Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Klimawahn... - Seite 157 - Tagesgespräch zu Börse und Wirtschaft - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Klimawahn...

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • @Jocky

      Sun Tsu war nicht umsonst chinese. :D
      Spuren oder größere Ansammlungen von Zynismus, Sarkasmus und/oder Ironie sind Bestandteil dieser Signatur/Beitrag zu einem Fred. Die Beiträge des Verfassers zu einem Fred geben unter Umständen die Gedanken des Schreibenden wieder oder auch nicht. Rescht/Lingsschreibefähla sind bewosst eingebout worden um den Schaafsinn der Läsenten gezield zubrovoziern.
      Das Movie " Idiogracy " ist ein Scheissdreck gegenüber der Realität.
      Alle Macht dem Kampf gegen den Verschissmus. :D
    • hast du sun tsu gelesen oder warst du bei clausewitz dabei ? :D
      Spuren oder größere Ansammlungen von Zynismus, Sarkasmus und/oder Ironie sind Bestandteil dieser Signatur/Beitrag zu einem Fred. Die Beiträge des Verfassers zu einem Fred geben unter Umständen die Gedanken des Schreibenden wieder oder auch nicht. Rescht/Lingsschreibefähla sind bewosst eingebout worden um den Schaafsinn der Läsenten gezield zubrovoziern.
      Das Movie " Idiogracy " ist ein Scheissdreck gegenüber der Realität.
      Alle Macht dem Kampf gegen den Verschissmus. :D
    • alter sack. :D
      Spuren oder größere Ansammlungen von Zynismus, Sarkasmus und/oder Ironie sind Bestandteil dieser Signatur/Beitrag zu einem Fred. Die Beiträge des Verfassers zu einem Fred geben unter Umständen die Gedanken des Schreibenden wieder oder auch nicht. Rescht/Lingsschreibefähla sind bewosst eingebout worden um den Schaafsinn der Läsenten gezield zubrovoziern.
      Das Movie " Idiogracy " ist ein Scheissdreck gegenüber der Realität.
      Alle Macht dem Kampf gegen den Verschissmus. :D
    • Ich seh das pragmatisch, wenn wirklich die durch menschliche Aktivitäten freigesetzten klimaschädlichen Gase für eine signifikante Erhöhung der Erddurchschnittstemperatur verantwortlich sein sollten, ist der Drops eh gelutscht.
      Alle 10 Jahre 1.000.000.000 mehr Bewohner auf diesem schönen Planeten, die alle unseren westlichen Lebensstandard anstreben.
      Der Großteil der leicht erreichbaren fossilen Brennstoffe wird auch verfeuert werden, wir leben in interessanten Zeiten. Ich jedenfalls bin davon überzeugt, dass die Erddurchschnittstemperaturen sich während der letzen Jahrzehnte merklich erhöht haben.
      Ob‘s das (menschgemachte) CO2 ist, die (menschgemachte) Versiegelung der Flächen, das (menschgemachte) Absinken des Grundwasserspiegels oder die (nicht menschgemachte) veränderte Sonnenaktivität ist - und welchen Einfluss die jeweiligen Aspekte haben - keine Ahnung.

      Wenn‘s die Sonne ist, sollte es ja jetzt wieder kälter werden, in ein paar Jahren wissen wir mehr.

      Und dass die „Klimapolitik“ in diesem Lande komplett idiotisch ist - geschenkt, um wieviel effektiver hätte die ganze Kohle eingesetzt werden können, wenn wirklich etwas daran wäre, schlimm ist, dass man sich über die unterschiedlichen Standpunkte gar nicht mehr austauschen kann, weil jeder starr auf seiner Meinung beharrt und auf beiden Seiten sogar offen gelogen wird und die Leute sich auf diese (gefälschten) Quellen beziehen.

      Jedenfalls denke ich weiterhin, der Mensch hat einen nicht unerheblichen Einfluss, der Anteil der CO2 Emissionen daran wird jedoch stark übertrieben.
      „Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang."
      Carl J. Burckhardt

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Smithm ()

    • Smithm schrieb:

