Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Klimawahn... - Seite 71 - Tagesgespräch zu Börse und Wirtschaft - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Klimawahn...

    • Spengler schrieb:

      Nach Murkel nun auch noch Steini (btw not my president!). Den Schulschwänzern und ihren Unterstützern wird in ihrem Handeln von höchster (weltlicher) Stelle Absolution erteilt. Heil Klima!
      welt.de/politik/deutschland/ar…-lobt-Klimaschuetzer.html
      Die Jugend muss zu großen Teilen völlig verblödet sein. Wenn man von diesen Figuren (Bundeskanzler und Bundespräsident) zum Protest gegen etwas aufgefordert und unterstützt wird, dann sollten doch eigentlich die Alarmglocken klingeln, ob man als Jugendlicher nicht einfach nur für eine schäbige Kampagne missbraucht wird. :boese:
      .... aber wehe die Kids sollen mal den Mülleimer raus tragen, da ist Rebellion und jetzt lassen sie sich schön vor den Dreckskarren spannen, schön blöd! [smilie_happy]
      Horrido & Weidmanns Heil Silbermöwe

      > Ich hoffe, dass es nur ein "Robin Hood" ist der kommen wird!<
    • Kinder müssen erzogen werden, denn geboren sind sie ja schon :D

      Mein Sohn hat im KindsAlter immer vergessen das Licht im Bad auszuschalten (obwohl da der Strom die Hälfte nur kostete)

      als ich die Nase voll hatte, habe ich folgendes eingeführt ,

      bei jedesmal vergessen, bekomme ich 50Pfennig :D

      Samstags war immer TaschenGeldTag :D

      naja, meine MundWinkel war so manchen Samstag weit hochgezogen :]

      an einige konnte ich mir sogar eine Schleife binden, über der Kalotte :D

      leider versiegte meine GeldQuelle von Woche zu Woche :D

      Gruss
      alibaba :D
      " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

      " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

      "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o
    • Genau, Kinder müssen erzogen werden, u.a auch zu Bescheidenheit und Ehrlichkeit zu sich selbst.

      Fundstück im Netz zum Widerspruch zwischen Forderungen und Handeln der "Fridays for Future" Schulschwänzer
      (von mir leicht bearbeitet)

      Gundi V.
      vor 2 Tagen

      Die jungen Menschen wollen also das Leben meiner Großelterngeneration wieder. Na gut!

      - Essen und Trinken nur im Sitzen zu festen Zeiten und am Tisch von Porzellantellern und Gläsern, welches anschließend von Hand gespült wird
      - Mehlspeisen, Hülsenfrüchte, einheimisches saisonales Gemüse und Obst, im Winter Eingekochtes des in der Saison Geernteten
      - LEBENSmittel werden geachtet und wertgeschätzt und niemals weggeschmissen
      - echten Bohnenkaffee gibt es als Blümchenkaffee sonntags zu Kuchen
      - Kuchen und andere Süßigkeiten werden ausschließlich sonntags gereicht
      - Kleidung ist in Werktäglichem und Sonntäglichem zu unterscheiden, 1 Stück Sonntägliches genügt, das Werktägliche wird von Montag bis Sonntag getragen
      - 1x die Woche Waschtag
      - 1x die Woche Badetag, das Badewasser wird nacheinander von allen Familienmitgliedern benutzt
      - unter der Woche wird sich mit kaltem Wasser gewaschen, weil der Badezuber nur samstags beheizt wird
      - beheizt wird nur die Wohnküche, der Ofen dient gleichzeitig als Kochstelle
      - es gibt Südfrüchte wie Orangen und Bananen nur zu feierlichen Anlässen wie Nikolaus, Weihnachten oder Namenstagen
      - Kleidung wird solange getragen bis sie zerschlissen ist und nicht mehr geflickt werden kann
      - die Wäsche wird zum trocknen aufgehängt und sauber gebügelt oder gemangelt- Aussteuerwäsche wie Bettwäsche reicht in dreifacher Zahl mind. 10 Jahre lang
      - zu Fuß zur Arbeit zu laufen oder mit dem Fahrrad bei Wind und Wetter ist normal
      - Essgeschirr mit Selbstgekochtem dabeizuhaben normal
      - Wasser aus der Leitung oder Tee Getränk, Limonaden, Bier, Wein nur zu besonderen Anlässen
      - Café oder Restaurantbesuche, Kino, Theater nur zu ganz besonderen Anlässen
      - UKW-Radio und später TV mit 3 Sendern werden nur zu bestimmten Zeiten eingeschaltet (mittags wird ohnehin nur ein Testbild gesendet) [smilie_happy]
      - Licht brennt nur dort wo man sich aufhält
      - Kinder kehren zu Anbruch der Dunkelheit nach Hause ein und gehen zügig ins Bett
      Willkommen zurück!
      welt.de/wirtschaft/article1900…hr-Einkaufsverhalten.html

