War Silber das falsche Pferd?

    • Hi,Blume
      [smilie_blume]

      zu deinem post mit der Maschine, die "drauf" "steht"

      ...klar steht die Machine drauf. Aber wenn die Dame des Hauses dort tagtäglich deine Wäsche wascht könnte auf dein Geheimnis bald auch der Scheidungsrichter stehen, falls es mal wieder zum Fall der Fälle, also zum Scheidungsfall käme. Aber da du ja die "Blume" bist vermute ich mal, dass du Deinen Allerwertesten auch mal den ein oder anderen Sockel betonieren lässt Good Luck

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von RFID999 ()

    • RFID999 schrieb:

      dass du deinen Allerwertesten
      Sockel werden grundsätzlich nachts gemauert, nicht gegossen. [smilie_happy]
      Ohne Rührmaschine, nur mit Hand, um Nachbarn nicht misstrauisch werden zu lassen.
      Danach wird das ganze gefliest und gut. 8o
      Meistens benutze ich meinen Arsch zum Sitzen und Scheissen.
      Ich kann aber auch in so manches Maul scheissen. Treffersicherheit fast 100%.
      Da macht mir keiner was vor.
    • Blume schrieb:

      RFID999 schrieb:

      dass du deinen Allerwertesten
      Sockel werden grundsätzlich nachts gemauert,...

      Meistens benutze ich meinen Arsch zum Sitzen und Scheissen.
      Ich kann aber auch in so manches Maul scheissen. Treffersicherheit fast 100%.
      Da macht mir keiner was vor.
      Unsere "allerwertesten" sollten doch einstweilen Privatsache beiben. Schon seltsam, falls neuerdings mit angeblichen Geheimtipps für "Waschmaschine(n)" mit einbettonierten "Goldsockel " "n" geworben wird...,

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von RFID999 ()

    • 8o ob Silber oder Gold es wird immer das richtige Pferd sein , .... wenn man es besitzt ;)

      Gruss
      alibaba :D
      PS: man kann sich alles schönreden und schönschreiben :D
      " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

      " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

      "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o
    • Bines-Prinz schrieb:

      Also ich finde Silber ist nicht das falsche Pferd, wenn man das Szenario des Goldverbotes in Betracht zieht. Es ist unwahrscheinlich, dass es irgendwann mal ein Silberverbot geben wird. Eher ein Goldverbot oder sehe ich das falsch?


      Ja das ist tatsächlich mit einer der Gründe, warum ich Silber halte. :thumbup:

      Davon abgesehen: warum sollte Silber das falsche Pferd sein, nur weil es derzeit so rumdümpelt und anderes halt besser läuft?

      Schaut Euch mal den Bitcoinkurs an: kleiner Peak Ende 2013, dann 3 Jahre seitwärts, dann Explosion :hae: Und warum? Die Fundamentaldaten hatten sich dort die ganze Zeit doch gar nicht geändert. Nicht das BC jetzt ein Vorbild für Silber wäre. Es zeigt aber, wie verrückt die Welt ist.

      Silber hat nach meiner Ansicht gerade jetzt super Einstiegs- und Nachlegekurse. Wenn etwas unten und out ist, dann ist das zumeist ein günstiger Einstiegszeitpunkt. Psychologisch etwas schwierig zu meistern, aber da muss man halt durch. [smilie_love]
    • Neu

      Silber-Udo schrieb:

      Auch wenn man damit vielleicht keinen Beliebtheitswettbewerb gewinnen kann - irgendeiner muss es ja mal an- bzw. aussprechen:

      Wer in der (nicht allzu fernen) Vergangenheit einen - na sagen wir mal "nicht unbeträchtlichen" Teil seines Vermögens in Silber angelegt hat, der steht jetzt vor einem Scherbenhaufen. - Silber ist zwar physisch teilweise etwas knapp, jedenfalls, wenn man die gängigen Münzen, wie Maples und Eagles möchte, die Silber-Preise insgesamt aber fallen, und fallen, und fallen...

      Was nun?

      Auf das Prinzip Hoffnung setzen und Silber um jeden Preis halten, weil die Verluste bei einem jetzigen Verkauf nämlich einfach nur katastrophal wären? - Oder aber retten, was noch zu retten ist und sich doch von Kern und Masse seiner (Silber-) Vorräte trennen und evtl. in Gold umschichten? - Mit enormen Verlusten zwar aber immerhin... Gold hat sich (jedenfalls insgesamt gesehen und trotz seiner Kursverluste) wohl doch als krisensicherer erwiesen. - Auf alle Fälle scheinem mir die Manipulationsmöglichkeiten bei Gold wesentlich geringer, als bei Silber.

      Ehrlich gesgt, grüble ich schon seit Tagen und kann doch keinen Entschluß fassen, das ist eigentlich das schlimmste.

      Dabei ist das alles so grotesk:

      Das "Weltfinanzsystem" tanzt auf dem Vulkan, man sollte also meinen, dass die Edelmetalle davon eigentlich profitieren müßten - aber genau das tun sie eben nicht, sondern sogar das Gegenteil ist der Fall.

      Was meint ihr, was wird mit den Silberpreisen in den nächsten - na sagen wir mal 3-6 Monaten - werden? - Wo fangen sie sich, geht es evtl. wieder aufwärts und bis wohin?

      Hellsehen wird dabei nicht verlangt, auch wenns sich vielleicht erstmal so anhört. - Aber eure Erfahrungen mit ähnlichen Situationen (und manche sind ja doch schon Jahrzehnte im Geschäft) wäre schon hilfreich.
      Der Startpost dieses Threads vor zehn Jahren - das gleiche Problem [smilie_happy]
      Im Sinne der gesetzlichen Zensuren, Vorschriften und Strafmöglichkeiten sind alle gemachten Mitteilungen in diesem Forum als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Willkommen 1984
    • Neu

      2008 war gut zum Kaufen. Drei Jahre später hatte Silber sich preislich verdreifacht.
      Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken. Marc Aurel (121-180)
      Die Großen werden aufhören zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. Friedrich von Schiller (1759 – 1805)
      Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist. Grundgesetz Artikel 146 (1949)
    • Neu

      @Salorius, gefühlt ungefähr das gleiche, die phys. Unze kostete aber zu der Zeit knapp über 10€ und die Aufschläge waren riesig da der Markt leergefegt war. Die Aufschläge betrugen fast 50%, das GSR lag irgendwo zwischen 90-100. PA verkaufte silbergranulat in Säcken und fand Abnehmer. Heute gibt es gefühlt ein solch hohes Angebot an AG Bullion wie noch nie. Die nachwachsende Investorengeneration kann mit AG wohl kaum mehr was anfangen. Hinzu kommt dass marktbeherrschende Investoren den EM Markt nutzen um gestützt von Notenbankern den Preis über Derivate seit Jahren nach belieben zu bewegen, meist nach Süden. Wer ohne insiderwissen agiert ist quasi verloren.
      Wer Silber in den letzten Jahren gekauft hat hatte seine Gründe, die wohl weniger in der Hoffnung auf Buchgewinne sondern eher auf Sicherungsaspekten beruht haben dürften.
      Da sich die ursprüngliche Ausgagsposition wohl noch eher verschlechtert hat, sehe ich heute keinen Handlungsbedarf, den @Silber-Udo andeutete und den du heute ausgekramt hast. AG nach Au Umschichtung wohl eher im Bereich GSR<50. Umschichten in andere Assetklassen ? In was denn, überall nur Blasen. Der phys. Silberinvestor muss da jetzt wohl durch. Geht ja nicht kaputt und steht auch nirgendwo auf Papier, nachkaufen fällt aber wirklich auch nicht leicht.
      Hier scheint nichts zu sein.
    • Neu

      Lupus schrieb:

      2008 war gut zum Kaufen. Drei Jahre später hatte Silber sich preislich verdreifacht.
      wenn für mich bloss nicht das leidige Grenzproblem wäre.... ich würde kaufen, bis der Speicher voll ist !
      Im Sinne der gesetzlichen Zensuren, Vorschriften und Strafmöglichkeiten sind alle gemachten Mitteilungen in diesem Forum als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Willkommen 1984
    • Neu

      ninteno schrieb:

      nachkaufen fällt aber wirklich auch nicht leicht.
      Wird nur durch die Verfügbarkeit von bunten Zetteln reguliert. :D
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • Neu

      Wird in Italien kein Silber verkauft?

      2008 war der Rückschlag beim Silber schnell und heftig. Ebenso schnell und noch heftiger war der darauf folgende Anstieg bis April 2011.

      Ich diffenziere mein Metall ja in Absicherungsbestände und spekulative Bestände (und ein wenig Spass-Silber ;) )

      Ich hatte 2008/2009 massiv spekulative Bestände aufgebaut und einen guten Teil davon 2011 mit 150% steuerfreiem Gewinn wieder abgestoßen. Nicht alles, weil es hätte ja noch weitersteigen können, deshalb war ein Verkauf in Tranchen geplant.

      Der Rückgang nach 2011 erfolgte eher salamimäßig, ebenso salamimäßig wird es wieder nach oben gehen.

      Irgendwie habe ich ein Bauchgefühl wie 2008 und meine spekulativen Bestände befinden sich im 5-stelligen Unzenbereich.

      Jetzt was verkaufen? NEVER unter 30 €/Oz geht kein Gramm raus. Bei einem Händlerankauf ab 30 € wird die erste Tranche des Spekuanteils verkauft. Ob das in 2, 5 oder 10 Jahren der Fall ist, ist mir dabei relativ egal.

      Wir wissen nicht wie die Kurse sich kurzfristig entwickeln werden, aber man sollte einen Plan haben und diesen dann auch umsetzen. Gerade wenn's mal wieder hochgeht und alles in Euphorie verfällt, erfordert es auch Disziplin zu verkaufen. Gerade im April 2011, als alle die 100 $ zum Jahresende erwartet hatten, wurde man ja als Idiot angesehen, wenn man was verkauft hat.

      Da ich alle Mengenziele, die ich jemals bei Silber hatte, deutlich übertroffen habe, habe ich eigentlich nicht vor, nochmal Anlagesilber in nennenswertem Umfang zu kaufen (nur noch Serien komplettieren und was fürs Auge). Aber sollten tatsächlich nochmal Kaufpreise von 15 €/Oz oder drunter für Masterboxware kommen, so würde ich wohl nochmals zugreifen (müssen).

      lifesgood
    • Neu

      ninteno schrieb:

      Umschichten in andere Assetklassen ? In was denn, überall nur Blasen.
      Ich sehe es ähnlich. Im Moment ist es schwierig in andere Vermögenswerte zu investieren. Die Bewertungen sind fast überall ausgesprochen hoch.

      Man muss eigentlich immer dann in einen Vermögenswert investieren, wenn dieser gerade nicht groß nachgefragt wird.

      Ich kann mich noch gut daran erinnern, als ich im Jahre 2003 nach Immobilien Ausschau hielt und von allen Seiten zu lesen war, dass in Zukunft aufgrund demographischer Entwicklungen (zurückgehende Bevölkerung) nur mit nachlassenden Immobilenpreise zu rechnen ist. Es wurden in der Zeit von den Kommunen Wohnungen in Tausender-Paketen zu Ramschpreisen verkauft.

      Städtische Wohnungen - Ausverkauf an Großinvestoren

      Wie sich die Immobilienpreise entwickelt haben, weiß jeder selbst.

      Ähnlich sehe ich es jetzt mit den Preisen für Edelmetalle und Rohstoffwerte. Die schlechte Stimmung wird denjenigen, die sich jetzt davon nicht beirren lassen, noch einmal ein ordentliche Rendite bescheren.

      Man muss für manche Investments eben auch die nötige Geduld und Ausdauer mitbringen.
    • Neu

      lifesgood schrieb:

      Wird in Italien kein Silber verkauft?
      Doch, doch, ich bin nur gerne beweglich..... und eine Grenze ist eine Grenze, egal von welcher Seite ich anfahre.
      Habe das jetzt so gelöst, das die Schweiz mein zentraler Lagerort ist.
      Im Sinne der gesetzlichen Zensuren, Vorschriften und Strafmöglichkeiten sind alle gemachten Mitteilungen in diesem Forum als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Willkommen 1984