Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Kirkland Lake Gold / KL (TSX, NYSE) - Seite 89 - Minenaktien - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Kirkland Lake Gold / KL (TSX, NYSE)

    • Kirkland Lake Gold Inc.

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Hilmarreuss schrieb:

      Investiere du doch in andere Werte, wenn du kein Vertrauen in diese Firma hast.

      Deine Obsession für Kirkland ist langsam irgendwie peinlich.

      Da du ausschließlich in diesem Thread schreibst und keiner auch nur ein kritisches Wort verlieren darf, hättest du dich auch gleich "Kirkland-Lover" nennen können. :*

      Bei Obsession denke ich immer an die alte Calvin Klein Werbung "obsession" mit dem halb verhungerten Model Kate Moss, die Michael Mittermeier in den 90er Jahren immer so interpretiert hat: Was zum Essen, was zum Essen!

      Aktueller Commercial-Index Silber = 38,25 / Aktueller Commercial-Index Gold = 7,02

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Nebelparder ()

    • Hilmarreuss schrieb:

      Wer meine Beiträge nicht lesen mag soll es einfach bleiben lassen.

      Sachliche Kritik an meinen Beiträgen würde ich ja akzeptieren.

      In eine Aktie verliebt sein ist das eine. Jedoch ist es bei mir keine Liebe, ich will mit der Investition nur Geld verdienen.

      Schöne Grüße
      Tue ich seit langem.

      Sinnvoll wäre z.B. bei einem link eine kurze eigene Begründung, weshalb du den link einstellst ...bräuchte 5 - 10 Worte. Dann wüsste man gleich, ob man ihn anklicken soll. So wie es ist - mental "ignore Hilmar".
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
    • Angesichts neuer Rekordhochs bei Kirkland mal wieder ein eigener Chart, 2 Jahre, mit Trendkanal nach eigenem Gusto.

      Immer wieder beeindruckend, daß KL zu stärkeren Korrekturen ansetzt, die sich aber letzlich als Konsolidierungen / Erholungen erweisen. So darf es ruhig weiter gehen mit der Riesenperle aller Goldminen. [smilie_blume]

      Grüsse
      Edel
      Bilder
      • PrintChart.png

        28,73 kB, 1.000×570, 57 mal angesehen
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • sind evtl. die Aussagen des folgenden Artikels der Treibstoff für die in letzter Zeit deutlich gestiegenen Kurse gewesen?


      Kirkland Lake Gold: Auf der Jagd nach neuen Projekten

      Die wichtigsten Ausschnitte daraus:
      • Goldproduzent Kirkland Lake Gold (WKN A2DHRG) ist auf der Suche nach neuen Projekten, um sein Portfolio von hochgradigen Minen in Australien und Kanada zu erweitern.
      • Das Unternehmen verfügt angesichts des starken Goldpreises mittlerweile über eine prall gefüllte Kriegskasse.
      • Kirkland Lake saß Ende Juni auf Cash in Höhe von 470 Mio. USD nach 332 Mio. USD zum Ende des vergangenen Jahres.
      • die Fosterville-Goldmine nahe Bendigo in Australien ist von einem Produzenten von rund 100.000 Unzen Gold pro Jahr, der gerade die eigenen Kosten deckte, zur Mine mit den niedrigsten Kosten in Down Under geworden.
        Die Produktion für das laufende Jahr wird auf 570.000 bis 610.000 Unzen Gold zu so genannten all-in sustaining costs (AISC) von nur 316 USD pro Unze geschätzt.
      • ...man auf der Suche nach Entwicklungsprojekten sowohl in Australien als auch Kanada sei – und zwar nach Projekten, die das Potenzial hätten, um die 300.000 Unzen Gold pro Jahr zu fördern.
      • Angesichts der Goldpreisrallye dieses Jahres sei es schwieriger geworden, unterbewertete Assets zu finden, doch sehe man immer noch Möglichkeiten bei Juniors, die Probleme hätten, das nötige Kapital aufzunehmen, um eine neue Mine zu errichten.
      • Kirkland Lake ist an den in der australischen Region Pilbara tätigen Explorern De Grey Mining (WKN 633879) und Novo Resources (WKN A1JG38) beteiligt und Herr Holland erklärte, man denke über weitere, direkte Beteiligungen an Juniors nach, die das Potenzial hätten, eine „bahnbrechende“ Entdeckung zu machen.

