pegelt sich mehr oder weniger auf Normalmass ein. Was auch immer das bedeutet.
      2. Wir steigen ab auf 2. Welt Niveau -> Ukraine, Brasilien, Rumänien
      3. Krieg -> dann herrschen die Warlords/Militärs

      Im letzteren Szenario wird Dein "autarkes" Haus vom lokalem Warlord oder dem lokalem Militär beschlagnahmt. Die freuen sich mit Sicherheit über nen vollen Keller mit Kippen. Nur weit kommen tust Du mit nem Keller voll Kippen nicht. Das interessiert keinen in Armutsgebieten und selbst in Kampfgebieten haben die eher eingeschränkten Nutzwert. Die Welt ist nicht 1945 stehen geblieben.

      Jeder soll selbst einschätzen was realistisch ist. Ich tippe auf ein Dahinsiechen durch Wirtschaftsdepression alá Variante zwei. Da dürfte dann eher die Selbstversorgung mit Lebensmitteln interessant sein.
      “Ein Sklave ist jemand, der darauf wartet, dass jemand kommt, der ihn befreit.”
      Ezra Pound
      Techniken zur Kontrolle eines Internetforums!
    • Ja , dann werden wohl die Haiti Indianer , Kehrpakete schicken .

      :D [smilie_happy] mit Palmenwedel :D auch daraus lässt sich eine Lunte noch drehen :D

      Gruss

      alibaba :D
      " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

      " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

      "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o
    • @ Goldprinz

      In Deiner Failed World hätten wir die Mad Max Variante der von mir belächelten Visionen. Stimmt. Dann hätten, wie jetzt zum dritten mal geschrieben, die War Lord Variante. Mal Butter bei die Fische...was willste denn da mit Kippen? Das ist doch mal direkt gesagt blanker Bullshit. Wenn Du nicht weißt was ich mein...dann kuck von mir aus Mad Max.

      Hier leben einige echt in einem wahrhaft apokalyptischen Untergangswahn...war aber glaub ich schon immer ne Schwäche von uns Deutschen. Außerhalb der zur "westlichen Wertegmeinschaft" gehörenden Staaten gibt es defakto keine unüberwindbaren Probleme. Kapiert das mal. Wir steigen im Grunde genommen einfach nur wirtschaftlich ab, dass ist schon fast alles. Der Westen, zu dem wir leider gehören, lebt meiner Meinung nachg im Größenwahn, das wir die Welt wären und das ohne uns nichts ginge. Für mich die übergeschnappte Form des am deutschen Wesen soll die Welt genesen Syndroms.

      Außerhalb des Transatlantischen Blocks gibts im Grunde genommen nicht wirklich unsere Probleme. Hier (im Westen) wird auf verdammt hohen Niveau gejammert, dass muss man einfach mal festhalten. Wenn Du zur Zeit in China bist, ich war erst vor kurzem wieder mal da, dann glaubst Du auf einem anderem Planeten zu sein. Diese wirtschaftliche Depression spielt sich mehr oder weniger im Westen bzw. den abhängigen Kolonien ab. Weder haben chilenische noch brasilianische Banken die amerikanische Krankheit.

      Ich bin ja durchaus der Meinung das wir uns wirtschaftlich zurück entwickeln werden und andere Staaten aufsteigen werden. Das hat aber mehr mit dem kolonialem Status meines Heimatlandes und der Unfähigkeit unserer Politiker diesen Zustand beenden zu wollen zu tun.

      Aber ich bin ein friedlicher Mensch. Jeder soll leben wie es im gefällt. Wenn jemand der Meinung ist, dass er sich in seinem Reiheneinfamilienhaus ne atombombensichere Mondbasis einrichten muss, soll er. Von mir aus kann sich jeder die Bude mit Kippen verbarrikadieren, mir auch recht, sichert auch Arbeitsplätze.

      Sollte ich jedoch unrecht haben und wir in Eurem Mad Max Alptraum aufwachen, ich mach gern Hausbesuche. Bevorzugt werden Häuser in abgelegenen Regionen. Solarstromversorgung sollte gegeben sein, ich rechne mit einem eigenem Brunnen und bitte vergesst nicht Klopapier einzulagern. Der Hausbesuch wird grundsätzlich mit G36 und anmontiertem AG 36 erfolgen. Wenn ihr also in der Ferne das Geräusch einiger Fuchs Radpanzer hört, laßt schon mal das Badewasser ein. Ich mag Schaum mit Vanille Duft :D
      “Ein Sklave ist jemand, der darauf wartet, dass jemand kommt, der ihn befreit.”
      Ezra Pound
      Techniken zur Kontrolle eines Internetforums!
    • Tomster schrieb:


      Sollte ich jedoch unrecht haben und wir in Eurem Mad Max Alptraum aufwachen, ich mach gern Hausbesuche. Bevorzugt werden Häuser in abgelegenen Regionen. Solarstromversorgung sollte gegeben sein, ich rechne mit einem eigenem Brunnen und bitte vergesst nicht Klopapier einzulagern. Der Hausbesuch wird grundsätzlich mit G36 und anmontiertem AG 36 erfolgen. Wenn ihr also in der Ferne das Geräusch einiger Fuchs Radpanzer hört, laßt schon mal das Badewasser ein. Ich mag Schaum mit Vanille Duft :D


      Dazu der Walkürenritt von Wagner aus den aufgepflanzten Grammophonen.. "Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen" :D ;)
    • Tomster schrieb:



      Ich weiss ja nicht...aber einige sollten mal vor die Tür gehen und sowas wie frische Luft schnappen. :hae: Was ihr hier beschreibt sind Endzeitdramen alá Mad Max. Das ist sowas von realistisch... :D

      Wenn die hießige Überflussgesellschaft runterfährt weil es einfach nur noch Armut gibt, werden wir mit Sicherheit andere Zustände als heute haben. Aber diese apokalyptischen Endzeitdramen in denen hier einige Leben, ich kann echt nur mal empfehlen ne Reise zu machen. Das bildet und öffnet die Augen für die Realität!
      .

