Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Kirkland Lake Gold / KL (TSX, NYSE) - Seite 86 - Minenaktien - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Kirkland Lake Gold / KL (TSX, NYSE)

    • Kirkland Lake Gold Inc.

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • @Hilmarreuss,

      dann helfe bitte mit suchen:

      Motley Fool Canada Metal + Mining Stocks:

      Gibt da eine Menge Artikel die letzten Tage.

      08.07.19

      "Golden guidance

      Führend unter unserem Listengoldproduzenten Yamana Gold (TSX:YRI)(NYSE:AUY), der derzeit einen Preis von 3,31 $ pro Aktie hat.
      Die Yamana-Aktie hat sich im vergangenen Monat gut erholt. Vor zwei Wochen hob das Management sogar die Prognose für die Goldproduktion der wichtigsten Jacobina-Mine in Brasilien an. Das Unternehmen plant, die nachhaltige Produktion auf 150.000 oz./Jahr zu steigern und sieht nun eine Lebensdauer der Minenproduktion von mehr als 170.000 oz./Jahr über 2021 hinaus.
      "Wir glauben, dass es an der Schwelle steht, eine Weltklasse-Mine zu werden, insbesondere wenn die Entscheidung getroffen wird, die Expansion der zweiten Phase fortzusetzen, angesichts der starken Produktion, des Produktionswachstums, der Erhöhung der Mineralbestände bei verbesserten Qualitäten und der kontinuierlichen Erhöhung des Cashflows", sagte CEO Daniel Racine.

      Yamana-Aktien sind 2019 um 3% gestiegen."

      Mal schauen.


      LG Vatapitta
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • vatapitta schrieb:

      @Hilmarreuss,

      dann helfe bitte mit suchen:

      Motley Fool Canada Metal + Mining Stocks:

      Gibt da eine Menge Artikel die letzten Tage.

      08.07.19

      "Golden guidance

      Führend unter unserem Listengoldproduzenten Yamana Gold (TSX:YRI)(NYSE:AUY), der derzeit einen Preis von 3,31 $ pro Aktie hat.
      Die Yamana-Aktie hat sich im vergangenen Monat gut erholt. Vor zwei Wochen hob das Management sogar die Prognose für die Goldproduktion der wichtigsten Jacobina-Mine in Brasilien an. Das Unternehmen plant, die nachhaltige Produktion auf 150.000 oz./Jahr zu steigern und sieht nun eine Lebensdauer der Minenproduktion von mehr als 170.000 oz./Jahr über 2021 hinaus.
      "Wir glauben, dass es an der Schwelle steht, eine Weltklasse-Mine zu werden, insbesondere wenn die Entscheidung getroffen wird, die Expansion der zweiten Phase fortzusetzen, angesichts der starken Produktion, des Produktionswachstums, der Erhöhung der Mineralbestände bei verbesserten Qualitäten und der kontinuierlichen Erhöhung des Cashflows", sagte CEO Daniel Racine.

      Yamana-Aktien sind 2019 um 3% gestiegen."

      Mal schauen.


      LG Vatapitta
      Hallo Vatapitta,

      das war eigentlich mehr eine retorische Frage.

      Habe nicht vor die Kirkland zu verkaufen.

      Die Kennzahlen von Yamaha sind aber nicht berauschend.

      Kgv lt Finanzan.net bei 62,51 in 2019

      Die folgenden Zeilen in dem Artikel habe ich gemeint.


      David und Tom haben gerade enthüllt, was sie glauben, sind die zehn besten Aktien, die Investoren im Moment kaufen können.... und Kirkland Lake Gold Ltd. war nicht einer von ihnen! Das ist richtig - sie denken, dass diese 10 Aktien noch bessere Käufe sind.

      Konnte dem Link nicht folgen, da ich die Sparche nicht spreche. Leider.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Hilmarreuss ()

    • seekingalpha.com/article/42740…d-majors-leaders-laggards

      Gold Majors: Führer und Nachzügler

      Zusammenfassung


      Unter Verwendung von fünf sorgfältig ausgewählten Parametern, darunter AISC, LOM, Produktionswachstumsrate, Nettomarge und Bewertungskennzahlen, habe ich eine ausgewählte Gruppe großer Goldproduzenten geprüft und bewertet.


      Vier großkapitalige Goldproduzenten treten an die Spitze, fünf die Nachzügler. Die Führer sind Newmont, Newcrest, Polyus und Kirkland Lake.


      Dann blickte ich tiefer unter die Haube dieser Führer, um mich auf meine Lieblingszwei zu beschränken.


      Schließlich habe ich zu diesem Zeitpunkt meinen Standpunkt zur Investitionsfähigkeit dieser Führungskräfte dargelegt.


      Sie suchen nach mehr? Ich aktualisiere alle meine Investitionsideen und -strategien für die Mitglieder von The Natural Resources Hub. Starten Sie noch heute Ihre kostenlose Testversion "


      Gold Majors: Führer und Nachzügler


      Mit dem endgültigen Ausbruch des Goldpreises und dem Verlassen des sechsjährigen Tiefpunktes wird das Interesse vieler Investoren an Goldwerten geweckt. Wie sieht die Wettbewerbslandschaft der Goldmine aus? Wie sollte man aus den zahlreichen Entdeckern, Entwicklern und Produzenten auswählen? Warum schneidet eine bestimmte Aktie so viel besser ab als die Dutzende, die in benachbarten Konzessionen arbeiten? Wo sollte man überhaupt anfangen?


      In diesem Artikel beabsichtige ich, eine Reihe von Beiträgen zu kombinieren, die kürzlich am The Natural Resources Hub, einer privaten Investment-Gemeinschaft, veröffentlicht wurden, um den Lesern zunächst einen Überblick über einige der Goldmajors zu geben, bevor sie sich mit einigen führenden Goldproduzenten befassen.
      Goldfabrikate


      Für diese Studie wird eine ausgewählte Gruppe von Large-Cap-Goldproduzenten ausgewählt (Tabelle 1), die die folgenden Punkte beinhalten: Newmont Goldcorp (NEM), Barrick Gold (GOLD), AngloGold Ashanti (AU), Kinross Gold (KGC), Polyus (OTCPK:OPYGY), Newcrest Mining (OTCPK:NCMGY), Gold Fields (GFI), Agnico Eagle (AEM) und Kirkland Lake Gold (KL).


      Tabelle 1. Eine Zusammenstellung von Basisdaten für die ausgewählte Gruppe von Goldgräbern. Die Daten beziehen sich auf den 5. Juli 2019. Die börsennotierte PJSC Polyus Gold ist die russische Tochtergesellschaft von Polyus Gold International. Quelle: Laurentische Forschung.


