Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Mineralpreise - Rohstoffe im Tagesgespräch - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Mineralpreise

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Mineralpreise

      Hallo,

      Ich habe schon viel im Internet gesucht, jedoch nichts gefunden. Kennt jemand hier zufällig eine Seite auf der man (möglichst kostenlos) die Preise von Mineralen einsehen kann?

      Ich denke da z-B. an Rohphosphat (Apatit), weil wir Preise von Phosphorsäure unserer LIefeanten analysieren wollen. Ober auch Titan.



      Vielen Dank für Eure Tipps!



      Gruß



      Katze

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Katze ()

    • Rohphosphat-Preise

      Hallo Katze,
      eine der besten Quellen für Rohphosphatpreise ist sicherlich die Zeitschrift "Industrial Minerals", bzw. die Webversion www.indmin.com. Ist aber nicht ganz billig, ca GBP. 800/Jahr. Für die kurzfristige Nutzung gibt es aber glaube ich auch ein kostenfreies Schnupperabo (wie bei Metal Pages auch). Der derzeitige Preis für marokkanisches Phosphat beträgt ca. USD 100/t (FAS Casablanca). Deutschland bezieht sein Rohphosphat fast ausschliesslich aus Jordanien, da mögen die Preise etwas anders sein. Hängt auch von Aufmahlungsgrad, Nebengemengteilen (v.a. Arsen, Cadmium, Uran) etc. ab. Weitere Preisquellen habe ich auf der englischsprachigen Linkseite meiner Webseite www.exploration-consultant.com zusammengetragen. Ich werde bei nächster Gelegenheit auf der Unterseite "Mineral Prices" noch aktuelle Charts für Phosphat, Titan, und ein paar Exoten einfügen.
      Grüsse aus dem Schnee,

      louisdor
    • Vielen Dank, Louisdor!

      Die Seite ist doch schon mal prima!

      Kennst Du zufällig auch eine, wo man die Preise in einer Art Exceltabelle o.ä., und nicht nur in Diagrammen sieht?

      Das wäre nämlich klasse, denn ich muß das bei uns den Verkaufsdaten gebenüberstellen, wo wir dann ermitteln wollen, was uns unsere Lieferanten draufschlagen (das möchte unsere GL wissen) Und das geht nun mal leider nur, wenn ich die Preise aus einer Exceltabelle ziehen kann.

      Vielen Dank + liebe Grüße



      Katze
    • Guten Morgen Katze,
      Eine der wenigen Stellen die auch xls-Tabellen zu vielen verschiedenen Rohstoffen veröffentlichen ist der USGS, siehe z.B. minerals.usgs.gov/minerals/pub…phate_rock/index.html#mis. Aber Vorsicht mit solchen Preisen, das sind keine festgesetzten Weltmarktpreise (à la Gold), sondern bestenfalls mittlere Preise wie sie in USA oder in einem bestimmten Produzentenland gezahlt werden. Ab Hafen Hamburg, Rotterdam o.ä. gelten wieder andere Preise. In Deutschland verfügt die BGR (www.bgr.bund.de) über sehr gut recherchiertes, aktuelles Zahlenmaterial.
      Gruss,

      louisdor
    • Prima, Louisdor!

      Vielen Dank! Da habe ich ja wenigstens diese Preise als Grobe Anhaltspunkte. Das ist doch schon was!

      Da Du Dich ja so super auskennst.. :cursing: :cursing: ... ich habe hier noch eine weitere Frage im Forum, auf die ich bisher leider keine Antwort bekommen habe, die uns aber ganz wichtig ist:

      Kennst Du zufällig die Unterschiede zwischen Metal pages uns Metal Bulletin?

      Hintergrund: Wir benutzen schon jahrelang die Metalpages. Zur Analsyse der Lieferantenpreise kam nun aber heraus, daß sich viele Lieferanten an Metal Bulletin orientieren. Und leider sind deren Preise doch ganz schon von den Metal Pages abweichend. Ich habe z.B. einen in Frankreich sitzenden LIeferanten, der uns Bismuth verkauft. Laut den M.P. waren da um ca 2 $/t Preisunteschied zu Metal Bulletin. Wir wußten das aber nicht. Wir dachten auch, da er in Europa sitzt, wird er ja wohl auch bei M.P.die Preise nehmen. Doch leider nicht. es kam dann heraus, daß er sich an M. B. orientiert. Ich weiß ja, daß diese Seoite von vielen Lieferanetn wohl bevorzugt wird, aber leider nicht, warum?

      Leider kann ich (da wir uns bisher nicht bei M.B.) angemeldet haben (auch nicht als Schnupperabo) auch keine Preise mit M.P. oder alle anderen Sericepakete dort vergleichen.

      Wir überlegen nun, zum Abo-Ablauf mit M.P. auf Metal Bulletin umzustellen. Aber wir wüßten vorher gerne die Vor- und Nachteile.

      Es wäre super, wenn jemand seine Erfahrungen mit M.B. schildern könnte. Wärst Du da der richtige Ansprechpartner für uns?

      Oder kennst Du eine Seite im Netz (ich selber habe schon die ganze letzte Woche vergebens gesucht), wo genau solche Sachen, die ich wissen möchte, erörtert werden?

      Es wäre ja sooooo toll, wenn Du mir hier zufällig auch noch einen Tipp geben könntest! [smilie_blume]


      Liebe Grüße



      Katze
    • Hallo Katze,
      freut mich Dir ein wenig weitergeholfen zu haben. Metal Bulletin und Metal Pages sind ziemlich unterschiedlich. Das Bulletin gibt es glaube ich schon seit dem 19 Jh., Hauptsitz war wohl immer London. Metallmässig ist es eher auf Base Metals (Cu, Zn, Pb, etc), Ferrous Metals (Fe, Mn, Ni, etc), Precious Metals (Au, Ag, PGM) und wenige Minor Metals (Sn, Bi, Hg, etc) ausgerichtet. Metal Pages ist ein relativ erfolgreicher Überlebender der dot.com-Euphorie, sprich ein junges Unternehmen. Sie decken ganz vorwiegend den asiatischen, insbesondere chinesischen, Markt ab. Metallmässig konzentrieren sie sich auf Seltene Erden, Ta, und eine ganze Reihe weiterer der Minor Metals.
      Bismut: Ein Preisunterschied von US$ 2 pro Tonne zw. MB und MP? Das fällt doch erst bei einigen Tausend Tonnen auf, oder meintest Du pro kg? Es hängt natürlich auch vom Reinheitsgrad ab und Verwendungszweck ab. Ein deutscher Anbieter von 5N Qualität (99,999% Bi) ist zB. www.ppmpuremetals.de , es gibt aber noch weitere. Handelsspezifikationen findest Du bei mmta.co.uk/home/ , dort findest Du auch weitere Anbieter.
      Grüsse aus den Bergen,

      louisdor
    • Mensch suuuper!!!! 8o 8o 8o
      Das ist doch schon mal wenigstens eine kleine Info zu den beiden Seiten. Da glaubst gar nicht, was mein Kollege und ich schon gesucht haben. Keiner weiß irgendwas.
      Beim Bismuth war die Mengeneinheit falsch. PPM kenne ich, die sitzen quasi bei uns nebenan.
      Wußte gar nicht, daß die Bismuth vertreiben. Wir sollen nämlich auch Alternativanbieter für Bismuth und Anatas suchen. Da will ich mir auch die andere Seite, die Du netterweise gleich verlinkt hast mal gleich anschauen.

      Vielen lieben Dank!

      Gruß

      Katze

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Katze ()

    • Hallo Katze,
      Du suchst Anbieter für Anatas = TiO2? Gibt es da tatsächlich Anbieter? Ich kenne nur Rutil (ebenfalls TiO2) als kommerzielles Produkt . In den 80ern wurde Anatas zu Testzwecken in Brasilien angereichert, meines Wissens nach ist das Zeug nie in den Handel gekommen. Du hast mich neugierig gemacht, gibt es einen speziellen Markt für Anatas?

      Gruss,
      louisdor
    • Genau das wüßten wir ja auch gerne! Bisher haben wir nämlich hier auch noch nichts gefunden. Ab und zu sollten wir bei einigen Firmen (die unsere Produktionsleiter ausfindig gemacht hatten) anfragen. genauer gesagt nach "Anatase" aber das scheint ja das selbe (nur auf deutsch) zu sein. Welche chemische Zusammensetzung es hat, weiß ich leider nicht. Ich bin auf diesem Sektor noch ein absoluter Laie. Das hängt bei uns ja soviel ich weiß mit Titandioxid zusammen. dazu soll es wohl eine Alternative sein. Aber sicher bin ich mir nicht. Die Firmen, wo ich damals schon mal anfragen mußte, saßen in Polen und in der Tschechei. Ich weiß leider aber auch nicht mehr wie sie hießen. Aber es war ja auch ohnehin ohne Erfolg.

      Mein Kollege hat von der MMTA-Seite schon eine Anfrage an einen Lieferanten wegen Bismuthnitrat geschrieben. Mal schauen, was dabei herauskommt. Wir sind immer sehr dankbar, wenn wir solche nützlichen Seiten finden. Durch die Suchmaschine im Internet findet man ja meistens nur immer die Gleichen. Und die kennt man ja dann leider schon sehr gut. ;)

      Liebe Grüße

      Katze
    • Hallo Katze,

      wenn Du gute und verlässliche Informationen zu Titandioxid suchst kann ich Dir folgendes Buch (€ 34) von 2007 wärmstens empfehlen: schweizerbart.de/pubs/isbn/bgr…isch-3510959566-desc.html; der Autor ist ein exzellenter Kenner der Materie!

      Anatas ist übrigens nur eine spezielle Modifikation (im physikalisch-kristallographischen Sinne) von Titandioxid. Rutil ist wesentlich häufiger und kommerziell mit Abstand am wichtigsten . Brookit ist chemisch auch Ti-Oxid, aber noch seltener. Eine weitere TiO2 Modifikation (bislang genannt IMA2007-058) tritt nur als absolutes Kuriosum in Meteoritenkratern auf. Rutil wird auch künstlich hergestellt.
      Gruss,
      louisdor
    • Aha, so ist das! Wie gesagt, ich habe echt keine Ahnung. Ich bin zwar bei uns im Einkauf schon seit 18 Jahren, aber ich habe bisher eigentlich bis vor kurzen nur Verpackungsmittel bestellt. In den ganzen Rohstoffbereich muß ich mich erst reinfuchsen. ;)
      Du hast ja wirklich ein prima Fachwissen! Ich glaube, so ein Buch haben unsere Produktionsleiter, von denen wir immer die Anfrageaufträge bekommen auch schon. Vielleicht können wir da ja mal reinschauen.
      Na dann bin ich ja noch mal gespannt, was die Firmen auf unsere Anfragen antworten!
      .
      Vielleicht habe ich ja auch noch ein bißchen Glück, und es meldet sich doch noch ein User zu meiner Metal Bulletin - Metal Pages- Frage. Das wäre ja doch mal sehr interessant, da Einzelheiten + Erfahrungen von einem Abonennten on Metal Bulletin zu erfahren. =)

      LIebe Grüße

      Katze
    • Wenn sich die AnatasModifikation des TiO2 fuer irgend einen Zweck besonders eignen wuerde, koennte man die HerstellungsKosten pruefen ...
      Banks that hold the controlling stock in the Federal Reserve Corporation: Rothschild Banks of London and Berlin, Lazard Brothers Bank of Paris, Israel Moses Sieff Banks of Italy, Warburg Bank of Hamburg and Amsterdam, Lehman Brothers Bank of New York, Kuhn Loeb Bank of New York, Chase Manhattan Bank of New York, Goldman Sachs Bank of New York.
    • Tio2 Anatasmodifikation

      Hallo zusammen.

      Ja, es gibt einen Markt für Tio2 in Anatasform. Wir ( Tronox Pigments GmbH aus Krefeld Uerdingen ) stellen Tio2 in Anatas & Rutil Modifikation her.

      Es wird in der Lebensmittel und Pharmaindustrie als Farbstoff benutzt. man findet es in vielen Cremes und Zahnpasten oder auch als Farbstoff für pillen und Medikamente in Pulverform.

      Wenn Ihr Tronox googelt solltet Ihr unsere Homepage finden.Da findet Ihr mehr Infos .

      Mfg sega :rolleyes: