Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Wer blickt hier eigentlich noch durch.... - Herzlich Willkommen den Einsteigern - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Wer blickt hier eigentlich noch durch....

    • Wer blickt hier eigentlich noch durch....

      Guten Tag,

      ich bin halbwissend, im Grunde noch frisch am Thema. Vor ca. 1/2 Jahr habe ich Herrn Eichelburg kennengelernt. Das war eine nachhaltige Begegnung....wer Ihn selbst schon einmal kennengelernt hat, wird wissen, was ich meine.... Im Grunde genommen macht er mit messerscharfen und logischen Analysen darauf aufmerksam, dass man im A... ist, wenn man nicht umgehend umdenkt - bzw. so oder so alles viel zu spät ist, so wie ich vor einem halben Jahr, viel zu spät dran....Panik!!!

      Zu mir - ich habe eine Marklücke von 5 Jahren in meiner Branche (Entertainment) entdeckt und mich mit dieser selbständig gemacht - mit sehr großen Erfolg. Die Firma wächst, die Kunden werden immer internationaler - ich lebe für meine jungen Jahre auf einem (schuldenfreien) Niveau, wie ich es mir nie hätte vorstellen können - das ist alles rund....nur weiss ich auch, dass ich einer der ersten bin, der seinen Laden zuschließen kann, wenn es hier mal alles zusammenbricht, da ich in einer Luxusbranche mein Geld verdiene..... Jetzt bin ich Geschäftsmann auf der einen Seite und versuche das beste für meine Zukunft auf der privaten Seite herauszuholen, damit eine "Absicherung" nachhaltig eintritt - finanzielle Mittel dafür sind ja vorhanden..... Aber dieses hin und her lässt mich auf beiden Seiten nicht die richtigen Schlüsse ziehen - im Geschäft machen langfristige Investitionen keinen richtigen Sinn mehr - im privaten sehe ich es auch gefährlich, so viel wie möglich "ineffektiv", also in Gold und Silber an die Seite zu packen und dann auf goldige Zeiten warten...

      Dieser Spagat macht mich, meine Familie und auch letztlich mittlerweile meine Mitmenschen (Angestellte etc.) irre....

      Alles fing damit an, dass Eichelburg in mein Leben (ein Segen), dieses Forum hier, weitere "Gurus", traten - und alle erzählen unterm Strich das selbe.....

      Für mich und für meine Familie ist das Thema Finanzkrise ein Alltagsthema geworden....wie sichern wir uns ab....was ist sinnvoll, was ist nicht sinnvoll....

      Ich merke nur, dass alle "Gurus" und Foren irgendwie recht haben - aber auch nicht....

      Wir sahen gestern, dass der Goldkurs rund 30 Punkte im Dollar verlor - obwohl doch alle Banken kaputt sind, Firmen weltweit der Reihe nach pleite gehen. Die Leute auf die Straße gehen und Demos organisieren - aber es passiert nichts....warum ist das so?

      Das die FED und weitere "Große" massiven Einfluss haben wird uns klar - vor allem, wenn unlogische Schlussfolgerungen am Markt passieren - Dow hoch, DAX hoch, Gold/Silber runter....

      Wird es nicht immer so bleiben - das wir Menschen zu träge sind, etwas zu ändern? Siehe USA - Indy Mac - Kunden haben Geld verloren - massiv..... Der normale Mensch muss doch sofort aufstehen, loslaufen und versuchen die paar Kröten in seine Tasche zu bekommen.....Nix passiert - ganz im Gegenteil - die Leute setzen sich vor Ihren auf pump gekaufen Plasmabildschirm und sehen, dass jemand im TV sagt - "wir haben die Talsohle" erreicht - es geht bergauf.....und das beruhigt - bei aller Unzufriedenheit

      Ich glaube daran, dass das Finanzsystem kollabiert und hächstwahrscheinlich noch weiter den Bach runter geht....

      Aber ich glaube immer weniger daran, dass die Menschen zu Vernunft kommen und Ihr eigenes Leben in die Hand nehmen wollen, damit bspw. die FED diese Einflüsse, wie in den letzten Tagen einfach nicht mehr hat....

      Meine Prognose ist, dass die Menschen immer eine "FED" o. ä. brauchen, damit Sie leben können und manipuliert werden können - und darum werden wir nicht das mit Gold und Silber erreichen, was wir aus logischen Gesichtspunkten vermuten und wissen....