      Die durchschnittliche Dividendenrendite von 1,11%, die diese Unternehmen als Gruppe aufweisen, wird wahrscheinlich keinen Einkommensinvestor in den Wahnsinn treiben; es gibt jedoch eine bemerkenswerte Ausnahme, nämlich die respektable Dividendenrendite von Polyus von 4,52%.


      Von 2017 bis 2018 sank die Produktion für den Gesamtkonzern um 5%; die seit 2013 funktionierende Goldbörse hat die Branche deutlich belastet. Dennoch konnten Kirkland Lake Gold, Polyus und Newcrest Mining als leuchtende Sterne gegen den Trend ein Wachstum von 21%, 13% bzw. 6% gegenüber dem Vorjahr verzeichnen.
      Screening-Kriterien


      Basierend auf der Erkenntnis, dass der innere Wert eines Goldproduzenten langfristig im Wesentlichen durch die folgende Gleichung bestimmt wird:


      EBIT] = {[Goldpreis] -[AISC]} X[Goldproduktion] X {1 +[Produktionswachstumsrate]},


      Ich habe fünf Parameter als Screening-Kriterien gewählt, nämlich:


      die All-In Nachhaltigkeitskosten (oder AISC),
      das Leben von mir (aka, LOM),
      die Produktionswachstumsrate,
      die Nettorentabilität und
      die Bewertungskennzahlen des Unternehmenswertes an die Reserven (d.h. EV/Reserven) und EV/Produktion. EV/Reserven und EV/Produktion sind durch LOM miteinander verbunden. Aber angesichts der großen Bandbreite an LOM (Tabelle 1) habe ich mich entschieden, den Durchschnitt dieser beiden Kennzahlen zu verwenden.


      Das Ergebnis


      In der Rangfolge der fünf ausgewählten Parameter für die ausgewählte Gruppe von Goldgräbern kommen wir zu Tabelle 2.


      Tabelle 2. Das Ranking-Ergebnis der ausgewählten Gruppe von Goldproduzenten in Bezug auf die fünf gewählten Parameter, wobei 1 relativ am schwächsten und 5 relativ am stärksten ist. Quelle: Laurentische Forschung.


      Die Nachzügler. Die Nachzügler in der ausgewählten Gruppe der Goldproduzenten sind Kinross, AngloGold Ashanti, Gold Fields, Agnico Eagle und Barrick Gold.


      Die erstgenannten drei mögen billig erscheinen, haben aber relativ hohe AISC und einen besorgniserregenden Produktionsrückgang; die letztgenannten beiden Reihen sind in fast allen Messungen von durchschnittlich bis mittelmäßig (Abb. 1).











      Fortsetzung folgt später.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hilmarreuss ()

    • Produktion ging im Vergleich zum ersten Quartal um rund 17.000 Oz zurück. Bisher rund 447 K dieses Jahr. Am Ziel von 950-1.000 k wird festgehalten. Wobei ich mich schon frage wie realistisch dies ist. Verarbeitete Mengen wie auch Grade gingen zurück.

      Kirkland ist zudem recht ambitioniert bewertet. Kann mir vorstellen dass diese Zahlen an der Börse heute nicht richtig überzeugen.

      Gruß

      Magellan
    • Moin moin,

      bei Seeking Alpha gibt es eine Zusammenfassung der Zahlen:

      Kirkland Lake Gold (NYSE:KL)

      -1.7% pre-market after reporting Q2 production of 214.6K oz., driven by record quarterly production at Fosterville totaling 140.7K oz.

      Total company-wide Q2 gold output rose 30% Y/Y but fell 7% vs. Q1's 231.9K oz.

      KL expects gold production at the Fosterville mine in Australia to increase from Q2 levels in each of the year's final two quarters, remaining on track to achieve full-year guidance of 570K-610K oz.

      KL says Q2 gold production at Macassa in Ontario totaled 49.2K oz., down from 60.6K oz. in the year-ago quarter and from record production of 72.7K oz. in Q1.

      On a consolidated basis, KL continues to target FY 2019 production of 950k-1M oz.


      Was ist mit Macassa los? Dort hat KL viel investiert in neue Abbauschächte.


      LG Vatapitta
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony
    • Magellan schrieb:

      Produktion ging im Vergleich zum ersten Quartal um rund 17.000 Oz zurück. Bisher rund 447 K dieses Jahr. Am Ziel von 950-1.000 k wird festgehalten. Wobei ich mich schon frage wie realistisch dies ist. Verarbeitete Mengen wie auch Grade gingen zurück.

      Kirkland ist zudem recht ambitioniert bewertet. Kann mir vorstellen dass diese Zahlen an der Börse heute nicht richtig überzeugen.

      Gruß

      Magellan
      Quelle:

      goldseiten.de/artikel/419328--…lle-of-140701-Ounces.html


      Q2 and H1 2019 Production Results

      Q2 2019Q2 2018Q1 2019H1 2019H1 2018
      Fosterville1
      Ore Milled (tonnes)111,280121,342140,184251,464245,011
      Grade (g/t Au)39.920.629.033.818.7
      Recovery (%)98.796.298.398.596.0
      Gold Production (ozs)140,70177,462128,445269,145141,305
      Macassa
      Ore Milled (tonnes)72,68189,78177,990150,671176,442
      Grade (g/t Au)21.521.529.625.720.5
      Recovery (%)97.997.798.298.197.7
      Gold Production (ozs)49,19660,57172,776121,972114,609
      Holt Complex3
      Ore Milled (tonnes)185,398195,054200,786386,184401,798
      Grade (g/t Au)4.44.55.04.74.6
      Recovery (%)95.094.195.795.494.6
      Gold Production (ozs)24,69626,65230,65855,35556,415
      Total Consolidated Production (ozs)214,593164,685231,879446,472312,329
      Total Consolidated Gold Sales (ozs)212,091164,305232,929445,020312,068

      1. Numbers may not add due to rounding
      2. The Holt Complex includes the Holt Mine, Taylor Mine and Hollowing Mine, which all feed the Holt Mill. On February 21, 2019, the Company announced plans to resume operations at Holloway following completion of a revised and updated royalty agreement. Production from Holloway is included in the Company’s commercial production effective that date.
      Performance Against Full-Year 2019 Production Guidance
      ............................Macassa ......Holt Complex ..... Fosterville ......Consolidated 2019 Guidance
      (,000 ozs)................ 40 – 250 ......140 – 150 ........... 570 – 610 ............. 950 – 1,000 H1
      2019 Production (ozs)... 121,972......... 55,355............ 269,145 ..................446,472

      Das zweite und dritte Quartal sind doch stärcker als das erst und Zweite. Ich würde mich nicht wundern, wenn die Jahresprognose sogar übertroffen wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hilmarreuss ()

    • Wenn bei Bayern München sich mal ein Spieler verletzt - heißt das , daß sie bis ans Tabellenende durchgereicht
      werden ? ........................