    • Wer genau gelesen hat , findet die prod./ fin. Ergebnisse des Q-2/19 nicht so dolle - aber den Kurs juckt es nicht.
      Ja -der 4. Förderturm (shaft) Macassa verschlang richtig Geld und wird aber der Grundstein für Fosterville 2.0 mit
      perspekt. Produktionsverdopplung bei höchsten Goldgraden !
      2 fette Minen mit weltrekordverdächtig hohen Goldgraden , angesichts immer mikriger ausfallenden Neufunden
      weltweit !
      Und die Grade nehmen mit zunehmender Tiefe wahnsinnig zu - gottseidank.Und durch den stark steigenden POG-Kurs steigt die Marge auch noch viel schneller , als ich annahm.
      Da muß man kein Prophet sein , nur an der Aktie festhalten , so wie es die Investmentfonds in den letzten Jahren
      zunehmend tun.
      Nachtrag : Und mir gefällt es , daß sie sich nicht verzetteln , mit Übernahmen(vllt. solch undurchsichtigen Unternehmungen wie Black Fox/Box , Fire Creek und anderen Groschengräbern ).
      Im Gegenteil : Wenns drauf ankommt , sofort die Kosten zu senken - dann brauchen sie nur die Müßiggängerminen
      Taylor , Holt ,Holloway und Cosmo dichtmachen - dann würden die AISC schätzungsweise nochmal um 100 $ fallen.

      :) Caldera

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Caldera ()

    • Hier eine Kaufempfehlung von Gurufocus.com

      Die sind der Meinung das die KL schon gut bewertet ist aber auch ein sehr gut arbeitentes Unternehen ist, das eine Spitzenbewertung verdient.

      Quelle

      gurufocus.com/news/928826/buy-…61e6fdd88d0cd7a5659ff9748

      Kaufen Sie Aktien von Kirkland Lake Gold
      Der kanadische Goldproduzent verfügt über mehrere Katalysatoren.
      15. August 2019 | Über: KL +0% GDX +0% GDX +0%


      Der Spread zwischen der zwei- und zehnjährigen Zinskurve der Treasury Note, die am Dienstag zum ersten Mal seit 2007 umgekehrt wurde, drückte die Goldpreise und die Aktien mehrerer Minenaktien nach oben, da die Inversion auf eine mögliche Rezession hindeutet.


      Gold und seine börsennotierten Produzenten sind Safe-Hafen-Anlagen, da sie einen Schutz vor Konjunkturabschwüngen bieten.


      Wir werden wahrscheinlich in den kommenden Wochen einen Anstieg des Aktienkurses der Goldminenaktien sehen.


      Um das Beste aus diesem Goldbullmarkt herauszuholen, ist es daher ratsam, die Positionen bei den Betreibern zu erhöhen, die die Branche übertreffen.


      Kanadischer Bergarbeiter Kirkland Lake Gold Ltd. (NYSE:KL) schneidet besser ab als die meisten ihrer Wettbewerber.


      Wie in den folgenden Charts veranschaulicht, lag Kirkland Lake Gold an der Spitze des VanEck Vectors Gold Miners (GDX) Exchange Traded Fund um 39%, was einem Zuwachs von 74% in diesem Jahr und von beeindruckenden 84% entspricht und bis zum 14. August ein erstaunliches Wachstum von 141% im vergangenen Jahr verzeichnete.


      Neben den steigenden Rohstoffpreisen wirkten sich zwei weitere Faktoren positiv auf die Aktie aus:


      Erstens, 31,3% Wachstum der Gesamtmittel, die für die Dividendenzahlung bereitgestellt werden, auf 12,7 Mio. USD.
      Zweitens, ein Anstieg des gesamten Nettogeldflusses für den Rückkauf von Stammaktien auf 12,8 Mio. US-Dollar.


      Der Anstieg des Mittelabflusses aus der Finanzierungstätigkeit ist auf ein starkes Wachstum des Cashflows zurückzuführen, das auf die verbesserte operative Leistung von Fosterville in Australien und Macassa in Kanada zurückzuführen ist, wo der Miner aufgrund über den Erwartungen liegender Qualitäten das angestrebte Produktionsniveau übertreffen konnte.


      Operations erzielte im ersten Quartal des Jahres bei Macassa und im zweiten Quartal bei Fosterville eine Rekordproduktion von Gold.


      Die hervorragende Leistung von Fosterville ermöglichte es Kirkland, den Gewinn pro Aktie gegenüber dem Vorjahr um 70% auf 49 Cent bei einem Umsatz von 281,3 Mio. USD zu steigern und damit die Erwartungen um 3,27 Mio. USD zu übertreffen. Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahresquartal um 31%.


      Im zweiten Quartal produzierte der Miner 214.593 Unzen Gold, was einem Anstieg von 30% gegenüber dem Vorjahr entspricht, aber unter der Rekordproduktion von 231.879 Unzen im Vorquartal lag. Die allumfassenden Unterstützungskosten verbesserten sich auf 638 $ pro Unze Metall, gegenüber 757 $ pro Unze.


      Kirkland Lake Gold ist gut positioniert, um auch in der zweiten Jahreshälfte robuste Cashflows zu erzielen, da Fosterville und Macassa die Produktion weiter steigern werden. Die Mine Holt in Ontario sollte ebenfalls zum Wachstum mit ihren erwarteten höheren Durchsätzen beitragen, die im dritten und vierten Quartal in der Mühle geliefert werden sollen.


      Daher wird das Unternehmen voraussichtlich seine vollständige konsolidierte Produktionsprognose für 2019 von 950.000 bis 1.000.000 Unzen bei einem AISC von 520 bis 560 US-Dollar pro verkaufter Unze erreichen.


      Die Bilanz von Kirkland ist solide. Zum 30. Juni verfügte sie über einen Kassenbestand von 469,4 Mio. USD und kurzfristige Wertpapiere sowie 40,8 Mio. USD an Goldvorräten. Das Sachanlagevermögen wurde mit 1,32 Milliarden US-Dollar bewertet und die Gesamtverschuldung belief sich auf nur 19,15 Millionen US-Dollar. Das Eigenkapital war 1,47 Milliarden Dollar wert.


      GuruFocus vergab ein sehr hohes Finanzkraft-Rating von 8,6 von 10.


      Die Bilanz stellt Kirkland Lake Gold ausreichende finanzielle Mittel zur Verfügung, um das Phase-I-Projekt Macassa und den Bau neuer Anlagen zur Wasseraufbereitung und unterirdischen Belüftung in Fosterville fortzusetzen.


      Aus diesen Gründen stimme ich mit den Analysten auf der Verkäuferseite überein, die den Kauf von Aktien von Kirkland Lake Gold empfehlen und einen Aktienkurs von 48 $ anstreben, um innerhalb von 52 Wochen zu erreichen.


      Das Ziel impliziert einen Anstieg von 5,7% gegenüber dem Schlusskurs von Mittwoch von 45,4 $. Die Aktie hat eine Marktkapitalisierung von 9,62 Milliarden Dollar und die 52-Wochen-Frist beträgt 17,26 bis 49,13 Dollar.


      Der 14-tägige relative Stärkeindex von 53 deutet darauf hin, dass die Aktie weder überkauft noch überverkauft ist.