      Wie seht Ihr das? Dieses auf und ab macht doch irre?
      Ich wette, dass die uz heute Abend wieder auf genau 735 US Dollar steht!!! [smilie_happy]

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von martonia ()

    • @martonia
      Du bist erfolgreich im Entertainment tätig und läßt dich.....von Nuschelkönig Eichelberg beeindrucken? :hae:
      Was es nicht alles gibt.... :D

      Davon abgesehen ist es sinnvoll seine überflüssige Marie in Edelmetalle anzulegen....bevorzugt in SILBER :thumbsup:
      Eins ist klar.....besser wird es nicht. Also liegt der Schluss nahe das es nur schlechter werden kann.
      Aber mach dich nicht verrückt....finde ein vernünftiges Mittelmass zu dem Analystenquatsch und kümmer dich weiter um deinen Job und deine Familie.
      Die Welt geht morgen nicht unter....erst übermorgen. :D

      Denk immer an das Motto deiner Branche: "The show must go on..." :thumbsup:

      Sanfte Grüße
      Der Misanthr :whistling: p
      Alles über einem Gold- Silberratio von 1:15 ist nicht akzeptabel :thumbdown:

    • Hi martonia, wie der Misanthrop schon sagte lass Dich nict verrückt machen. Konzentriere Dich auf Dein Geschäft und Deine Familie.

      Die Fragen die Du stellst bewegen allerdings sicher auch viele andere hier. Eine interessante Einschätzung dazu konntest Du auch Heute hier bekommen.

      goldseiten.de/content/diverses/artikel.php?storyid=7843

      oder Hier

      goldseiten.de/content/diverses/artikel.php?storyid=7843

      und auch hier:

      handelsblatt.com/finanzen/brea…aeherungsversuche;2015193

      Und warum das alles so ist wie es scheint haben die Notenbanken gesagt. Zitat: "Wir werden alles in unser Macht liegende tun um die Inflation zu bekämpfen."

      Wo ist im Moment die Indikation von Inflation? Rohstoffe! Und wo wird sie bekämpft? Rohstoffe!

      Adere versuchen wieder die Rezession zu bekämpfen. Was entsteht wieder daraus?

      siehe hier:

      handelsblatt.com/politik/inter…te-waren-besoffen;2014960

      und hier:

      spiegel.de/wirtschaft/0,1518,567681,00.html
      :thumbsup: Risikohinweis: :thumbsup:
      Edelmetalle sind volatil. Deshalb kommen diese Strukturierten Produkte :hae: nur für Anleger in Frage, die das Risiko :wall: verstehen ?) und auch tragen [smilie_love] können.
      [smilie_blume] Eine laufende Überwachung (Goldbad) ist empfehlenswert. :love:
    • Misanthrop schrieb:

      @martonia
      Du bist erfolgreich im Entertainment tätig und läßt dich.....von Nuschelkönig Eichelberg beeindrucken?
      Was es nicht alles gibt....
      Danke für die vielen Zuschriften:

      Zur Eichelburg: Das ist ja das schlimme an der Sache: Wenn mich jemand fragen würde, wie er Madonna-Konzert auf einer grünen Wiese produziert, dann ist es mein Job, meinen "Nichtwissenden bzw. Halbwissenden" Gegenüber Einschätzungen zu geben. Ich zeige "fürs und widers" auf und zeige am Schluss den Weg auf.... Eichelburg hat mich überrannt, mittlerweile überrennt mich das ganze Thema irgendwie... - WE ist wissend (und auch schwer zu verstehen :) ) und geht über den Effekt "Panik". Das ist schlimm, wenn man überhaupt keine Ahnung hat und aus einem Leben gerissen wird, wo alles rosarot funktioniert....und jetzt muss man sich noch Gedanken in seiner Freizeit machen, wie man finanziell "überlebt"....Das ist ätzend - man denkt doch, dass ist alles mit der bezahlten Steuer und den paar Altersvorsorgen, die man abgeschlossen hat, erledigt hat....Pustekuchen!

      Im Grunde genommen ist Eichelburg ja nicht falsch unterwegs, sondern krass....wäre er nicht so krass unterwegs, würde ich mir bis heute immer noch keine Gedanken machen - sicherlich....mir hat´s geholfen empfindlich für das Thema zu werden....

      Nur stell ich mir die Frage: Was soll ich mit dem Wissen? Es ändert sich doch nichts - würde ich heute einsteigen, hätte ich das letzte halbe Jahr ruhiger geschlafen...... Die Logik hat mich gepackt: Alles bricht zusammen und die paar Leute, die EM´s und Rohstoffe haben, werden es gut haben....