      Sicher nicht . Hier verhält es sich ähnlich .

      Das Frühjahresschmelzwasser hat durch einen Hochstand den Abbau der höchstgradigen Erze einer tiefgelegenen
      Abbausohle eines Macassa-Schachtes verhindert. So daß man auf den Abbau von Erzen mit 10gr/t -niedrigerem Erz ausweichen mußte !( Wenn ich das richtig verstanden habe).

      Nichts , was nicht beseitigt werden könnte - jedenfalls äußert sich so das Unternehmen.

      Entsprechend auch die heutigen Reaktionen.

      Je später der Abend , um so vergessener der Zwischendurch-Abtaucher.

      :) Caldera

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Caldera ()

    • In diesem Artikel gibt es einige Infos zu den letzten Quartalsergebnissen. Es gibt auch einige Infos zu den einzelnen Minen. Es werden die kurzzeitigen Probleme von Macassa und dem Holt Complex (Tayler Mine, Holt Mine, Holloway) angesprochen.
      Weiter gibt es Infos zu Beteiligungen (Novo Resources und Osisko Mining).

      Der Artikel enthält auch ein paar schöne Grafiken, so dass sich ein Klick darauf lohnt.

      Hier ein paar der wichtigsten Auszüge daraus (übersetzt)

      • Kirkland hat seine beiden Betriebe im Australia Northern Territory (z.B. die Cosmo-Mine und die Union Reefs-Mühle) unter Wartung gestellt.
      • Kirkland besaß insgesamt 29,8 Millionen Aktien von Novo, was 18,2% der ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien zum 31. Dezember 2018 entspricht.
      • Das Unternehmen erwarb 32,6 Millionen Aktien von Osisko Mining für 47,8 Millionen US-Dollar, was etwa 13,6% der derzeit ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien entspricht.
      • Die Produktion in Fosterville wird voraussichtlich in den letzten beiden Quartalen des Jahres gegenüber dem zweiten Quartal 2019 steigen, wobei die Mine auf Kurs bleibt, um die Prognose für das Gesamtjahr 2019 von 570.000 - 610.000 Unzen zu erreichen.
      • die Macassa-Minenproduktion ist aufgrund des Überschusses an Wasser aus dem Quellabfluss recht enttäuschend. Das Unternehmen teilte mit, dass die Wasserstände nun zurückgehen.
      • Gleiche leichte Enttäuschung für die Holt-Komplex-Produktion.
        Produktion am Holt Komplex ist von 24.696 Unzen gegenüber 26.652 Unzen im zweiten Quartal 2018 und 30.658 Unzen im ersten Quartal 2019 (H1 2019 Produktion von 55.355 Unzen, ähnlich 56.415 Unzen im ersten Halbjahr 2018) zurückgegangen.

      • Das Hauptproblem ist die geringere Produktion in der Taylor Mine, die einen reduzierten Walzendurchsatz verzeichnete. Das Unternehmen sagte jedoch, dass es in diesem Quartal höhere Durchschnitts-Grades habe.
      • Gleiche geringere Produktion in der Holtmine in diesem Quartal aufgrund niedrigerer durchschnittlicher Gehalte (3,9 g/t im zweiten Quartal 2019 gegenüber 4,8 g/t im Vorquartal).

      • Schließlich wurden in Holloway im zweiten Quartal 2019 1.564 Unzen produziert.
        Es wird erwartet, dass die Produktion in Holloway mit einer Produktion für das Gesamtjahr 2019 von rund 20.000 Unzen anlaufen wird.

      • Die Produktionsprognose für das Gesamtjahr 2019 des Unternehmens für den Holt-Komplex liegt unverändert bei 140.000 - 150.000 Unzen.
      • Schlussfolgerung und technische Analyse
        Die Produktion für das zweite Quartal 2019 ist eine gemischte Angelegenheit, und ich weiß nicht, wie gut der Markt diese Zahlen nach einer beeindruckenden Aktienrallye aufnehmen wird.
      Am Ende des Artikels wird auch noch die Charttechnische Situation von Kirkland beleuchtet.
    • peter98...vielen Dank für die nette Zusammenfassung. Viel Pulver und gute Nachrichten wurden verschossen. Es ist schwer das alles zu übertrumpfen..Durch osisko Mining und Novo Res. sieht man auch, wo hin die Reise geht. Strategische Allianzen, Beteiligungen oder Zukäufe. Die Branche lässt auch was anderes kaum zu.

      Ich denke, das Management ist hier und jetzt gefragt. Strategische Zukäufe wird ganz wichtig sein und die müssen klappen bzw. funktionieren. Ein steigender POG ist natürlich die Voraussetzung und damit auch die Basis damit cash in die Kassen gespült wird.
      Wahrscheinlich sind die größten Sprünge vorbei, aber um eine Kirkl. kommt man nicht vorbei. Warum sollte kirkl nicht zum Big-player wachsen, wenn das Management es schafft dies umzuwandeln und der POG dabei die Unterstützung liefert. Barrick,Newmont und noch paar Großminen sind noch weit weg, aber dazwischen gibt es auch nicht wirklich viele..evtl Agnico etwas darüber.

      Ich bleibe dabei, aber die schnellen Sprünge sind erstmal vorbei..Sind wir im Bullenmarkt, sehe ich in 2-4 Jahren deutliche höhere Kurse, Ziele wurden hier schon erwähnt.
    • Quelle:

      seekingalpha.com/article/42747…-fosterville-golden-asset

      Kirkland Lake Gold: Fosterville ist ein goldener Vermögenswert
      12. Juli 2019 16:48 Uhr ET|


      Am 10. Juli 2019 gab Kirkland Lake Gold die Produktionsergebnisse für das zweite Quartal 2019 bekannt. Die Produktion für das zweite Quartal 2019 betrug 214.593 Unzen.


      Die Mine Fosterville hat wieder eine beeindruckende Produktion geliefert, die "den Tag gerettet" hat.


      Ich denke, dass Kirkland Lake Goldaktien ein temporäres überkauftes Niveau bei etwa 43 $ erreicht haben, und es ist wichtig, ernsthaft über den nächsten Schritt nachzudenken.


      Quelle: Fosterville Mine aus Kirkland Lake Gold.
      Schnelle Präsentation


      Der in Toronto ansässige Kirkland Lake Gold (KL) ist ein aufregender mittelständischer Goldminer, der ein ungewöhnlich attraktives Profil für versierte Investoren bietet. Nur eine Handvoll Goldgräber der Klasse A können so zuverlässige Ergebnisse und eine beeindruckende Produktion aus einer Handvoll Anlagen in Ländern vorweisen, die für die Bergbauindustrie als sicher gelten.


      Kirkland Lake besitzt hauptsächlich zwei hochwertige und kostengünstige Betriebe, die den beispiellosen langfristigen Erfolg des Unternehmens sichern:


      Macassa-Mine im Nordosten von Ontario, Kanada, mit einem Gehalt von 29,6 G/t.
      Fosterville-Mine im Bundesstaat Victoria, Australien.


      Außerdem besitzt Kirkland Lake Gold die Taylor-Mine und die Holt-Mine, beide im Nordosten Ontarios gelegen, die oft als Holt-Komplex (einschließlich der Holloway-Mine) bezeichnet werden.


      Schließlich kündigte das Unternehmen am 21. Februar 2019 Pläne für die Wiederaufnahme des Betriebs in der Mine Holloway an, die auf Pflege und Wartung ausgerichtet ist. Die Produktion in der Mine Holloway im Nordosten von Ontario wird voraussichtlich im Laufe des Jahres 2019 langsam auf insgesamt etwa 20.000 Oz ansteigen.


      Nachfolgend wird die Goldproduktion pro Mine für das zweite Quartal 19 im Vergleich zum ersten Quartal 19 dargestellt.


      Hinweis: Kirkland hat seine beiden Betriebe im Australia Northern Territory (z.B. die Cosmo-Mine und die Union Reefs-Mühle) gepflegt und gewartet.


      Darüber hinaus investiert Kirkland Lake Gold auch in Novo Resources (OTCQX:NSRPF) und Osisko Mining (OTCPK:OBNNF).


      Das Unternehmen besaß insgesamt 29,8 Millionen Aktien von Novo, was 18,2% der ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien zum 31. Dezember 2018 entspricht.
      Das Unternehmen erwarb 32,6 Millionen Aktien von Osisko Mining für 47,8 Millionen US-Dollar, was etwa 13,6% der derzeit ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien entspricht.


      Kirkland Lake Gold Vorläufige Produktionsergebnisse für 2Q'19


      Am 10. Juli 2019 gab Kirkland Lake Gold die Produktionsergebnisse für das zweite Quartal 2019 bekannt.


      P]roduktion für das zweite Quartal 2019 ("Q2 2019") von 214.593 Unzen und für die ersten sechs Monate 2019 ("H1 2019") von 446.472 Unzen. Die Produktion im zweiten Quartal 2019 wurde durch die Rekordquartalsproduktion in Fosterville in Höhe von 140.701 Unzen getrieben, was die jährliche Produktion in der Mine auf 269.145 Unzen am 30. Juni 2019 brachte. Die Produktion in Fosterville wird voraussichtlich in den letzten beiden Quartalen des Jahres gegenüber dem zweiten Quartal 2019 steigen, wobei die Mine auf Kurs bleibt, um die Prognose für das Gesamtjahr 2019 von 570.000 - 610.000 Unzen zu erreichen. Auf konsolidierter Basis strebt das Unternehmen für das Gesamtjahr 2019 weiterhin eine Produktion von 950.000 - 1.000.000.000 Unzen an.


      Es ist wichtig, diese Produktion aus einer langfristigen Perspektive zu betrachten. Die Produktion für Q2 ist im Vergleich zum Vorjahresquartal um 30,3% gestiegen, ging aber um 8,1% zurück.


      Das Unternehmen gab jedoch an, dass im zweiten Quartal 2019 Gold in Höhe von 216.166 Unzen gegossen wurde, mit einem konsolidierten Goldumsatz von 212.091 Unzen (H1 2019 Gold in Höhe von 446.417 Unzen, mit einem Gesamtumsatz von 445.020 Unzen).


      Ich habe auch die All-in-Supportkosten (AISC) auf etwa 580 US-Dollar pro Unze in diesem Quartal und einen Goldpreis von etwa 1.310 US-Dollar pro Unze geschätzt, wie Sie unten sehen können:


      Der für das 2. Quartal 19 geschätzte Umsatz dürfte bei rund 283 Millionen US-Dollar liegen (bei 212.091 verkauften Unzen), ein Plus von 31,8% gegenüber dem Vorjahresquartal und ein Minus von 7,7% gegenüber dem Vorquartal.


      Produktion 2Q'19 Kommentar pro Mine.


      Die Goldproduktion erfolgt in fünf verschiedenen Bergwerken. Allerdings werden Taylor, Holt und Holloway unter dem "Holt Complex" zusammengefasst.


      1 - Die Mine Fosterville hat erneut eine beeindruckende Produktion geliefert, die den Tag gerettet hat.


      In der Pressemitteilung teilte das Unternehmen mit:


      Rekordquartalsproduktion in Fosterville in Höhe von 140.701 Unzen, ein Anstieg von 82% von 77.462 Unzen im zweiten Quartal 2018 und 10% über 128.445 Unzen im ersten Quartal 2019 (H1 2019 Produktion von 269.145 Unzen, ein 90%iger Anstieg von 141.305 Unzen im ersten Halbjahr 2018).


      Laut Tonny Makuch, dem CEO, ist die Rekordproduktion im zweiten Quartal 19 auf eine starke Sortenleistung in der Schwanenzone zurückzuführen. Das Unternehmen strebt nun eine höhere Produktion in Q3 und Q4 an, mit einer Prognose für das Gesamtjahr 2019 von 570.000-610.000 Unzen.



      2 - Umgekehrt ist die Macassa-Minenproduktion aufgrund des Überschusses an Wasser aus dem Quellabfluss recht enttäuschend.


      Produktion in Macassa im zweiten Quartal 2019 in Höhe von 49.196 Unzen im Vergleich zu 60.571 Unzen im zweiten Quartal 2018 und Rekordproduktion von 72.776 Unzen im Vorquartal (H1 2019 Produktion von 121.972 Unzen, 6% höher als 114.609 Unzen im H1 2018).