      Das Kurs-Buchwert-Verhältnis beträgt 6,06 gegenüber dem Branchenmedian von 1,47 und das UnternehmenswertEbitda-Verhältnis 12,32 gegenüber dem Branchenmedian von 8,35.


      Diese Verhältnisse zeigen an, dass die Aktie nicht am billigsten ist.






      Übersetzt mit DeepL.com/Translator
    • Diese Einschätzung zu KL ist vom 22.02.2019 - # 1.426:

      Nebelparder schrieb:

      Bei den AISC sind kaum noch Verbesserungen möglich. Hier ist das Optimum bereits nahezu erreicht.

      Wo gibt es noch Steigerungspotenzial?

      Bei den Reserven! Ich gehe davon aus, dass man in den nächsten Jahren ca. 10 Moz. an Reserven vorweisen werden kann. Das wäre dann eine Steigerung um 75 %.

      Bei einem Goldpreis von 1.530 $ würde die AISC-Marge zusätzlich um 33 % steigen.

      Mit 10 Moz. würde der Reservewertfaktor dann auf 1,4 steigen.

      Um sich bei ca. 0,8 einzufinden, was ich für realistisch halte, wären bei einem Kurs von 48 C$ noch ca. 40 % Kurszuwachs möglich.

      Sollte sich der Goldpreis tatsächlich in Richtung 1.530 $ aufmachen, dann gäbe es sicherlich einige Minenaktien, die deutlich mehr als 40 % steigen würden.

      KL habe ich daher von einer sehr großer Position auf eine mittlere Position reduziert.

      Da der Goldpreis jetzt ziemlich genau bei den oben genannten 1.530 $ steht, mal ein kleiner Faktencheck:

      • Das Hoch bei KL lag bislang bei 65,45 C$ - wenn man die damals geschätzten 40 % Kurspotenzial auf den damaligen Kurs von 48 C$ hinzu rechnet, dann sind das 67,20 C$ aus damaliger Sicht für ein realistisches Kursziel bei einem zukünftigen Goldpreis von ca. 1.530 $
      • von den dreistelligen Kursen, die hier genannt wurden (möchte keinen Namen nennen wegen Mobbings), sind wir noch meilenweit entfernt
      • es gab etliche Minenaktien, die mehr als knapp 40 % gestiegen sind
      • ich habe meine NP-Tabelle u.a. für solche Spielereien angelegt, um durch Abändern einiger Parameter, ein mögliches Kurspotenzial daraus ableiten zu können. Auch hier gab es mal die Kritik, dass man damit nicht viel anfangen könne. (möchte keinen Namen nennen wegen Mobbings)
      Faktencheck also bestanden!

      Da wir hier aber neuerdings mehr Wert auf Etikette und weniger auf Basis von Fakten unterwegs sein wollen, ist dieser Beitrag natürlich keinen Pfifferling wert, ja sogar eher als verwerflich anzusehen.

      Ich gelobe Besserung und werde versuchen, künftig weniger Fakten zu bringen und zum Ausgleich mehr von abgestandenen Trading-Erfolgen zu berichten.

      Alternativ könnte man auch mit ein paar phantastischen Kurszielen bar jeder Vernunft umherwerfen.

      Ich fang am Besten gleich damit an: KL 800 C$!

      Helau! ^^

      Hui, das war aber einfach und erfordert wesentlich weniger Zeitaufwand als so eine faktenbasierte Tabelle zu erstellen, zu hegen und zu pflegen!

      ...und man läuft mit solchen Beiträgen auch nicht Gefahr einen Forenteilnehmer zu mobben.

