GOLD : Märkte und Informationen

    • "Chart des Tages“ meint Gary Savage zu seinem feinem Chart des XAU, oberer Chart. Wie auch hier detailliert berichtet wurde, haben die Edelmetallaktien in der ersten Woche ds.Js tatsächlich eine fabelhafte Performance hingelegt.

      Und demnach sieht das weiterhin gut aus und könnte einige Zeit so weiter gehen, gelegentliche Dips wie am Freitag eingeschlossen...Tags zuvor ein weiterer Chart des XAU mit einem „Golden Cross“, sh. unteren Chart.

      blog.smartmoneytrackerpremium.com/

      Grüsse
      Edel

      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany
    • LuckyFriday schrieb:

      @Lexus:

      über Käufer der Futures braucht man sich wohl kaum Sorgen zu machen. Das könnten die Verkäufer über multiple Tochterfirmen in diversen offshore -Loalisationen problemlos selbst tun.

      Dieses Spiel läuft ja seit Jahrzehnten mit kriminellen Leerverkäufen von Aktien (Leerverkäuf ohne die vorgeschriebene Eindeckung innert weniger Geschäftstage, und nachdem eine solche leer verkaufte Firma pleite ist, kümmert sich eh niemand mehr um die Regeln. Es herrscht da quasi ein rechtsfreier Raum, schon mangels Regulatoren und Anwälten, die da eingreifen würden.

      Gruss,
      Lucky
      Wenn sich der Market maker selbst Futures verkauft wird das nichts bringen , dazu braucht er schon Schafe sonst rasiert er sich selbst. Dem zweiten Absatz stimme ich in vollem Umfang zu. Wieso gibt es hierzu nicht eine der in USA so beliebten Sammelklagen?
    • Machen die Leerverkäufer denn Verluste? Dann wären sie wohl längst pleite. Die betreiben das unter den Insidern gut bekannte Trading mit "Kalenderspreads". Eine Art Fiatgeld-Pumpe.

      Bei Jim Sinclair, als er noch keine Bezahlseite betrieb, hatte ich dies zum ersten Mal gelesen. Er selbst hatte das als Floortrader früher auch gemacht. Allerdings waren sie damals mit 50 Cents oder einem bis zwei Dollars pro Kontrakt pro "Umlauf" der "Pumpe" zufrieden. Heute seien es etwa 10x mehr...

      Natürlich wird kaum das ganze Volumen über eigene Tochtergesellschaften laufen, aber wo kommen denn die "Käufer" von tausenden von Kontrakten innerhalb von 20 Minuten ausserhalb der üblichen Handelszeiten denn sonst her?? Klingelt bei ganzen Schafherden eine halbe Stunde vor so einer Attacke der Wecker?

      Gruss!
      Lucky

      Kriminel und besch....euert das ganze!
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
    • Im neuen Goldbullenmarkt

      „Individual Trader“ mit feinem Artikel. Nach seiner Überzeugung wurde der neue Goldbullenmarkt im Dezember 2015 gestartet,-- da steht er nicht allein, -- Korrekturen dürften das Tief im Dezemver 2016 nicht mehr erreichen.
      Auch er stellt fest, wie hier zuvor gezeigt, daß zum 1.mal in den letzten Jahren der Jahrsschlußkurs des Goldes höher lag.

      Auch weist er auf das Golden Cross“ für Minenindices hin. Sehr schön die beiden Gold und Dollar Optix von Sentimentrader, sh Anhang.
      Sein JNUG ist ein 3fach gehebelter Goldminen ETF. [smilie_blume]

      Summary
      --- The 200-week moving averages have crossed over in the mining sector. This usually means the bull market is for real.
      --- Every year, the complex prints a yearly cycle low. We should not be due one for 2017 until late in the year.
      --- The dollar looks as if it's in danger of forming a multiweek swing high, which would be bullish for the yellow metal....

      Disclosure: I am/we are long JNUG..“

      seekingalpha.com/article/40352…f5730787e71&uprof=45#alt2

      Grüsse
      Edel






      LuckyFriday schrieb:

      Machen die Leerverkäufer denn Verluste? Dann wären sie wohl längst pleite.....