      Der Durchschnittswert entsprach der Erwartung, d.h. ein niedrigerer Wert im Vergleich zum Vorquartal, das einen Rekordquartalsdurchschnittswert von 29,6 g/t verzeichnete. Die verarbeiteten Tonnen waren niedriger als erwartet "was weitgehend auf überschüssiges Wasser aus dem Quellabfluss zurückzuführen ist, was die Nutzung der unteren Ladetasche am Schacht #3 einschränkte".


      Das Unternehmen teilte mit, dass die Wasserstände nun zurückgehen, und erwartet keine Auswirkungen auf die Produktion im dritten und vierten Quartal.


      Macassa bleibt auf Kurs, um seine Prognose für das Gesamtjahr 2019 von 240.000-250.000 Unzen zu erreichen.


      3 - Gleiche leichte Enttäuschung für die Holt-Komplex-Produktion


      Produktion am Holt Komplex von 24.696 Unzen gegenüber 26.652 Unzen im zweiten Quartal 2018 und 30.658 Unzen im ersten Quartal 2019 (H1 2019 Produktion von 55.355 Unzen, ähnlich 56.415 Unzen im ersten Halbjahr 2018).


      Das Hauptproblem ist die geringere Produktion in der Taylor Mine, die einen reduzierten Walzendurchsatz verzeichnete. Das Unternehmen sagte jedoch, dass es in diesem Quartal eine höhere Durchschnittsnote habe.


      Gleiche geringere Produktion in der Holtmine in diesem Quartal aufgrund niedrigerer durchschnittlicher Gehalte (3,9 g/t im zweiten Quartal 2019 gegenüber 4,8 g/t im Vorquartal).


      Schließlich wurden in Holloway im zweiten Quartal 2019 1.564 Unzen produziert.


      Es wird erwartet, dass die Produktion in Holloway mit einer Produktion für das Gesamtjahr 2019 von rund 20.000 Unzen anlaufen wird. Die Produktionsprognose für das Gesamtjahr 2019 des Unternehmens für den Holt-Komplex liegt unverändert bei 140.000 - 150.000 Unzen.


      4 - Das Unternehmen erwartet eine konsolidierte Produktion für 2019 im Bereich von 950.000 Unzen bis 1.000 Unzen, "mit einer Produktion im ersten Halbjahr 2019 von insgesamt 446.472, was einem Anstieg von 43% gegenüber 312.329 Unzen im ersten Halbjahr 2018 entspricht".


      Am 22. Februar 2019 gab das Unternehmen neue und verbesserte Produktionsziele bekannt:


      2019: Verbessert auf 950k-1 M Unzen von ursprünglich 740k-800k Unzen.
      2020: Verbessert auf 930k-1.01 M Unzen von 850k-910k Unzen.
      2021: Verbessert auf 995k-1.055 M Unzen von 970k-1.005 M Unzen.


      Schlussfolgerung und technische Analyse


      Die Produktion für das zweite Quartal 2019 ist eine gemischte Angelegenheit, und ich weiß nicht, wie gut der Markt sie nach dieser beeindruckenden Aktienrallye erhalten wird.


      Die Fosterville Mine hatte aufgrund der Schwanenzone wieder eine Rekordproduktion, und das Unternehmen erwartet weitere gute Nachrichten in Q3 und Q4. Die Macassa Mine hatte jedoch in diesem Quartal einige schwere Wasserprobleme und der Holt-Komplex lieferte ein mittelmäßiges Quartal, da der Walzendurchsatz in der Taylor Mine reduziert und die durchschnittlichen Gehalte in der Holt-Mine gesenkt wurden.


      Während ich jedoch insgesamt beeindruckt bin, denke ich, dass die Kirkland Lake Gold-Aktie ein temporäres überkauftes Niveau bei etwa 43 $ erreicht hat, und es ist wichtig, ernsthaft über den nächsten Schritt nachzudenken.


      KL bildet ein aufsteigendes Kanalmuster mit Linienwiderstand bei $43-44 (ich empfehle, auf diesem Niveau einen gewissen Gewinn zu erzielen, es sei denn, der Goldpreis liegt über $1.425 pro Unze) und eine Linienunterstützung um $35 (auf diesem Niveau empfehle ich, wieder zu kaufen und zu akkumulieren).


      Im Allgemeinen ist ein aufsteigendes Kanalmuster kurzfristig zinsbullisch, aber ich sehe nicht, dass KL in naher Zukunft den Widerstand durchquert, es sei denn, der Goldpreis nimmt seine starke Dynamik wieder auf und es ist unwahrscheinlich. Stattdessen sehe ich ein Potenzial für eine Rückführung um 38 $ als erste Zwischenunterstützung (es könnte eine gute Idee sein, auch auf diesem Niveau ein wenig hinzuzufügen, wenn der Goldpreis über 1.375 $ pro Unze bleibt.)


      Übersetzt mit DeepL.com/Translator


      Übersetzt mit DeepL.com/Translator

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hilmarreuss ()

    • Aus einem anderen Forum kopiert !!!

      ja, das ist eine ziemlich unglaubliche Leistung des Teams vor Ort. Im ersten Quartal 2019 waren die einzigen Minen der Welt mit niedrigeren Kosten als $knt Fosterville (Kirkland Lake $kl), Mt Carlton (Evolution Mining ASX $evn), Long Canyon (Newmont Goldcorp $) und Olimpiada (Polyus). Für K92 ist es außergewöhnlich, dies zu erreichen (fünftniedrigste Goldmine der Welt im ersten Quartal), insbesondere angesichts der Tatsache, dass es sich nach wie vor um eine anhaltende Expansions- und Entwicklungssituation handelt. Die Produktion wächst rasant und parallel dazu wächst auch die hochwertige Ressource rasant (6 Bohrgeräte jetzt vor Ort). Gut gemacht für das gesamte Team in PNG!