      :thumbsup:
      „If you try to make everything muticultural, you end up with no culture at all.“ Morrissey

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Spengler ()

    • Neu

      alibaba schrieb:

      Kinder müssen erzogen werden, denn geboren sind sie ja schon :D

      Mein Sohn hat im KindsAlter immer vergessen das Licht im Bad auszuschalten (obwohl da der Strom die Hälfte nur kostete)

      als ich die Nase voll hatte, habe ich folgendes eingeführt ,

      bei jedesmal vergessen, bekomme ich 50Pfennig :D

      Samstags war immer TaschenGeldTag :D

      naja, meine MundWinkel war so manchen Samstag weit hochgezogen :]

      an einige konnte ich mir sogar eine Schleife binden, über der Kalotte :D

      leider versiegte meine GeldQuelle von Woche zu Woche :D

      Gruss
      alibaba :D
      Dass Problem habe ich als Physiker anders gelöst: LED reingedreht, fertig.
      Aber hierzu ist musste erst die Zeit reif sein und die Physiker die blaue LED entwickeln ...
      Gold, the canary in the coal mine.
    • Neu

      Interessant ist, dass ich für mich selbst einige dieser Punkte bewusst lebe (was Essen/Trinken, laufen und Medienkonsum angeht) und ich mich seither 20 Jahre jünger fühle.

      Nur ist das meine freie Entscheidung und das ist der Unterschied. Habe den Eindruck, dass "Klimaretter" und deren Hintermänner diesen Lebensstil gerne verpflichtend für fast alle hätten.
      "Transferleistungen innerhalb der Euro-Zone sind so absurd wie eine Hungersnot in Bayern."

      --Jean-Claude Juncker, 1998
    • Neu

      An den Schulen in Flandern wird die Teilnahme an den freitäglichen Klimademos Pflicht.
      Irre.

      Klimaatmars wordt verplichte buitenschoolse activiteit
      Mehrere Schulen verpflichten ihre Schüler, am Freitag an einem Klimamarsch teilzunehmen.
      Die Bildungsdachverbände begrüßen es, und auch Ministerin Hilde Crevits (CD&V) sieht darin kein Problem.
      In 98 Ländern und 1.325 Plätzen schwänzen die Schüler am Freitag für das Klima. Das Schulschwänzen ist seit Wochen ein heikles Thema im Unterrichtswesen. Aber am Freitag kehrt sich die Diskussion um: mehrere flämische Schulen organisieren an diesem Tag Märsche und Demonstrationen und machen die Teilnahme in vielen Fällen obligatorisch.

      Die Bildungsdachverbände sehen damit kein Problem. Wir befolgen die Regeln", sagt Nathalie Jennes, Sprecherin von GO!, dem Dachverband für Bildung der Flämischen Gemeinschaft. Die Ministerin hat klargestellt, dass eine Veranstaltung oder ein Marsch als außerschulische Aktivität erlaubt ist. Auch wenn es kein politisches Ereignis werden darf".

      In Schooldirect, dem Newsletter des Bildungsministeriums an alle flämischen Schulbehörden, machte Bildungsministerin Crevits noch einmal die Regeln deutlich: "Die Teilnahme an der Veranstaltung ist eine zusätzliche Aktivität, die mit dem pädagogischen Projekt, den Bildungszielen und dem Lehrplan verbunden ist", heißt es dort. Diese Regeln sind nicht neu", betont ihre Sprecherin.
      Aber die Schulen hatten viele Fragen, deshalb haben wir sie wieder herumgeschickt.

      Nicht alle Eltern sind damit zufrieden. Diese Märsche sind politisch angeleitet und die Schulen gehen mit ihnen mit", wurde kritisiert. Das Klima ist keine Parteipolitik, ein Klimamarsch muss das auch nicht sein", antwortet Pieter-Jan Crombez, Sprecher des Katholischen Bildungswesens Flandern. Schulschwänzen ist nicht in Ordnung, deshalb ist es gut, dass unsere Schulen ihre eigenen Aktionen organisieren. Die Gesetzgebung erlaubt dies.