      Die Durchhalteparolen nerven: "Abwarten und Sitzfleisch" zeigen, dann hat man es gut.....

      Das hinkt doch auch! - Man kann sich doch nicht einbilden, dass man einige EM´s hat, nichts macht als warten und dann irgendwann im Überfluss leben kann, wenn alles andere den Bach runter geht....

      So einfach kann es doch nicht sein....
      Ich wette, dass die uz heute Abend wieder auf genau 735 US Dollar steht!!! [smilie_happy]
    • Ja Martonia,
      so einfach ist das wirklich nicht, wie viele glauben.

      Mir geht es wie dir, weiss auch keinen Ausweg.
      Im Grunde kannst Du dich nur auf dich selbst verlassen und hoffen, dass du die ganze Sache überlebst.
      Verlieren werden wir alle, so oder so.

      Mein Ur-Grossvater hatte damals auch auf Gol.d und Immos gesetzt. Er hat alles verloren, aber er hat es überlebt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Maximilian ()

    • martonia schrieb:

      Aber ich glaube immer weniger daran, dass die Menschen zu Vernunft kommen und Ihr eigenes Leben in die Hand nehmen wollen, damit bspw. die FED diese Einflüsse, wie in den letzten Tagen einfach nicht mehr hat....
      was die menschen machen? ist doch egal. hauptsache DU machst was. ob dein bisheriger lebenswandel der richtige war, wirst du erst am ende deines lebens beurteilen können. gleiches gilt für em-investitionen. vielleicht brauchen errst deine erben oder die erben deiner erben das em.

      sei froh wenn du es nicht brauchst. alles andere kann dir egal sein. also hau rein. wenn du so erfolgreich bist, wie du sagst, dürfte es für dich kein problem sein, eine ausreichenden menge em zu horten. kauf dir halt nicht jedes jahr den neuesten 911er sondern nur alle zwei.

      mfg
      ne Signatur brauch ich nicht...
      ... und nen Avatar auch nicht
    • martonia schrieb:


      Nur stell ich mir die Frage: Was soll ich mit dem Wissen? Es ändert sich doch nichts - würde ich heute einsteigen, hätte ich das letzte halbe Jahr ruhiger geschlafen...... Die Logik hat mich gepackt: Alles bricht zusammen und die paar Leute, die EM´s und Rohstoffe haben, werden es gut haben....

      Die Durchhalteparolen nerven: "Abwarten und Sitzfleisch" zeigen, dann hat man es gut.....

      Das hinkt doch auch! - Man kann sich doch nicht einbilden, dass man einige EM´s hat, nichts macht als warten und dann irgendwann im Überfluss leben kann, wenn alles andere den Bach runter geht....

      So einfach kann es doch nicht sein....
      Ist es auch nicht. Spricht aber für dich das du dass bereits erkannt hast, das es eben nicht so einfach ist. Wenn alles zusammenbricht, hast du mit EM und "Rohstoffen" eventuell (im Besten Fall) ein paar Schritte Vorsprung auf Leute die keine solche Vorsorge haben, das ist es dann aber auch schon (immer voraussgetzt wir reden von *der* grossen Krise).

      Absolute Sicherheit zu haben und gegen alle Eventualitäten abgesichert zu sein ist eine Illusion. Verständlich aber das man es anstrebt, vorallem wenn man Familie hat. Du hast dich vorher nicht um diese Dinge gekümmert und bist im kalten Wasser gelandet. Du wirst dich langsam an die Temperatur gewöhnen und es wird dich dann weniger "stressen". Du wirst als Individuum Vorsorge treffen wo es halt geht, wirst dir evt. aber bewusst sein das du letztlich in einer Gesellschaft eingebunden bist, und das der grosse Teil der Leute (auch solche mit EM's) mit der Gesellschaft steht und fällt. Die beste Vorsorge die du treffen kannst ist ein gutes soziales Netz zu haben.