      Übersetzt mit DeepL.com/Translator

      Wenn jetzt eine verbesserte Zukunftsaussicht mit verbesserten Ressourcen kommen würde, könnte die außergewöhnliche Kursentwicklung so weiter gehen.
    • Gerade eben gelesen:

      americanbankingnews.com/2019/0…by-desjardins-nysekl.html



      Q2 2019 Gewinnschätzung für Kirkland Lake Gold Ltd von Desjardins erstellt (NYSE:KL)


      Veröffentlicht von ABMN Staff am 19. Juli 2019 // Keine Kommentare


      Kirkland Lake Gold Logo


      Kirkland Lake Gold Ltd (NYSE:KL) - Analysten in Desjardins haben ihre EPS-Schätzungen für das zweite Quartal 2019 für Kirkland Lake Gold in einer Notiz veröffentlicht, die am Mittwoch, den 17. Juli, an Investoren ausgegeben wurde. Der Desjardins-Analyst R. Ray geht davon aus, dass das Unternehmen einen Gewinn pro Aktie von 0,51 US-Dollar für das Quartal ausweisen wird. Desjardins hat derzeit ein "Durchschnittsrating" und ein Kursziel von 54,50 $ auf der Aktie.
      Holen Sie sich Kirkland Lake Gold Warnungen:


      Kirkland Lake Gold (NYSE:KL) veröffentlichte zuletzt am Dienstag, den 7. Mai, seine Quartalsergebnisse. Das Unternehmen berichtete über ein EPS von 0,53 $ für das Quartal und übertraf damit die Konsensschätzung von 0,52 $ um 0,01 $. Das Unternehmen erzielte im Quartal einen Umsatz von 304,91 Millionen US-Dollar, verglichen mit den Erwartungen der Analysten von 386,33 Millionen US-Dollar. Kirkland Lake Gold wies eine Nettomarge von 32,67% und eine Eigenkapitalrendite von 27,33% auf. Der Quartalsumsatz des Unternehmens stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 53,8%. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres erzielte das Unternehmen einen Gewinn pro Aktie von 0,23 US-Dollar.


      Auch eine Reihe anderer Analysten haben kürzlich Berichte über die Aktie veröffentlicht. Die Scotiabank hat in einer Research Note am Mittwoch, den 3. Juli, die Aktien von Kirkland Lake Gold von einem "Outperform"-Rating auf ein "Sektor-Performance"-Rating reduziert. Die Royal Bank of Canada bestätigte erneut ein "Underperform"-Rating und gab am Mittwoch, den 26. Juni, ein Kursziel von 215 GBX (2,81 $) für Aktien in einer Research Note heraus. National Bank Financial hat in einer Research Note am Montag, den 27. Mai, die Aktien von Kirkland Lake Gold von einem "Outperform Overweight"-Rating auf ein "Sector Perform Overweight"-Rating reduziert. Roth Capital hat in einer Research Note am Donnerstag, den 11. Juli, die Aktien der Contango Oil & Gas von einem "neutralen" Rating auf ein "verkaufen" Rating reduziert. Schließlich hat TheStreet in einer Research Note am Donnerstag, den 11. April, die Aktien von Vince von einem "c-" Rating auf ein "d" Rating reduziert. Acht Investmentanalysten haben die Aktie mit einem Hold-Rating bewertet und vier haben dem Unternehmen ein Kauf-Rating gegeben. Das Unternehmen hat derzeit ein durchschnittliches Rating von "Halten" und ein durchschnittliches Kursziel von 46,07 US-Dollar.


      NYSE KL eröffnete am Freitag bei 46,54 $. Die Gesellschaft weist einen Verschuldungsgrad von 0,01, einen aktuellen Verschuldungsgrad von 2,08 und einen schnellen Verschuldungsgrad von 1,89 auf. Das Unternehmen hat eine Marktkapitalisierung von 9,65 Milliarden Dollar, ein PE-Verhältnis von 28,20 und ein Beta von -0,02. Das Unternehmen hat einen 50-tägigen einfachen gleitenden Durchschnitt von 40,34 US-Dollar. Kirkland Lake Gold hat ein 12-Monatstief von 17,26 $ und ein 12-Monatshoch von 46,78 $.


      Mehrere institutionelle Investoren haben kürzlich ihre Bestände an KL modifiziert. FMR LLC hat seine Beteiligung an den Aktien von Kirkland Lake Gold im vierten Quartal um 38,0% erhöht. FMR LLC besitzt nun 11.869.427 Aktien der Gesellschaft im Wert von $309.516.000, nachdem sie im letzten Quartal weitere 3.268.950 Aktien gekauft hatte. Die Norges Bank erwarb im vierten Quartal eine neue Beteiligung an Aktien von Kirkland Lake Gold im Wert von 76.164.000 US-Dollar. Connor Clark & Lunn Investment Management Ltd. hat im ersten Quartal seinen Anteil an den Aktien von Kirkland Lake Gold um 30,4% erhöht. Connor Clark & Lunn Investment Management Ltd. besitzt nun 5.187.834 Aktien der Gesellschaft im Wert von 157.815.000 $, nachdem sie im letzten Quartal weitere 1.210.933 Aktien gekauft hatte. Scout Investments Inc. erwarb im ersten Quartal eine neue Beteiligung an Aktien von Kirkland Lake Gold im Wert von 25.092.000 US-Dollar. Schließlich erhöhte die Bank of Montreal Can im ersten Quartal ihren Anteil an den Aktien von Kirkland Lake Gold um 31,7%. Die Bank of Montreal Can besitzt nun 3.183.803 Aktien des Unternehmens im Wert von 96.820.000 US-Dollar, nachdem sie im letzten Quartal weitere 766.461 Aktien gekauft hatte. Institutionelle Investoren und Hedgefonds halten 47,63% der Aktien des Unternehmens.


      Das Unternehmen hat kürzlich auch eine vierteljährliche Dividende veröffentlicht, die am Freitag, den 12. Juli, ausgezahlt wurde. Den am Freitag, den 28. Juni, registrierten Aktionären wurde eine Dividende von 0,03 $ gezahlt. Dies entspricht einer Dividende von 0,12 US-Dollar auf annualisierter Basis und einer Dividendenrendite von 0,26%. Dies ist ein Schub von der vorherigen Quartalsdividende von Kirkland Lake Gold von 0,03 US-Dollar. Der Ex-Dividendentag war Donnerstag, der 27. Juni. Die Ausschüttungsquote von Kirkland Lake Gold beträgt derzeit 11,76%.


      Übersetzt mit DeepL.com/Translator
    • Quelle : GlobeNewswire Inc.

      Kirkland Lake Gold Files Geänderter und angepasster technischer Bericht für die Macassa Mine
      Kirkland Lake Gold (TSX:KL)
      Intraday-Bestandsdiagramm


      Heute: Samstag 20. Juli 2019
      Klicken Sie hier für weitere Kirkland Lake Gold Charts.


      Kirkland Lake Gold Ltd. ("Kirkland Lake Gold" oder das "Unternehmen") (TSX:KL) (NYSE:KL) (ASX:KLA) gibt bekannt, dass das Unternehmen als Ergebnis einer Überprüfung durch Mitarbeiter der Ontario Securities Commission einen geänderten und angepassten technischen Bericht für sein Macassa-Eigentum mit dem Titel " Macassa Property, Ontario, Kanada, Updated NI 43-101 Technical Report " (der "Amended Report") eingereicht hat und veröffentlicht die folgende neue Pressemitteilung bezüglich seiner Offenlegung auf dem Macassa-Eigentum. Der geänderte Bericht befasst sich mit den Kommentaren der Ontario Securities Commission, die die Lebensdauer des Minen-Cashflows nach Steuern und den Nettobarwert der Macassa-Mine (zuvor bereitgestellte Informationen vor Steuern) im Zusammenhang mit dem Projekt #4 Shaft beinhalten.