      Jedenfalls denke ich weiterhin, der Mensch hat einen nicht unerheblichen Einfluss, der Anteil der CO2 Emissionen daran wird jedoch stark übertrieben.
      Du denkst aber jetzt nicht auch schon über die Klimafreundliche Entsorgung nach. Man munkelt ja die Georgia Guidestones sind eine Art Blaupause für eine mögliche Lösung. [smilie_happy] Ich denke da gar nichts, denn jeder kleinste Zuspruch könnte eine Wichsvorlage und Bestätigung für unsere Öko-Lemminge sein.
      Der Systemwissenschaft vertraue ich nur bedingt und die großen Agenden zur Machtausweitung in der Politik waren zu 99% immer eine Lüge.
      Wenn der Planet wirklich in extremer Gefahr wäre, würde die USA logischerweise die selbe oder ähnliche Klimapolitik betreiben und nicht erst heute sondern schon gestern, denn Globanistan(NWO) endet nicht an der EU-Grenze und auch Globalisten haben keine Lust ihren Kindern die Untätigkeit schmackhaft zu machen.Extrem unwahrscheinlich.
      Der Logik zufolge ist die Wahrscheinlichkeit einer Lüge größer als das es eine Wahrheit ist. Ist zwar unwissenschaftlich, aber das ist ein Harald Lesch auch das ganze Jahr.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Gertz ()

    • Gertz schrieb:

      Ich denke da gar nichts
      Ist sicherlich auch ne Lösung ...
      „Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang."
      Carl J. Burckhardt
    • Im Westen nichts Neues !

      fritz schrieb:

      Hallo Dark-End und alle,
      ….
      Gruß! Fritz

      ...und bei @fritz auch nicht. :whistling:

      Danke für die (erneute) ausführlich Darlegung Deiner Gedanken. Ein like kann ich aus inhaltlichen Gründen nicht vergeben. Damit wirst Du leben können. Ich werde bei Gelegenheit noch das Eine oder Andere aufgreifen und (ebenfalls erneut) meine diesbezügliche Sicht darlegen. Allerdings , leider ist es so, dass die Auseinandersetzung thematisch so langsam (mindestens) den hintergründigen Charakter von klassischen Religionskriegen (islamistische Expansionskriege/Kreuzzüge/30 jähriger Krieg etc) anzunehmen droht . Gott sei Dank noch nicht die 'Qualitäten'.

      Aber auch davon sind wir , nimmt man beispielsweise diese Ausführungen von zugegeben 'interessierter' Seite (Solarenergie-Förderung) zur Kenntnis, nicht mehr Lichtjahre entfernt.

      Im zweiten Teil Deiner Ausführungen, das mit dem 'Ende der Mobilitäts-Gesellschaft' und dem 'einfachen Leben', meine ich so etwas wie eine 'schwärmerische Hinwendung' zur 'guten alten Zeit' zu erkennen. ;)

      'Peak-Oil' könnte schon sein. Mit dem Märchen vom bösen CO2 läßt sich, ordentlich vermarktet, selbst daraus noch 'Kohle' , nein sagen wir lieber Knete ziehen. :D

      Viele Grüße nach Schduagard , habe gerade einen Neckar-Tor-Luft-Check gemacht. Alles im grünen Bereich bei Euch ! :thumbup:
      „Die Zukunft gehört nicht den Globalisten. Die Zukunft gehört den Patrioten.“ Donald Trump
      ( Ansprache an die UN-Generalversammlung 2019 )

    • Fritz hat da einen schönen langen Text geschrieben, aber keine meiner Fragen beantwortet.

      Da braucht man nicht groß ausholen, sondern nur das Subjekt nennen, das von dieser Entwicklung direkt profitiert.

      Also, wer kann sich die CO2-Abgaben und andere Klimadiktate leisten und wer nicht?

      Kann sich Tante Emma leisten, die entstandenen Kosten auf ihre Produkte im Tante Emma Laden umzulegen?

      Wenn der Spontankauf im Tante Emma Laden um die Ecke plötzlich 5€ mehr kostet, überlegt man sich dann vielleicht, lieber einen Einkaufzettel zu schreiben und die sonst spontan benötigten Produkte lieber beim nächsten Großeinkauf beim Lebensmittelriesen auf Vorrat zu kaufen? Oder gar bei Amazon bestellen und liefern lassen?


      Kann sich ein mittelständischer Stahlverarbeitungsbetrieb eine Klimastrafe und Zwangsmaßnahme leisten, weil er den Vorgaben nicht schnell genug nachkommen konnte, warum auch immer?

      Wird der Betrieb die Strafe ableisten können, müssen die Mitarbeiter darunter leiden und Einbußen in Kauf nehmen? Reicht der gute Draht zum Bürgermeister aus, um irgendwas hinzubiegen? Generiert das Unternehmen genug Umsätze, um die Strafzahlung und Zwangsmaßnahmen zu finanzieren? Der Strom ist ja auch teurer geworden und der Transport sowieso.

      Was ist mit einem börsennotierten Konzern mit engen Verflechtungen in Politik und Beziehungen zur Justiz? Ist die Strafe dann eher "symbolisch" und wird hintenrum durch Vergünstigungen, Freundschaftsdienste oder Steuergeschenke wieder reingeholt? Mal eben 1000 Mitarbeiter entlassen, kein Problem. Werbeausgaben kürzen, naja uns kennt ja eh jeder. Produkte teurer machen, die Leute brauchens ja sowieso und wir sind immer noch billiger als die Konkurrenz, da wir über die Klimadiktate lachen!
      UN Agenda 2030 - der Grund aller Übel...
    • Die Energieversorger sind bereits in Bewegung.
      RWE, EON, Fortum, Centrica, Engie ... um nur einige hüben wie drüben zu nennen. :)
      (zahlen auch Dividenden, die man noch als solche bezeichnen kann)

      saludos
      dieser Forenbeitrag wurde CO2-neutral erstellt, zum Ausgleich fahre ich ein KFZ mit Emissionshintergrund

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Real de Catorce ()

    • Für den roten Klimahohepriester im Brüsseler ZK, Frans Timmermans, kann der "Green Steal" nicht teuer genug sein.
      An den Ionity-Ladesäulen soll die Kilowattstunde demnächst 0,79€ kosten. Die Elektrofahrer werden sich freuen.
      (zum Vergleich: 1 Liter Diesel ~ 9,8 kWh)

      saludos
      dieser Forenbeitrag wurde CO2-neutral erstellt, zum Ausgleich fahre ich ein KFZ mit Emissionshintergrund
    • Kommentarzitat des Jahres:


      Also wer Kuhfürzen einen zigfach stärkeren Klimafaktor andichtet wie der Sonnenaktivität, siehe IPCC, bescheißt meiner Meinung nach die Menschen.


      ich poste das komplett:



      Wissenschaftsleugnung würde ich es nennen, den Einfluss der Sonne gegen die CO2-Theorie
      zu tauschen. In den letzten 425 Millionen Jahren korrelieren
      CO2=Konzentration und Temperaturen zu 60% negativ und nur zu 22%
      positiv.
      mdpi.com/2225-1154/5/4/76/htm
      Mehr muss man eigentlich nicht wissen und so viel mehr Alternativen hat man ja nicht. Hier noch über 100 wissenschaftliche Studien, die CO2 nur eine geringe Klimasensitivität bescheinigen:
      notrickszone.com/50-papers-low-sensitivity/
      Die Sonne ist aktiver in der heutigen Zeit als die letzten 8000 Jahre und das kommt vom Max-Planck-Institut:
      mpg.de/research/sun-activity-high
      Hier noch 50+ Studien, die die Sonne als treibende Kraft sehen.
      notrickszone.com/2019/10/03/55…tivity-to-climate-change/
      Eine leichte Abnahme kühlt noch lange nicht die Ozeane ab und vor dem Monster-El-Nino gab es auch durchaus eine Abkühlung.
      drroyspencer.com/2020/01/weak-…ain-recent-global-warmth/
      Noch kann man die Erwärmung auch ohne CO2 erklären und es gibt keine echten Beweise für die Theorie. Einen Einfluss wird CO2 sicherlich haben, aber die kältere Stratosphäre kann auch dadurch verursacht worden sein, dass CO2 die Energie besser zurück ins All befördert, die nie den Boden berührt. 31% der eintreffenden Strahlung wird ja eh schon durch den Wolken-Albedo zurück reflektiert und der bestimmt auch, ob es warm oder kalt wird.

      Vulkanausbrüche geschehen übrigens häufiger und heftiger bei geringer Sonnenaktivität.
      sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S1342937X10001966
      Also wer Kuhfürzen einen zigfach stärkeren Klimafaktor andichtet wie der Sonnenaktivität, siehe IPCC, bescheißt meiner Meinung nach die Menschen. Klimamodelle waren nie dafür bestimmt langfristige Prognosen zu machen. Die können auch jetzt noch nicht vorhersagen, ob wir dieses Jahr El Nino, La Nina oder ein neutrales Jahr bekommen, obwohl die Antwort ganz entscheidend für das Klima der nächsten Jahre ist. Wolkenbildung und Ozean-Strömungen sind hauptsächlich noch Unbekannte in der Wissenschaft, da man sich ja schon vor der Entdeckung des AMO auf CO2 als Klimatreiber geeinigt hat. Wäre das Klima nicht von menschlichen Faktoren beeinflusst, würde nur ein winziger Bruchteil des Geldes in der Klimaforschung landen. Und wer beißt schon in die Hand, die einen füttert.