Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
GOLD : Märkte und Informationen - Seite 1.637 - Gold & Silber Tagesgespräch - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

GOLD : Märkte und Informationen

    • RE : Gold 20 Jahre

      Nebelparder schrieb:

      LuckyFriday schrieb:

      Eindrücklicher Chart....vielleicht äussert sich ein Experte darüber, wie "schräg" die Nackenlinie sein kann/darf....
      ...Das hängt vom akuten Promillegehalt des Betrachters ab.

      Nana....
      Gemeint war dieser Chart rechts, eine optimistische Variante. Für diejenigen, die 1000 $ sehen ( wollen), Chart links :P

      LuckyFriday schrieb:

      Blutalkohol im Moment null. Ändert sich erst am Abend. Koffeingehalt nicht null....

      Dto, bin eher im Kaffee/Coffeinrausch. :]

      Grüsse
      Edel
      Bilder
      • sc(11).png

        35,7 kB, 700×530, 27 mal angesehen
      • sc(10).png

        22,21 kB, 700×530, 29 mal angesehen
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Tilo schrieb:

      angesichts des zunehmen elektroautowahns, der ja den Verbrauch für katalysatoren reduzieren sollte
      ja, irgendwann mal ...

      für den Kurs relevant ist wohl eher der AKTUELLE Bedarf an dem Metall - der gerade, wenn auch in China/weiteren BRICS-Staaten die Produktionszahlen (auch) von Verbrennern weiter ansteigen (und dort vielleicht auch Euro 2/Euro 3-analoge Standards eingeführt werden???) hochschnellen dürfte!

      wenn Rohstoffe PHYSISCHE für die aktuelle Produktion benötigt werden, ist die derzeitige Realität gefragt, und nicht zukünftige Visionen ;)
      Ironie, Sarkasmus und Zynismus werden nicht extra gekennzeichnet und sind selbst zu erkennen
    • Neu

      Tilo schrieb:

      vor allem angesichts des zunehmen elektroautowahns, der ja den Verbrauch für katalysatoren reduzieren sollte

      wie es dem Platin ja schon passiert ist, das mittlerweile so viel billiger ist, daß es bei derart weitergehender Entwicklung bald sogar aufs Volumen bezogen Gleichstand geben wird
      Was wäre, wenn dieser Diesel-Skandal nur gemacht wurde, um Platin in den Abgrund zu schicken, um dann extrem billigst einzukaufen?

      Was wäre, wenn man MEHR Filter (Platin) braucht, um die Emissionswerte zu erreichen, ohne zu betrügen?

      Das ist noch LANGE nicht vorbei.
      Putins Geheimwaffe:
      https://www.youtube.com/watch?v=YgGzAKP_HuM
    • Neu

      tekino schrieb:

      Ich weiß nicht genau wohin mit dem Link: EU-Kommission: Euro statt Dollar
      Wir wissen ja, was mit den letzten Ländern und deren Machthabern passierte, als sie dieses Vorhaben äußerten.
      Ist wohl zwar nur eine "unverbindliche Empfehlung", lief aber heute sogar im Österreichischen Rundfunk.
      Das könnte, beim Versuch der Umsetzung, ganz schnell gefährlich werden..
      Da die EU-Komission oder besser gesagt der gesamte EU-Apparat letztendlich nichts weiter ist und niemals etwas anderes war als ein Kolonial-Verbund der USA, und deren Regierungschefs Merkel, Macron und Co. nichts weiter als schmierige gewissenlose Statthalter des Hegemon, wird auch ein solches Vorgehen hinsichtlich Euro vs. USD aus Übersee diktiert worden sein. So zumindest meine Überzeugung.
      Wenn solche Entscheidungen innerhalb der korrupten und installierten EU-Komission getroffen werden, kann man sich sicher sein, dass der Hauptprofiteur letztendlich der Ami ist. Oder besser gesagt eine bestimmte Gruppe der US-amerikanischen Hochfinanz.

      Grüße
      GS
    • Neu

      tekino schrieb:

      Ich weiß nicht genau wohin mit dem Link: EU-Kommission: Euro statt Dollar
      Wir wissen ja, was mit den letzten Ländern und deren Machthabern passierte, als sie dieses Vorhaben äußerten.
      Ist wohl zwar nur eine "unverbindliche Empfehlung", lief aber heute sogar im Österreichischen Rundfunk.
      Das könnte, beim Versuch der Umsetzung, ganz schnell gefährlich werden..

      momentan passiert etwas
      viele Länder wollen Dollar los werden: Russland, China, Iran usw...
      Das kann schneller gehen als man denkt

      USA: Jetzt schnell noch einen 3. Weltkrieg anzetteln
      Denn wenn die fallen, fallen alle mit
      Putins Geheimwaffe:
      https://www.youtube.com/watch?v=YgGzAKP_HuM
    • Neu

      Marek schrieb:

      ja, klar, war ja auch bei den letzten beiden großen Kriegen auch ganz genau so!
      Damals konnte man Kriege noch gewinnen.
      Heute nicht mehr. Bei dem Arsenal sind alle im Arsch.
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • Neu

      taheth schrieb:

      Marek schrieb:

      ja, klar, war ja auch bei den letzten beiden großen Kriegen auch ganz genau so!
      Damals konnte man Kriege noch gewinnen.Heute nicht mehr. Bei dem Arsenal sind alle im Arsch.