      Es gibt keine wesentlichen Unterschiede zwischen dem ursprünglichen Bericht, der am 1. April 2019 eingereicht wurde, und dem geänderten Bericht und keine Unterschiede in Bezug auf die Mineralreserven- und Mineralressourcenschätzungen oder die Empfehlungen und Schlussfolgerungen des ursprünglichen Berichts. Der Bericht mit Wirkung zum 31. Dezember 2018 vom 1. April 2019 wurde in Übereinstimmung mit dem National Instrument 43-101 - Standards for Disclosure of Mineral Projects ("NI 43-101") erstellt und am 19. Juli 2019 geändert und angepasst. Der geänderte Bericht ist unter dem Profil von Kirkland Lake Gold auf SEDAR unter sedar.com und auf der Website des Unternehmens unter klgold.com verfügbar.


      Natasha Vaz, Vice President, Technical Services und eine "qualifizierte Person" gemäß NI 43-101, hat die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt. Der geänderte Bericht wurde von Mariana Pinheiro Harvey, P. Eng., Robert Glover, P. Geo, William Tai, P. Eng. und Ben Harwood, P. Geo, erstellt, die alle "qualifizierte Personen" im Sinne von NI 43-101 und Mitarbeiter des Unternehmens sind. Der geänderte Bericht unterstützt die wissenschaftliche und technische Offenlegung in den aktualisierten Schätzungen der Mineralressourcen und Mineralreserven, die in der Pressemitteilung des Unternehmens vom 21. Februar 2019 enthalten sind.


      Übersetzt mit DeepL.com/Translator
    • Cosmo Mine
      Cosmo Mine liegt im Northern Territory, Australien, historisch gesehen ein wichtiges Goldminenzentrum.
      Kurzinfos


      Union Reefs Fräsanlage, Northern Territory Operations, USA
      Standort Northern Territory, Australien
      Minentyp Untertage, Zugangsverweigerung
      2017 Produktionsleitfaden 20.000 Unzen, Projekt zur Pflege und Wartung
      Lagerstättenart Verbreitet Stratabound Turbidite gehostet
      Prozess CIL
      Endprodukt Gold doré
      Infrastruktur 6.850 tato in der Union Reefs Mill
      Ressourcen & Reserven
      Übersicht


      Die Cosmo Mine ist eine unterirdische Mine, die 160 km südlich der Stadt Darwin im Northern Territory, Australien, liegt. Das aus der Cosmo-Mine produzierte Erz wird in der nicht ausgelasteten Union Reefs Mill, 60 km südlich der Cosmo Mine, verarbeitet. Historisch gesehen diente die Mühle als zentrale Verarbeitungsanlage für die umliegenden Goldlagerstätten im Pine Creek Orogen.
      Produktionssperre


      Kirkland Lake Gold stellte die Produktion in der Cosmo Mine mit Wirkung zum 30. Juni 2017 ein. In den ersten sechs Monaten des Jahres wurden insgesamt 20.595 Unzen bei einem durchschnittlichen Gehalt von 2,7 Gramm pro Tonne und durchschnittlichen operativen Barkosten von 1.661 US-Dollar pro verkaufter Unze produziert.


      Nach der Einstellung der Produktion bei Cosmo erweiterte das Unternehmen das laufende Explorationsprogramm in der Mine und erkannte das bedeutende Potenzial, das zur Identifizierung neuer Mineralressourcen bestand, insbesondere in der kürzlich entdeckten Laternenlagerstätte. Das Unternehmen nahm auch aktive Explorationsprogramme für fortgeschrittene regionale Ziele wieder auf.
      Betriebsdaten
      Leer 2017(2) 2016(1) 2015 2014 2013
      Produziertes Gold (oz) 20.596 55.765 63.255 77.740 74.106
      Erz verarbeitet (t) 259.730 646.848 725.002 868.399 719.337
      Goldgehalt (g/t) 2,6 2,87 2,87 2,99 3,14 3,57
      Erholung (%) 95,0 93,6 90,7 88,9 89,6


      (1) - Kirkland Lake Gold erwarb die Cosmo Mine durch den Unternehmenszusammenschluss mit Newmarket Gold, der am 30. November 2016 abgeschlossen wurde. Die Betriebsergebnisse für 2016 werden für den gesamten 12-Monatszeitraum zum 31. Dezember 2016 ausgewiesen.
      Erkundung


      Fortschritte im Verständnis der Mineralisierung in der Cosmo Mine haben zur Definition neuer Explorationsziele geführt, einschließlich der Entdeckung der Loden Western, Lantern, Sliver, Taipan und Redbelly. Wachstumsprogramme, die sich auf diese Bereiche konzentrieren, sind darauf ausgerichtet, die Erweiterung der Mineralressourcen gezielt voranzutreiben, um die Lebensdauer der Mineralreserven in Minen zu erhöhen.


      Am 19. Dezember 2017 gab das Unternehmen die Ergebnisse von 65 unterirdischen Bohrlöchern mit einer Tiefe von 23.553 m und neun oberirdischen Bohrlöchern mit einer Tiefe von 4.184 m aus Übertagebohrungen bekannt, die abgeschlossen wurden, um das Expansionspotenzial der Laternenlagerstätte zu testen. Die Ergebnisse erhöhten den Lagerstätten-Footprint, insbesondere im Norden, erheblich und zeigen das Potenzial für deutlich höhere Qualitäten. Die hochgradige Goldmineralisierung, die von der neuen Bohrung durchschnitten wurde, zeigte einen Wechsel vom feinkörnigen freien Gold in der Cosmo-Lagerstätte zu grobkörnigerem freien Gold in schmalen Quarzadern in der Laterne.


      Zu den neuen Ergebnissen gehörte der höchstgradige Goldassay, der jemals bei Cosmo gemeldet wurde, mit insgesamt 4.750 g/t Au über 0,31 m (geschätzte wahre Breite "ETW" 0,2 m) in Loch LU73020, das sich mehr als 250 m nördlich der aktuellen Hauptressource Laternenmineral befindet. Basierend auf den neuesten Bohrungen wurde die Laternenlagerstätte nun über 500 m entlang des Streichens, mehr als 1.200 m abwärts und über 1.000 m vertikal von der Oberfläche identifiziert, mit einer signifikanten Anzahl von hochgradigen Kreuzungen und mehreren Vorkommen von sichtbarem Gold.


