GOLD : Märkte und Informationen

    • Nachtrag.

      Komisch, dass nach wie vor 432 t in London verbleiben sollen. In den Rückführungen (Grafik unten im verlinkten Artikel) wird London nicht aufgeführt. Nachtigall ick hör dir trapsen.

      Artikel im Handelsblatt
      "Die Goldanleger müssen immer wieder bestraft werden, denn wenn diese Inflationsspekulanten überhand nehmen sollten, wäre das ganze System vom Zusammenbruch bedroht." André Kostolany
    • LuckyFriday schrieb:

      Edel Man schrieb:

      Die Fed ist letztlich die Teufelsbrut, die viele Verwerfungen an den Finanzmärkten erst ermöglicht hat. Und das im Besitz von Privatbanken, die die Restwelt, v.a.die Drittländer, über den ungedeckten Dollar ausplündern.
      Es ist davon auszugehen, dass weder Greenspan noch Bernanke noch Yellen intellektuell unterbelichtet sind. Sie wissen also ganz genau, was sie taten und tun. Dann kann man es nur kriminell nennen. Vielleicht kommt in der Zukunft noch Hochverrat zum Schaden des amerikanischen Volkes dazu....

      Das alles wäre fast OT, hätte das Wirken und Verhalten dieser willfährigen Pflichterfüller nicht gravierende Auswirkungen auf die Edelmetallpreise. Apropos Pflichterfüller: Dazu fällt mir Alan Greenspan ein, der perfekt in die vorerwähnte Garde der Handlanger auf oberer Ebene paßt.

      Niemand von Einfluß hat seine eigene Überzeugung der Bedeutung des Goldes so erbärmlich verraten wie er, im Gegenteil die US Bevölkerung und sicher auch Millionen Menschen anderer Nationenn in absurde Schulden und Konsum verführt wie er.

      Bleibt abzuwarten, wie Trump zur Fed und Gold steht. John F. Kennedy, der die Stellung der Fed gravierend ändern wollte, hat dies bekanntlich nicht überlebt...

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany
    • Eine sehr sportliche Sichtweise von Bo Polny: :D .

      "Bo Polny Believes A Breakout Has Just Occurred in Silver, and Prices Are About to “Explode” Over 300% Higher…In The Next 72 DAYS… (Editor’s Note: While we would love to see gold and silver over $2,000 and $60/oz by May, we suggest taking Polny’s latest PM forecast with a grain of salt, considering his previous track record)Submitted by Bo Polny:In December 2016 while market analysts Martin Armstrong and Harry Dent were once again writing about gold UNDER $1000, we stated on December 16, 2016 gold had bottomed at $1124 and would go NO LOWER

      We ended up being correct to the exact day and price.Then on February 10, 2017 we posted this video below indicating Gold & Silver were to BREAKOUT BEGINNING the week of February 13-17, 2017 and to expect a NEW DAWN for the precious metals. On February 16, 2017 silver closed at $18.07 ABOVE a 6-year unbroken Bullish Wedge at $18, see attached chart.The Expected BREAKOUT is Now CONFIRMED!A PRICE EXPLOSION follows in the days and weeks ahead! Gold will be over $2000 and Silver over $60 by May 2017, if not sooner; and the fear-provoking gold analysts Armstrong and Dent will once and for all be proven incorrect!"

      FASTEN YOUR SEAT-BELTS!

      silverdoctors.com/silver/silve…o-2k-silver-to-60-by-may/
      ---------------

      Das klingt zu schön um wahr zu sein.


      lg meggy
    • meggy schrieb:

      Eine sehr sportliche Sichtweise von Bo Polny: :D .

      "Bo Polny Believes A Breakout Has Just Occurred in Silver, and Prices Are About to “Explode” Over 300% Higher…In The Next 72 DAYS… (Editor’s Note: While we would love to see gold and silver over $2,000 and $60/oz by May, we suggest taking Polny’s latest PM forecast with a grain of salt, considering his previous track record)Submitted by Bo Polny:In December 2016 while market analysts Martin Armstrong and Harry Dent were once again writing about gold UNDER $1000, we stated on December 16, 2016 gold had bottomed at $1124 and would go NO LOWER....


      silverdoctors.com/silver/silve…o-2k-silver-to-60-by-may/
      ---------------

      Das klingt zu schön um wahr zu sein.