      Natürlich wird kaum das ganze Volumen über eigene Tochtergesellschaften laufen, aber wo kommen denn die "Käufer" von tausenden von Kontrakten innerhalb von 20 Minuten ausserhalb der üblichen Handelszeiten denn sonst her?? Klingelt bei ganzen Schafherden eine halbe Stunde vor so einer Attacke der Wecker?

      Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. =) Es ist wirklich manches erstaunlich, denn zu jedem Trade gehören ja 2 Seiten. Die Profis sind viel gerissener als die Partner auf der Gegenseite und haben evtll. auch Möglichkeiten, die für uns verborgen bleiben

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany
    • Einstiegspunkt für Gold ?

      Neu

      „Macro Analyst“ mit einigen Einschätzungen, Grafiken und Charts.
      Angehängt der Chart mit der Korrelation / Gleichlauf Goldpreis vs 5 Jahres TIP, sowie ein aktualisierter Chart Seasonal Gold.

      In Erwartung und von real eintretender Inflation dürfte der Goldpreis profitieren. Daß die Inflationswerte seit Jahren heruntermanipuliert worden sind und werden, ist ein weiteres Thema...

      „Summary

      -- U.S. real interest rates indicate gold should be 4% higher.
      -- There is substantial risk of higher inflation.
      -- Seasonal patterns favor gold over the next two months.“

      seekingalpha.com/article/40353…dc4ab6dfbcad82d7&uprof=45

      Grüsse
      Edel



      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany
    • Beste Währung 2016 : Gold

      Neu

      Ja, wirklich, sh.die Übersicht der Performance von Gold vs div. Währungen ab 2002. [smilie_blume]

      Auch dies noch von Marc Faber in einem Interview am 7.01:

      „Gold Sentiment verwirrt, aber ich kaufe mehr“

      "If I look at the sentiment of investors towards precious metals, it is actually puzzling because gold is up against the US dollar and gold shares were up on an average of 60 to 80% in 2016. But despite this performance, investors are very bearish about gold and gold shares. I would accumulate or recommend to accumulate precious metals stocks and the physical in 2017..“

      marketslant.com/articles/gold-…-just-buy-more-marc-faber

      Grüsse
      Edel

      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany
    • Neu

      anwir schrieb:

      man möge mir den unsachlichen Zwischenruf verzeihen, aber ich fand das ein nettes Zahlenspiel ;) (aus brand eins 12/2016, Die Welt in Zahlen)
      Ist schon i.O, anwir. =)

      Nette Zahlenspielerei, aber : Zum einen wird weitgehend das Gold aus Altgeräten später wieder gewonnen, zum anderen sehen wir, wie nützlich Gold ist [smilie_blume] ausser seiner Rolle als "Barbaric Relict" lt. einigen US Goldhassern.

      Nb. ist diese Menge ein grober Anhalt; ImTagebau könnten es für 2 t Gold auch 2 Mio t Erz sein bei 1 g/t Gold, bei Spitzenminen mit 16 g/t nur etwa 100 000 t.

      Diese Menge geht nb. unter bei einer Goldneuproduktion weltweit um 3 000 t.

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany
    • Neues Jahr mit guter Aussicht für Gold

      Neu

      War bereits Gold die stärkste Währung in 2016, waren die Goldminen die stärkste Anlagenklasse im Vorjahr, sh angehängten oberen Chart.

      Sehr schöner Artikel von Frank Holmes mit feinen Charts, der nb. im Titel "bullische Sache für Gold" sagt. Weiter sinkende Realverzinsung wird den Goldpreis fördern,(unterer Chart) inflationärer Trend, Gold vs S&P auf niedrigstem Wert seit 10 Jahren, Rohstoffe insgesamt hatten sich schon bei festerem Dollar relativ stabil gehalten......

      "Whatever you end up paying, make it a point this year to stay optimistic. Not only does being optimistic help you stay healthy, both mentally and physically, but it also allows you to see the opportunities that others might not.“

      usfunds.com/investor-library/f…se-for-gold/#.WHeEFxHaVUQ

      Grüsse
      Edel



      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany
    • Gold --- Physische Goldflüsse und Währungen

      Neu

      Eine Anzahl sehenswerter Charts. Die Korrelation Gold : Comex Goldabflüsse wurde schon hier erörtert, angehängt der informative Chart zu 2016. Daneben aber auch interessant die hohen Goldumsätze der Shanghai Futures Exchange (SFE): seit 2013 hat China allein jährlich 62 - 81 % der Weltgoldproduktion absorbiert, sh.2.Chart.