      Die positiven Ergebnisse des Bohrprogramms 2017 in der Lagerstätte Lantern haben das Vertrauen des Unternehmens in die Errichtung einer oder mehrerer wirtschaftlicher Lagerstätten im Northern Territory erheblich gestärkt, was eine Wiederaufnahme der Abbau- und Frästätigkeiten in der Cosmo Mine und der Union Reefs Mill erleichtern würde. Zur Unterstützung dieses Ziels wird das Arbeitsprogramm des Unternehmens für 2018 ein unterirdisches Explorationsentwicklungsprogramm auf zwei Ebenen im vertikalen Abstand von 320 m umfassen, um den Zugang zur unterirdischen Laterne aus der bestehenden unterirdischen Infrastruktur von Cosmo zu ermöglichen. Diese Entwicklung wird die ersten unterirdischen Exponierungen der Laterne-Mineralisierung ermöglichen, einen verbesserten Bohrzugang ermöglichen und erste Produktionsplattformen für den möglichen Wiederanlauf des Betriebs im Jahr 2018 bereitstellen.
      Mining-Methode & Verarbeitung


      Die untertägigen Abbauaktivitäten in der Cosmo Mine wurden mit einem Rückgang von der Südwand des Cosmo Open Pit durchgeführt. Als der Betrieb eingestellt wurde, konzentrierte sich die Minentätigkeit auf die östliche Lode, wobei der Avoca-Schnitt und die Füllung mit regionalen Schweller- und Kronensäulen verwendet wurden.
      Union Reefs Verarbeitungsanlage


      Die Verarbeitungsanlage von Union Reefs mit einem Carbon-in-Leach (CIL)-Kreislauf verfügt über eine Gesamtkapazität von 2,5 Millionen Tonnen pro Jahr oder 6.850 Tonnen pro Tag. Die Verarbeitungsanlage ist in der Lage, Grobgold durch Schwerkraftkonzentration und Feingold durch Cyanidauswaschung und Adsorption an Aktivkohle zu gewinnen. Die Anlage ist derzeit mit einem:



      Dreistufiger Brechkreislauf;
      Zwei Kugelmühlen mit geschlossenem Kreislauf und jeweils einem Hydrozyklon;
      Schwerkraftkreislauf mit zwei Knelson-Konzentratoren;
      Verdickungsschaltung; und
      Zweistufige CIL-Schaltung


      Geologie & Mineralisierung


      Die Cosmo Mine Liegenschaft liegt innerhalb des Archäischen bis Paläo-Proterozoikum Pine Creek Orogen, einer der wichtigsten Mineralprovinzen Australiens. Der Pine Creek Orogen ist ein deformiertes und metamorphosiertes Sedimentbecken mit einer maximalen Dicke von 14 km und einer Fläche von ca. 66.000 km2, das sich von Katherine im Süden bis Darwin im Norden erstreckt. Es beherbergt bedeutende Mineralressourcen an Gold-, Uran- und Platingruppenmetallen sowie umfangreiche Basismetalle, Silber, Eisen und Zinn-Tantal-Mineralisierung.


      Die Cosmo-Mine Mineralisierung tritt innerhalb der gefalteten Koolpin-Formation auf. Diese Formation besteht aus miteinander verbundenen Schluffsteinen, kohlenstoffhaltigen Schlammsteinen, gebändertem Eisenstein, Phylliten, Doleritsimsen und Grauwackeneinheiten. Die Mineralisierung in der Cosmo Goldmine erfolgt in einem marinen Schluffsteinpaket, das sich zwischen der inneren Zamu Dolerit-Schwelle und einer +30 m dicken pyritischen kohlenstoffhaltigen Schlammsteineinheit befindet. Sandsteine in der Nähe der kohlenstoffhaltigen Einheit Kontakt enthalten oft knotenförmige Hornsteinlinsen, wobei die knotenförmigen Einheiten oft mit massiven und gebänderten Sandsteineinheiten interbediert sind. Die Breite der goldfarbenen Schlicksteine ist in der Fußwand des F1 Fault 30 bis 50 m breit und in der Hängewand aufgrund der variabel entwickelten Faltung mehrere Meter bis 50+ m breit.


      Die neu entdeckte Laterne-Mineralisierung tritt innerhalb eines ähnlichen marinen Schluffsteinpakets auf, das stratigraphisch niedriger als die Cosmo-Mine-Sequenz liegt, zwischen der inneren Zamu-Dolerit-Schwelle und einer zweiten Dolerit-Schwelle, bekannt als die Phantom-Dolerit-Schwelle. Die Goldmineralisierung tritt in Sicken auf, die spannungsgeladene Quarz-Karbonat-Adern umgeben, die sich in unmittelbarer Nähe zu den großen parallelen Quarz-Karbonat-Schergängen der Lagerung bilden. Das Bohren deutet auf einen scheinbaren Anstieg des gröberen freien Goldes hin, das in beiden Aderarten in der Tiefe innerhalb des mineralisierten Laternensystems vorkommt.


      Die wichtigsten Sulfidmineralien im frischen Gestein sind Pyrit und Arsenopyrit, mit Spuren von Sphalerit und Chalkopyrit. Pyrrhotit tritt unterhalb von 300 m Tiefe auf und kommt hauptsächlich in der kohlenstoffhaltigen Einheit vor.


      Übersetzt mit DeepL.com/Translator


      Übersetzt mit DeepL.com/Translator
    • Es wird spannend.

      Kirkland Lake Gold Announces Details of Second Quarter and First-Half 2019 Conference Call and Webcast





      TORONTO, July 22, 2019 (GLOBE NEWSWIRE) -- Kirkland Lake Gold Ltd. (“Kirkland Lake Gold” or the “Company”) (TSX:KL) (NYSE:KL) (ASX:KLA) today announced that the Company will release its financial and operating results for the second quarter and first half of 2019 after the market close on Tuesday, July 30, 2019. The Company will then host a conference call to review the results the next morning (Wednesday, July 31, 2019) at 10:00 am ET. Those wishing to join the call can do so using the telephone numbers listed below. The call will also be webcast and available on the Company’s website at www.klgold.com.

      Date: Wednesday, July 31, 2019, 10:00 am ET
      Conference ID: 7986489
      Toll-free number: (833) 241-7254
      International callers: (647) 689-4218
      Webcast url: https://event.on24.com/wcc/r/2021487/D7659A394B5260B3DB77683E2230B5FD