      Interessant auch die Leute welche die ganze Zeit von Land und Schrebergärten für die Vorsorge sprechen...das sind dann vornehmlich Städter welche keine Ahnung haben wieviel Land und Zeit es wirklich braucht um das ganze auf eine Art und Weise zu bewirtschaften damit man in *der* Krise etwas davon hat...
      Berühmte letzte Sätze von Forenusern: "Yepp. WTC7 VOR dem Einsturz "
    • Zweifler0815 schrieb:

      Martonia, ich kann dich gut verstehen... aber vergiss WKE, der tut dir nicht gut - und denk nur an dich und die Familie, versuch einfach weiterzuleben wie bisher, mach mal Urlaub, achte auf deine Gesundheit, trete beruflich etwas kürzer, wenn du kannst - ansonsten ist die Gefahr, in eine depressive Verstimmung zu rutschen, zu groß...
      so sind die Berliner - drum liebe ich Sie. Leben und Leben lassen. Gruss auf F´hain....
      Ich wette, dass die uz heute Abend wieder auf genau 735 US Dollar steht!!! [smilie_happy]
    • martonia schrieb:


      ....Das ist schlimm, wenn man überhaupt keine Ahnung hat und aus einem Leben gerissen wird, wo alles rosarot funktioniert....und jetzt muss man sich noch Gedanken in seiner Freizeit machen, wie man finanziell "überlebt.


      @martonia
      Das Leben hat DIE Farbe die du ihm jeden Morgen gibts. ;)

      Sanfte Grüße
      Der Misanthr :whistling: p
      PS....aber "rosarot muss es nun wirklich nicht sein. Pink ist auch schön :D
      Alles über einem Gold- Silberratio von 1:15 ist nicht akzeptabel :thumbdown:

    • @martonia

      hallo Martonia, dau sprichst mir mit Deinen Gedanken aus der Seele. Ich habe auch solch einschneidendes Erlebnis gehabt wie Du plötzlich auf WE zu stoßen. Bei mir wars Okt 06 ne Anzeige in der Zeitschrift Welt der Wunder für das Buch "Silberkomplott". Och, daß könnt`Dich interessieren... und bestellt. Danach die Panik: Google, Goldseiten, dieses Forum, das Gelbe Freunde verrückt.....

      Jetzt nach über anderthalb Jahren: Ich bin die Ruhe selbst. Dies Forum mit solchen ehrlichen und fundierten Beiträgen hat mich so unendlich weit gebracht. Auch bei WE schau ich täglich rein. Gibt noch andere weißgarnix oder mmnews...

      Viel wichtiger ist aber für mich und meine innere Ruhe (und dafür Danke ich alle hier im Forum), daß ich glaube das System verstanden zu haben, nämlich daß es mit mathematischer Sicherheit als Kreditfunktionierend krachen gehen muß.

      Ich bin in dem Alter wo meine Töchter grade "flügge" werden und arbeite auch in einer Branche die beim kommenden Kräsch mit zuerst krachen gehen wird. Aber selbst diese Erkenntnis (sie kam erst vor ca. 2 Monaten lange nachdem alle Versicherungen, Aktien und was weiß ich noch in GS, Zehner und andere Vorsorge getauscht wurde) bringt mich nicht um meinen Schlaf bzw. mein tolles Leben.

      Es ist vorbereitet und so kann ich das Leben genießen. z.B. Die Silberzehner: manche sehen das hier als Stress an sich welche zu besorgen... entweder es gibt welche oder ebend nicht, Sie dienen ausschließlich als Bargeldreserve, weil sie gleichzeitig ebend auch eine Barwertreserve sind. Ich nehme dies als Sport und freue mich jedesmal wenn der Banker hinter dem Tresen sagt was nur 5, wollen sie nicht alle (gestern in Berlin, es waren dann 19 :) ) nur diese Zehne sind nicht so wichtig:

      Wichtig ist was ganz anderes (und da bist Du auf nen sehr guten Weg): die Situation zu erkennen, sich zu überlegen was man machen kann und dann zu handeln. Nach einer gewissen Zeit kommt Routine rein, man kommt dem was man machen kann immer näher und

      >>> DAS LEBEN MACHT WIEDER SPASS.. =)

      Ich wünsche Dir bei Deinen Entscheidungen ein glückliches Händchen und alle hier im Forum Danke für die Beiträge (bin ja mehr der stille Leser)
      Silvman
    • Ich möchte mich mal bedanken bis hierhin....Jeder, der mir hier schrieb, sagte im Grunde das selbe - "Tu etwas, mach langsam und mach Dich nicht verrückt" . Das ist gut und zeugt von Vernunft, die es ein Segen noch in diesem Wahnsinn gibt....

      Vielen Dank für die Ernsthaftigkeit und für weitere Links....kannte ich noch nicht.

      Habt Spaß!

      :thumbsup:
      Ich wette, dass die uz heute Abend wieder auf genau 735 US Dollar steht!!! [smilie_happy]
    • @ Martonia

      Hast ja schon viele gute Ratschläge bekommen, und jetzt noch ein paar von mir. :)

      Wo ist Dein Problem ? Die größte Hürde hast Du doch schon hinter Dir!