      Es wurde hier auch schon erwähnt, daß die Zahlen des GSFS diese Umsätze nicht enthalten und für die MSM das Bild zu der Goldnachfrage massiv verfälschen.

      Im weiter dieses informativen Artikels Überlegungen zu einigen Währungen, insbes den Dollar, der für die weitere Goldpreisentwicklung primär bedeutsam ist. Der Dollar ist reif für einen Trendwechsel, was sich gut für den Goldpreis auswirken würde...

      seekingalpha.com/article/40365…4564adce2b98e8de&uprof=45

      Grüsse
      Edel



      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany
    • Neu

      Claus Vogt am 13.01.17 :



      ""Kaufgelegenheit: Gold-Sentiment-Indikator erreicht tiefsten Wert seit 30 Jahren“, titelte ich in meinem Marktkommentar vom 23. Dezember 2016. Ich hoffe sehr, dass Sie diese Kaufgelegenheit wahrgenommen und sich auf diese Weise selbst ein schönes Weihnachtsgeschenk gemacht haben. Immerhin ist der Goldpreis seither schon um 6% gestiegen, wie Sie auf dem folgenden Chart sehen.

      Mein Gold-Sentiment-Indikator gibt sehr bullishe Signale


      Dieser Anstieg des Goldpreises war vermutlich erst der Anfang einer großen
      Aufwärtswelle. Dafür spricht unter anderem der bereits erwähnte
      Sentiment-Indikator. Es ist nämlich ein sehr bullishes Zeichen, dass die
      Stimmung der Goldanleger im Dezember auf einem Tiefpunkt angelangt war, obwohl
      der Goldpreis 7% über seinem Tief notierte, das er ein Jahr zuvor erreicht
      hatte. Denn dieser vielleicht kurios erscheinende Verlauf der Anlegerstimmung
      ist geradezu typisch für die erste starke Korrektur in einer großen
      Hausse.


      Deshalb bestätigt diese Entwicklung meine Prognose, dass im
      Dezember 2015 eine neue Goldhausse begonnen hat. Die Abwärtswelle im zweiten
      Halbjahr 2016 ist vor diesem Hintergrund lediglich die erste große Korrektur im
      Rahmen dieser neuen Hausse. Und diese Korrektur ist jetzt vorbei. Dadurch ergibt
      sich für Sie eine Kaufgelegenheit, die ich für ebenso attraktiv halte wie die
      des vorigen Jahres, als Sie mit zahlreichen Gold- und Silberminenaktien hohe
      zweistellige Gewinne erzielen konnten. Wenn Sie damals dabei waren, wissen Sie,
      wovon ich hier rede. "

      Grüße
      Bilder
      • 20170113_Gold_471756_724x435.png

        35,42 kB, 724×435, 8 mal angesehen
      DrK

      For my money give me gold not dollars.
    • Neu

      Claus Vogt am 13.01.17 :



      ""Kaufgelegenheit: Gold-Sentiment-Indikator erreicht tiefsten Wert seit 30 Jahren“, titelte ich in meinem Marktkommentar vom 23. Dezember 2016. Ich hoffe sehr, dass Sie diese Kaufgelegenheit wahrgenommen und sich auf diese Weise selbst ein schönes Weihnachtsgeschenk gemacht haben. Immerhin ist der Goldpreis seither schon um 6% gestiegen, wie Sie auf dem folgenden Chart sehen.

      Mein Gold-Sentiment-Indikator gibt sehr bullishe Signale


      Dieser Anstieg des Goldpreises war vermutlich erst der Anfang einer großen
      Aufwärtswelle. Dafür spricht unter anderem der bereits erwähnte
      Sentiment-Indikator. Es ist nämlich ein sehr bullishes Zeichen, dass die
      Stimmung der Goldanleger im Dezember auf einem Tiefpunkt angelangt war, obwohl
      der Goldpreis 7% über seinem Tief notierte, das er ein Jahr zuvor erreicht
      hatte. Denn dieser vielleicht kurios erscheinende Verlauf der Anlegerstimmung
      ist geradezu typisch für die erste starke Korrektur in einer großen
      Hausse.