      Alles in allem also nur Vorteile! (für mich jedenfalls)

      Und auf die paar unnötigen Fakten können wir des Friedens willens doch auch verzichten und über den Schabernack, den hier so jemand Bestimmtes treibt, einfach hinwegsehen.
      Aktueller Commercial-Index Silber = 38,25 / Aktueller Commercial-Index Gold = 7,02

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese

      Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von Nebelparder ()

    • .....und ich habe das Handtuch schon bei 32 Euro geworfen
      und mit anderen Werten viel mehr Gewinne gemacht, was bin ich doch unverschämt..... [smilie_happy]

      Natürlich habe ich keine Ahnung, sondern nur viel Glück gehabt.....

      Trotzdem bleibt KL eine Ausnahmeaktie, aber wie @Nebelparder schon schrieb,
      mit anderen Werten ist mehr zu holen, hatte ich ja damals auch schon angemerkt.
      Und gebe da Nebelparder völlig recht.
      Will jetzt keine vergleiche machen, sonst heißt es wieder ich vergleiche Autos mit Flugzeugen oder so....

      Wie ich schon oft erwähnt habe, wer das Risiko scheut, ist hier gut aufgehoben,
      so zumindest meine Meinung.
      Gruß
      Goldkaiser
    • Nebelparder schrieb:

      Ich gelobe Besserung und werde versuchen, künftig weniger Fakten zu bringen und zum Ausgleich mehr von abgestandenen Trading-Erfolgen zu berichten.
      @Nebelparder

      Da bist Du mir doch - so wie Du bisher agiert hast - wesentlich lieber [smilie_blume]

      Ich denke mal, dass Dich hier im Forum die Mitglieder genau deshalb schätzen, dass Du eben anhand von Fakten Deine Meinung nachvollziehbar darlegst.

      Zu Kirkland

      Ich hatte nach dem steilen Anstieg auch einige Anteile von Kirkland verkauft (und dafür Anteile anderer Minenbetreiber erworben), aber - dank Edel Man Taktik - auch einen nicht unerheblichen Teil als Freiläufer im Depot belassen, worüber ich im Nachhinein auch nicht traurig bin. :)
    • Hilmarreuss schrieb:

      miningmagazine.com/investment/…ining-project-at-holloway

      Der Fond investiert 2,1 Millionen in die Holloway Miene für Umweltmasnahmen.

      Hat Kirkland das nötig, dass Geld ist doch bestimmt nicht geschenkt
      Ich sehe in dem Artikel keine Anzeichen, dass dies mit zusätzlichen Kosten für Kirkland verbunden wäre.

      Es ist eigentlich auch nicht ungewöhnlich, dass Regierungen Investitionsfonds einrichten, um umweltfreundliche Techniken zu fördern.

      • Das Clean Growth Program ist ein Investitionsfonds in Höhe von 155 Mio. C$, der aufkommenden sauberen Technologien hilft, ihre Auswirkungen auf Luft, Land und Wasser weiter zu verringern, die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern und Arbeitsplätze zu schaffen.
      Kirkland profitiert also von dieser Maßnahme (von dem positiven Image ein Unternehmen zu sein, dass umweltfreundliche Techniken einsetzt mal ganz abgesehen).
      • "Kirkland Lake Gold freut sich über die Zusammenarbeit mit NRCan und den Projektpartnern bei diesem Einsatz des hydraulischen Luftkompressors. Durch die Reduzierung des Energieverbrauchs ohne negative Auswirkungen auf Kosten und Leistung passt der hydraulische Luftkompressor von Electrale perfekt zu unseren Zielen eines nachhaltigen Bergbaus, und wir sind stolz darauf, eine führende Rolle bei der kommerziellen Nutzung dieser Technologie zu übernehmen."
    • Da hier offenbar viele mitlesen habe ich eine Frage nicht zu KL. Habe mir vor langer Zeit den Namen Iwentasch Scheldon gemerkt und bin auf grosse Insiderkäufe seinerseits gestossen. Allerdings erinnere ich mich nicht mehr an den Zusammenhang. Im allgemeinen Merke ich mir nur besonders Redliche oder besonders üble Personen / Puscher. Kennt jemand diesen Mann aus älteren Minengeschichten?