      DU BIST AUFGEWACHT !

      Da liegst Du gegenüber der breiten Masse ganz weit vorne. Laut Deiner Aussage hast Du keine Geldprobleme, also dann fett zuschlagen in Werte die seit ca. 5000 Jahren begehrt sind.

      Was die Zukunft bringen wird,weiß keiner. Aber deshalb macht man sich die Gegenwart nicht unnötig schwer.

      CARPE DIEM und in Abwandlung eines bekanntes Sprichwortes: "Kühler Kopf und Füße warm, machen den besten Bänker arm". :D





      INSTERBURG
      Die Utopien von heute, sind die Realitäten von morgen.
    • Darth Vader schrieb:

      na also, Junge, kaum, dass Dir hier ein paar raten, die Ruhe zu bewahren und das Leben zu geniessen, steht schon ein Verkaufsangebot über 20 Oz Gold von Dir im Verkaufsthread ?

      Na das gibt ne Party

      Dabei war die Message hier doch: KAUFEN! Nicht verkaufen!

      Na so etwas - hier ist man nicht anonym ist diesem Portal.... Der Grund für das Angebot ist: Ich habe mit einem GF von einem sehr bekannten EM-Händler in Berlin ein Gespräch geführt, über das hin- und her, was man hier und bei u. a. Eichelburg quer liest... Ich fragte Ihn, ob er die Meinung unterschreiben würde, dass EM irgendwann einmal durch die Decke gehen - mehrere 1000 Euro/Oz etc.... Er sagte, dass es sicherlich tendenziell der Zukunftsmarkt im Bereich EM gut aussieht, aber er das auch schon seit 20 Jahren machen würde und nicht davon ausgeht, dass bspw. WE-Prognosen jemals in der Realität Fuss fassen werden. Er sagt, dass sei Propaganda eines einzelnen, der sich seinen Markt geschaffen hat.... Weiter gab er mir zu verstehen, dass der EM-Handel ganz anderes funktioniert, als man denkt oder vermutet.... Ich wollte mit diesem Angebot nichts anderes herausfinden: Wie funktioniert der VK von EM´s? Das, was mich verwundert ist, dass ich kein konkretes Preisziel gesetzt habe, sondern "realistische Angebote" erwarte - so der Angebotstext. Und das Resultat ist: Niemand hat sich seit Angebotseinstellung bei mir gemeldet....Der Goldkurs ist doch gerade unten....weit unten... ansich müssen doch Leute, wie Du jetzt kaufen und sich kaputtfreuen....weil ich noch so doof bin und gerade jetzt verkaufe!.....

      Ich habe erwartet, dass EM ein Käufermarkt ist und aus allen Ecken die Leuten Angebote einschicken....anscheinend ist dem nicht so! Und ob ich dann verkaufen würde, wäre dann eine Sache, die ich mir dann überlegt hätte....


      Anscheinend sind EM nur dann gut, wenn man Sie wirklich im Garten, am besten in verschiedenen Gärten auf verschiedenen Kontinenten verbuddelt...

      Wenn man das Fee eines EM-Händlers betrachtet, ob Gold oder noch schlimmer gar Silber, dann ist der Markt ziemlich doof - bzw. nicht wirklich wirtschaftlich sinnvoll....man kauft, checkt seither nur die "manipulierten" Charts (wird verrückt) und wenn man verkauft, wird man das EM nur schwerlich los oder über den EM-Händler, der sich kaputtfreut, da man das Fee zahlt, was ich, so meine persönliche Einschätzung, ziemlich hoch ist....


      Für mich ist diese "Rückmeldung" eines EM-Handels wichtig....Ich möchte wissen, wie groß man einsteigt.... mir scheint so, dass große Summen ungesund sind, da man in der Regel durch die Art und Weise von "Manipulation" nur Verluste einfährt, bzw. am besten dann auf "goldene Zeiten" warten kann....

      Jedenfalls ist das meine Erfahrung bis hierhin....

      -> Beachte bitte: Ich bin nicht sicher in diesem Thema, ich mache das noch nicht lange - ich will mir nur eine eigene Meinung bilden, Erfahrungen machen und daraus die besten Schlüsse für mich selbst ziehen... Dieses "auf-Dritte-hören" macht mich irre

      Das sollte jedem gestattet sein!
      Ich wette, dass die uz heute Abend wieder auf genau 735 US Dollar steht!!! [smilie_happy]

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von martonia ()