      Deshalb bestätigt diese Entwicklung meine Prognose, dass im
      Dezember 2015 eine neue Goldhausse begonnen hat. Die Abwärtswelle im zweiten
      Halbjahr 2016 ist vor diesem Hintergrund lediglich die erste große Korrektur im
      Rahmen dieser neuen Hausse. Und diese Korrektur ist jetzt vorbei. Dadurch ergibt
      sich für Sie eine Kaufgelegenheit, die ich für ebenso attraktiv halte wie die
      des vorigen Jahres, als Sie mit zahlreichen Gold- und Silberminenaktien hohe
      zweistellige Gewinne erzielen konnten. Wenn Sie damals dabei waren, wissen Sie,
      wovon ich hier rede. "

      Grüße
      Bilder
      • 20170113_Gold_471756_724x435.png

        35,42 kB, 724×435, 8 mal angesehen
      DrK

      For my money give me gold not dollars.
    • Goldminen...

      Neu

      ...vertreten durch den GDX, haben 30 % zugelegt in den letzten Wochen. Der GDX ist nun auf einer kritischen Ebene angelangt, die es zu halten gilt.

      Wie hier mehrfach berichtet, war das Sentiment für Gold auf dem tiefsten Stand seit 30 Jahren, die Goldminen hatten heftig korrigiert und am Jahresende starken Aufschwung erhalten.

      Angehängt ein Chart, der besonders ansprechend ist: Eine Anzahl Bären ist in Baumwipfel geflohen. ^^

      "After investors endured the worst performing Q4 in history for the Gold Miners Index (NYSEARCA:GDX) since its inception, 2017 is off to a great start. Thus far the index is up 7.5% for the year, and is up over 20% off its December lows. The loud GDX bears we had to put up with during December are now hiding out in the trees, and are considerably less vocal since...

      Fortunately for those that have missed this rally off the lows, there are still some companies that are trading at reasonable valuations...“.

      seekingalpha.com/article/40361…ld-juniors-ripe-takeovers

      Grüsse
      Edel

      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany
    • Neu

      Edel Man schrieb:

      ...vertreten durch den GDX, haben 30 % zugelegt in den letzten Wochen. Der GDX ist nun auf einer kritischen Ebene angelangt, die es zu halten gilt.

      Wie hier mehrfach berichtet, war das Sentiment für Gold auf dem tiefsten Stand seit 30 Jahren, die Goldminen hatten heftig korrigiert und am Jahresende starken Aufschwung erhalten.

      ....
      Moin Edel,

      bitte nicht als persönlichen Affront auffassen, aber es würde mich wirklich brennend interessieren , nach welchem 'Sentimentindikator' der '''tiefste Wert seit 30 Jahren''' erreicht wurde (Quelle?) Ich habe vor ein paar Tagen im Chartthread die Goldpreisprognose der Analyseabteilungen großer Geldhäuser eingestellt. Der 'Bankenkonsensus' ist als ziemlich optimistisch zu bewerten. Es wäre doch überraschend , wenn ausgerechnet die Banken einen Contrarian-Bias fahren würden !? Dr. Jens Ehrhardt von Finanzwoche nimmt einen 2 Wochen-Durchschnitt der 'positiven Finanzberater für Gold' als Sentimentindikator. Hier zwar ein Kaufsignal, aber auch bei weitem nicht 'All Time Low'. Ich habe mir mal den Optix für Gold/Silber von Sentimenttrader , vielleicht die renomierteste Seite für Sentimentcharts , besorgt. Von All Time Low auch hier keine Spur.



      Ebenso bei Silber:



      Und auch bei den Minen am Tief nicht überbordender Pessimismus:



      Ich habe das Zitat vom '''30 jährigen Sentimentlow''' beim dauerbullischen Claus Vogt gelesen. Allerdings bei ihm ohne Quellangabe oder Chart.

      Wie gesagt: ich möchte nur dazu lernen. :thumbup:

      Schönes Wochenende W.
      -----------------
      ----
      Gold - die Freiheit nehm' ich mir !
    • RE : Gold Sentiment auf niedrigstem Niveau in 29 Jahren

      Neu

      Moin Woernie

      Kein Problem. Es gibt ja mehrere Sentiment Indices, wie Du ja auch zeigst. Den Begriff 30 jähriges Tief habe ich 2 mal hereingestellt, zuerst am 23.12. mit o.a Titel:

      GOLD : Märkte und Informationen

      Es gibt mehrere dieser Kontra Indikatoren, hier ist es der von Elliot Wave International / elliotwave.com mit der Frage

      "Is Gold Setting Up For A Rally?