      So ist es. Die Amis sind immer noch der Hegemon in der Großmäulererei, im Unterwandern und Intrigenspiel, aber nicht einmal imstande, die Winznation Afghanistan zu besiegen...

      Das Kriegsgeschrei dient dem Deep State und der riesigen Waffenlobby in Wonderland, die zig % des BSP beansprucht, abgesehen von den 700 Mrd $ Ausgaben für den Militärhaushalt und ihre hunderte Militär Standorte weltweit...

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Gold 12 Jahre

      Neu

      Als ich diesen Chart sah, mußte ich grinsen. Denn der gute Stewart Thomson hatte ihn schon vor Monaten gezeigt, und ich habe inzwischen auch an ihm "einen Narren gefressen" und ihn mehrfach hereingestellt.

      "All investors should keep their eye on the price action taking place on this long term gold chart. Note the RSI oscillator. It’s poised to leap above 50 and that’s in sync with the arrival of Chinese New Year seasonality..."

      321gold.com/editorials/thomson_s/thomson_s_120418.html

      Grüsse
      Edel

      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Gold und Goldaktien an langfristigem Wendepunkt ?

      Neu

      "Goldfinger" in CEO.CA mit gutem Beitrag und 2 Charts.

      "Could we have just witnessed the "Everything except gold bubble" bottom in the gold/S&P 500 ratio?

      The chart below courtesy of one of the best technicians out there, @Ty, sure indicates that gold and the S&P 500 could be at a major long term inflection point:

      That's a 38 year downtrend line drawn in red!..."

      ceo.ca/@goldfinger/gold-stocks…ong-term-inflection-point

      Grüsse
      Edel

      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Trumps Handelskriegs Dilemma -- Und Gold

      Neu

      Der von Trump entfachte Handelskrieg insbes. mit China zeigt immer stärkere Auswirkungen. Allein die schwachsinnige Verhaftung einer chinesischen Wirtschaftskoryphäe (Vorwurf der USA: Verbotener Handel mit Iran ) ließ den Dow gestern temporär um 3,5 % kollabieren wie auch den Dax auf 2 Jahrestief.

      Unter Trump explodiert das Handelsdefizit und die Neuverschuldung auf Rekordniveau. Wenn Trump dies ändern will, muß der $ weiter abwerten - vice versa wird Gold steigen.
      Wie mehrfach im Hegemon Faden dargelegt, existiert die "boomende " Industrie der USA nur in der Propaganda, real befindet sich die USA seit Jahren in Rezession....

      "If Trump wants to “win” the trade war, he needs to push the dollar a lot lower. This in turn will send the price of gold soaring....

      I’ve labeled this, “Trump’s Dilemma.” As anyone who has ever taken a basic college level economics course knows, the Law of Economics imposes trade-offs on the decision-making process (remember the “guns and butter” example?). The dilemma here is either a rising trade deficit for the foreseeable future or a much higher price of gold. Ultimately, the U.S. debt problem will unavoidably pull the plug on the dollar. Ray Dalio believes it’s a “within 2 years” issue. I believe it’s a “within 12 months” issue.

      Irrespective of the trade war, the dollar index level, interest rates and the price of gold, the stock market is headed much lower. This is because, notwithstanding the incessant propaganda which purports a “booming economy,” the economy is starting to collapse..."

      news.goldseek.com/GoldSeek/1544110020.php

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Neu

      Das schwierige (unmögliche) Geschäft mit den Prognosen...die werden immer wieder "verlängert" quoad Zusammenbruch des Hegemons und "Explosion" des POG...

      Hat ersterer nicht schleichend schon lange begonnen? und schleicht einfach diskret weiter?
      Zur Zeit meiner ersten (nicht ganz freiwilligen) Reise in die USA verfolgte einen der Luxus und die Prosperität auf Schritt und Tritt, es gab einen wohlhabenden Mittelstand und keine Food-Stamps, Das war noch tief im letzten Jahrhundert...die Zeiten ändern sich.

      Gruss,
      Lucky
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)