      Sagen wir es mal deutlicher: Das ist dummes Zeug. ^^ Solch absurde Kurssteigerungen erforderten mehrere schwarze Schwäne zugleich.

      Ähnlich aber auch das vice verda dumme Gerede von Gold 700 $ des Harry Dent oder des Martin Armstrong, die gleich mit erwähnt werden, und öfter von Goldbären kolportiert werden.

      Alles Propaganda und Werberummel zu verkauften Abodienstleistungen dieser fragwürdigen Kolumnisten.

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany
    • Hallo Nebelparder ! Ich finde Deinen Goldlangfristchart sehr sehens-und wünschenswert (Post 29653) , wie Du weißt. Nun habe ich stundenlang damit zugebracht , wie ich diesen in Einklang mit dem 7,5- 15- und 30-Jahreszyklus bringen soll und seinen zu erwartenden Tiefs . Z.B. 7,5-JT: 2023 und 2031 ! 15-JT:2031 und 30-JT: 2029 ! Habe für mich einen Elliottwellentechnischen- und !- Zyklentechnischen Chart ab 1969 erstellt,in den Dein Chart und die Zyklen einflossen, um so hoffentlich der Wahrheit noch näher zu kommen. Denn ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, daß wir große Hochs im Gold haben werden, wenn solch große mächtige Zyklen, wie der 15er und der 30er ihr Tief machen !! Dadurch bekommt das große Bild natürlich ein ganz anderes Aussehen ! Ich glaube nicht,daß das unbedeutend ist. Wollte Deine Aufmerksamkeit mal darauf lenken. Vielleicht kommen wir unabhängig voneinander zu ähnlichen Ergebnissen. Eine Zusammenstellung der Zyklentiefs von mir findest Du im Post 950-953 im Faden "Zyklen". Grüße [smilie_denk] Caldera
    • @ PerformerIst immer wieder interessant wie sich die Zentralbanken um eindeutige Aussagen herumwinden. Hier hat die ZB Mexicos in einem Anflug von Offenheit doch glatt vergessen das Gewicht anzugeben. Wiesoll da irgend jemand wissen wieviel die ZB tatsächlich hat ????

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lexus () aus folgendem Grund: ergänzung

    • Kaufposition für Edelmetalle

      Dr. Marc Faber mit einer bemerkenswert positiven Analyse zu Edelmetallen und negativer Sicht zu Dollar und US Markt, die in ihrer Deutlichkeit von den MSM Meinungen abweicht, ein sehr gutes Zeichen.
      Kurz zusammengefaßt.

      -- US Aktien sind überbewertet, CAPE des S&P 82 % zu hoch, etwa wie 1929....
      -- Marktkapitalisierung vs to GDP = 129.8%. Dies Ratio betrug 108 beim Markcrash 2008....
      -- US Dollar überbewertet: „U.S. dollar one of the most overvalued currencies in the world.“
      -- Investor Optimismus zu hoch, auf höchstem Stand seit 2011

      Da die Investoren die Risiken mit dem Dollar, Aktienmärkten und der US Wirtschaft erkennen, würde in den nächsten 3 - 6 Monaten Geld in die Edelmetalle zu fließen beginnen.

      „Edelmetalle gehen in die Luft“

      „In 2017, Faber expects the U.S economy to stall and deficits to rise. This will force Trump to go “begging the Fed to launch QE4.” This will cause the over-inflated dollar to weaken, stocks to tumble, and “precious metals to go ballistic.” ^^

      So, what is the Marc Faber prediction for gold and silver? When it comes to U.S. equities, the only space that Faber likes right now is gold, silver, and platinum stocks...

      Faber believes that physical gold and silver—as well as gold, silver, and platinum stocks—are attractive at these relatively lower levels.