      Ablehnung ist schwierig

      Und was ist mit den Schülern, die nicht teilnehmen wollen? Ein Schüler kann sich nur dann weigern, an einer außerschulischen Aktivität teilzunehmen, wenn diese mehrere Tage dauert und die Schulordnung die Teilnahme nicht als obligatorisch bezeichnet und die Eltern oder erwachsenen Schüler rechtzeitig eine Nichtteilnahme begründen.
      In diesem Fall haben die Schulen das Recht, die Schüler zur Teilnahme zu verpflichten".

      Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator
      In einem anderen Forum schrieb man, daß wenn jetzt ein Klimaführer (sic) käme, alle hinter ihm herlaufen würden wie dereinst in den 30er Jahren. Läuft.

      saludos respetuosos del clima :whistling:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Real de Catorce ()

    • Neu

      Real de Catorce schrieb:




      In einem anderen Forum schrieb man, daß wenn jetzt ein Klimaführer (sic) käme, alle hinter ihm herlaufen würden wie dereinst in den 30er Jahren. Läuft.

      saludos respetuosos del clima :whistling:
      Da wird nicht lange nachgedacht, irgend ein grüner Kakadu spaltet sich ab, gründet die Klimapartei und wird LuftKanzler.
      „Nichts genügt dem, welchem genug zuwenig ist.“


      Epikur von Samos
    • Neu

      blackpearl schrieb:

      Interessant ist, dass ich für mich selbst einige dieser Punkte bewusst lebe (was Essen/Trinken, laufen und Medienkonsum angeht) und ich mich seither 20 Jahre jünger fühle.

      Nur ist das meine freie Entscheidung und das ist der Unterschied. Habe den Eindruck, dass "Klimaretter" und deren Hintermänner diesen Lebensstil gerne verpflichtend für fast alle hätten.
      Eben, außer für sich selbst natürlich.
      Mein Kumpel aus dem Fitnessstudio, dessen Junge morgen auch als klimabewegter Schüler (organisiert vom Lehrer) der Schule fern bleibt, meinte vorhin, seinem Sohn sei das Klimagedöns natürlich völlig egal, der freue sich nur, dass er straflos schwänzen darf ... :S :/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zweifler0815 ()

    • Neu

      Donar schrieb:

      Ok, ich muss gestehen, die haben einen Knall...

      Die Klima-Greta, die nun wirklich nichts vom Klima weiss, wird zum Friedensnobelpreis vorgeschlagen?

      Geht's noch?

      20min.ch/ausland/news/story/Gr…iedensnobelpreis-12684690
      Da der F-Nobelpreis diskreditiert ist, würde ich das "(globale) Klimakreuz erster Klasse" als neue höchste Auszeichnung vorschlagen ...
    • Neu

      Deflationator schrieb:

      Friedensnobelpreis hat spätestens seit Obama seinen Wert vollständig verloren.
      Ja , zu toppen war dieser Faux Pas natürlich nicht mehr. Aber die Verleihung an die EU im Jahr 2012 , der Preis wurde durch Martin Schulz entgegen genommen [smilie_happy] , geht in eine ganz ähnliche Rubrik. Greta ˋdas Zöpfchenˋ Thunberg wäre eine folgerichtige Fortsetzung.

      Eine Reform der gesellschaftlich relevanten Preise und Würden ist wirklich angesagt. @Zweiflers Vorschlag , das ˋeiserne Klimakreuzˋ etc. wieder aufleben zu lassen, passt ganz gut.
      Zuwanderung treibt die Mieten, drückt die Löhne und untergräbt die nationale Identität. Eine win, win , win-Entwicklung. Für wen ? Tip: es ist nicht der klassische SPD Wähler. :whistling:
    • Neu

      Donar schrieb:

      Die Klima-Greta, die nun wirklich nichts vom Klima weiss, wird zum Friedensnobelpreis vorgeschlagen?

      Geht's noch?
      Das Klimakterium der menschlichen Gesellschaft. [smilie_happy]
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • Neu

      PatronaLupa schrieb:

      cu DL....werde mal beim Saubauern von Zeiring nachfragen.....vielleicht geht se no als oide Zuchtsau durch
      Untersteh Dich den Genpool noch weiter zu versauen. :boese:
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!: