Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
»Federal Reserve« außer Kontrolle - Tagesgespräch zu Börse und Wirtschaft - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

»Federal Reserve« außer Kontrolle

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • »Federal Reserve« außer Kontrolle

      »Federal Reserve« außer Kontrolle

      Die amerikanische Zentralbank hat zur Lösung der Finanzkrise über acht Billionen Dollar an Krediten und Bürgschaften an Banken und Finanzinstitute vergeben. Bis heute weigert sich die »Federal Reserve«, die Namen der Empfänger zu nennen.
      Der republikanische Kongress-Abgeordnete Alan Grayson verlangte bei einer offiziellen Anhörung von der Generalinspekteurin der Federal Reserve Auskunft über die vielen Billionen Dollars, die die Fed als Kredit gewährt oder direkt ausgegeben hat und an wen diese Gelder geflossen sind. Im folgenden Film sehen Sie diese Anhörung. Sie werden Ihren Ohren nicht trauen, was Sie da hören.

      info.kopp-verlag.de/news/feder…rve-ausser-kontrolle.html


      :wall: :wall: :wall:
    • Vielen Dank für die Info!

      Das ist der Wahnsinn!! Ich konnte das Video nicht bis zum Schluss sehen........mir war nur noch zum kot..en......Und das Schlimmste ist, niemand kann der FED etwas anhaben, weil alle unter einer Decke stecken........weltweit! :wall:

      Die Leute vom Office of Inspector General, OIG, leben bestimmt nicht ungefährlich, aber vielleicht stecken die auch mit drin??



      LG lenca
      27.09.09 Bundestagswahl!! Ich wähle keine Kriegstreiber, keine Volksverräter, die den Vertrag von Lissabon befürworten!! Ich wähle eine kleine Partei unter den "Sonstigen". Das schwächt die Etablierten und sie verlieren dadurch "Stimmgeld"
    • Es spielt doch keine Rolle wer die 8 Billionen erhalten hat....es ging jedenfalls weiter und ich konnte ne weitere Schippe Fiat in EM umtauschen.
      Aber das ist wieder typisch KOPP Verlag; Hauptsache stänkern. ;)
      Die arme Frau wegen dem Kleingeld so fertig zu machen, zeugt nicht gerade von Takt und Feingefühl.
      In 12 Monaten kriegste nämlich für die 8 Bio nichtmal mehr nen BigMäc. [smilie_happy]

      Sanfte Grüße
      Der Misanthr :whistling: p
      Alles über einem Gold- Silberratio von 1:15 ist nicht akzeptabel :thumbdown:

    • Einen BigMäc wohl schon, aber keine Lebensmittel. Im Prinzip ist es egal, jedoch bedarf es schon eines gewissen Verständnisses der aktuellen Situation um zu diesem Schluß zu kommen. Da das bei der großen Masse an Menschen schlicht und ergreifend fehlt wunderte ich mich ja in einem anderen Thread vor einigen Tagen schon darüber, daß kein Hahn nach der Geschichte kräht.
    • edel-metall schrieb:

      Die amerikanische Zentralbank hat zur Lösung der Finanzkrise über acht Billionen Dollar an Krediten und Bürgschaften an Banken und Finanzinstitute vergeben. Bis heute weigert sich die »Federal Reserve«, die Namen der Empfänger zu nennen.

      Edel-metall, as near as I can understand this campaign of secrecy, there are two purposes in hiding what the Federal Reserve has been doing with trillions of dollars of “assets”.

      First, there is the obvious motive of hiding WHICH Wall Street banks are getting money, as well as the total amount that is being stolen from the U.S. government.

      However, there also appears to be an equally important second motive. As most know, the U.S. Treasuries “bubble” has burst – with a decline of 40% in Treasury prices since the peak of the “bubble”.

      Part of this decline is due to the gross, over-supply of U.S. Treasuries, on to a market which is already saturated with U.S. debt products. But part of the decline is also due to the tremendous, perceived weakness in the U.S. dollar.

      Currently, the U.S. government is desperately trying to re-inflate the bond “bubble”. Therefore, it appears that the Federal Reserve is trying to hide the way it has deployed trillions of dollars – to avoid all this money being included in measurements of the growth of the U.S. money supply.
      If trillions more in “new” U.S. dollars was suddenly reported, then the current collapse of the U.S. dollar would be even more rapid. This, in turn, would make it much more difficult from preventing the U.S. bond market from suffering additional, large declines.


      Edel-metall, so nahe, wie ich kann verstehen, diese Kampagne der Geheimhaltung, es gibt zwei Zwecke in einem Versteck, was die Federal Reserve wurde dabei mit Billionen von Dollar von "Vermögen".

      Erstens gibt es die offensichtliche Motiv zu verstecken, DIE Wall-Street-Banken sind Geld, sowie der Gesamtbetrag, dass gestohlen wird von der US-Regierung.

      Aber es scheint auch eine ebenso wichtige zweite Motiv. Wie die meisten wissen, dass die US-Treasuries "Blase" ist geplatzt - mit einem Rückgang von 40% im Treasury seit dem Höhepunkt der "Blase".

      Ein Teil dieser Rückgang ist auf die Brutto-, über-Angebot der US-Treasuries, auf einem Markt, der bereits gesättigten US-Schulden Produkte. Aber der Rückgang ist auch auf die gewaltigen, Schwäche in den US-Dollar.

      Derzeit ist die US-Regierung ist verzweifelt versuchen, wieder aufblasen der Verbindung "Blase". Daher hat es den Anschein, dass die Federal Reserve versucht zu verstecken, wie sie eingesetzt hat, Billionen von Dollars -, um all dieses Geld wird auch bei der Messung des Wachstums der US-Geldmenge.

      Wenn Billionen mehr in "neuen" US-Dollar wurde plötzlich gemeldet, dann den aktuellen Kollaps des US-Dollar wäre noch schneller. Dies wiederum würde es viel schwieriger, von der Verhinderung der US-Anleihemarkt aus Leiden zusätzliche, große Rückgänge.
    • Proletenchat

      Goldtobi schrieb:

      Echt unglaublich...

      Da hätte man auch nen 6jährigen Grundschüler als Generalinspektor ernennen können...

      Der hätte wohl genauso viel Ahnung wie diese Kuh....


      "Im US-Englisch steht die Zahl „billion“ allerdings für 109, entspricht also der Milliarde in den Ländern, die das System der sogenannten langen Leiter benutzen. Im Britischen Englisch wird es aufgrund des Einflusses der USA sowohl für 109 als auch traditionell für 1012 gebraucht. Daher ist bei Übersetzungen aus dem Englischen Vorsicht angebracht. (In populärwissenschaftlichen Beiträgen, in denen von Billionen die Rede ist, insbesondere zu Astronomie und Vermögen, handelt es sich zumeist um Übersetzungsfehler: Ein billionaire ist ein Milliardär.)"

      Dies steht selbst dem größten Blödmann unter "Wikipedia" kostenfrei als Info zu Verfügung.... Nun, Doofmänner, hat das einer geklärt?
    • Freshmint schrieb:

      "Im US-Englisch steht die Zahl ?billion? allerdings für 109, entspricht also der Milliarde in den Ländern, die das System der sogenannten langen Leiter benutzen. Im Britischen Englisch wird es aufgrund des Einflusses der USA sowohl für 109 als auch traditionell für 1012 gebraucht. Daher ist bei Übersetzungen aus dem Englischen Vorsicht angebracht. (In populärwissenschaftlichen Beiträgen, in denen von Billionen die Rede ist, insbesondere zu Astronomie und Vermögen, handelt es sich zumeist um Übersetzungsfehler: Ein billionaire ist ein Milliardär.)"

      Dies steht selbst dem größten Blödmann unter "Wikipedia" kostenfrei als Info zu Verfügung.... Nun, Doofmänner, hat das einer geklärt?
      Ich habe mal genau drauf geachtet, was der Herr mit dem roten Hemd spricht und er hat eindeutig von Trillions gesprochen.