      2 Minuten Clip mit einem Chart Gold / Sentiment Index

      "Check out this sentiment index average: It’s a contrary indicator, which reflects an all-time record in the 29-year history of the index."

      investmentwatchblog.com/is-gold-setting-up-for-a-rally/“
      investmentwatchblog.com/is-gold-setting-up-for-a-rally/

      Es ist ein wohl selten gesehener 21 Tage Durchschnitt, Scan angehängt. Interessant in diesem Kontext, daß der renommierte Dr. Jens Ehrhardt auch nicht ein Tagestief, sondern den 2 Wochendurchschnitt nimmt, beide sicher aussagefähiger als extrem kurzzeitige Tiefs.

      Gestern zitierte ich dann Taylor Dart, einen m.E. sehr cleveren Mann, der ebenfalls dies so sah:

      Bullish sentiment on gold has come off its most pessimistic level in the past 30 years.“

      seekingalpha.com/article/40361…ld-juniors-ripe-takeovers

      Grüsse
      Edel
      .
      Bilder
      • GoldSentiment 21MA 30 J Tief.jpg

        44,77 kB, 659×376, 19 mal angesehen
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany
    • Neu

      Moin Edel, vielen Dank. Dem zu Folge scheint das kleine Video von investmentwatchblog.com ,moderiert von einem gewissen Robert Falsone, die Erstnennung dieses "30 Jahres-Sentimenttiefs" gewesen zu sein. Verlinkt von elliottwave.com, wenn ich Dich richtig verstanden habe. Robert Falsone nuschelt bei Minute 1:05 etwas von seiner Quelle des Indikators: irgendwas mit blamurmel-futures.com. Ich kann das leider nicht korrekt vertehen.Meine Recherche nach der Ursprungsquelle (Konstruktion des Indikators) verläuft an der Stelle leider im Sand.

      Ich find's aber schon witzig...da niemand den Indikator (im Bild) zeigt, sondern immer nur von 30-Jahre-Sentiment-Tief gesprochen wird (beispielsweise Taylor Dart oder Claus Vogt), gehe ich davon aus, dass hier mal wieder einer vom anderen 'abschreibt'. Bei der Presse würde man das Lügenpresse nennen. :/

      Ein bisschen so:



      Schönen Sonntag allseits
      W.
      -----------------
      ----
      Gold - die Freiheit nehm' ich mir !
    • Neu

      Moin woernie

      Etwas seltsam ist diese Geschichte und etwas unbefriedigend schon. Ich bin Dipl.Ing. Maschinen und Anlagenbau und vertraue auch vzw. exakten Meßgrößen, aber Tatsache ist ja, daß wir im Dezember unzweifelhaft ein Zwischentief gesehen haben.

      Da Märkte weitgehend von Emotionen bestimmt werden, sind / waren diese Infos als Kaufanreize sicherlich nicht nachteilig. Weiter suche auch ich nicht mehr...

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany
    • Gold und ETFs

      Neu

      Die Korrelation zwischen dem Goldpreis und den Goldzuflüssen bzw Abflüssen der Gold ETFs wurde hier gelegentlich gezeigt. Hier nun ein etwas längerfristiger Chart des GLD SPDR vs Gold ab 2011 mit einer Besonderheit, auf die Hebba Investments hinweist.

      In seinem Artikel geht er auch ausführlicher auf den COTReport ein.

      „Usually gold ETFs build their physical gold positions as the price rises and sell physical gold while the price falls - almost in lock-step with the gold price. However, this recent rally saw gold ETFs continuing to sell-off physical gold even as the price rose with those sales only stopping very recently.

      Again, this signifies to us that there are still many investors on the sidelines not buying this rally as with most other rallies we see ETF holdings rise with the gold price. That furthers our belief that right now we are witnessing momentum traders covering their short positions as the money has already been made off the drop in the gold price.“

      seekingalpha.com/article/40368…05e6a1c0b01b6af47a8b#alt2

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany