Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suchergebnisse - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 710.

  • IBM meldet im zweiten Quartal auf Folge einen "starken Umsatzrückgang". Die Aktionäre klatschen trotzdem, weil gute Gewinne eingefahren wurden, deren Grund liegt jedoch in Kostensenkungsmaßnahmen des Unternehmens. Ich habe mal gelernt, dass Umsatzrückgänge immer ein Alarmsignal sind. Erst recht, wenn der Gewinn einzig und alleine auf einem starken Stellenabbau im letzten Jahr fußt. n-tv.de/wirtschaft/IBM-punktet…1ml0SW20DgxvXF74PLsd9Z7Oc

  • Die Qualität im Pflegebereich ist jetzt schon grottig und ich glaube kaum das diese Maßnahme hilft, um da irgendwas zu verbessern. rtl.de/cms/bosnien-so-einfach-…en-abschluss-4285881.html

  • Zitat von PatronaLupa: „Die Welt ist im Arsch ...und alle wissen es “ Diese Erkenntnis ist bei sehr vielen Systemlingen noch nicht ansatzweise angekommen. Außer Du redest vom Klimawandel Momentan wird eine ideologisierte und systemhörige U30 Generation aufgebaut. Ich hab mich immer gefragt, warum das System die momentanen Schritte wagt, obwohl es die Basis (also die "Indianer" auf der Straße) des Sicherheitsapparats nicht auf Linie hat. Inzwischen weiß ich es. Schau dich auf Greta-Demos um und s…

  • Rückgang bei Neuwagentransporten per Bahn. Fundstück aus einem anderen Forum. Dort ist ein langjähriges Mitglied unterwegs, der von sich sagt das er Lokführer bei der Deutschen Bahn ist. Die Person ist dort anderen Usern persönlich bekannt und m.E. authentisch. Der schrieb gestern (es geht dort ebenfalls um beginnende Wirtschaftskrise) das die Neuwagentransporte deutscher Hersteller per Bahn stark zurückgegangen sind. Mit Ausnahme der Werke, die am Rhein liegen und per Schiff versenden, gehen Ne…

  • Man muss sich nur die Monats- und Jahrescharts anschauen und schon legt sich die Aufregung. Ich musste diese Tage ein paar Unzen verkaufen, wegen einer größeren Anschaffung, und habe gar nichts dagegen wenn ich die mir dieses Jahr zum Verkaufspreis, oder sogar ein bisschen günstiger wieder zurückholen kann

  • Ich hole meinen Dacia Lodgy mit LPG nächste Woche ab Zweifler hat es ja schon geschrieben. Teilweise sind die Überführungskosten recht hoch bzw. schlagen bei dem günstigen Neupreis natürlich anders zu buche als bei einem Fahrzeug jenseits von 30.000 € aufwärts. Daher empfehle ich, wenn möglich bei einem eher größeren Dacia Händler vorbei zu schauen, der die Fahrzeuge evtl. auch in entsprechender Auswahl schon bei sich im Haus hat. Ansonsten ist gegenwärtig durchaus mit längeren Lieferzeiten zu r…

  • Zitat von Lupus: „Was Deutschland braucht, ist ein Trump! “ Für hinterher - falls es noch ein hinterher gibt. Aber jetzt auf keinen Fall. Ohne eine Stunde Null bekommst Du dieses Land nicht wieder in eine normale Spur. Es muss vorher mangels Steuerknete den kompletten Linken-Sozialindustriellen-Komplex zerlegen. Ähnlich wie bei der Krise in Spanien, wo es die Gutmenschenschickeria zerlegt hat und Geschwätzwissenschafts-Akademier teils zurück in die Landwirtschaft, sprich in die verlassenen Dörfe…

  • Ich halte auch Informanten, wenn nicht sogar Täter, aus dem Umfeld der Sparkasse für gar nicht so abwegig. Meine Frau betreut das Onlinekonto ihrer Mutter (selbst würden wir nie im Leben zur hiesigen Sparkasse gehen) und bekommt da alle paar Monate eine Nachricht vom neuen, persönlichen Ansprechpartner. Seit einigen Jahren sehr bunt.

  • Zitat von cadafi: „und Verkauf?! “ Anonymer Verkauf ist doch bei Händlern schon lange nicht mehr. Außer vielleicht bei irgendwelchen Goldankauf-Buden, die einen dafür bei den Ankaufspreisen über den Tisch ziehen wollen. Und selbst wenn der Kauf registriert wird, zu gegebener Zeit ist das EM dann einfach weg. Und wenn es dann soweit ist das man deswegen auf der Streckbank befragt wird, sollte man es selbst auch so halten. Und bevor meine Immobilie an diesen Staat geht, zünde ich die Bude vorher l…

  • Es ist in der Tat Altersdemenz und die kann jeden treffen. Dazu kommt noch das es aktuell eine Generation trifft, die beim Anblick einer "Amtsperson" noch instinktiv die Hacken zusammengeschlagen hat. Ich sehe das bei meiner 78 jährigen Mutter, die Systemhörigkeit kriegst Du aus denen nicht mehr raus, obwohl schon x mal diskutiert das die Medien am laufenden Band lügen und dieser Staat einen Krieg gegen sein eigenes Volk führt. "Aber im ZDF heute-journal haben sie doch gesagt das..." Das erschre…

  • Verfall des Hegemon USA

    blackpearl - - Mit Edelmetallbezug

    Beitrag

    Prognostiziert wurde das m.W. nicht (nur) von Scholl-Latour, sondern vom US Geheimdienst CIA. Wobei ich da inzwischen nicht mehr an eine Prognose, sondern an ein Planziel glaube. Demnach müsste es so ab etwa 2021 los gehen.

  • Zitat von DG7: „Ja, bei einigen Frauen fehlt es leider an der Rationalität. “ Genau das sagt meine Frau auch. Und die ist eine Frau Nebenbei: Das Thema kommende Rezession wird aktuell in einem Beitrag auf PI-News behandelt und bei über 100 Kommentaren geht von den PI-Lesern kaum einer auf das eigentliche Thema ein. Man beschäftigt sich mit Merkels neuem Zitteranfall und anderen Themen. Mit zeigt das, dass der durchschnittliche PI-Leser (und dem muss man zugute halten, dass er noch ein paar Erken…

  • Die haben eine Heidenangst vor den diesjährigen Wahlen im Osten.

  • Nachtrag: Es gibt ja in der Wirtschaft mehrere Frühwarnindikatoren. Die mir bekannten sind der Baltic Dry Index (ja ich weiß, ist hier nicht unumstritten) und die Auslastung von Flügen auf typischen Businessrouten (von Europa nach Nordamerika und nach Ostasien) außerhalb der Ferienzeit. Da merkt man oft schon etwas, bevor in den Betrieben die Kurzarbeit los geht. Privater Konsum ist erst ein Spätindikator, weil das Wahl- und Konsumvieh ohnehin erst als letzter schnallt, wenn sich etwas negativ e…

  • Vor einiger Zeit bei einem der wenigen Wirtschaftsexperten oder Journalisten gelesen, der nicht auf Linie ist: Die letzten Jahre, als es noch gut lief, waren Spätauswirkungen von Kanzler Schröder und seiner Agenda 2010. Die Auswirkungen der Politik Merkel sind noch gar nicht zum Tragen gekommen. Das war vor zwei oder drei Jahren. Jetzt ist der Schröder-Effekt verpufft und die Agenda Merkel kommt zum Tragen. Und die heißt hohe Energiepreise, verfallende Infrastruktur, ausbleibende Investitionen d…

  • Gestern wurde in den MSM, genauer in den RTL Nachrichten, ganz offen gesagt das die Deutsche Bank ums Überleben kämpft. Das mit der Rückkehr zum Geschäft mit kleinen Privatkunden ist ja ebenfalls Augenwischerei. Erstens hat gerade diese Bank in der Öffentlichkeit seit Jahren einen miserablen Ruf und zweitens jammern ja die dort etablierten wie Sparkassen und Volksbanken, dass sich in dem Geschäft kaum noch etwas verdienen lässt. Um die DB wird es nicht schade sein, um die Steuermilliarden schon.…

  • Der Startschuss für den Rückbau Deutschlands lässt sich m.E. ganz genau an einem Jahr festmachen: 1990. Nur fiel das im Spaßjahrzehnt noch nicht so auf und im darauf folgenden Angstjahrzehnt (9/11 mit Bedingungsloser Solidarität dem Hegemon gegenüber) hatte man sich schon dran gewöhnt. Heute, gegen Ende des Merkeljahrzehnts gelten Zustände als normal, die vor gut 30 Jahren noch undenkbar waren. Und sie treffen nicht etwa auf Widerstand, sondern auch Antriebslosigkeit und Fatalismus. Kohl hatte d…

  • Ist in der Tat meine Ünerzeugung. Nachdem sich Uncle Sam bezüglich der Subprime-Krise schön aus der Affäre gezogen hat, muss der Schwarze Peter für den finalen Crash unbedingt nach Deutschland. Kein Volk hat sich bezüglich selbstauferlegte Schuldkultpflege so bewährt wie die Michels. Das hält dann wieder für die nächsten 100 Jahre.

  • Ich tue mich mit dem Ratschlag Haus verkaufen etwas schwer. Okay, wer eine Immobilienblase erwischt und einen sehr hohen Preis erzielt... der müsste dann aber an der Arsch der Welt ziehen oder vorübergehend zur Miete wohnen und sich dann eine neue Immo kaufen, wenn die Blase geplatzt ist. Ansonsten kauft man das Ersatzhaus ja auch überteuert. Nur muss man dann erst mal was finden und das mit dem besten Zeitpunkt - ist schon bei Aktien und EM schwer und so ein Haus kann man nur einmal verkaufen. …

  • Schon lange meine Rede. Ein durchschnittlicher Arbeitnehmer, der im kommenden Jahrzehnt in Rente geht, wird nicht besser dastehen als ein Hartzer.