      Also kein Übersetzungsfehler!!!

      Ich glaube auch kaum, dass die Dame wegen jämmerlichen 8 Milliarden so ins stottern käme, das sind doch nur Peanuts.
      Die größten Kritiker der Elche…
      … waren früher selber welche.

      Robert Gernhardt
    • RE: Proletenchat

      Freshmint schrieb:

      (In populärwissenschaftlichen Beiträgen, in denen von Billionen die Rede ist, insbesondere zu Astronomie und Vermögen, handelt es sich zumeist um Übersetzungsfehler: Ein billionaire ist ein Milliardär.)"

      Dies steht selbst dem größten Blödmann unter "Wikipedia" kostenfrei als Info zu Verfügung.... Nun, Doofmänner, hat das einer geklärt?
      Nanana, die Info mit den 8,5 Billionen europäischer Schreibweise (also entsprechend 8,5 trillions in US-Diktion) ist ja nun wirklich alles andere als neu (vgl. Link vom 26.11.2008!).
      Wenn Du Dir das Original ohne Synchronisation anhörst, wirst Du zweifelsfrei mehrfach "trillions" hören können.

      Von daher: Zurückhaltung bzgl. der voreiligen Titulierung anderer als Blöd-/Doofmänner ist dann angebracht, wenn man selbst gar nicht sichergestellt hat, ob die beabsichtigte Schmähung überhaupt eine fundierte Basis hat.

      LG, wertkauf

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wertkauf ()

    • RE: RE: Federal Reserve« außer Kontrolle

      David M. Reymann schrieb:

      Erschreckende Bestätigung von entweder absoluter Inkompetenz oder aber Verlogenheit an verantwortlicher Stelle.

      MbG
      DMR


      "Sowohl als auch", lieber Herr Reymann, "sowohl als auch"!
      A: "Was ist Sozialismus?"
      B: "Wenn das vorhandene Vermögen gerecht auf alle verteilt wird."
      A: "Und wenn ich meinen Teil mehre und du deinen verschleuderst?"
      B: "Dann wird erneut geteilt."
    • Wat weg iss , iss weg . Wat keener wees , wees keener .

      Jeld war mit net jehört iss mit jejal [smilie_happy] Wat übern Deich iss , iss abjesofen [smilie_happy]

      Gruss

      alibaba :D
      " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

      " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

      "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o
    • RE: RE: RE: Federal Reserve« außer Kontrolle

      Silberfinger schrieb:







      David M. Reymann schrieb:

      Erschreckende Bestätigung von entweder absoluter Inkompetenz oder aber Verlogenheit an verantwortlicher Stelle.

      MbG
      DMR
      "Sowohl als auch", lieber Herr Reymann, "sowohl als auch"!

      die FED ...ist ...DAS ...Handwerkszeug der Hochfinanz (und der dahinterstehenden geheimen Weltmacht) für ihr Ziel : NWO

      sie wurde 1913 (mit Tricks) speziell zu diesem Zweck gegründet!

      die sind weder "absolut Inkompetent" , .... sondern genau das Gegenteil (mit hoher krimineller Energie)

      noch "verlogen", .....da ihre Ziele mündlich und schriftlich dokumentiert sind und sie diese konsequent verfolgen, natürlich unter Aufrechterhaltung einer bestimmten "Fassade" nach außen für die Menschheit!

      gruß, hugo1

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hugo1 ()

    • US Notenbank erhält mehr Macht
      Der weltgrößte Kapitalmarkt in den USA steht als Folge der aktuellen Krise vor einer drastischen Verschärfung staatlicher Kontrollen. Nach dem Willen der US-Regierung soll künftig die Notenbank Fed die oberste Aufsicht über den Finanzsektor übernehmen.
      handelsblatt.com/politik/konju…rhaelt-mehr-macht;2361892
      Gruß Henry
      "Mit einem Lächeln"