      What could investors looking to invest in physical gold, silver, and platinum or in silver, gold, and platinum mining stocks do in 2017? Faber advises his clients to invest 25% of their portfolios in bullion...“

      lombardiletter.com/marc-faber-…r-and-platinum-2017/7564/

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany
    • Gold Grundlagen verstärken sich

      Neu

      Jordan Roy-Byrne, der bislang zurückhaltend den Edelmetalmarkt beurteilte, ist sehr positiv eingestellt, dies ähnelt den Einschätzungen von Marc Faber, der hier zuvor kommentiert wurde.

      Vor allem die fallende Realverzinsung wird den Edelmetallen Auftrieb geben. Anschauliche Charts dazu, sowie zu Gold, GDX und GDXJ. Die rel. Stärke der Minen vs Gold bestärkt den Eindruck, daß wir uns in einem Edelmetall Bullenmarkt befinden.

      Beachtlich, daß er wie Faber Potential für eine „explosive“ Aufwärtsbewegung sieht, allerdings später als dieser.

      "During a healthy bull market in precious metals, the miners should show strength relative to the metals and secondarily, the riskier and more volatile stocks should also show relative strength....

      With negative real interest rates in place and the gold stocks trading well above their rising 400-day moving averages while showing relative strength against Gold, it is quite clear the gold stocks are in the early stages of a new bull market. It’s also difficult for us to argue that Gold and Silver are not in a bull market. The technical setup is potentially in place for the sector to make an explosive move higher over the next 9 to 18 months.“

      thedailygold.com/golds-fundamentals-strengthen/#

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany
    • Bloomberg News räumt ein, daß die Fed Gold manipuliert

      Neu

      Das wurde aber auch Zeit, einzugestehen, was für GATA und uns seit Jahren unstrittig ist.
      Zum 1.mal seit 16 Jahren hat eine bedeutende MSM dies anerkannt, hebt Dave Kranzler, bekannter Kolumnist hervor.

      Kuriose Passage hier zum heutigen Dip zu Beginn des Handels: Yellen oder irgendein Fed Clown stößt aus:
      „ Zinserhöhungen im März auf dem Tisch“, und Gold wird geprügelt.

      „Today’s action in gold exemplifies the tenor of the Bloomberg report. Almost as if “on cue,” in deference to Yellen’s attempt to “halt” the gold rally from yesterday, gold was slammed for $9 this morning. The reason generally attributed is “March rate hike hopes” LINK. I guess that’s all it takes. Yellen or some Fed clown ^^ exhales “rate hike on the table in March” and gold gets slammed by the trading computers.“

      Logische Folge:
      “ The conclusion remains that all sell-offs in the gold market, like today’s, should be capitalized upon by adding to positions in physical gold and silver and in mining stocks.“

      news.goldseek.com/GoldSeek/1487695115.php

      Grüsse
      Edel
      Bilder
      • AU 21.02.png

        48,46 kB, 400×250, 9 mal angesehen
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany
    • Papiergeld-Elefant und goldiger Fliegenschiss

      Neu

      goldseiten.de/artikel/320039--…e-des-Bullionbanking.html

      Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte...

      Bleibt zu hoffen, dass nach dem Anschauen der Serie es jede und jeder "auf dem Trichter" hat....

      Wegen völliger, quasi totaler Intransparenz des Londoner Gold-Geschäftes gibt es nur eines, hier schon x-fach dargelegt: EM soll nur in physischer Form und ohne namentliche Registrierung des Besitzers (nicht gleichbedeudend mit Eigentümer) gehalten werden. Alles andere ist fahrlässig...(auch für den nicht unwahrscheinlichen Fall einer Währungsreform, wo namentlich bekannten Eigentümern "Solidaritätsabgaben" bevorstehen).

      Gruss,
      Lucky
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
    • Neu

      LuckyFriday schrieb:

      EM soll nur in physischer Form und ohne namentliche Registrierung des Besitzers (nicht gleichbedeudend mit Eigentümer) gehalten werden. Alles andere ist fahrlässig
      [smilie_blume] [smilie_blume] [smilie_blume]
      ...dennoch
      ich mach das ja schon seit Einführung des €uros so, krasse 15 Jahre durch...aber ich ärgere mich immer wieder das der Krams so teuer ist, die Überwindung ist genauso schlimm im Jahre 2002 auch bereits und wie in allen Jahren danach auch.
      Gut einen kleinen Unterschied hats schon, damals hat anfangs die Oz noch gut 320,- verschlungen (ich fands arg teuer) tst....und heute unter 1.150,- wird schon schwierig ;(
      Backe, das alleine spricht schon für sich...normaltechnisch sollte sich die Kaufkraft einer Währung gewollt inflationstechnisch ca. alle 20 Jahre halbieren...
      ...wow, da staune ich aber mal, also wenn das Au inzwischen fast das dreineinhalb bis vierfache binnen nur 15 Jahren kostet...öha...dann ist der ersparte € des Jahres 2002 inzwischen allenfalls nur noch 0.35 ct wertig 8|
      Dann doch lieber weiter Gold und sich weiter ärgern weils teuer wurde als gedacht ^^
      Wünsche
      ...einen goldigen Tag
      Tut
      "Um klar zu sehen genügt oft schon eine geringe Veränderung des Blickwinkels"
    • Neu

      physical holdings = physisches in Eigentum (nicht Besitz!)

      Über physisch eingelagertes EM werden Lagerscheine ausgegeben, die rechtlich das Eigentum am Eingelagerten bescheinigen. Es kann zu 80 % belehnt werden im angeführten Beispiel.

      Von "Eigentum" als iuristisch definiertem Begriff zu unterscheiden ist der "Besitz": im direkten eigenen Einflussbereich aufbewahrt. Eine eigene Jagdwaffe im Waffenschrank zu Hause aufbewahrt, ist dein Eigentum (Kaufquittung) und gleichzeitig auch dein Besitz. Bewahrst du noch die Jagdwaffe eines Freundes bei dir auf, so ist die dein Besitz, aber nicht dein Eigentum. Du kannst direkt und ungehindert darüber verfügen, aber die Kaufquittung lautet auf deinen Freund.

      Alle die iuristischen Begriffe im Englischen sind mir jedoch nicht geläufig. Der Sachverhalt jedoch dürfte klar sein.

      Gruss,
      Lucky
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
    • Am Rande des Abgrundes

      Neu

      Dieser von Severin -- danke dafür -- eingestellte Artikel hat es in sich !
      Der Verfasser ist Andrew Maguire, der bereits früher zitierte Whistleblower, der früh die Manipulationen im Goldmarkt aufdeckte, hier seine Website und kurzes Statement:

      andrewmaguiregoldtrading.com/about-us

      "In 2009, Andrew decided to go public and provided evidence to the United States regulators relating to fraud and price manipulation that was being committed globally in the international gold and silver markets. This put him at the epicentre of a storm for exposing what could be the largest fraud in history involving countries, banks and government leaders, which is still an on going investigation and does not deter him in his determination to see fair play for all on the trading fields...."


      In dem Artikel zeigt er aktuell auf, wie der Goldmarkt aufgeteilt ist in Papierderivate und physische Lieferung mit ihren Wechselwirkungem.
      Faszinierend, daß es offensichtlich den Papiermanipulateuren bei 1380 $ nicht gelang, Gold auf den mehrfach angezielten Goldpreis 1045 $ zu drücken ( Anmerkung: Etwa diese Marke, die Hedda öfter erwähnte, sicher kein Zufall =) ) Nach Maguires Überzeugung war der "fair value" des Goldes während der Drückung ab 1380 auf 1130 $ nie unter 1300 $ !

      Ohne diese Manipulationen bereits vor Jahren hätte den Goldbanken der Blick in den Abgrund gedroht, interssante Äusserungen dazu im Artikel.
      Angehängt einige Passagen aus dem langen Beitrag des tüchtigen Mannes, der mit seinen Konstrukten Trades ermöglichen will mit voller Golddeckung, sh Schlußsatz, darauf bezieht sich das zitierte 80 % Margin.

      "The last selloff from 1380 in July to 1130 in December provided clear footprints of a disconnect between the 2 markets and bears all the hallmarks that the rigged decline broke the back of the paper market. By December 2016, an ‘abyss’ had appeared between these 2 distinctly different markets...

      The cobasis, backwardations, GOFO, Opex pricing and structure, SGE premiums as high as $46 per oz., backed up what I was reporting from a wholesale market perspective, which is why we knew with certainty that gold would not settle below 1130, almost $100 above the target of 1045 that almost all analysts were touting. In fact, during the entire selloff from 1380, at no time had ‘fair value’ drop below 1300. (more on fair value later)....

      The last selloff from 1380 in July to 1130 in December provided clear footprints of a disconnect between the 2 markets and bears all the hallmarks that the rigged decline broke the back of the paper market. By December 2016, an ‘abyss’ had appeared between these 2 distinctly different markets...

      Much of these BB positions have been accrued at the behest of the BOE, the FED and the all-controlling BIS trading desk.

      As a result, these agent BB’s are once more teetering on the edge of the abyss, exposed to billions of dollars of naked short derivatives exposure, accrued since 1999. With the spot price ultimately deliverable outside the LBMA casino, without physical to meet discounted demand, selling paper gold below official demand is going to tip these TBTF banks into the abyss.

      So here in 2017, and aside from an unthinkable default, this is how a cash settlement will play out....

      For margined traders looking to actively trade zero counterparty risk physical gold and silver outside the US Comex rigged casino, then preparing the Comex alternative is a step that could be taken now."

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft"........................... Jesse Livermore

      "Die größte Spekulation der Welt wäre es, Merkel zu dem Wert einzukaufen, den sie hat und
      sie zu dem Wert zu verkaufen, den sie sich selbst einräumt."..........Frei nach Andre' Kostolany
    • Neu

      Oh man, hier gibt es keine Fiatanhänger mehr, mit denen ich mich fetzen könnte. Habt Ihr sie alle vertrieben? :D

      Der gute Alen hat mal wieder gesprochen.

      zerohedge.com/news/2017-02-20/…right-about-gold-standard



      The risk of inflation is beginning to rise...Significant increases in inflation will ultimately increase the price of gold." As such, "investment in gold now is insurance. It’s not for short-term gain, but for long-term protection.”

      “We would never have reached this position of extreme indebtedness were we on the gold standard, because the gold standard is a way of ensuring that fiscal policy never gets out of line.”





      The gold standard was operating at its peak in the late 19th and early 20th centuries, a period of extraordinary global prosperity, characterised by firming productivity growth and very little inflation.



      But today, there is a widespread view that the 19th century gold standard didn’t work. I think that’s like wearing the wrong size shoes and saying the shoes are uncomfortable! It wasn’t the gold standard that failed; it was politics. World War I disabled the fixed exchange rate parities and no country wanted to be exposed to the humiliation of having a lesser exchange rate against the US dollar than it enjoyed in 1913.



      Britain, for example, chose to return to the gold standard in 1925 at the same exchange rate it had in 1913 relative to the US dollar (US$4.86 per pound sterling). That was a monumental error by Winston Churchill, then Chancellor of the Exchequer. It induced a severe deflation for Britain in the late 1920s, and the Bank of England had to default in 1931. It wasn’t the gold standard that wasn’t functioning; it was these pre-war parities that didn’t work. All wanted to return to pre-war exchange rate parities, which, given the different degree of war and economic destruction from country to country, rendered this desire, in general, wholly unrealistic.



      Today, going back on to the gold standard would be perceived as an act of desperation. But if the gold standard were in place today we would not have reached the situation in which we now find ourselves. We cannot afford to spend on infrastructure in the way that we should. The US sorely needs it, and it would pay for itself eventually in the form of a better economic environment (infrastructure). But few of such benefits would be reflected in private cash flow to repay debt. Much such infrastructure would have to be funded with government debt. We are already in danger of seeing the ratio of federal debt to GDP edging toward triple digits. We would never have reached this position of extreme indebtedness were we on the gold standard, because the gold standard is a way of ensuring that fiscal policy never gets out of line.
      Gruß von Bumerang
      _______________________________________________________________________________________
      Wenn alles gegen dich zu laufen scheint, erinnere dich daran, dass das Flugzeug gegen den Wind abhebt, nicht mit ihm. Henry Ford