      .

      .

      .

      Das ist vollkommen richtig, aber geht es den Kippensammler wahrscheinlich hier nicht überwiegend um
      Euro Werterhaltung falls eine Währungsreform eintritt ?
      Dein geschildertes Szenario mal nach hinten gestellt.
      Beisspiel 1 Stange Zigaretten kostet 50 Euro.

      Bei einer Währungsreform gibt es Z. B. für 50 Euro 5 Neumark.
      1 Stange Zigaretten würde dann evtl. 50 Neumark kosten, somit hätte man sein
      Geld doch halbwegs gerettet oder sehe ich das falsch.
      Einige Stangen dürften uninteressant sein, evtl. einige hundert.
      Das Problem dürfte sein zu erkennen wann und ob es dazu kommt. Ansonsten
      kann man zusehen die Stangen wieder unter Wert loszuwerden.

      Goldanlage ist zwar Goldrichtig, aber wie hier auch beschrieben könnte es zu einem

      Goldverbot kommen. Bis zur normalisierung wären dann die Zigaretten wieder gut.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von esistwahr ()

    • Tomster schrieb:


      Sollte ich jedoch unrecht haben und wir in Eurem Mad Max Alptraum aufwachen, ich mach gern Hausbesuche.
      Mal ernsthaft: Ich höre das immer öfter, gerade von denen die selbst nichts bunkern (oder bunkern wollen) und Leute die etwas hamstern noch für plemm plemm halten.

      Glaubt ihr ernsthaft, es ist in einem SHTF Szenario so einfach mal kurz die Landbevölkerung aus zu plündern?
      Das gibt dann eine schöne Lehrstunde in Geschichte, man(n) kann dann längst vergessen geglaubte Eisenerzeugnisse vom K98 über die MP 38 bis zum vereinzelten Sturmgewehr 44 endlich wieder in Action erleben :thumbsup:

      Naturerlebnisse gibt es noch gratis dazu. Damit meine ich keinen Streichelzoo mit Kälbchen und Kätzchen, sondern ein paar schlecht gelaunte Rottweiler und Dobermänner.

      Zumindest die Landeier die ich kenne haben da noch ganz gute Bestände (im Osten kommen noch kistenweise von den Russen verscherbelte AK 74 dazu ).
      Und die geben ihr Zeug auch nicht ab, um den nächsten Schulamoklauf zu verhindern :D

      Was wir in einem solchen Szenario haben ist das gleiche Erfolgsrezept mit dem schon nach '45 unsere Großväter reich geworden sind:
      Den Städtern 1/4 Unzen für einen Sack Kartoffeln oder eine Hand voll Eier abnehmen :thumbsup:
      "Transferleistungen innerhalb der Euro-Zone sind so absurd wie eine Hungersnot in Bayern."

      --Jean-Claude Juncker, 1998
    • Alter Thread:

      Hier mal Ranking der meistverkauten Zigaretten in Deutschland.

      1. Malboro.
      2. John Player Special
      3. Pall Mall
      4. L&M

      Rest ist "ferner liefen," Camel, Lucky Strike, Gauloises und weiter hinten noch die HB.

      Wenn ich welche "Einlagern" würde, dann wohl L&M, die sind bissen billiger als die anderen und die verschmäht auch kein Malboro oder Lucky-Strike Raucher.
      "Das Geld geht durch das Haus des Armen, wie der Wind durch eine verfallene Hütte weht."
      Vietnamesisches Sprichwort

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anzugpunk ()

    • Ja, ich hab auch nochn olles Büttelkäppi - als Andenken an Spielchen ... Mutlangen bei Pershing-Gmünd, +: wir waren alle mal jung. ;)
      -
      Anstatt auf den Nicotiana-Geldwert zu setzen in Form von Parfüm+Chemiemüll-Fabrikerzeugnissen im dann strohig-trockenen Zustand würd ich eher auf die bereits jetzt vorhandene quasi Geld-&Zahlungsmittelfunktion der wichtigeren Nicotiana-Zutat setzen, Rauschgras, Cannstatter-Kifferle oder wie das heißt. Alternativ : Anbau (von Bauerntabak u.Ä.) ...
      „Niemand ist verpflichtet sein Vermögen so zu verwalten oder seine Ertragsquellen so zu bewirtschaften, dass dem Staat darauf hohe Steuern zufließen."
      Preußisches Oberverwaltungsgericht 1906
      +: Die Sklaven "leiden"(=erfreuen sich) am sogenannten Stockholm-Syndrom.